von BK-Nils | 04.03.2017 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Der Aufstieg des Primarchen

Diese Woche erscheint der abschließende Band der Gathering Storm Trilogie, mit einem neuen Buch und einer weiteren Triumvirate Box, die den ersten loyalen Primarchen für Warhammer 40.000 enthält.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 1

Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 3

Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 8 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 9 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 11

Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 4 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 6 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 7

Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 10 Games Workshop_Warhammer 40.000 Triumvirate of the Primarch 12

Triumvirate of the Primarch – 70,00 Euro

Roboute Guilliman, Grand Master Voldus und der Fallen Angel Cypher sind durch das Schicksal verbunden. Sie beschreiten einen Pfad der Fügung, doch ob er in die Verdammnis oder die Erlösung mündet, vermag niemand zu sagen. Auf dem Schlachtfeld ist dieses Kriegertriumvirat eine unaufhaltsame, inspirierende Kraft, die die Moral jener anhebt, die sie anführen, während sie feindliche Linien mit ihrer überwältigenden Stärke zerstreuen. Cyphers Pistolen donnern, Voldus’ Psikräfte schlagen zu und Guilliman schreitet wie ein wiedergeborener Gott über das Schlachtfeld, ermutigt seine Mitstreiter und streckt zahllose Gegner nieder.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Teile, um das Triumvirate of the Imperium zusammenzubauen, 3 Miniaturen, die die Formation aus The Gathering Storm: Der Aufstieg des Primarchs darstellen.

Enthalten sind:

Roboute Guilliman – Primarch der Ultramarines – gehüllt in die Rüstung des Schicksals, die mit Symbolik der Ultramarines und des Imperiums verziert ist und einen prächtigen zeremoniellen Strahlenkranz aufweist, trägt er die Hand der Herrschaft und das Schwert des Imperators (ja, das Schwert des Imperators). Auf seinem modellierten Rundbase (60 mm) befindet sich ein zerbrochener Imperialer Adler.

Cypher – Herr der Fallen – trägt archaische, improvisierte Ausrüstung, die zu seiner abtrünnigen Natur passt, und seine Rüstung wurde mit Teilen verschiedener Schemata ausgestattet – jedes Teil erzählt eine Geschichte. Er ist mit einer modifizierten Plasmapistole bewaffnet und trägt auf seinem Rücken ein besonders interessantes Schwert … Der Bausatz enthält ein Citadel-Rundbase (32 mm).

Grand Master Voldus, Wächter des Librarius – ist in eine verzierte Terminatorrüstung mit den Zeichen der Grey Knights gekleidet und mit dem Malleus Argyrum – einem uralten Dämonenhammer, der als Leiter für seine psionischen Energien dient – und einem Sturmbolter bewaffnet. Der Bausatz enthält ein Citadel-Rundbase (40 mm).

Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm- Der Aufstieg des Primarchs 1

Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm- Der Aufstieg des Primarchs 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm- Der Aufstieg des Primarchs 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm- Der Aufstieg des Primarchs 4 Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm- Der Aufstieg des Primarchs 5

The Gathering Storm: Der Aufstieg des Primarchs – 40,00 Euro

Cadia, seit Langem Symbol des imperialen Widerstands gegen die unerbittliche Flut des Chaos, ist unter der Wut von Abaddons Dreizehntem Schwarzen Kreuzzug gefallen. Die Craftworld Biel-Tan ist zerbrochen und mit ihr jeder Traum von der Rückkehr zu altem Ruhm. Das Chaos gewinnt immer mehr an Macht und überall in der Galaxis toben Warpstürme. Die Realität windet sich vor Schmerzen.

Doch es gibt noch Hoffnung. Eine Allianz aus Ynnari und celestinischen Kräften macht in ihrem Verlangen, das Chaos zurückzuschlagen, gemeinsame Sache. Diese Helden des Imperiums und Krieger des Volks der Aeldari eilen durch das Netz der Tausend Tore nach Macragge, um dort das Unvorstellbare zu versuchen: Roboute Guilliman, den Primarch der Ultramarines, zu erwecken und seine Führerschaft in diesem verzweifelten Kampf ums Überleben zu suchen. Der Sturm zieht auf …

Das Buch

Der Aufstieg des Primarchs ist das dritte Buch in der Gathering-Storm-Reihe. Dieses 136-seitige Hardcover-Buch stellt das Triumvirate of the Primarch vor – drei Helden, darunter Roboute Guilliman, Primarch der Ultramarines – und verbindet auf dramatische Weise die Fäden der Geschichte von The Gathering Storm. Alte und neue Helden erheben sich zur Verteidigung des Imperiums, und das Universum von Warhammer 40.000 wird sich auf ewig verändern.

Die Regeln

Wie es sich für einen solch apokalyptischen Folianten geziemt, ist Der Aufstieg des Primarchs vollgepackt mit Regelinhalt für Warhammer 40.000:

– Datenblätter für das Triumvirate of the Imperium – führe Cypher, Grand Master Voldus von den Grey Knights und Roboute Guilliman in Warhammer-40.000-Spielen ins Feld;
– Begabungen des Kriegsherrn und Relikte für Armeen der Ultramarines;
– Formationen, die es dir erlauben, The Fallen, das Bulwark of Purity der Grey Knights, die Victrix Guard der Ultramarines und das Triumvirate of the Primarch aufzustellen;
– Dämonische Widersacher – diese Sonderregeln erlauben es dir, Grey Knights gegen Feinde zu führen, die nicht zwingend von dämonischer Natur sind, was heißt, dass du deine Grey Knights einsetzen kannst, ohne mit dem Hintergrund zu brechen;
– 5 „Schatten des Krieges“-Missionen, die wichtige Schlachten aus Der Aufstieg des Primarchs beschreiben;
– 3 „Inferno des Krieges“-Missionen – diese stellen verzweifelte Schlachten dar, die während The Gathering Storm ausgetragen werden;
– Die Jagd auf die Fallen – besondere Missionsziele, die verwendet werden, wenn sich Cypher, Einheiten der Fallen und Modelle der Fraktion der Dark Angels im Spiel befinden.

Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm Companion 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm Companion 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm Companion 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 The Gathering Storm Companion 4

The Gathering Storm Companion (Englisch) – 32,50 Euro

WEBSTORE-EXKLUSIV

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Available while stocks last!

The events of the Gathering Storm have had profound effects, effects that will live on in history. Mighty symbols of the Imperium and others have shattered, fractured, fallen and risen. Roboute Guilliman, Primarch of the Ultramarines, has returned to lead the Imperium, even as the Eldar God of the Dead Ynnead has given his race a chance to escape the attentions of Slaanesh.

As the universe of Warhammer 40,00 has developed, changed and evolved, so have the miniatures. This 96-page hardback book focuses on the design and painting processes that surround the miniatures from the Gathering Storm – among the most impressive models ever produced by Games Workshop. The 9 models from the 3 Triumvirates are featured:

– Roboute Guilliman, Primarch of the Ultramarines
– Grand Master Voldus
– Cypher
– Yvraine, Emissary of Ynnead
– The Yncarne, Avatar of Ynnead
– The Visarch. Sword of Ynnead
– Belisarius Cawl, Archmagos Dominus
– Celestine, the Living Saint
– Inquisitor Greyfax

Each miniature’s showcase includes an interview with their ‘Eavy Metal painter, discussing their approach to painting, and detailed background on the character’s place in the Warhammer 40,000 universe. As well as this, senior designer Jes Goodwin has provided notes and concept sketches for a number of these miniatures. The Gathering Storm Companion is an unprecedented look behind the scenes of one of Warhammer 40,000’s defining moments!

Games Workshop_Warhammer 40.000 Genestealer Cults Upgrade Frame 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Genestealer Cults Upgrade Frame 2

Genestealer Cults Upgrade Frame – 10,00 Euro

Abscheulicher Gesang erfüllt die Luft, durchdrungen von den Schreien fremdartiger Bestien, die das Blut in den Adern gefrieren lassen – der Glaube der Xenos wird sich erheben! Düstere, charismatische Anführer schlagen Feinde ebenso wie Untergebene in ihren Bann. Der Cult hat sich lange auf diesen Tag der Abrechnung vorbereitet und gewiss wird die Welt an seine zahllosen Streiter fallen.

Baue mit diesem Upgradeset eine große Zahl cadianischer und anderer Astra-Militarum-Miniaturen um und mache sie zum Bestandteil eines heimtückischen Genestealer Cults. Stelle aus unheilvollen Modellen einzigartige Einheiten zusammen und gestalte mit den enthaltenen Symbolen und Teilen Fahrzeuge:

• 14x Genestealer-Hybrid-Kopf der 3. und 4. Generation (jeweils 7),
• 5x Genestealer-Cult-Symbole, -Dolche und -Granaten für Soldaten,
• 5x Genestealer-Cult-Symbole, -Taschen und -Granaten für Soldaten,
• 6x Genestealer-Cult-Symbole für Fahrzeuge (3 Paare in verschiedenen Größen).

Games Workshop_Warhammer 40.000 Deathwatch Upgrade Frame 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Deathwatch Upgrade Frame 2

Deathwatch Upgrade Frame – 10,00 Euro

Als Elite der Elite, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten sorgfältig ausgewählt und rekrutiert wird, ist die Deathwatch eine dünne schwarze Linie, ein Wächter, der zwischen dem Imperium und unvorstellbaren Xenosbedrohungen steht. Obwohl sie immer in der Unterzahl ist – derart groß sind die Horden des Feindes –, schlug diese noble Bruderschaft schon tapfer unzählige Invasionen zurück und wird sich noch unzähligen weiteren entgegenstellen.

Solltest du deine Space-Marine-Miniaturen in die erfahrenen Xenosbekämpfer der Deathwatch umbauen wollen, ist dies das richtige Upgradeset für dich! Passe deine Truppen und Fahrzeuge an und vergrößere deine imperiale Miniaturensammlung mit den Symbolen und Details der Deathwatch, darunter:

10x Space-Marine-Schulterpanzer der Deathwatch (linker Arm)
2x Space-Marine-Schulterpanzer für Terminators der Deathwatch (rechter Arm)
1x Space-Marine-Brustpanzer für Sergeants der Deathwatch
2x Space-Marine-Helm für Sergeants der Deathwatch
1x Space-Marine-Energieschwert der Deathwatch
1x Rückenmodul-Symbol der Deathwatch
2x Symbol für Fahrzeuge/Läufer der Deathwatch

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Primaris und Death-Guard

16.12.20177
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723

Kommentare

  • Papaschlumpf kommt zurück 😀
    Für mich als Ultramarines Spieler ein Muss, habe über 20 Jahre darauf gewartet. Und mir gefallen alle 3 Modelle richtig gut.
    Danke GW 🙂

  • Alle drei Modelle sind sehr gelungen wie ich finde.
    Bei dem Primarchen war ich mit der Beinpose nicht wirklich glücklich.
    Aber so wie er im White Dwarf umgebait wurde, ist er einfach nur noch genial als Modell.
    WEITER SO GW!!!!!!

      • Ich empfinde die Körperhaltung beim Umbau ehrlich gesagt als ziemlich unnatürlich. Wirkt für mich wie eine Actionfigur die man zur Seite dreht, aber anscheinend ist es Geschmackssache.

        Ansonsten: Ist halt eine Streitfrage ob ein Fortschreiben des 40k Fluffs und/oder die Rückkehr von Primarchen eine gute Idee ist. Ich selbst bin noch unentschlossen, sehe aber schon Risiken. Den Fluff der 2 ersten Bücher empfand ich zudem als eher befremdlich (z.B. Fall von Cadia ohne Fokus auf imperiale Armee), kenne zugegebenermaßen aber auch nur Zusammenfassungen. Und hier bin ich auch erst mal skeptisch, Schlümpfe sind halt ziemlich genau der Part im Marine-Spektrum den ich nicht mag.

        Aber Gathering Storm scheint ja durchaus insgesamt gut anzukommen, insofern ist GW wohl auf einem guten Weg (sofern sie das Interesse hochhalten können).

      • @arkon
        Jeder holt sich 1 primarch und dann war es das auch schon wieder.
        Man muss auch eine gewisse Menge Kundenstamm haben. AoS hat nicht gerade die alten Spieler glücklich gemacht.

      • Genau das!
        Da sieht man auch sehr gut das der Primarch doch nicht so übermäßig groß ist.
        Ein Custodes hat zwischen 9 – 10 Fuss und ist damit etwas mehr als einen Kopf grösser als ein Space Marine.
        Einige der Primarchen waren auch nicht mehr als 10 Fuss groß und Roboute dürfte so 11 – 12 Fuss haben.

      • Ich finde schon dass er ein bisschen sehr groß ist. Custodes und Marines sind ja als Modelle kleiner als im Fluff beschrieben und Transportfahrzeuge etc. sind dann sogar für die eigentlich zu klein geraten. Find ich übrigens beides nicht so ideal und die beste Lösung ist für mich ein schrittchenweise umgesetzter Scale Creep bei neuen Minis (was ja auch oft zu sehen ist). Aber auf einmal so einen Brocken da reinzustellen wirkt irgendwie komisch. Der ist ja so groß wie ein Dämonenprinz.

      • Schrittchenweise? Meinst du Stück für Stück die Boxen modifiziert herausbringen oder die neuen Modelle jedes Jahr ein bisschen größer machen? Letzteres wäre ja extrem scheiße dann hat man so einen mischmas und am Ende lässt sich gar nicht mehr mischen.

        Ansonsten gebe ich dir aber mir ist er auch viel zu groß. Mich würden mal die Quellenangaben vom jedi Meister interessieren. Das habe ich so noch nicht gehört.

  • Wenn ich mir anschaue wie die Beine konstruiert sind, dann sollte das ganz einfach sein.
    Im White Dwarf stand das er das Knie durchgeschnitten und neu positioniert hat.
    So wie die aufgebaut sind, sehe ich da auch keinerlei Problem.
    Den Schwertarm hat er noch neu positioniert was man aber nicht braucht wie ich finde und den Kopf kann man auch ohne Umbau frei positionieren.

  • Ich war in meiner 30 jährigen Tabletopzeit selten so geil auf eine Neuerscheinung und Fluff wie bei dieser Ankündigung 😜.
    Und als Space Smurf Spieler natürlich noch mehr😉

  • Interessesanter Release. Mich würde aber nur cypher wirklich interessieren.Vielleicht finde ich jemanden, der mit mir die Box teilen will

  • Zufällig gerade jemand eine Erklärung warum nach X Editionen Cypher von grün auf schwarze Rüstung wechselt?

    • Er war eigentlich schon immer schwarz. Das war die Ursprungsfarbe der Dark Angels Legion. Erst nach der der Zerstörung von Caliban wechselten die loyalen Dark Angels auf grün. Dass das erste Modell grün angemalt war, ist ein Fehler seitens GW

      • Sowas ist immer blöd. Meine IWs haben auch zu Großteil das Legionssymbol auf dem falschen Panzer, einfach weil GW da bei ihren Studiomodellen früher nicht nachgedacht hat und ich mich stumpf dran orientiert habe.Sind natürlich Details, aber solche First-World-Problems können mich nerven 😛

        Andererseits kann ich auch verstehen, dass sie auch mal Fehler bei Neuauflagen korrigieren anstatt alles im Nachhinein flufftechnisch einzubauen.

      • Der “Fehler” hat sich aber dann von was, zwote Edition bis jetzt gehalten? repaint in der Zeit wäre so schwer nicht gewesen, hat ja oft genug Anstoss und Spekulation erregt das er in grün rumlief. Gabs nicht letzte Edition erst ein extra Black Library Scroll Gewschwurbel rund um die Fallen Angels wo Cypher auch auf jedem Artwork und der Miniatur grün war?
        Ist es *wirklich* ein Fehler gewesen das die Rüstung grün war? Oder hatte es andere Gründe. Und das brächte mich zurück zur ursüprünglichen Frage, ob sich denn etwas grundlegend geändert hat das er auf einmal wieder schwarz rumläuft.

  • Ein wirklich cooles Release, und das Buch werde ich mir wohl holen müssen, allein schon weil ich die Story spannend finde und was bisher durchgesickert ist, klang auch gut. 🙂

  • 65€ wäre mir lieber gewesen als 70€, aber auf den Fünfer kommts dann auch nicht mehr an.
    Nachdem ich kürzlich das Triumvirate of the Imperium (insbesondere Cawl) zusammengebaut habe, muss ich sagen: Da kommt kein anderer Hersteller ran. Das Design ist natürlich Geschmackssache, aber die Umsetzung in Kunststoff ist einfach unglaublich gut.

  • Wenn GW hier mit liest dann stellt bitte ein Video des Umbaus auf eure Seite!
    👍😉
    Ich bin mal echt darauf gespannt wo es mit dem Imperium hingehen wird.
    Gab es da nicht irgendwo die Geschichte das ein Primarch in den Garten irgend eines Chaosgottes aufgebrochen ist um irgend eine Frucht zu holen mit welcher der Imperator wieder erweckt werden kann?
    Weiß man eigentlich schon wie der Primarch ins Leben zurück geholt wurde, oder kommt das alles in dem neuen Buch?

  • 6-Meter-Marines finde ich schon arg albern. Und in der Vitrine sieht das nach unterschiedlichen Maßstäben aus. Do not want! (und optisch finde ich den auch noch doof, tsss…)
    Cypher und der Grey Knight sind hübsch, aber Cypher ist auch schon wieder einen Kopf größer als Otto-Normal-Marine – was soll denn das – schade schade schade 🙁

  • 12 Fuss wie im Lore beschrieben sind um die 3,50 m.
    Keine 6 m.
    Ein durchschnittlicher Marine ist ca. 2,43 m.
    Vielleicht ist Roboute auch so groß wril sie nach und nach alles anpassen.

  • Also ich finde irgendwie sieht der 40k Roboute im Gesicht ein wenig aus wie Donald Trump. Ich stelle mir vor, wie ich ihm eine blonde Tolle dran modellieren könnte und ihn ihn Stars & Stripes Theme bemale. 😀

    Dafür sieht der 30k Guillaume ein wenige aus wie Vladimir Putin. xD

  • Ein schöne Box, für mich als langweiliger Spacies Fan ist die gesetzt.

    Bei “Robert” grins werde ich mal schauen, wo sich da das Messer für einen Umbau ansetzten lässt.

    • genau meine Idee 🙂 Da geht sicher was! Dazu dann extra base! Mit dem schwert würde der sich gut aufn fetten Tyranied machen, der dann in Scheiben geschnitten 😀 Frage ist, was kostet der Gute alleine 😛

  • Verstörend deine Fantasie ist.
    Die dunkle Seite der Macht ich in ihr spüre.
    😂

  • Das Triumvirat der Astartes ist eine gelungene Box. Für mich toppt natürlich nichts die neue Celestine, aber der nkommende Obercheffe des Imperiums ist auch bei mir schon vorbestellt. Evtl. muss ich auch mal sehen, ob man da noch was an der Beinpose machen kann.

    Cypher ist natürlich optisch das Highlight der Gruppe. Der 08/15 Grey Knight Dude wirkt aber weiterhin etwas langweilig. Letzteren könnten man beinahe so schon heute aus dem Grey Knight Terminatorgussrahmen Kitbashen…

    Schauen wir mal, was es noch so für Überraschungen im Buch gibt…

  • Ich glaube das die größe der Custodes der neue Maßstab der Marines sein wird, falls es mal zu einen Neuauflage der Dosen kommt.
    Weil, schaut man sich den Vergleich zwischen Marines und den Imps an ist das ja nicht wirklich ein Größenunterschied

  • Moin ,Mal ne frage ,finde nämlich nix darüber .
    Gibt es über diese flufferweiterung nur die Regelbücher oder gibt es das auch in Romanform ?
    Lg chris

  • Ich möchte hiermit der Redaktion des Brückenkopfs ein unmoralisches Angebot machen.
    Ihr macht doch immer Testberichte über die neuen Miniaturen. Wenn ihr beim Testbericht zu Roboute Guilliaume eine detaillierte Beschreibung Schritt für Schritt (mit Bildern) zum Beinumbau macht, dann spendiere ich das Triumvirat für den Testbericht.

    • Moralischer Vorschlag: Du spendierst Dir die Box, baust sie um und machst nebenbei Fotos und einen netten Text für einen Gastartikel hier auf dem BK

      • Klingt eigentlich gut.
        Hier einen Gastartikel veröffentlichen zu dürfen wäre schon sehr reizvoll.
        Aber ich habe in Christians Hobby Fertigkeiten weitaus mehr Vertrauen als in meine.
        Auch wenn der Umbau wahrscheinlich nicht wirklich kompliziert ist.

  • Ich hab ja fast ein schlechtes Gewissen, aber die 3 lassen mich völlig kalt. Ich find sie eunfach langweilig.

    Ich würde mir eher ein Triumvirate of the Empire wünschen: mit Karl Franz, Volkmar und Hisme Stoutheart….

  • Cypher gefällt mir überaus gut. Gerade die Pose (die Hand, die zur Boltpistole greift) finde ich sehr gelungen und überzeugend.
    Was Guilliman betrifft, finde ich das Modell von Forgeworld um Längen besser. Mich stört dabei gar nicht so sehr die Beinpose der 40K Variante, sondern vielmehr die mMn einfallslosen und übertriebenen Dekorationen an der Rüstung, das übertriebene Schwert und der Kopf. Ich bin mal gespannt auf einen direkten Größenvergleich der beiden Umsetzungen von Guilliman…

    • … Guilliman sieht deswegen so anders aus als in der HH Variante, weil er eine neue Rüstung bekommen hat von Belisarius Cawl. Weiterhin ist darin wohl ein Lebenserhaltungssystem eingebaut und er darf die Rüstung nie wieder ablegen. so zumindest die Fluff (Gerüchte) Schnipsel der letzten Wochen. Weiterhin ist genau diese Rüstung, die Mission von Cawl gewesen, für welche er 10k Jahre benötigt hat.

      Ergo kann Guilliman gar nicht in seine alte Rüstung zurück und da die neue so verdammt alt ist, ist da eben auch noch HH mäßige Deo dran bzw soll diese älter wirken lassen. So zumindest mein Eindruck und mir gefällt der Guilliman doch recht gut abschließend gesagt :).

  • Cypher, Herr der Fallen…dieses Englisch dazwischen. 😀 Ja, Cypher bastelt liebend gerne in jedem Wald Fallen und hat in Predator 1 am Ende auch die Rolle von Arnie heimlich übernommen, um mal zu zeigen, wie das mit den Aliens und den Fallen so am Besten geht. :.D

  • Hab mir eben gerade dad Triumvirat des Primarchen zusammen mit dem Gathering Storm Buch vorbestellt.
    Freu mich schon wie doll darauf die Story zu lesen.
    Die anderen Miniaturen und Bände müssen dann auch noch irgendwann sein.
    😁

    • Ich hab’s gestern schon vorbestellt.

      Aber jetzt müssen wir aufpassen, dass wir nicht als Händler bezichtigt werden, die ihre “Ladenhüter” anpreisen wollen.

  • Es kann von mir aus jeder denken was er möchte und BK – Christian kennt mich sogar über facebook.
    Ich habe hier schon die lustigsten und leider auch überhaupt nicht lustigen Sachen gelesen.
    Man gewöhnt sich mit der Zeit an alles und lernt gewisse Dinge zu ignorieren.

  • Moment, dass ich das jetzt richtig verstehe: es kommt endlich ein Primarch raus, und ich kann ihn mir nur in einer Box mit 2 weiteren Figuren holen, die nicht mal zu seiner Legion gehören und mich darüber hinaus nicht im geringsten Interessieren??

  • Im Moment ja.
    So war es bei dem anderen Triumvirat auch.
    Hab jetzt aber schon von vielen gehört, das sie denken, das die Minis irgendwann auch einzeln verkauft werden.

    • Naja, ich hätte Papa Schlumpf gerne, aber nicht so. Die würden die Figuren auch einzeln oft genug verkaufen, ist in meinen Augen kein Grund den Leuten auf so ne schwache Art Figuren aufzudrängen, die sie vielleicht gar nicht haben wollen…

  • Die beiden sidekicks sind wie auch das Hauptmodell richtig gut und es dürfte keinerlei Problem sein, die so weiterzuverkaufen dass der Primarch für 30-35 eur übrig bleibt und so gesehen ist das schon in Ordnung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen