von BK-Marcus | 04.02.2017 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Update! 40k: Roboute Guillaume und Cypher

Auf Warhammer TV lässt Games Workshop eine knalleblaue Katze aus dem Sack: Im März White Dwarf wird Roboute Guillaume, Primarch der Ultramarines, auf die Schlachtfelder des 41. Jahrtausends zurückkehren! Etwas später kam dann auch das offizielle Preview auf der Warhammer Community, in dem auch Cypher und Grey Knight Grand Master Voldus für Gathering Storm III angekündigt wurden!

Kurz nachdem im Internet einige typisch pixelige Bilder des März-WD auftauchten, lud Warhammer TV dieses Video hoch, in dem Duncan eindeutig als der Schuldige zu erkennen ist:

Danach blieb Nottingham ja keine andere Wahl, als eine offizielle Ankündigung. Wir vermuten, dass Duncan nun in ein Straflager auf dem Mars versetzt wird, wo er für das gesamte Adeptus Mechanicus Farben verdünnen muss. 😉

Gathering Storm III – First Look

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_1

The storm breaks!

Despite the best efforts of the Inner Circle, it looks like a copy of March’s issue of White Dwarf has escaped from the impenetrable iron-clad citadel-prison at the centre of our fortress monastery (we blame Cypher).

The secret is out: what we had up our 10,000-year-old sleeves for the final climactic instalment of the Gathering Storm trilogy was a couple of master-crafted pistols, a Grand Master of the Grey Knights and a Primarch!

We’re sure that more than a few of you have spent the last few hours squinting enthusiastically at grainy pictures on the internet. Well, squint no more; here are some glorious full-sized pictures of the Imperium’s new heroes*:

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_2

First up, Voldus: newly-promoted to the sacred office of Grand Master, Voldus has nevertheless served the Imperium for many decades. Wielding a massive Nemesis force hammer, he is the first Grey Knights character we’ve ever made in plastic, and like their line-infantry, his armour is an artificer’s masterpiece, decked out in the holy icons of the Emperor and his secretive Chapter.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_3

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_4

Speaking of secrets, they don’t come more secretive than this guy. Is he good? Is he evil? Cypher is an enigma wrapped in a riddle, wrapped in a mystery (that’s probably what his cloak is made of…). This model is a full re-imagining of Warhammer 40,000’s most notorious gunslinger and legendary Lord of the Fallen Angels. The detail on this model is incredible, from the archeotech-plasma pistol to the massive primarch-sized sword on his back – he is every inch the fallen hero of old Caliban.

(PS: recognise that pistol he’s reaching for?)

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_5

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_6

And of course, there is the Primarch himself.

Roboute Guilliman returns to the Imperium after several millennia in stasis, resurrected by arcane Imperial artifice and fell xenos sorcery (which we’re pretty sure some in the Imperium are very much not ok with). His suit of armour is a marvel to behold – the pinnacle of power-armoured technology (courtesy of Belisarius Cawl) while his blade is no less than one of the blazing swords once carried by the Emperor of Mankind himself. Crowning his armour is a celestial halo, an obvious symbol of the Emperor’s blessing, perhaps gifted by some other hero of the Imperium..

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_7

Guilliman also comes with a helmet option, which we’re big fans of, as it projects the iconic image of the Space Marine, but dialed up to mythic levels on this towering figure – as is entirely appropriate for the tactical genius Primarch of the Ultramarines.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_8

The Triumvirate of the Primarch will feature in Gathering Storm III, released in March.

Catch up on the story of the epic events that lead to the resurrection of this demi-god hero of the Imperium in Fall of Cadia and Fracture of Biel-Tan, the first of which is available now, and the other will be available to pre-order this weekend.

*Cypher’s a hero and I’ll hear nothing to the contrary.
     – Eddie, hobby pundit and loyal son of the true Caliban.

Update! Inzwischen ging noch ein zweiter Artikel mit weiteren Bildern online, den wir Euch natürlich auch nicht verheimlichen wollen. Es handelt sich dabei um nicht weniger als einen Auszug des März-White-Dwarfs, hier für Euch noch bevor viele von uns die Februar-Ausgabe in Händen halten! So darf Games Workshop unserer Meinung nach gerne auf Leaks reagieren!

March, For Macragge

So, a Primarch returns, the warriors of Titan join the battle and a lost son of Caliban returns to seek redemption (or possibly destroy everyone – the jury’s still out).

A few pictures of March‘s issue of White Dwarf have been circulating the internet today, but as with all leaks, they were taken during one of Nottingham’s many earthquakes, so the picture resolution is a bit blurry.

So we thought we’d just share the whole article with you!

Here you go folks, an exclusive from the pages of White Dwarf on the final instalment of the Gathering Storm trilogy, a whole month early. Don’t say we never give you anything.

Enjoy!

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_9

The Imperium of Mankind is in turmoil. Warp storms rage across the galaxy, tearing holes in reality through which spill legions of heretics, traitors and Daemons. The Maelstrom waxes strong, spreading tendrils of empyric energy across the Ultima Segmentum, while the Eye of Terror has grown larger than ever before, eclipsing the Cadian Gate and swallowing the planet of Cadia.

Imperial forces race to the breaches in realspace, determined to ensure that Abaddon the Despoiler’s 13th Black Crusade goes no further, but they are sorely pressed, for the Warmaster’s forces have appeared across the galaxy and have even laid siege to Macragge, home world of the Ultramarines Chapter of Space Marines. Besieged, the Ultramarines do not know why they are under attack, yet they will find out soon enough, for an unusual delegation has arrived…

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_10

Roboute Guilliman was one of the Emperor’s 20 sons and Primarch of the Ultramarines Legion during the days of the Great Crusade. A superlative statesman and leader, he was also a formidable strategist, formulating battle plans and tactics that are still in use 10,000 years later. While Guilliman continued his father’s work following the Horus Heresy, he was eventually brought low by his treacherous brother Fulgrim. Interred in a stasis field before he could die, Guilliman has remained at death’s door ever since…


‘Gathering Storm: Rise of the Primarch’, is the third book in the Gathering Storm series, concluding the story arcs that began in Fall of Cadia and Fracture of Biel-Tan. The heroes from both books – including Saint Celestine, Inquisitor Greyfax, Belisarius Cawl and the Ynnari – continue their quests, travelling through the Eldar webway to arrive in the Ultramar system. As you can probably tell from the title of the book, their arrival sparks one of the most miraculous, game-changing events in the history of Warhammer 40,000 – the resurrection of the Primarch Roboute Guilliman, who must then come to terms with what the Imperium has become in the 9,000 years he’s been in stasis. Alongside the book comes a trio of brand-new miniatures, first among them Guilliman himself – marking the first time a loyalist Primarch has been made in plastic. It’s a monumental event with massive repercussions, as you’ll soon find out.

In the darkest hour…

March sees the release of Rise of the Primarch. Like the preceding two books – Fall of Cadia and Fracture of Biel-Tan – the title is pretty blatant, and the front cover leaves nothing to the imagination – Roboute Guilliman, Primarch of the Ultramarines Chapter, is reborn! This 136-page hardback book follows the introduction of Roboute Guilliman to the grim darkness of the 41st Millennium and the monumental task he has ahead of him – that of saving the Imperium. Alongside a cracking story, you’ll find rules for using Guilliman and his advisors in your games of Warhammer 40,000, plus maps, ’Eavy Metal showcases, epic illustrations, new missions, army-building options and plenty more besides.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_11

The realm of Ultramar is the setting for the third book in the Gathering Storm series. The book contains a star map of the entire region, detailing the many worlds that Roboute Guilliman must rescue from the clutches of Chaos before he can look at saving the rest of the Imperium.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_12

The major battle scenes in the book are recreated with the Studio’s vast collection of miniatures. Here, the Ultramarines and their newly resurrected Primarch stand firm in the Fortress of Hera against the invading Black Legion.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_13

Rise of the Primarch includes five Echoes of War missions that follow the events that take place in the story and three Cataclysm of War missions that introduce new ways to play, including Stratagems – assets that you can use before or during the game to give you the edge over your opponent. These rules can be combined with those found in Fall of Cadia.

The Triumvirate of the Primarch

Roboute Guilliman, Primarch of the Ultramarines is reborn! For close to nine millennia, his body was held in stasis, caught in the heartbeat before death. Now, through the artifice of the Martian Tech-priest Belisarius Cawl and the alien sorcery of the Eldar Yvraine, he returns to the Imperium in its darkest hour.

Clad in the Armour of Fates and wielding his father’s flaming sword, Roboute Guilliman is a demigod of war, a symbol of freedom and Humanity’s best chance of saving the Emperor’s legacy. However, his noble countenance is troubled by the terrible state of the Imperium, and he must put aside his fears if he is to save Mankind. But first Guilliman must fight the war to end all wars. It could take many mortal lifetimes.

Alongside Roboute Guilliman, this plastic set also contains Grand Master Voldus of the Grey Knights – one of Guilliman’s new and most trusted advisors – and the enigmatic Cypher, who joins Guilliman on his quest to save the Imperium. Or does he…?

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_14 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_15 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_16 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_17

Roboute Guilliman comes with two heads, one wearing a helmet, the other bare and wearing a laurel wreath.

Thanks to the kit’s design, they are easily interchangeable should you wish to paint and use both.

The Ultramarines Chapter symbol is featured on the model’s shoulder pad beneath a scroll bearing the Primarch’s name.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_18 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_19 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_20

On Guilliman’s other shoulder can be seen a crux terminatus

Guilliman’s backpack contains a life-support system and a reactor to power his suit’s many systems, including the Hand of Dominion.

In his other hand he wields the flaming sword of the Emperor.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_21 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_22 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_23 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_24

The Fallen Angel Cypher is a mysterious figure, his role in the Gathering Storm an enigma.

Beneath Cypher’s many layers of tattered robes can be seen a holstered bolt pistol. Being of such an ancient design, the gun has no magazine, but an ammo feed instead.

Cypher’s backpack is a mismatch of designs, having been modified many times over the millennia.

Cypher carries a long sword across his back that is far too big for even an Astartes’ hands. It is rumoured that the sword is the fabled Lion Sword that once belonged to the Dark Angels Primarch Lion El’Jonson.

GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_25 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_26 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_27 GW_Games_Workshop_Warhammer_40k_Gathering_Storm_III_28

Grand Master Voldus is the commander of the Grey Knights 3rd Brotherhood. He carries a potent force hammer (and the symbol of his office) known as the Malleus Argyrum.

Voldus’s shoulder pad bears the Chapter symbol of the Grey Knights – an open book with a sword behind it. Behind the symbol oaths and litanies can be seen engraved into his armour.

As Warden of the Librarius, it’s not surprising that Grand Master Voldus carries numerous books and weighty tomes about his person.

They no doubt contain many terrifying facts about Chaos Daemons.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Warhammer TV auf YouTube

Link: Warhammer Community Website

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Schicke Modelle und ich kann es ehrlich gesagt nicht mehr erwarten die nächsten Bücher lesen zu können 🙂

    Ist Mortarion der nächste (Dämonen-) Primarch der in Plastik releast wird?

  • Wäre ich noch in Space Marine Fan, würde ich nun sagen geiles Zeug. 3 Space Marine Helden im neuen Glanz. Naja 2 und ein geheimer Held (oder Verräter … der Dark Angels, na ja je nachdem aus welcher Sichtweise…)

    • Xenon Spieler sagen das Space Marines schon Imba genug waren. Jetzt wo es bald möglich ist mehrer Primarchen zu bringen wird keiner mehr Xenons spieln.

      • Glaube ich nicht. Warum sollte ich keine Eldar mehr spielen wollen oder Tau oder Tyraniden? Wenn mir die Modelle und die Regeln dafür gefallen kann ich die doch weiterhin spielen. Und die werden sicher auch so schöne Sachen bekommen.

      • Der meint da glaub die harten Turnierspieler, bin froh das ich mit sowas nix zu tun hab, lieber Bier und Brezel 😀

        Was aber nicht heissen soll, dass ich Turnierspielern nicht ihren Spaß gönne.

    • Also ich dene aus der Erfahrung raus, das sich viele diese #modelle kaufen werden, jedoch dadurch, das sie wahrscheinlich jedoch zu teuer beim einsatz sind (für das was sie bringen), werden sie selten in missionen auftauchen.

      Als Beispel als die Baneblades etc. kamen, waren sie im ersten Moment extrem gei und über und ich selbst hatte 18 auf gebaute und 18 nicht zusammen gebaute.

      Bloss für die Punkte konnten andere mehrere Monströse Kreaturen aufstellen von denen jeder einzelne einen Superschweren Panzer (nicht nur durchs schocken überrascht) sondern auch durch die +2W6 Panzerdurchschlag in fetzen gerissen hat.

      Also denkt bitte erst, wie war es in der vergangenheit mit solchen Posern. Denn so kommt es wieder. Ich persönlich find sie cool. Bloss wenn ich dagenen 180 Orks (Punktemässig) da gegen schicken kann, untauglich für normale Missionen. Charaktermodell werden immer durch die reine Masse besiegt.

      Und das kann jeder Xenospieler bieten.

      Ich hab eine Bitte an Brückenkopf und ich hoffe sie gewähren sie mir.

      Sobald die Punkte bekannt sind, stellt von jeder Armee mal die billigste Einheit dagegen und die Anzahl an Modellen dieser Einheit.

      Zum Beispiel bei den Orks, die normalen Boyz.

  • Bin doch sehr auf die Geschichte des Buches gespannt. Die Minis sind auch toll, aber nix für mich. Aber wie genau der primarch erweckt wird und was Cypher plant finde ich sehr spannend.

  • Cypther ist genia, der Terminator weiss ebenfalls zu überzeugen…
    aber Papa Schlumpf sieht nicht nur wie ein Spielzeug aus, die schnörklig-flammenartigen Muster (zusammen mit dem blau-goldenen Farbschema) erinnern ziemlich an Tzeench. Etwas klassisch römischer hätte ihm gut getan.

  • Cypher ist absolut klasse, ein unglaublich tolles Modell!

    Guillaume gefällt mir in der Forge World Variante besser, der hier sieht irgendwie wie eine StarCraft-Marine-Actionfigur mit falschem Kopf aus… Der Helm macht es etwas besser, aber super finde ich ihn nicht. Der Grey Knight ist ok. Kein Highlight, aber ok.

  • Gar nicht meins, für mich ein extrem enttäuschender Release. Cypher ist ok (mehr aber auch nicht), der GK-Termi ist absolut langweilig und Girlyman ebenso. Gerüchte gingen Richtung Cybot, Previewtext geht Richtung Vercyberung und Psionik und am Modell sieht man…nichts. Außer nem Flammenschwert, das nenn ich mal uninspiriert.
    Außerdem kann ich mit DA was anfangen, aber mit Ultras und GK nicht. Beides (mittlerweile) völlig positiv überzeichnete Mary-Sue Fraktionen. Und als Primarch hätte ich ganz ehrlich jeder andere besser gefunden.

    Sollte das hier wirklich das letzte Kampangenbuch vor der 8. sein wie teilweise gemunkelt wird, dann kann ich zudem vorerst meine Hoffnungen auf ein paar Chaos-Charaktere für Umbauten begraben. Vor allem sind die Chancen dann aber hoch, dass Girlyman eine für meinen Geschmack viel zu zentrale Rolle im Fluff einnehmen könnte. GW könnte versuchen ihn zu einer Art neuen Imperator aufzubauen und mit Hinblick auf den üblichen Schlumpf-Fluff könnte das ziemlich schlimm werden…

      • Steht auch oben im Artikel: “The secret is out: what we had up our 10,000-year-old sleeves for the final climactic instalment of the Gathering Storm trilogy was a couple of master-crafted pistols, a Grand Master of the Grey Knights and a Primarch!”

        Also “the final […] instalment”, allerdings auch nur von Gathering Storm. Da hier ja nur Schlumpfmän wiederaufersteht, die Galaxis aber noch weder gerettet noch verdammt ist, kommt scheinbar noch mindestens ein Buch, wohl eher noch ne Serie, und da ist dann wohl hoffentlich auch ein Chaos-Triumvirat dabei.

        Gerüchte bezüglich einer neuen Edition im Mai würden dann den April für ein Chaos-Buch freilassen. Aber mal gucken, was kommt. Ich hab’ ja mit den drei Büchern und meinen frisch erdachten Iron Warriors jetzt erst mal gut um die Ohren! 😀

      • Da les’ ich gerade so:

        “But first Guilliman must fight the war to end all wars. It could take many mortal lifetimes.”

        Könnte man natürlich so verstehen, dass die komplette nächste Edition die End Times sind, und dass die Idee hier nicht ist, vor der Edition End Times zu machen, dann BOOM Age of the Emperor, sondern vielmehr dass die Uhr von 40k von bisher 5 Minuten vor der Apokalypse weitergestellt wird auf Apokalpse Jetzt.

        Das könnte die nächste Edition auch Flufftechnisch ganz schön geil machen… Hmmm…

      • Danke für die Info (auch wenn sie mir nicht gefällt…).

        Mir fällt nach und nach auf, wie wahnsinnig groß der Kerl ist. Ich bin nicht so interessiert an Primarchen und hab das bei FW nicht verfolgt, waren die wirklich SO groß? Deutlich größer als normale Marines klar, aber sind die bei FW auch so riesig?

        Evtl soll ja so doch ein Cyborg-Körper dargestellt werden. Fände ich aber reichlich misslungen, zumal der normal aussehende Kopf auch so riesig ist.

      • Viel Spaß mit den IWs, ich habe gerade mal wieder meine entstaubt und erweitere um ein paar Bunker. Sehr stylisch und lääst sich nach dem neuen Buch gerade gut spielen. 🙂

        Auch das ist allerdings eine meiner Sorgen: Hoffentlich kann man so noch eine ganze Zeit nach aktuellen Regeln spielen, nur nach dem Codex war das vorher nämlich ziemlich doof.

    • Papa Schlumpf hat Steroide gefuttert damit der Bausatz saftig im Preis ist.
      Was erwartest du?
      Das ist GW die Richtung für die nächsten Jahre war doch schon mit AOS klar o?

    • Hat GW selbst nicht gesagt es wird kein AOS für 40K geben. Im Video hieß es Änderungen werde es geben, allerdings nicht so gravierend wie im Fantasy Bereich.

      • “Nicht so gravierend wie im Fantasy Bereich” heißt sie sprengen nicht das ganze Universum, aber sonst kann sich alles ändern. Mehr als genug Raum das Setting so umzumodeln, dass das Ergebnis im Prinzip das gleiche wie whfb -> AoS ist.

        Seit AoS war die RIchtung in meinen Augen zumindest naheliegend. Ich hatte aber gehofft, das GW nach dem Aufschrei bei AoS etwas vorsichtiger wären und sich noch mehr zurückhalten als jetzt.

        Zumal ich Ihre aktuellen Autoren (für die Kern-Releases) auch einfach nicht gut finde. Das hat mich seinerzeit bei End Times schon so geärgert und Fall of Cadia wirkt ähnlich.

      • Mittlerweile sind ja nicht mehr solche Stümper in einem Elfenbeinturm am Ruder, weswegen ich nicht glaube (bzw hoffe), dass sie auch dieses System zerschießen.

      • @Arkon: Aber außer deiner blühenden Phantasie hast du ja auch keine Anhaltspunkte. Dagegen steht die Behauptung derjenigen, die dafür verantwortlich sind 😉
        Also ich habe da erstmal keine Bedenken und freue mich, dass sich im Fluff mal was bewegt und neue Geschichten erzählt werden.

      • “Freuen dass sich was bewegt” – jaja, so naiv war ich auch mal. Hielt bis End Times Buch III…

        Aber ganz ehrlich, ich hoffe WIRKLICH das du recht hast und ich unrecht habe.

  • Cypher ist genial. Der Grey Knight geht so, etwas langweilig für mich.
    Roboute Guilliman ist cool. Sein Kopf ist etwas klein für meinen Geschmack. Die Pose ist aus nem schlechten Winkel fotografiert. Diese brennenden Dinger auf seinem Base gefallen mir gar nicht. Die Bemalung vom Kopf ist nicht gut. Und der Helm sollte anders sein. Aber ich würde ihn kaufen.

  • Ich schreibe gerade ein Update zum Artikel, guckt also in ner halben Stunde nochmal. Oder morgen früh. 😉

  • Müssen jetzt alle Primarchen in Dämonenprimarchengröße daherkommen oder ist da was im neuen Plot?
    Johnsons Schwert wird so für Cypher ja zu einer noch größeren Bürde… Mit seiner ganzen Zwiegespaltenheit, seinem Stand in der Tradition des Verrates von Luthor und seiner Aura des Zwistes fand ich Cypher schon immer spannend. Sogar vermute ich, dass man hinter den Kulissen Malal im Kopf hatte bzw. den 40K Kaleb Daark kreieren wollte.

  • Roboute sieht aus wie ne schlecht geschminkte Oma. Ich hoffe das liegt nur an der Bemalung das er aussieht wie ne Tunte.

  • Die Miniaturen finde ich alle extrem gelungen und mit der Größe des Primarchen passt das denke ich auch.
    Laut GW ist ein Space Marine ohne Rüstung 2,10 m groß.
    Sagen wir also mit Rüstung ca. 2,20 m.
    Wenn man die Basehöhe des Primarchen abzieht und anhand der Bilder versucht die Größe eines Marines mit ähnlicher Beinstellung auf ihn zu extrapolieren, dann ist er etwas mehr als 1 1/2 mal so groß wie ein Marine.
    Das wären dann so 3,30 m. Das geht noch denke ich im Vergleich zu guten 5 – 6 Metern eines Dämonenprimarchen der ja durch die Kräfte des Chaos eine stärkende Verwandlung durchgemacht hat.
    Auch vom “Muskelvolumen” passt es.
    Ein Space Marine ist etwa doppelt so breit wie ein normaler Mensch und die Primarchen etwa doppelt so voluminös wie ein Space Marine.
    Hab dazu in einigen Foren gegoogelt und recherchiert.
    Bei dem Primarchen kommt noch hinzu das seine Rüstung wesentlich dicker ist als bei den normalen Marines.
    Was man auch durchgehend in allen Foren findet ist teilweise schon ein regelrechter Shitstorm gegen das Primarchen Modell und die Ultramarines als Orden.
    Ich hätte nicht gedacht das die Abneigung gegen die Ultramarines bei einigen so dermaßen groß ist.
    Die Frage ist ob das dennoch eine Minderheit im Hobby ist, oder ob die Ultramarines allgemein so unbeliebt sind.
    Als ich selbst vor fast 10 Jahren noch Turniere gespielt habe (mit Ultramarines weil ich die einfach toll fand und immer noch finde) wollte man mir immer erklären das die keiner mag weil das die 40K Saubermänner wären und man immer nur die auf den Packungen oder in Starterboxen findet.
    Ich bin da nie drauf eingegangen und habe stattdessen lieber die 40K Bücher gelesen.
    Da sind mir die Ultras nie negativ aufgefallen.
    Mittlerweile bemale und sammle ich nur noch und da ich einen eigenen Orden (The Angels of Purifying Fire) zusammen mit meiner Frau habe, hab ich mich mit dem Hintergrund der Ultramarines nicht mehr weiter beschäftigt und habe mit mittlerweile zwei Kindern auch nicht mehr die Zeit viel zu lesen.
    Die Horus Heresy Reihe habe ich auch noch nicht ganz gelesen, aber bei Wikipedia mal gegoogelt ob Roboute irgend was schlimmes angestellt hat das man ihn als Girly Man oder Gay Lord bezeichnen muss.
    Was ich an sich schon unterste Schublade finde, da hiermit mal wieder eine nicht Hetero sexuelle Ausrichtung als etwas negatives und somit beleidigendes gewertet wird.
    Mich würde einfach (um es kurz zu machen) interessieren was dieser Shitstorm gegen die Ultras soll.

    • Also ich bin auch kein Freund der Ultramarines. Das hat aber Fluff Gründe. Diese externe festhalten am Codex fand ich noch nie gut und als ich die Bücher von Uriel gelesen habe, wurde es noch schlimmer. Einen Captain auf einen One-Way Trip zu schicken, weil er etwas unkonventionelle handelt ist nicht nur unvernünftig sondern in meinen Augen eher das Verhalten von Fanatikern.
      Und ich befürchte ein klein wenig, dass der Power Schlumpf das auch nicht so toll findet. In den Heresy Büchern liest man ja eher, dass er Fan von unkonventionellen Verhalten ist (siehe Calth).

      Soweit meine Meinung. Deswegen spiele ich Raven Guard ;P

    • In Foren wird so viel Quatsch geschrieben. Erstmal ein Marine ist um die 2,30 und die Primarchen sind ein bis zwei Köpfe größer.

      “Was ich an sich schon unterste Schublade finde, da hiermit mal wieder eine nicht Hetero sexuelle Ausrichtung als etwas negatives und somit beleidigendes gewertet wird.”

      Das ist falsch. Die Beleidigung zieht daraus ihren Angriffswert jemanden ein Männlichkeitsdefizit zu unterstellen, nicht dass er schwul ist. Es gibt zwar häufig Überschneidungen bei Nutzern solcher Beleidigungen und Homophoben, aber nicht zwansgsläufig. Sie ist also eher als sexistisch zu werten.

      Kurz:
      Der Schwule ist Schwul. -> Ok
      Der Heterosexuelle wird als schwul bezeichnet. -> Er ist kein richtiger Mann / ‘ne Pussy.

      Man kann jetzt über verkrustete Rollenbilder und Anerkennung von Metrosexualität streiten, aber die Beleidigung war nach gesamtgesellschaftlicher Wahrnehmung bewertet wohl noch im Rahmen.

      “Mich würde einfach (um es kurz zu machen) interessieren was dieser Shitstorm gegen die Ultras soll.”

      Sie empfinden ihn einfach nicht als unpassend für ihre Vorstellung von RG und die bisherige Darstellung der Ultras im allgemeinen. -> Eine weitere Fluffvergewaltigung. Daher die Wut. Ein kleines AoS so zu sagen. 🙂

      • @ Jerekin
        Die 2,10 bezogen sich auf eine offizielle Anfrage bei GW die jemand aus einem Forum bei GW gemacht hat wegen eines Gewinnspiels das GW mal gemacht hatte.
        Die Antwort von GW war 2,10 m ohne Rüstung.
        Zu dem Thema Schwul. Ich verstehe was du meinst, sehe es aber immer noch als diskriminierend an.
        Aber wie gesagt bin ich da vielleicht auch zu “humorlos”.
        Das hatte ich bei einer vorherigen Antwort schon geschrieben.
        Durch das nachträgliche Einfügen von Antworten wird hier nur alles durch einander geworfen.

  • Ps: Zum Hintergrund.
    Ich vermute das Cypher und Guillaume nach Terra wollen um den Imperator zu töten.
    Damit könnte sein unsterblicher Geist der einst von den Schamanen durch ihr Opfer im Warp erschaffen wurde, eventuell in einem neuen Körper wieder geboren werden.

    • Cypher ist nie zum Chaos gefallen. Auch wurde schon vor Jahren bei einen BLackLibary tag bekannt das Sie so etwas planen das Cypher zur Rettung Terras kommt und eigentlich die ganze Zeit ein guter war. Die Fallen haben ja nur gegen die DA gekämpft weil sie dachten Lion El sei zum Chaos übergetretten

      Wahrscheinlich töten sie Abbadon und der Imperator und die Primarchen werden wieder erweckt der Warptunnel explodiert und das Universum zerfält o so ähnlich. Und dann geht es drum irgend eine noch grössere Gefahr zu stopen.
      Danach geht das über in die nächste AOS aaahhmm ich meine 40k Edition.

      Gibt ja leute die sagen AOS hat Rundbases damit man die 2 Spiele zusammenlegen kann. Noch mehr Marine spieler.

  • @ Sebastian
    Das Bild gibt es hier auch.
    Aber danke für den Tipp.
    Ein Landraider ist 13 Fuß hoch.
    Also sprich 3,96 m. Wenn man jetzt die etwas verzerrte Perspektive mit einbezieht wodurch der weiter hinten stehende Land Rainer kleiner wirkt und die Basehöhe des Primarchen abzieht, dann passt es doch mit den von mir geschätzten 3,30 m.

  • Oh Mann! GW kostet mich im Moment eine Menge Geld. Die machen einfach verdammt viel richtig in letzter Zeit. So reagiert man auf einen Leak. “What´s the Internet??” Genial.

    Cypher gefällt mir richtig gut. Der Grey Knight ist in Ordnung. Und Guillaume gefällt mir auch. Mit Helm gefällt er mir besser. Die Fackeln am Base kann man weglassen und die Beinpose würde ich auch etwas umbauen. Auch dass er größer ist passt. Die Primarchen sind alle größer und wenn ich die Forgeworld Primarchen anschaue sind die in einem ähnlichen Maßstab. Das passt schon. Der Land Raider ist als Vergleich untauglich, da alle 40k Fahrzeuge etwas zu klein sind. Ein Land Raider in realistischer Größe wäre aber zu groß und zu teuer für den Spieltisch.

    Dieses ganze Gereda davon, dass 40k zu Age of the Emperor wird kann ich langsam nicht mehr hören. GW wird diesen Goldesel nicht schlachten indem sie die nächste 40k Edition so radikal umbauen, wie damals von Fantasy zu AoS. 40k braucht eine neue Edition, die gestrafft und vereinfacht wird. Das Spiel ist im Moment durch Sonderrregeln udn die nicht immer klar formulierten Regeln einfach viel zu aufgebläht.
    Und ich habs schon oft geschrieben, dass einige Sachen aus AoS nicht verkehrt wären. Feste Treffer- und Verwundungswürfe, Rend statt DS, das verschlechtern von Modellen durch Lebenspunktverluste zum Beispiel.

    Bin mal gespannt, ob nach Gathering Storm noch eine Kampagne kommt bevor die nächste Edition kommt. Angeblich soll noch eine Box mit Abaddon, Asdrubael Vect und Mortarion kommen. Es bleibt spannend. Aber da dieser Leak so früh kam, dürfen wir wohl jetzt fast zwei Monate warten bis wieder was zur Zeit nach Gathering Storm kommt.

    • Sie werden den Goldesel ausbauen…

      Wenn er wirklich so groß wie die FW Primarchen ist, bin ich ja beruhigt und die Größe des LR ist ein Argument nur leider sind die Modelle so groß wie sie sind.^^

      MMN sind sie mit der Vereinfachung von AoS über das Ziel hinaus geschossen, aber du hast Recht mit den Regeln. Ich wünschte sie würden ein Regelsystem schaffen, dass einfach ist aber das Feeling trotzdem perfekt transportiert, aber das traue ich ihnen nicht zu. Sie behalten das System und unterziehen ihm eine Radikaldiät und das wars.

      • Ja AoS ist teilweise zu simpel. Fällt gerade bei den Geländeregeln auf. Aber im Grunde gefällt unserer Spielgruppe AoS richtig gut. Eben gerade weil es schnell zu spielen ist. Wir haben einfach nicht mehr die Zeit, um Spiele mit vielen kompliziert geschriebenen Regeln zu spielen.
        Und AoS hat eine erstaunliche taktische Tiefe durch die Einheitensonderregeln und vor Allem durch die abwechselnde Aktivierung im Nahkampf. Das ist teilweise ganz schön knifflig.

        Ich denke aber auch, dass 40k im Kern bleiben wird wie es ist und nur die Regeln wieder gestrafft werden und hoffentlich die von mir genannten Dinge aus AoS übernommen werden.

  • Schicke Minis bis auf Pedant Rob, der is nicht mein Fall, da hat mir die FW-Mini um längen besser gefallen und die war schon nicht so mein Ding. Naja Schlümpfe halt, man liebt sie oder dritt auf sie drauf 😀

  • Recht früh lässt GW (wohl eher zwangsweise auf Grund eines sehr frühen WD Leaks) die Katze aus dem Sack: Gathering Storm III dreht sich ausschließlich um die Dosen. Ich hoffe, man hat hier genug Triumviratsboxen produziert, denn man kann vermuten, dass die binnen weniger Minuten ausverkauft sein werden.

    Aber mal zu den Minis:

    Der Gulli-Mann hat eine merkwürdige Beinpose – viel zu breitbeinig. Die Größe und die Details sind aber voll in Ordnung – die Primarchen waren ja wohl wahre Riesen im Vergleich zu den anderen Marines. Ich bin mal gespannt, wie gallig der Robert reagiert, wenn er erfährt, was in den letzten 10000 Jahren aus Papis Imperium geworden ist…

    Cypher ist imo klar die beste Mini aus dieser Männerfreundschaft. Tolles Update der Figur – und hier bin ich sogar noch mehr auf die Story gespannt.

    Der neue GK Meister… Nun ja, den könnte man heute schon fast so aus dem Grey Knight Termninator-Gussrahmen kitbashen. Gut, aber auch nichts besonderes.

    Das Buch wird gekauft, die Box wohl auch, wenn ich die noch bekommen kann.

  • GW haut in letzter Zeit richtig tolle Sachen raus.
    Cyper und Guillaume sind ein echter Augenschmaus, die sind sowas von gekauft.

  • @ Black
    Danke für die Erklärung. Ich erinnere mich das diese extreme Codextreue häufiger ein Thema war.
    Das haben sie ja sogar in das Spiel Marine Videospiel auf der PS 3 und XBOX 360 übernommen gehabt.
    Das Modell des Primarchen gefällt mir ausgesprochen gut.
    Nur seine Base würde ich umbauen.
    Dadurch das zwischen den Steinen nichts ist, sieht es bissel so aus als ob er auf ihnen balanciert.
    Wenn man das ändert, so daß er auf einem kompletten Stück Fels steht, dann würde das denke ich extrem gut aussehen.

    • Ob die Ultras eher beliebt oder unbeliebt sind kann ich dir nicht sagen. Ich kenne einige dies sie nicht mögen, andererseits scheint GW ja immer noch zu meinen das sie sich als Posterboys für DIE Cashcow schlecht hin eignen.

      Die Ultras machen im Fluff NIE irgendwas falsch – und das ist ja gerade einer der Hauptpunkte, der viele stört. Die meisten Charaktere und Fraktionen in 40k sind entweder ambivalent was gut/böse angeht oder einfach erzböse. Die Ultras sind immer perfekt, zudem werden sie im Vergleich als unglaublich wichtig dargestellt und schaffen (auch alleine) regelmäßig Dinge, die z.B. andere Marines nicht hinkriegen (die viele an sich schon over the top finden). Das wird sogar noch herausgestellt. Deshalb sind sie für viele Mary-Sues. Hinzu kommt krasse Farbschema und der ironische Name, beides aus einer Zeit in der man den Fluff nicht so ernst nahm. Das passt aber für viele nicht ins grimdarke Setting. Deine “The Angels of Purifying Fire” sind genauso over the top wie “Iron Warriors” die ich spiele, aber sie haben ansonsten keine humoristische Komponente als ggf. halt das überzeichnete. Es gibt noch mehr (Ordensmeister schlägt Avatar KO, Thunderhawks jagen Eldarflieger, alle Marines wollen wie Ultras sein etc.) aber ich hoffe die Richtung ist klar.

      Ich hatte mal vor Jahren einen begeisterten Ultra Spieler auf einem Turnier als Gegner. Er war mit Verlaub wirklich kein guter Spieler und ist auch mit Abstand letzter geworden, aber die Armee war liebevoll zusammengestellt und bemalt und wir hatten (trotz viel Gegrummel über betreffenden Spiele drum rum) ein sehr schönes und sogar fluffiges Spiel. In so einer Situation, also wenn jemand mit seiner Armee auftaucht und Spaß haben will sag ich dann auch nicht mehr als “sind nicht so meins, aber jedem das seine – schön dass sie dir gefallen, nette Bemalung etc.” Aber ansonsten halte ich mich auch nicht künstlich zurück, ich finde sie nun mal albern und Ultramarines und Guilliman hören sich auch so an, da liegt die Verballhornung halt nahe. Rowboat Girlyman ist übriges wie Smurfs etc. ein Klassiker im Netz, hier jetzt mit der Political Correctness Keule zu kommen finde ich nun wieder reichlich daneben.

      • Danke für die ausführliche Antwort.
        Das mit den Spitznamen wie Gully oder Girly man ist ja auch alles noch in einem gewissen Rahmen.
        Aber ich finde es nun einmal grundsätzlich schwierig wenn homosexualität als Schimpfwort benutzt wird.
        Egal bei welchem Thema.
        Mag sein das ich da zu humorlos bin.
        Das will ich gar nicht abstreiten.
        Aber da kann ich nun einmal nicht aus meiner Haut.
        Passt ja dann sogar das ich damals Ultras gespielt hab.
        (Achtung Eigenironie, nicht gedacht um jemand zu beleidigen)

  • Hammer Modelle keine Frage aber warum hängt Roboutes Mundart direkt über der Fackel?
    Savety first
    Aber ich denke alle Gathering Storm Boxen sind gekauft

  • Bin jetzt bei weitem kein Fan der Ultramarines, aber alleine für Cypher werde ich mir die Box holen… 🙂 und der Grey Knight ist halt sehr generisch, was ich jetzt aber auch nicht komplett verkehrt finde.

  • Papa is back, bitches.

    Coole Aktion vom GW-PR-Team, auch wenn sie wohl zu diesem Zug gezwungen wurden. Ich hoffe GS-2 geht dadurch nicht unter.
    MMn kommt diese 3er Box, genau wie die der Eldar, nicht an die 1. ran. Cypher ist gezwungen cool, mir zu statisch. Auch der flatternde Umhang macht das auch nicht wett.
    Voldus sieht Standard aus.
    Big G sieht schon komisch aus. Unter rum wie ein Contemptor, oben rum gibt es die Schulterpanzer des Todes. Die Pose ist auch mMn schlecht gewählt. Das der Helm nicht mal nen Busch hat, finde ich schade. Mir fehlt hier das Römer-Thema, das die UM begleitet. Das Schwert vom Imperator sieht schick aus, die E-Faust weniger. Hier muss ich das Modell live und evtl. ein paar Umbauten (Beine!) sehen, bevor ich es kaufe.
    Ansonsten zeigt der Unterschied zwischen 30k und 40k Roboute schön, wie es um das Imperium bestellt ist. Keine Zeit mehr für Würde und reflektieren, sondern her mit dem Flammenschwert.

    Das GS-3 Buch werde ich mir auf jeden Fall holen, wird auf jeden Fall interessant.

    Wie sieht der weitere GW-Fahrplan aus? 8te Edition im Mai und dann die nächste Trilogie? Ich denke es wird insgesamt 5 Trilogien mit zugehörigen Charaktersets geben. GW versucht ja den Spielern Charakter-Großmodelle schmackhaft zu machen (Magnus), anscheinend werfen die den größten Profit ab. Und ein paar Primarchen, Ghazkull, DP-Abaddon und andere Monstrositäten müssen ja noch verkauft werden.
    Ich warte erstmal bis zur neuen Edition, bevor ich modellmäßig zuschlage.

  • Am Ende des Videos steht doch
    AND TERRA IF WE GET THERE
    Für Space Marines ist doch der Besuch von Terra zum Schutz des Imperators verboten.
    Oder?
    Ich vermute echt das die drei Jungs den Imperator irgendwie wieder erwecken wollen und auch wenn der Regeltext der hier wegen dem Imperator gepostet wurde von FW stammt, so kann ich mir nicht vorstellen das GW da nicht ihrerseits mit einem Imperator Modell nachziehen werden.
    Egal ob aus 30K oder 40K.
    Das 40K wie Fantasy eingestampft wird, kann nicht mir absolut nicht vorstellen.
    Massive Veränderungen hingegen schon.

    • Ein Modell in 30k von FW wird es geben. In den Regeln zu den Custodes im neusten FW Regelbuch steht was von einem Bonus wenn der Emperor of Mankind auf dem Schlachtfeld ist.

    • Wenn GW. “Ende von 40k” oder “Ende des Imperiums o Imperators” schreibt, haben sie Gratis Werbung + Aufsehen erregt.

  • Warum heisst der Roboute im Deutschen eigentlich anders als im Englischen? Ich versteh da den Sinn nicht, zumal der Name ja nicht eingedeutscht wurde. Guilliman – Guillaume

    • Ich nehme mal an, der Name wurde während des Ausdenkens eingeenglischt, weil die Engländer so ihre Probleme mit der französischen Aussprache haben. Im Deutschen hat man hingegen die Ursprungsform genommen, weil wir wohl als francophoner eingeschätzt werden und alles andere eine zweitklassige Alternative wäre. Jüliman, Jülohm oder Wilhelm? Nee, da lobe ich mir doch das Guillaume.

      • Ich bin mit Roboute Guillaume groß geworden. Dieses Roboute Gulliman hat mir nie gefallen. Französicher Vorname und englischer Nachname passt einfach nicht. Deshalb bleibe ich da ganz beim französichen.

      • Ich glaube, das hat nichts mit einem Schreibfehler zu tun, mehr damit, dass sich Gullymann auf Deutsch noch seltsamer anhört.

    • Angeblich soll das ein Schreibfehler bei der Übersetzung gewesen sein, als er erstmals in einer deutschen Übersetzung erwähnt wurde. Inzwischen hat er aber in allen Sprachen wieder den gleichen Namen.

  • Also ich habe nix an Roboute zu kritteln. Zwar gefällt mir die FW Version auch etwas besser, aber ein Primarch ist in erster Linie ein größerer und mächtigerer Space Marine in einer aufgehübschten Rüstung. Genau das bekommt man hier. Meiner ist es nicht, weil ich es mit dem loyalen Zeug nix anfangen kann.

    Cypher finde ich ganz okay, teile aber nicht die Euphorie von einigen hier.

    Der GK- Grossmeister ist mMn leider sehr langweilig geworden. Nicht dass ich GK irgendwie toll finde, aber vom Chef der GK hätte ich doch etwas mehr erwartet. Und schon gar keine taktischen Steinchen, wo man Fuß und Stab raufstellen kann 😉

  • Über 20 Jahre spiele ich Schlümpfe, schade das es nicht nur im Fluff hater gibt, sondern auch im “echten Leben.” Die Jungs haben niemanden etwas getan, haben das Imperium nach der Heresy gerettet und sind halt blau. Im Fluff gibt es auch imperiale hater, die damit ein Problem haben das die Jungs ein Reich errichtet haben in dem es vielen Menschen besser geht als im restlichen Imperium.
    Im 40k Universum von Fanatikern zu sprechen is übrigens total easy- ob Chaos, Tau, Orks, alle Space Marines Orden oder auch der einfache Soldat-alles Fanatiker in der ein oder anderen Art.
    Und um abzuschließen, ich habe über 20 Jahre auf den Kerl gewartet, für mich macht GW hier mit Ausnahme der Beinpose (Spagat auf Steinen) alles richtig. Für mich DER Pflichtkauf 🙂

    • Wenn ich von Schlümpfen spreche, meine ich das als liebevollen Scherz, mehr nicht.

      Wer seine Marines pink anmalt, den darf man ohnehin nicht ernst nehmen! 😉

      • Für mich als Ultramarines Spieler sind es auch die Schlümpfe, damit hab ich kein Problem 😉

        Du wirst lachen, ich hab schon pinke Marines gesehen, und ja, der Spieler meinte das echt ernst!

      • Die Ultramarines haben halt ein bisschen das Leid, das sie als „Posterboys“ sehr überpräsent waren, durch die Cover des Codex: Space Marines, der zwei Starterboxen, etc…

        Meine Wahl sind sie jetzt zwar auch nicht, aber ich hege keine große Verabscheuung oder ähnliches für sie.

      • Ich meinte damit mich selbst, denn ich male eben (einen Teil) meine(r) Chaoten pink an! 🙂

        Emperor’s Children for the Win!

    • Ich mag die Schlümpfe. Laufen bei mir auf Platz drei der beliebtesten Space Marine Orden. Aber Salamanders liegen mir doch mehr am Herzen (wer sonst nimmt sich die Zeit mitten in einem Kriegsgebiet ein Waisenhaus zu evakuieren?) und die Blutengelchen find ich auch cooler (“wir opfern uns bevor andere dies müssen”).

  • 2x nice. Und 1x lächerlich: der Primarch ist ja größer als ein Dreadnought, und zusätzlich ist die Figur imho sehr ungelungen.

  • Denke mittlerweile auch das der doch um einiges zu groß ist. Hab bei meinem Ordenslord Hintergrundmäßig ein bißchen mit der Größe gespielt weil ich ein paar Sachen zu ihm offen lassen wollte.
    Eventuell verschollenen Primarch etc.
    Aber der ist mit 3,02 m wenn ich die Modelle direkt vergleiche fast schon ein Zwerg.

  • Naja ein ausgewachsener Mann von 180-190 geht einem Marine bis zur Brust, ein Marine geht einem Primarchen bis zur Brust (laut fluff und abgesehen von Alpharius/Omegon die waren nur so groß wie Marines) daher passt das doch ganz gut finde ich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen