von BK-Nils | 09.09.2017 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Mortarion und Codex Death Guard

Der zweite Dämonenprimarch betritt das Schlachtfeld der fernen Zukunft von Warhammer 40.000, Mortation ist hier und hat auch gleich den neuen Codex: Death Guard im Gepäck.

Games Workshop Warhammer 40.000 Mortarion, Daemon Primarch Of Nurgle 1 Games Workshop Warhammer 40.000 Mortarion, Daemon Primarch Of Nurgle 2  Games Workshop Warhammer 40.000 Mortarion, Daemon Primarch Of Nurgle 4Games Workshop Warhammer 40.000 Mortarion, Daemon Primarch Of Nurgle 3

Games Workshop Warhammer 40.000 Mortarion, Daemon Primarch Of Nurgle 5 Games Workshop Warhammer 40.000 Mortarion, Daemon Primarch Of Nurgle 6

Mortarion, Daemon Primarch of Nurgle – 110,00 Euro

Seit zehntausend Jahren vernichtet Mortarion, der Meister der Death Guard, seine Feinde auf dem Schlachtfeld. Eingehüllt in giftige Seuchennebel, Schwärme summender Fliegen und kichernder Dämonenmilben stößt Mortarion auf gewaltigen, ächzenden Schwingen auf das Gefecht unter sich herab. Der pulsierende Rythmus dieser verwesenden Flügel sendet Schwaden fauligen Gestanks über das Kriegsgebiet und erfüllt die Herzen der Feinde Mortarions mit lähmender Furcht. Schon die Gegenwart des Todesfürsten ist tödlich – seine Feinde fallen nach Atem ringend zu Boden, während sie einer der tausenden Seuchen erliegen, die die Luft um Mortarion verpesten.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle nötigen Teile, um Mortarion, Daemon Primarch of Nurgle, zu bauen. Dieses Modell ragt hoch auf – der Begriff „Miniatur“ wird ihm eigentlich kaum gerecht, da er über der restlichen Death Guard aufragt und selbst Bloodthirsters Genickstarre bekommen, wenn sie ihn ansehen möchten! Er ist in eine barocke Servorüstung gehüllt, die als der Harnisch von Barbarus bekannt ist – diese ist vor Rost und Verfall verkrustet und ihre klobigen Komponenten sind übersäht mit Schädeln, Stacheln und Symbolen des Nurgle. Modrige Roben, Ketten und eine verfallene Haube hängen schwärend von seiner Rüstung und verdecken die Rohre seines Beatmungsgerätes nur dürftig – ziemlich sicher versorgen sie Mortarion nicht mit einer Prise Frischluft, sondern mit bösartigen Sporen des Verfalls. Er ist mit zwei gifttriefenden Waffen ausgerüstet; eine gewaltige Sense, die den Namen Stille trägt, eine rostige, doch messerscharfe Klinge mit brutalem Kettenblatt, die mit dem Blut von Welten verschmiert ist und selbst einen Reaver Titan in die Knie zu zwingen vermag; und die Laterne, eine uralte Energiepistole. Es gibt zwei unterschiedliche Optionen, diese Waffen zu verbauen – in einer Variante hält Mortarion die Waffen an seiner Seite, während die andere Pose deutlich aggressiver ist.

Mortarion verfügt über gewaltige, faulende Schwingen – auf diesen sind Pockennarben, Löcher und Risse aufmodelliert, wodurch der Schrecken und Verfall von Nurgles Horden deutlich wird. Wo wir gerade bei Nurgles Horden sind, dieser Bausatz enthält ein paar tolle Extras – 2 Nurgling-Drohnen hängen mit Phosphexbomben in ihren Händen von den Ketten der Rüstung Mortarions und drei weitere suchen sein Base heim; einer trägt eine Chaos-Ikone, einer schwenkt ein Rauchfass und einer hat einen Behälter voller unaussprechlicher Substanzen bei sich. Das Base selbst ist mit detailreichen Felsen ausgestattet, die bereits unter der fauligen Präsenz des Daemon Primarchs korrumpiert werden.

Mortarion, Daemon Primarch of Nurgle umfasst 78 Einzelteile und wird mit einem Citadel-Rundbase (100 mm) geliefert.

Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Limited Edition (Englisch) 1 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Limited Edition (Englisch) 2

Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Limited Edition (Englisch) 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Limited Edition (Englisch) 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Limited Edition (Englisch) 5 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Limited Edition (Englisch) 6

Codex: Death Guard Limited Edition (Englisch) – 155,00 Euro

WEBSTORE-EXKLUSIV

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Available while stocks last, this limited edition Codex is presented in a rust-evoking box, and features the unabridged Codex: Death Guard with exclusive artwork, rough textured finish and black gilt edging, along with:

– 6 metal markers representing different psychic power effects, used to keep track of these powers in game – these feature a brass finish with verdigris staining;
– A 3-wheeled gaming tracker shaped as the symbol of Nurgle, tracking turn number, victory and command points;
– 7 large-format psychic power cards, featuring the Contagion discipline and the Smite power, wrapped appropriately horrible paper;
– A double-sided poster – artwork of Mortarion on one side, and an annotated force organisation of the Death guard on the other.

The Death Guard are the Traitor Legion most favoured by Nurgle. Utterly devoted to spreading the Plague God’s hideous diseases across realspace, they are living plague vectors whose bloated bodies and rusted war engines boast grotesque resilience and firepower. They are a walking pestilence, a living plague of destruction and horror. Their heavy tread heralds the end of hope, and the damnation of all who oppose them. Their touch withers all, and spreads seething corruption that swallows worlds. They are the sons of Mortarion, the chosen of Nurgle; fear them , and despair.

Codex: Death Guard contains a wealth of background and rules – the definitive book for Death Guard collectors. Within this 104-page hardback, you’ll find:

Background

– The Wages of Heresy: a detailed history of the Death Guard’s descent into absolute filth and corruption, driven into a grotesque damnation by the cold ambition of their Primarch Mortarion, and a description of their homeworld and their enormous, rotting Plague Fleets;
– The organisation of the Death Guard: a surprisingly organised and coherent Legion, for all the rot and bloat, with 7 Plague Companies at the head of a vast and diverse force;
– The Chronicle of Virulence: a timeline of the Death Guard’s ten-thousand-year war of sickness waged against the servants of the false Emperor, with an annotated map showing key war zones;
– Heraldry and colour schemes for a variety of vectoriums and warbands;
– Background and details on each character and unit available to a Death Guard army;
– A showcase of beautifully painted Citadel miniatures, depicting the colour schemes of the Death Guard expertly painted by the ‘Eavy Metal team.

Rules

Everything you need to get a Death Guard army primed for games of Warhammer 40,000 is in here:

– 33 datasheets containing rules for every Death Guard unit;
– Army abilities reflecting the Death Guard’s methods of war;
– Gifts of the Plague God: wargear both ranged and close-combat used by the Death Guard;
– Points values for all miniatures, weapons and wargear for use in Matched Play games;
– Scions of Mortarion: rules for Battle-forged armies:
– 6 unique Warlord Traits,
– 14 unique Stratagems (with a focus on the psychic might of this army),
– the Relics of Decay (6 rare artefacts unique to the Death Guard),
– the unique Contagion psychic discipline, available to all Death Guard psykers;
– 6 unique Tactical Objectives.

Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 1 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 2 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 4
Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 5 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 6 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 7 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard Collector’s Edition (Englisch) 8
Codex: Death Guard Collector’s Edition (Englisch) – 65,00 Euro
WEBSTORE-EXKLUSIV
Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Available while stocks last, this Collector’s Edition is presented as a complete and unabridged soft touch hardback with exclusive cover art, black page edging and a ribbon marker.

The Death Guard are the Traitor Legion most favoured by Nurgle. Utterly devoted to spreading the Plague God’s hideous diseases across realspace, they are living plague vectors whose bloated bodies and rusted war engines boast grotesque resilience and firepower. They are a walking pestilence, a living plague of destruction and horror. Their heavy tread heralds the end of hope, and the damnation of all who oppose them. Their touch withers all, and spreads seething corruption that swallows worlds. They are the sons of Mortarion, the chosen of Nurgle; fear them , and despair.

Codex: Death Guard contains a wealth of background and rules – the definitive book for Death Guard collectors. Within this 104-page hardback, you’ll find:

Background

– The Wages of Heresy: a detailed history of the Death Guard’s descent into absolute filth and corruption, driven into a grotesque damnation by the cold ambition of their Primarch Mortarion, and a description of their homeworld and their enormous, rotting Plague Fleets;
– The organisation of the Death Guard: a surprisingly organised and coherent Legion, for all the rot and bloat, with 7 Plague Companies at the head of a vast and diverse force;
– The Chronicle of Virulence: a timeline of the Death Guard’s ten-thousand-year war of sickness waged against the servants of the false Emperor, with an annotated map showing key war zones;
– Heraldry and colour schemes for a variety of vectoriums and warbands;
– Background and details on each character and unit available to a Death Guard army;
– A showcase of beautifully painted Citadel miniatures, depicting the colour schemes of the Death Guard expertly painted by the ‘Eavy Metal team.

Rules

Everything you need to get a Death Guard army primed for games of Warhammer 40,000 is in here:

– 33 datasheets containing rules for every Death Guard unit;
– Army abilities reflecting the Death Guard’s methods of war;
– Gifts of the Plague God: wargear both ranged and close-combat used by the Death Guard;
– Points values for all miniatures, weapons and wargear for use in Matched Play games;
– Scions of Mortarion: rules for Battle-forged armies:
– 6 unique Warlord Traits,
– 14 unique Stratagems (with a focus on the psychic might of this army),
– the Relics of Decay (6 rare artefacts unique to the Death Guard),
– the unique Contagion psychic discipline, available to all Death Guard psykers;
– 6 unique Tactical Objectives.

Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard 1
Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard 2 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Death Guard 5
Codex: Death Guard – 32,50 Euro
Die Verräterlegion der Death Guard genießt die Gunst des Nurgle. Ihre Krieger haben sich ganz und gar der Verbreitung all der widerwärtigen Krankheiten des Seuchengottes im Realraum verschrieben. Sie sind lebende Überträger, deren aufgeblähte Körper und rostige Kriegsmaschinen über geradezu groteske Widerstandsfähigkeit und Feuerkraft gebieten. Sie sind die wandelnde Pest, eine lebende Seuche der Zerstörung und des Schreckens. Ihr schwerfälliger Schritt läutet den Untergang jeglicher Hoffnung ein und verheißt Verdammnis für all jene, die es wagen, ihren Weg zu kreuzen. Unter ihrer Berührung welkt alles dahin und sie verbreiten wimmelnde Verderbnis, die ganze Welten zu verschlingen vermag. Sie sind die Erben des Mortarion, die Auserwählten des Nurgle. Fürchte sie und verzweifle.

Codex: Death Guard ist reichhaltig mit Hintergrundinformationen und Regeln angefüllt – der ultimative Leitfaden für Sammler der Death Guard. In diesem 104-seitigen Hardcover-Buch findest du:

Hintergrund

– Der Lohn der Häresie: Der Niedergang der Death Guard in die beschmutzten Tiefen der Korrumpierung durch die kaltherzigen Ambitionen Mortarions wird ebenso detailreich beschrieben wie ihre Heimatwelt und ihre gewaltigen, verwesenden Seuchenflotten;
– Organisation der Legion: Trotz all des Verfalls und der Verwesung ist die Death Guard eine überraschend gut organisierte und durchstrukturierte Legion aus sieben Seuchenkompanien an der Spitze einer riesigen und abwechslungsreichen Streitmacht;
– Chronik der Ansteckungskraft: Dieser Zeitstrahl berichtet über den zehntausendjährigen Seuchenkrieg, den die Death Guard gegen die Diener des falschen Imperators führt, und zeigt anhand einer Karte die wichtigsten Kampfgebiete; – Heraldiken und Farbschemata verschiedener Vectorien und Kriegerscharen;
– Hintergrundinformationen und Details über alle Charaktermodelle und Einheiten, die einer Armee der Death Guard zur Verfügung stehen;
– Eine Galerie wunderschön bemalter Citadel-Miniaturen, in der die Farbschemata der Death Guard hervorragend umgesetzt durch das ‘Eavy-Metal-Team präsentiert werden.

Regeln

Alles, was du benötigst, um deine Armee der Death Guard auf Gefechte bei Warhammer 40.000 vorzubreiten, findest du hier:

– 33 Datenblätter mit den Regeln jeder Einheit der Death Guard;
– Armeeweite Fähigkeiten, die die Kriegsführung der Death Guard reflektieren;
– Geschenke des Seuchengottes: Die Ausrüstung für Fern- und Nahkampf, die von der Death Guard verwendet wird;
– Punktkosten für alle Miniaturen, Waffen und Ausrüstungsgegenstände für den Einsatz im ausgewogenen Spiel;
– Erben des Mortarion: Regeln für Armeen in Schlachtordnung;
– 6 einzigartige Begabungen des Kriegsherren
– 14 einzigartige Gefechtsoptionen (mit Fokus auf die psionische Macht dieser Armee)
– Die Relikte des Verfalls (6 seltene Artefakte, die nur in den Reihen der Death Guard zu finden sind)
– die einzigartigen Psikräfte der Disziplin der Verseuchung, auf die nur Psioniker der Death Guard Zugriff haben;
– 6 einzigartige Taktische Missionsziele.

Games Workshop Warhammer 40.000 Datakarten Death Guard 1

Games Workshop Warhammer 40.000 Datakarten Death Guard 2 Games Workshop Warhammer 40.000 Datakarten Death Guard 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Datakarten Death Guard 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Datakarten Death Guard 5

Datakarten: Death Guard – 12,00 Euro

Dieses Set aus 60 Karten – jede zeigt auf der Rückseite Artwork – wurde konzipiert, um leichter den Überblick über Taktische Missionsziele, Psikräfte und Gefechtsoptionen in Warhammer-40.000-Spielen zu behalten, und ist ein unverzichtbares Werkzeug im Arsenal jedes Death-Guard-Spielers. Enthalten sind:

– Psikraftkarten mit den 6 Kräften der Psidisziplin der Verseuchung der Death Guard und der Psikraft Schmetterschlag;
– 14 Gefechtsoptionen der Death Guard, wie sie im Codex: Death Guard stehen, zusammen mit weiteren 3, die von jeder Armee eingesetzt werden können: Befehlswiederholungswurf, Gegenoffensive und Wahnsinniger Mut;
– 36 Taktische Missionsziele, inklusive der 6 spezifischen Missionsziele der Death Guard aus dem Codex: Death Guard.

Games Workshop Warhammer 40.000 Würfel Der Death Guard 1

Games Workshop Warhammer 40.000 Würfel Der Death Guard 2 Games Workshop Warhammer 40.000 Würfel Der Death Guard 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Würfel Der Death Guard 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Würfel Der Death Guard 5

Würfel der Death Guard – 15,00 Euro

Dieses Set enthält 20 hochwertige Würfel mit einer Kantenlänge von 16 mm in den Farben der Death Guard. Unter der harten Kunststoffhülle dieser Würfel verbirgt sich ein weiches Inneres, wodurch ein widerlicher Effekt des Verfalls entsteht – mehr als passend für die finsteren Machenschaften der Death Guard.

Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 2 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 4

Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 5 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 6 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 7

Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 8 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 9 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 10

Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 11 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 12 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 13 Games Workshop Warhammer 40.000 Die Plague Brethren 14

Die Plague Brethren – 32,50 Euro

WEBSTORE-EXKLUSIV

Von allen Armeen, die danach streben, die Sterne des 41. Jahrtausends zu erobern, ist die Death Guard wahrlich die verdorbenste. Von ihrer Gottheit Nurgle, dem Herren der Seuchen und Vater des Verfalls, zu Monstrositäten verwandelt, sind sie die lebende Verkörperung von Fäulnis und Entropie, wandelnde Ikonen der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung.

Diese Box enthält 3 Plague Marines aus Kunststoff, die als alternative Modelle in jeder Einheit der Plague Marines eingesetzt werden können. Außerdem liegt ein 20-seitiges Booklet bei, das ein Interview mit Miniaturendesigner Maxime Pastourel über die Entstehung der Modelle sowie eine ‘Eavy-Metal-Galerie mit Bemalanleitung enthält. Weiterhin liegen drei Karten mit Konzeptzeichnungen von John Blanche bei!

Miniaturen

Blight Stalker – Ein Experte für den Grabenkampf, dessen Gesicht hinter einer unheimlichen Gasmaske verborgen ist – er ist mit einem Bolter und einer schädelverzierten Seuchengranate ausgestattet und wird von einem Nurgling begleitet, der einen vor Seuche schwärenden Stock bei sich trägt – am besten denkt man nicht darüber nach, wo dieser Stock schon überall gewesen sein könnte …

Dipteron – Dieses Modell ist ganz im Sinne der klassischen Leitmotive der Death Guard – Mutation und Korrumpierung – gestaltet und stellt überall merkwürdige Auswüchse und Tentakel zur Schau. Bewaffnet ist Dipteron mit einem Melter und einer Seuchengranate. Auf dem Rücken trägt er einige Ersatzläufe für seinen Melter, was verdeutlicht, dass er sich dem Langen Krieg verschrieben hat.

Corpulux – Aufgebläht und verseucht jenseits aller Vorstellungskraft wird die Rüstung von Corpulux nur von einigen Kettengliedern daran gehindert, in einer fauligen Explosion aufzuplatzen. Er trägt ein Seuchenmesser und eine Seuchenbombe, die aus dem Kopf eines unglücklichen Opfers gefertigt wurde.

Zusätzliche Inhalte

Im beiliegenden 20-seitigen Booklet wirst du auf einige ungemein interessante Inhalte stoßen – ein Interview mit dem Designer Maxime Pastourel gibt Einsicht in den Hintergrund jeder der Miniaturen, in die Konzeptionierung und die Bedeutung jedes noch so kleinen Details. Eine Auswahl an Konzeptzeichungen verdeutlicht die Evolution der Modelle. Außerdem gibt es wundervoll fotografierte Beispiele des ‘Eavy-Metal-Teams, zusammen mit einigen Ratschlägen, die dir helfen, ähnliche Ergebnisse zu erzielen.

Zusätzlich sind drei Karten mit Konzeptzeichnungen aus der Feder von John Blanche enthalten, die einen Poxwalker, einen Plague Marine und Mortarion zeigen.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Bei den Preisen kann einem mal wieder schlecht werden, war aber bei dem Schlumpfzeugs auch schon so. Ich hoffe trotzdemd dass sich DG besser verkauft, ist nicht ganz meins aber zumindest mal interessant. Falls der Panzer mit Zähneknirschen noch erträglich ist (und wie ich das hier so sehe ist das ein großes wenn…) hol ich mir sogar den Panzer für einen Renegaten-Heavy Bombard-Umbau.

    Ich bin mal auf den nächsten Schwung Modelle gespannt, wenn ich richtig mitgezählt habe müsste es ja was anderes sein als Marines, Chaos Marines, Grey Knights, Imperiale Armee, Mechanicum und Eldar. Sofern es nicht eine der übrigen Marine-Fraktionen wird fände ich alles spannend. Wahrscheinlich kommt nu aber erst mal AoS-Zeugs, Necromunda, Weinachtsaktionen etc.

  • Die Würfel sind lustig designt. Keine Ahnung ob die dann noch in den üblichen Toleranzen halbwegs balanciert sind, aber ich gebe neidlos zu, das diese Würfel das Nurgle Setting super aufgreifen

    • Wenn sie einem gefallen, einfach kaufen. Mach ich wahrscheinlich.

      Wenn man Zweifel an einer optimalen Laplace-Verteilung deren Ergebnisse hat, einfach selbst Mal Würfelreihen durchführen und die Ergebnisse notieren. Werde ich wahrscheinlich dann auch machen, da ich zunächst Mal ähnliche Zweifel habe.

      Dann werde ich sehen, ob ich Vitrinen- oder Spielwürfel habe.

      Freu mich jedenfalls schon auf den ganzen Shit. Bin auf die Fahrzeuge gespannt…

      Morti baue ich mir vielleicht selbst. Noch keine Ahnung aus was, aber Flügel und Bits wären schon Mal da.

  • Ich finde die Würfel auch einfach nur genial 😀 Da überlege ich ernsthaft, ob ich die nicht kaufe.

    Bei Motarion hätte ich mir ein oder zwei alternative Köpfe gewünscht, aber sonst ist er ganz gut.
    Mal schauen wie die Terminatoren und Co. nächste Woche werden.

    Die Plague Brethren mit ihren 32,50 Euro sind preislich schon “besonders”. Aber hey hier bekomm ich 3 Minis im Gegensatz zu dem 30 Jahre Marine 😉

  • Freu mich drauf irgendwann mal einen Blick in den Death Guard Codex zu zu werfen. Hoffentlich ist die Rechtschreibung besser als beim Space Marine Codex. Irgendwie hat ihre Übersetzungsqualität nachgelassen.

    Die Würfel sehen witzig aus. Kann mir nur nicht vorstellen, dass sie wirklich ausgeglichen fallen.

  • Mortarion gefällt mir. Lediglich die Sense mit ihren Knochen und dem Sägeblatt finde ich etwas überdreht, da wäre eine große, normale Sende, die etwas abgewetzt und rissig ist cooler gewesen. Aber in der Summe nach Magnus der zweite, gelungene Dämonenprimarch. 🙂

    Muss aber trotzdem mal schauen, ob ich ihn mir hole. Die vielen Details und Schnörkel machen die Bemalung bestimmt wieder ziemlich anstrengend. o.o

  • 110? Teurer als ein Stampfa der Orks, der zudem noch größer ist. Ich frag mich wer das Geld noch hinblättern kann. :/

    • Hinblättern können es in diesem Hobby bestimmt einige.

      Denke nicht, dass 90 Zacken bei nem Händler ein großes Hindernis darstellen. Ob ich mir paar Boxen Standardtruppen oder einen wuchtbrummig daherkommenden primarchen hole, bleibt finanziell gleich.

  • Eigentlich würde schon alles gesagt. Die Würfel sind cool, Mortarion zu teuer, der Codex sicherlich interessant. Ich bin halt kein Nurgle Fan…

  • Klasse Antagonisten, die Deathguard. Finde Nurgle eigentlich total daneben, aber ich sehe schon, die Deathguard wird eine der am schnellsten spielbare Fraktion bei mir: 2x Mal die Dark Imperium Einheiten Plus die Neuheiten… werden lieblos, quick & dirty gepainted und getuscht und fertig. …und meine Lieblingsarmeen, die nur stolpernd peu a peu fertig werden (weil ich mir mit denen ja seit Jahren Mühe gebe) können sich dann an ihnen messen (und werden wohl lange von der DG auf die Fr…e kriegen – gespielt dann von meinen Söhnen, die sich gern den Paintjob von mir abnehmen lassen).
    Insofern hoffe ich mal, dass die Würfel, die ich mir auch 2x bestellt habe, tatsächlich etwas zu Ungunsten der DG Ergebnisse bringen… :p

  • Mortarion wird wie Magnus gekauft, der ist eigentlich echt gut umgesetzt.

    Generell zum Death Guard Release, wenn ich eins hasse dann sind das Bauchmäuler…kann dann direkt einen Deathshroud Terminator gegen einen Anderen tauschen da der wieder so nen verschandelten Bauch hat…Was bei Dämonen ja Sinn macht…in meiner Nurgle Armee bei den Marines gibts nur Gedärme und Tentakel aber keine Bauchmäuler…brrr…wann lernen es die Designer endlich mal =?

    Warum allerdings Monopose Marines im 3er Pack als Mailorder Only und Seuchenbrüder angeboten werden obwohl sie eher in die Standard Monopose Grundbox passen würden…bleibt mir verschlossen…die 3 Quickbuild Seuchis für 12 Euro haben eigentlich auch nix großartig Anderes wie die da jetzt…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen