von BK-Marcel | 26.06.2017 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40K: Neue Primaris Marines und Deathguard

Games Workshop haben die nächsten Neuheiten für die Primaris Marines und Deathguard vorgestellt.

Hot off the heels of Dark Imperium there’s even more Death Guard and Primaris Space Marines landing soon. The releases begin next week with two new champions of humanity, and then in July an array of Getting Started products, making it easier than ever to get involved in the 41st Millennium.

GW 40kPrimarisCap

The Primaris Captain is a stoic, indomitable commander, posed urging his army forward… It’s immediately clear that the Captain is as much a leader as he is a fighter, although a power sword and bolter imply masteries in both ranged and close quarters combat. This is a model that’s going to look right at home in the thick of your Intercessors and Hellblasters while managing to stand out on his own terms – perfect, given his role as a frontline leader both on the tabletop and in the background. There’s no Chapter specific iconography on the model, meaning whichever Space Marine Chapter you collect, you’ll be able to paint and personalise your Primaris Captain to match. The kit also has options for different heads and weapons, allowing for even greater customisation.

Zusammenfassung:

  • Keine Ordensspezifischen Symbole am Modell selber
  • Gussrahmen enthält verschiedene Köpfe und Waffen um den Captain zu individualisieren

GW 40kPrimarisLib

The Primaris Librarian blends the noble bearing of the Primaris Captain with a wealth of occult detail and baroque cybernetics indicative of a darker, more mysterious kind of warrior. He is a warrior-mystic, trained in both physical and psychic warfare, and this carries over to the positioning of the miniature itself; one hand wields a deadly force sword while the other is raised as if to smite the foe with psychic power. Like the Captain, you’re free to customise the Librarian to suit any Chapter you like (barring the Black Templars, who refuse to tarry with any such foul sorcery!). You can either build the Librarian bare-headed or with a custom helm linked to his psychic hood.

Zusammenfassung:

  • Hat genau wie der Captain keine Ordensspezifischen Details
  • Zwei Kopfvarianten, einmal die gezeigte und ein spezieller Helm der mit der Psionikerhaube verbunden ist

In July, both the Primaris Space Marines and the Death Guard are getting new units, starting with the Reivers of the Adeptus Astartes. Many of these Getting Started kits will be in the Easy to Build format, meaning they’ll be easy to assemble – they’re made of coloured plastic and you won’t even need glue. There are also two new Getting Started boxes and a Getting Started with Warhammer 40,000 book coming soon, giving you a range of options for beginning your journey in the 41st Millennium.

Zusammenfassung:

  • Im Juli kommen neue Einheiten für Primaris Marines und Death Guard
  • Viele dieser Getting Started Kits werden in Games Workshops Easy to Build Format sein, aus gefärbten Plastik und man braucht theoretisch keinen Kleber beim bauen
  • Es wird zwei neue Getting Started Boxen und ein Getting Started Buch über Warhammer 4ok geben

GW 40kPrimarisReivers

Our first Easy to Build kit of the new edition features the Reivers. These guys are the guerilla specialists of the Primaris Space Marines, and their miniatures have a threatening, predatory feel. In contrast to the stalwart Intercessors, the Reivers appear to be advancing forwards, equipped with suppressed bolt pistols and brutal-looking combat blades. Stripped down Mk X armour allows for a good look at how this newest mark of Space Marine armour functions, with the midsection of the models showing thick bundles of fibrous cabling; this is the mechanical muscle that lets the Reivers punch through concrete, sprint in full plate and leap through ruins and jungles. Finally, each Reiver wears the visage of a leering skull – these guys aren’t just about stealth, but terror. Even if you’ve already got an Imperial army, Reivers will make a great addition to your force, and there are rules in the box to let you start adding them to your games straight away.

Zusammenfassung:

  • Neue Einheit der Marines für Guerillia Kriegsführung
  • Easy to Build Kit
  • Ausgestattet mit Boltpistolen und Messern und einer leichter gepanzerten Mk X Servorüstung
  • Die Box enthält Regeln für die Reivers

40kEasyPlague

The Plague Marines Easy to Build offer features models as varied and as finely detailed as those found in the Dark Imperium box, bloated bodies all but spilling from rusting, ancient power armour. The Plague Champion is particularly grotesque and is one of the first Death Guard miniatures to go completely bare-headed, giving us a glimpse at what little remains of his humanity. The blight launcher in the kit is a great visual reference to the history of the Death Guard, and eagle-eyed hobbyists will notice the similarities to weapons from the Horus Heresy, blending design elements from the grenade launchers wielded by the Deathshroud Terminators and the rad-missile launchers equipped by Destroyers. It’s a great way to tie the Death Guard to their historical roots and an indication of the horrific weapons they bring to bear in the reaping to come. Whether you’re bolstering your forces from Dark Imperium or starting your own Vectorum, this Easy to Build kit is a great way to do it.

Zusammenfassung:

  • Neue Seuchenmarines passend zu denen aus der Dark Imperium Box
  • Easy to Build Kit

GW 40kEasyPox

Finally, you’ll be able to bolster your plague-ridden hordes with Easy to Build Poxwalkers. Like their unfortunate compatriots in Dark Imperium, these miniatures are ridden with all manner of horrific diseases and go to battle wielding the last vestiges of their personal lives as improvised weapons. Poxwalkers make for a powerful choice in any Chaos Army and, thanks to their Diseased Horde rule, we imagine you’ll have quite a few of them, so these designs are a great way to add variety and character to a unit. Whether you’re yet to take your first steps into Warhammer 40,000 and are looking for the easiest way to start a new collection or you’re already looking for ways to bolster your armies from Dark Imperium, it’s going to be an exciting few weeks of new releases.

Zusammenfassung:

  • Easy to Build Poxwalker passend zu den Poxwalkern aus der Dark Imperium Box

GW 40K Getting Started

These products will be released alongside our new ways to get started. The first of these is our Getting Started with Warhammer 40,000 handbook – this 103-page guidebook is the perfect guide for any Warhammer 40,000 beginner, giving a thorough overview of the universe of the 41st Millennium, how the game works and the different armies you can collect. It also comes with an Easy to Build Intercessor and a set of core rules, allowing you to take the first steps of your journey for around the price of a White Dwarf.

Zusammenfassung:

  • Guidebook mit Umfang von 103 Seiten
  • Gibt Überblick über Regeln, Hintergrund und Einheiten
  • Enthält einen Easy to Build Intercessor Marine und Grundregeln

GW 40kFirstStrike

First Strike, on the other hand, is a great boxed set for both new and experienced players of Warhammer 40,000. For new players, there’s everything you need in the box to start playing, including miniatures, rules, and a guidebook taking you through a series of handy scenarios to teach you to play. There’s a double-sided gaming mat in the box, and it’s printed so that it doubles as a set of cardboard Munitorum Armoured Containers – meaning you’ll have somewhere to play your first few games. The box itself contains all our new Easy to Build miniatures, but for almost half the price you’d pay if you got them all separately – it’s a great way to get your hands on all the new releases in one place! There’s also a pocket-sized Battle Primer that’ll be helpful for you whether you’re playing your first few games or you’re a seasoned veteran in need of a quick-reference guide.

Zusammenfassung:

  • Starterbox mit Miniaturen, Regeln, sowie einem Szenarioheft mit Szenarios die nach und nach Regeln vermitteln
  • Enthält zudem eine doppelseitige Spielmatte und die Box ist doppelseitig bedruckt um als Containerblock zu dienen
  • Miniaturen sind im Easy to Build Format
  • Zusätzlich ist ein Referenzbogen der Regeln enthalten

GW 40kKnowNoFear

Finally, Know No Fear is great for players looking to make a comprehensive start, containing full armies for the Death Guard and the Primaris Space Marines. As well as getting a Patrol Detachment’s worth of miniatures for each side, you’ll get rules, your guide to getting started, a gaming mat and card scenery – all for nearly half the price of Dark Imperium. Combined with the Easy to Build kits, you’ll be able to assemble a diverse and powerful force of Death Guard or Primaris Space Marines in no time.

Zusammenfassung:

  • Enthält zwei kleine Armeen für Death Guard und Primaris Marines
  • Enthält Regeln, eine Spielmatte, Pappgelände und einen getting started Guide
  • kostet Hälfte von Dark Imperium

You can expect to see the Primaris Librarian and Primaris Captain available for pre-order next weekend, while the new Getting Started products will be available shortly after that. For those of you who want to get involved with the complete Warhammer 40,000 experience, Dark Imperium contains two full armies of miniatures alongside the complete rulebook, which features detailed background and advanced rules – get yours now in store or online.

Zusammenfassung:

  • Primaris Charaktere nächstes Wochenende vorbestellbar
  • Die weiteren Produkte werden danach verfügbar sein

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Warhammer Community

 

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Árktos Spectres Primaris Marines, Arcworlde und Gelände

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20171
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

    • Oh man sowas von. Wie lange ist es bitte her, dass GW Marines veröffentlicht und ich nicht widerstehen kann?

    • Sehe ich genauso. Außerdem bin ich durch den neuen Maßstab so froh, dass nun GW gezwungen ist nach und nach alle Miniaturen auszutauschen…

      • Mich persönlich interessieren nur die drei Space Marines mit den Boltpistolen. Werde sie mir wohl über Ebay kaufen. Sie dann auf 5 Mann bringen und den 6 wieder verkaufen. Mehr brauche ich nicht davon.

      • nur als Einwurf, wir wissen doch gar nicht wie gross oder klein die Einheiten derReivers werden, 3 mag die einzige Größe sein, die möglich ist.

  • Die Reivers kommen in meinen Raven Guard Nachfolgeorden. Besser gehts doch garnicht. Ich hoffe es wird nicht so schwer die Schulterpanzer auszutauschen. Lese gerade Delivernce lost. Man wäre Corax damals nicht sabotiert worden…

    • Ich weiß was du meinst…dann wäre alles vielleicht ganz anders gekommen. 😉
      By the way, Deliverance Lost ist mMn einer der besten Romane der Heresy Reihe (von denen die ich bisher gelesen habe) ^_^ Kann übrigens auch “Kenne keine Furcht” empfehlen.

  • Diese Dreifaltigkeit der gestaffelten Grundboxen find ich ziemlich gut. Damit kriegt man halt die unterschiedlichsten Leute. Interessiere mich null für die Regeln aber die Minis sind nicht völlig uninteressant.

  • Captain und Scriptor finde ich lahm. Die neuen Starter Boxen gefallen mir gut. Die kleine Box werde ich mir wohl holen.Bin auf die Szenarios gespannt.

    Bei den Reivers gefallen mir die Schädelhelme nicht so ganz. Aber wenn ich die als Space Wolfes mit Wolfeshelmen umbaue.
    Und ich finde die sehen aus als hätten sie kurze Primaris Marine Hosen an.

    Die neuen Death Guard Jungs sind ne coole Erweiterung für die Truppe aus der Grundbox. Selbe gilt für die Poxwalker.

    • Ich gebe MarK völlig recht. Selten hab ich ein Produkt gehabt, das sich so schleppend verkauft wie die WH40K Box. Bei unserem Mitternachtsverkauf gingen gerade mal ca. 10 Boxen übern Tisch Von den 10 Regelwerken hab ich jetzt, nach einer Woche, immer noch 3 da stehen. Was glauben GW, wer sie sind?

      Ne, GW, das war ja wohl ncihts, stampft die 8te Edition mal schön schnell ein und bringt ne neue Edition. Diesmal aber vernünftig. In einem colen Preis/Leistungs-Verhältnis, mit neuen Mniaturen, einem vernünftigen Regelwerk usw.

      • Ironie oder Ernst?

        Zeit mir mal ein anderes Tabletop-System, dass in einem lokalen Shop am ersten Tag 10 Starterboxen absetzt.

      • Ich habe in der ersten Woche ca. 25 Grundboxen und 7 GRW verkauft. Und Siegen ist nicht gerade Weltstadt. Es sind extrem viele Leute wieder zurückgekehrt. Und auch Neueinsteiger wurden von WH40K angezogen. Wie jemand behaupten kann, dass das Spiel “gefloppt” sein könnte, ist mir komplett schleierhaft. Als einzenlner Artikel ist die neue Edition der Umsatzstärkste Artikel. Dagegen war der letzte Magicrelease ein sanfter Hauch im Wind…

        Also ja: Ironie

      • Aber nicht, dass du dich jetzt in die Südsee absetzt mit den schnell gemachten Talern…sobald der Sommer etwas abgeflaut ist und wieder spielbare Temperaturen in meinem Hobbyraum herrschen, brauche ich ne neue Spielmatte und hab ein Auge auf eine aus deinem Sortiment geworfen =D

        Und wenn du doch abhaust, schreib wenigstens ne Karte an den BK 😉

  • Easy to Build Format LOL Monopose.
    Mal sehen was das kostet. Dark Imperium scheint sich ja wohl nicht so zu verkaufen, wenn man 1 Wochen nach releas schon Ersatz anbietet 😀

    • Ich denke weniger, das es sich um Ersatz handeln soll. GW bedient damit nur tatsächlich ein breiteres Spektrum.

      Mich persönlich erinnern die Boxen seeeehr stark an die Starter-Boxen von Corvus Belli/Infinity 😉

      • Wirklich?

        Zeig mir ne Infinity Starter Box mit 30 Minis für unter 50 EUR vor Händlerrabatten, bzw. 14 Minis (ca. das, was Operation Icestorm hatte, oder?) für gemunkelte 25 EUR vor Händlerrabatten.

      • Ja, mein erster Gedanke war auch Icestorm/Red Veil. Zwei Armeen, Pappgelände, Spielematte und ein Regelbuch, was einem die Regeln nach und nach vermittelt. Finde ich einen guten Weg ins Spiel einzusteigen.

    • Interessant wer hier glaubt ein Hersteller würde es innerhalb von 10 Tagen von dem Design über den Formenbau bis hin zu Verpackungsdesign, Druck und Verpackung des Ganzen schaffen, nachdem er vorher nebenbei noch die Verkaufszahlen analysiert hat…

      • Noch müssen sie’s ja nur innerhalb von 10 Tagen zu Online-News und Bildern von Miniaturen geschafft haben, vielleicht existiert das Produkt ja gar nicht 😉

      • Produkte bei GW entstehen mit mindestens einem Jahr Vorlauf (bei so kleinen, angepassten Projekten wie diesen kleineren Startern, bei komplett neuen Modellen und Armeedesigns ist es natürlich deutlich mehr, die Primaris dürften vor mindestens 2 Jahren begonnen worden sein…).

        Selbst kleinere Firmen wie Mantic haben einen Release- und Produktionsplan, der ein Jahr in die Zukunft reicht…

      • Ach komm lasse’n gehn, da is ehh schon alles zu spät… Ausserdem kann der dass nicht mehr lange treiben, jetzt wo man dank Heiko M. bald überall wegen Hassrede dran kommen kann, wirds nicht lange dauern bis auch Unternehmen, den Paragraphen zu ihrem Vorteil entdecken

  • Und abermals ein sinnvoller Kommentar Seb.ich finde due Sache bis auf die Chars sehr gelungen.vor allem die 3 Reivers sind erfrischend im Design

  • Die Reivers…echt cool 😎. Die Idee mit den Boxen ist auch nicht schlecht. Mal die Preise abwarten.

    • Ich vermute die kleine Box wird 26€ (~ 4 Sprues x 12€ / 2) und die mittlere 65€ kosten. Damit hätten Sie jedes Preissegment abgedeckt. Siehe AoS.

      Mich würde nur die kleine Box interessieren und das ohne die Primaris.
      Wenn jetzt aber eh nur kleckerweise die neuen Modelle kommen, warte ich lieber bis zum richtigen DG-Release und entscheide mich dann, was ich nehme. Das momentane “Catch´em All” Gefühl verführt eher zu Schnellkäufen und ich denke, dass ist es auch, was GW will.

  • Tolle Neuigkeiten und nette Politik von GW bzgl. der kleineren und günstigeren Einsteigerboxen. Aber ist in der einen Box nicht viel weniger drinnen als in der anderen?

    • Ja, in der KnF-Box sind auf jeden Fall 8 Marines und auch einige DG-Minis (nur zehn Poxwalker, 5 Marines und nur ein Charakter) weniger als in der Dark Imperium-Box.

  • Die Reivers gefallen mir. Ich denke ich hole mir die mal..je nachdem wie die Preisdifferenz ausfällt ist sogar die “Know no fear box” in der engeren Auswahl

  • Nun, die Miniaturen an sich finde ich optisch schon gelungen. Aber mal nacheinander:

    * Der Captain ist schick geworden. Ich würde nur gerne sehen, was der noch für Waffenoptionen dabei hat – und ob ich die Schulterpanzer austauschen kann.

    * Auch der Scriptor macht eine gute Figur. Mit scheint der Mantel nur etwas zu ausladend zu sein – Zu viel Stoff, zu wenig Rüstung. Hängt wohl davon ab, was der kostet. Das entscheidet, ob ich mir den zulege.

    * Die Reivers finde ich optisch wirklich klasse. Endlich würdige Scouts (auch wenn die Squad-Markierung wohl darauf hindeutet, dass die im Fluff eher den Platz eines Sturmtrupps einnehmen). Mich stört aber dieses Easy-To-Build System. Ergo: Quasi Monopose – die Waffenarme mögen aber auf einem Pinn sitzen, so dass man sie in der Höhe verändern kann.

    * Die neuen Einsteigerboxen können eine günstigere Alternative zu Dark Imperium sein, einen Kauf würde ich aber nur überlegen, wenn die Verstärkungsbox nur etwas teurer ist als die Reivers alleine – denn die Death Guard interessiert mich gar nicht, zumal die auch Monopose sein werden.

    ——-

    Schade auch, dass offenbar noch nichts Neues zum 8. Edition Codex Space Marines erzählt wurde. Auch die neuen Fahrzeuge lassen noch auf sich warten…

  • Also sind die Reavers anstreine Sardaukar? Vor allem das Messer ist geil.

    Oh Meere von Caladan! Herzog Leto wird gerächt werden!

      • Ich habe ja nicht gesagt, dass die Sardaukar ihn rächen. Eigentlich haben meine 28mm Fremen damit jetzt endlich nen würdigen Gegner.

        Aber um das fortzuführen: Leto II übernimmt die Sardaukar und macht sie zu…äh…sowas wie den Space Marines wenn ich mich richtig erinnere.

      • Die Sadaukar sind doch nur ein willenloses Werkzeug von einem Gefängnissplaneten, das ist so als würde man die Pistole von nem Mörder kaputt schlagen und dann sagen “so jetzt ist der gerächt”

        Hol dir lieber ein paar Proxies für die falschen Schlangen im Atreidis Haus und pack die auf den Grill^^, ohne die hätte das Elend nie seinen Lauf genommen…und wir nie eine der beste scifi Sagas aller Zeiten zum Geniessen gehabt 😉

  • Die Reivers tauchen ja AFAIK auch in dem “Dark Imperium” Roman auf, welcher zeitgleich mit der 8. Edition auf den Markt kam. Dort werden sie als Stealth Truppen der Prime Space Marines beschrieben, ein wenig wie die Striking Scorpions der Eldar. Weitere Einheiten die in dem Buch auftauchen sind z. B. gepanzerte Unterstützungstruppen in schweren Gravisrüstungen, ein eigener Cybot und halt dieser Anti Grav Panzer.

    Nette Modell, die aber keinen Kaufreiz auslösen. Die Death Guard Modelle sind eine nette Ergänzung, hier warte ich aber ehrlich gesagt auf den wohl bald anstehenden, richtigen Release, der analog wie bei den Tausend Söhnen einige Überarbeitungen mit sich bringen könnte sowie auf die “echten” Primarisboxen.

    btw. die Reivers sehen irgendwie aus, als würden sie kurze Hosen tragen. Und der Sergeant sieht aus wie dieser eine Typ aus SPAWN, der von Spawn seine Schädelmaske ins Gesicht gebrannt hat. xD

    • Aggressors sind Gravis Rüstungen mit Raketenwerfern und Flammenwerfer-Fäusten. Werden auch als Modelle kommen. Gravis ist die schwer gepanzerte Rüstungsvariante, Reivers die dünnste. Basiert alles auf Mark X mit unterschiedlich vielen Panzerplatten

  • Durchweg tolle Modelle. Ich hoffe nur, dass bei den Reivers alternative Köpfe mit dabei sind. Ich finde, dass das Helmdesign doch lieber Ordenspriester vorbehalten sein sollte. Zur Not werden die Köpfe einfach ausgetauscht.

    Die kleine Box werde ich mir auf jeden Fall holen. Bisher hatte ich mich nur auf dem Gebrauchtmarkt mit ein paar Minis und dem Regelwerk eingedeckt, um mal ein bisschen in die neue Edition einzuschnuppern. Ich muss echt sagen, dass mir bisher alles durch die Bank richtig gut gefällt.

  • Schöne neue Seite, BK

    Preise in EUR müssten

    – Buch mit Modell 8
    – First Strike 25
    – Know no fear 65

    sein. Zwar alles abgespeckter als in Dark Imperium aber auch ein ordentliches Stück günstiger

    Die Modelle in First Strike sind übrigens neue Sculpts, und die drei Primaris Intercessors ergeben mit dem Bemal-Session Marine in GW Läden (evtl auch in LFGS) und dem Marine zum Buch einen 5er Trupp. Nette Idee, eher für Anfänger gedacht

    Multipose Boxen werden folgen, keine Sorge

    • Eine wichtige Frage bleibt bis zum Release oder ersten Videos noch offen und zwar wie die Regeln genau aussehen.

      Der “Warhammer 40k Battle Primer” (der ist nach dem Text wohl bei beiden enthalten) ist ja ähnlich dem Referenzbogen aus dem Dark Imperium set, also die Grundregeln aber keine erweiterten Regeln, Szenarien etc. Was dann genau in den Büchern steht belibt abzuwarten.

      Zum reinschnuppern klingt es gut. Dark Imperium bleibt für mich durch Modelle und Regelbuch wertiger als die kleinen Boxen (inbesondere Know no Fear), zumindest wenn die beigelegten Bücher nicht alle Regeln abdecken und nur auf den Hintergrund aus dem Regelbuch verzichtet wurde. Denn Know no Fear (65€) plus Regelbuch (45€) ist am Ende fast so teuer wie Dark Imperium, aber man hat 20 Modelle weniger.

      • Stimme dir zu, Elcee, und die Dark Imperium wäre selbst wenn Know no fear alle Regeln enthält weiterhin das beste Angebot wenn man alles haben möchte. Boxen teilen/Rabatte usw mal außenvorgelassen

  • Konstruktives zum Artikel:

    Mir gefällt, dass ihr neben dem Text von der Community Seite ein paar Zeilen auf Deutsch dazu schreibt. Die Aufteilung von Text zu Bild , bzw die Formatierung gefällt mir weniger. Vom überfliegen ist erstmal nicht ersichtlich welcher Text zu welchem Bild gehört, dazu sind die Bilder aus erstmal zu klein (besonders bei mehreren Miniaturen auf einem Bild – bei Full HD Monitor mit 27″).

    Ich würde vorschlagen versucht bei einem anderen, ähnlich strukturierten Artikel ein neues Format zu testen. Ein doppelt so grosses Bild [oder grösser] rechts und der Text als Block Links daneben (sollte der Text länger sein dann auch weiter unter dem Bild). So wird dem Bild der Text direkt zugeordnet und man kann auch mehr erkennen.

  • Also gibts neben der Grundbox noch ne Starterbox light und ultralight?! Naja. Bisher prickeln mich die Primaris wenig an und die Seuchies empfinde ich nach wie vor als überladen.

    Die enthaltene Spielmatte scheint ja auch aus Papier zu sein.

    Und bisher immer die gleichen Protagonisten UM/DG. Wobei die “Starter light” ja auf Varianzen hoffen lassen.

  • Der Scriptor hat ja wieder kurze Knubbel-Beine, wtf?

    Familie Reivers – ich mag ja das GRUNDdesing von Mark X, aber die Details lassen mich verzweifeln:
    – Totenkopf = Chaplain
    – Bermudashorts-Versionen von Mark X
    – Granaten auf Brustpanzern, die halb abgeschnitten sind
    – Easy to Build
    – reingedrehtes hinteres Bein = Zoolander-Style
    – und statisch sind die Posen auch noch NARF

      • Ja die Reiver sehen ziemlich albern aus, für das was sie sein wollen. Die Posen schreien nicht gerade stealth und viel Ausrüstung scheinen die Jungs auch nicht zu benötigen.

        Die Poxwalker sind dafür spiegelverkehrt zu denen aus der Grundbox und mit anderen Waffen. Nur der mit den Stachelarmen ist ganz neu.

        Und bei der Death Guard zähle ich nur in der Frontansicht 9 mal die Copy&Paste-Fliege, die ich allen Modellen aus DI weggeschnitten habe. Das AoS-Bauchmaul ist auch eher bescheiden.

  • Auf den Captain und den Scriptor freue ich mich schon ^^ die werden definitiv besorgt, das sind tolle Neuinterpretationen der “klassischen” Versionen. Finde es auch cool dass der Scriptor einen alternativen Kopf mit Helm hat.
    Die Stealth Einheiten finde ich auch klasse, erinnern mich ein bisschen an den Kollegen hier 😉 :
    http://www.justpushstart.com/wp-content/uploads/2013/03/call_of_duty_ghost_wallpaper_by_prohad-d309wvi1.png
    (Note: bin aber kein COD – Fan xD)
    Ob ich sie mir hole weiß ich aber noch nicht, das kommt drauf an ob sie vom Konzept her in den von mir erstellten Orden passen 🙂

    Die Idee mit den “gestaffelten” Starterboxen finde ich ganz nett, denn so gibt es unterschiedliche Boxgrößen/Preisklassen. Da die Modelle jedoch nach allem was ich weiß auch noch als Multi Part Plastik Kits erscheinen werden, lässt mich das eher kalt.
    Die Nummer mit dem Pappgelände ist aber ne schicke Idee (auch wenn ich weiß das GW hier das Rad ganz bestimmt nicht neu erfunden hat…), sollte vielleicht Standard werden.

    Insgesamt kann ich nur sagen, ich bin schon Mega gespannt was noch alles kommt! ^^ Hoffe persönlich dass noch eine Primaris-Version von Terminatoren kommt, und eine “klassischere” Version der Sturmmarines mit Kettenschwert.

    Okay, sorry für den langen Text ^_^ ist jetzt doch etwas länger geworden als gedacht 😛

    Mit freundlichen Grüßen
    Captain Alexander
    Der Imperator beschützt.

      • … also in Sachen Primaris Terminatoren kann ich dich beruhigen, die werden kommen und nennen sich “Agressors” und haben die neue Gravis Armour, plus Raketen und Flammenfäuste verbaut. Die und die Reivers wurden alle im neuen “DArk Imperium” Roman genannt/beschrieben, ebenso wie ein Fluggerät der Primaris, den “Overlord” :).
        Weiterhin wird auch ein Primaris Apothecari(siehe Artwork im neuen Regelbuch) und Chaplain (40k FB Seite) gerüchtet. Neben dem neuen Cybot wurde übrigens auch schon ein Primaris Panzer angekündigt, nennt sich “Repulsor” und ist eine Art Antigrav LandRaider, zumindest vom Aussehen her. Mir gefallen auch alle SAchen der Primaris und Deathguard bisher und ich bin auch sehr gespannt was da noch so kommt! 🙂 …

      • @Fomorian: Keine richtigen Termis, sondern Gravis-Jungs? Das nervt mich grade gewaltig. Dann schauen wir mal, wie sich alte Termi-Oberkörper auf Gravis-Unterbauten machen. Crap.

  • Schön, dass es weitere Einheiten gibt. Die Reavers sind mir von der Pose allerdings deutlich zu wenig “Stealth” und ein “In contrast to the stalwart Intercessors, the Reivers appear to be advancing forwards” kann ich leider auch nicht erkennen.

    Kein Problem, muss das Messer halt wieder ran.
    Am Sonntag habe ich ja auch 3-4 Stunden investiert, um den Assault Marine von seiner Ironman Pose mehr in Richtung Springen wie in den ArtWorks zu bewegen (Siehe Regelbuch S 29 Oben links).

    Also eine neue Beinpose und die Arme neu ausgerichtet. Zusätzlich trenne ich mich noch von diesen Schilden an der Waffe, bei der man noch nicht mal über Kimme und Korn Zielen könnte. Für meinen Geschmack werten die Waffen ohne Schild den Marine deutlich zu “Angriff” auf.

  • Von den ganzen Minis der 8. Edi sind diese Reivers bisher der einzige Ausfall für mich. Komische O-Beine, alberne Helme und Beinpanzerung und dann diese mickrigen Messer dazu. Zugegeben, meine Seuchis haben auch nur Messer, aber die sind auch echt giftig. Naja, und seit der 8. sind die Seuchis auch sehr schwach im Nahkampf, sind eben nur Messer.

    Ich finde, diese Boxen sind ein echt guter Coup von GW. Da man mittlerweile weiß, daß die Minis in ihren Einzelboxen viel zu teuer werden (siehe Calth, Prospero, Death Masque usw.), wartet man auf solche Spargeschichten – und hier schickt GW die einfach vorneweg. Ich dachte eigentlich, daß ich für meine DG mit der Grundbox erstmal gut versorgt bin, aber wenn dieses First Strike wirklich so günstig ist, müsste ich wohl nochmal zuschlagen – mein Kumpel nimmt mir die ollen Primaris sicherlich ab – mit Space Wolve-Bits kann man bei denen sicher noch was rausholen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen