von BK-Markus | 26.05.2017 | eingestellt unter: Reviews, Runewars

Unboxing: Runewars Starterbox

Wir haben kurz vor der RPC noch schnell die neue Runewars-Grundbox für Euch ausgepackt.

Runewars_Unboxing_01

Auf einen Blick:

Produkt: Runewars Miniaturenspiel (DE)
Hersteller: Fantasy Flight Games / Deutscher Vertrieb durch Heidelberger Spieleverlag
Material: PVC/Karton
Preis: 99,95 EUR
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Heidelberger Spieleverlag gestellt.

Runewars_Unboxing_02

Inhalt der Box:

Im Inneren der großen Box warten eine ganze Menge Dinge, die Miniaturen sind übrigens unter den Seiten der Kartoneinlage “versteckt”.

Runewars_Unboxing_03  Runewars_Unboxing_04 Runewars_Unboxing_05

  • 48 unbemalte Plastikfiguren
  • 2 Charakterdioramen
  • 16 Einheitenbasen
  • 9 Bewegungsschablonen
  • 8 Befehlsräder
  • 6 Angriffwürfel
  • 1 Entfernungsmesser
  • 4 Übersichtskarten
  • 4 Geländekarten
  • 6 Aufstellungskarten
  • 6 Zielkarten
  • 18 Aufwertungskarten
  • 30 Moralkarten
  • 4 Geländeteile
  • 61 verschiedene Spielmarken
  • 1 Heft zum Spieleinstieg
  • 1 Regelübersicht
  • 1 Kompendium

Hier der Inhalt nochmal im Detail.

In der Box sind drei Hefte enthalten, die Spielregeln, das Referenzhandbuch und der Hintergrund:

Runewars_Unboxing_06

Außerdem sind einige Spielkarten, Regimentsbases und Würfel dabei.

Runewars_Unboxing_07

Hier sehen wir die verpackten Miniaturen, die in der Box enthalten sind. Es ist in der Tat ein Haufen Minis in der Box, was ja auch der stolze Preis zeigt:

Runewars_Unboxing_08 Runewars_Unboxing_09

Natürlich dürfen auch nicht die verschiedenen Spielmarker und sogar etwas 2D-Gelände nicht fehlen.

Runewars_Unboxing_10 Runewars_Unboxing_11

Wenn ihr mehr über das neue Runewars Spiel erfahren wollt, gibt es in unserer aktuellen Ausgabe des Table Top Insiders einen schönen Bericht dazu. Ihr könnt diesen auf der RPC an diesem Wochenende bei uns am Stand erwerben. 🙂

Außerdem werden wir uns in einem weiteren Artikel noch einmal im Detail mit den Miniaturen beschäftigen, und auch die übrigen Komponenten noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Also einfach dranbleiben, schon bald gibt es hier mehr Runewars.

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Science-Fiction

Review: Homo Inhumanis Brute Raider

18.11.20176
  • Reviews
  • Science-Fiction

Review: Black Earth UEF Ranger

15.11.20175
  • Fantasy
  • Reviews

Preview-Review: Joan of Arc Miniaturen

09.11.201747

Kommentare

  • Im Laden konnte ich die Box ausgepackt betrachten und finde, dass man gute Qualität für sein Geld bekommt. Spieltechnisch kann ich nichts zu sagen, aber die Puzzleteilfömigen Bases sind sehr unschön.

  • Danke für den ersten Eindruck.
    Ich warte noch weitere Artikel zu den Figuren selbst ab, bevor ich entscheide, ob ich mit dem System anfange

  • Die Figuren sind schon weiche, gerade die einfache Infaterie. Die Großfiguren dagegen, sowie die Reiterei, sind aber schon fester. Der Detailgrad ist gut, wenn auch nicht super. Hier und da sind ein paar Gussgrate, welche sich aber recht ordentlich entfernen lassen. Bemalung geht nach einem guten Bad in warmen Wasser mit Reinigungsmittel und Grundierung gut. Habe den Rest gestern mit Quickshade gemacht. Man kann aber, wie man bei Angel Giraldez sehen kann, sehr sehr viel aus den Minis rausholen- wenn man will. Habe ein paar Bilder dazu auf Facebook (facebook.com/diceonauts) von gestern hochgeladen.

  • Ich empfinde den Preis als sehr hoch. Das Ganze spielt in ähnlichen Preisregionen wie GW (Grundbox Runewars €99,-; AoS Grundbox €100,-, neue 40k Grundbox wohl eher 125,-).

    Dafür bekomme ich zwar ungefähr gleich viele Minis (Runewars: 48 ; WH40k Dark Imperium: 48, AoS 47), aber die sind
    1. weniger vielfältig
    (RW: 4 verschiedene Einheiten, 2 Großmodelle, 2 Helden)
    (AoS: 5 verschiedene Einheiten, 2 Großmodelle, 3 Helden, 2 Standartenträger)
    (40k: 5 verschiedene Einheiten, 1 Großmodell, 6 Helden, 1 Standartenträger)

    2. aus schlechterem Material

    und 3. mit weniger vielfältigen Posen bzw. mehr Dopplungen.

    Zudem sind die Preise für die Addon Boxen echt eine Ansage: 1 (EIN!) Held 25,-, 2 Golems 35,-, 8 Soldaten 25,- oder 4 (VIER!!!!) Infantriemänneken inkl. Standarte 25,-.

    Dagegen sieht GW plötzlich gar nicht mehr so teuer aus…

    • Der Held ist aber sowohl Beritten, als auch zu Fuß in der Box und Du meintest bestimmt 4 Kavalleriemännchen, nicht Infanttrie (die ist immer zu 8 in der Box) Immer noch kein Schnapp, aber auch nicht SO teuer, wie Du es hier darstellst

      • Okay, also zwei Helden, aber bei den vieren meinte ich tatsächlich die Kommandobox.

        Und das ist alles sehr, sehr teuer. Auch wenn noch ein berittener Held dabei ist – denn meine Kritik geht ja vor allem dahin das das Gebotene nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ überzeugt.

        Oder anders: IMO ist das keine Gefahr für Gw, CB & Co. Bei guten und turniertauglichen Regeln könnte es vielleicht ein Warmahordes Killer werden.

      • ^^ PS die INFANTERIE-Kommandobox. Beziehe mich da auf die Beschreibung: 4 Ömpel, 25 Tacken. Billich is dat nich.

    • Teuer ja – aber im Vergleich zu GW erhält man einiges an Karten und dadurch interessante Kominationsmöglichkeiten – das ist schon auch ein wenig anders im Feeling als die Waffenoptionen bei Warhammer.

      Die Gussgrate find ich übrigens echt schlimm.

      1 Spiel habe ich bisher machen können. Es ist halt wie X-Wing … und genau so wird sich das Spiel auch entwickeln. Ein ständiges Kartensammeln usw. … weis nicht… Grundbox hab ich. Ich werde das Spiel ein wenig begleiten und vermutlich nach der 1, 2 oder 3 Welle aufhören Geld zu investieren, weil alles alte vermutlich an Sinn und Effizienz verliert. Naja, warten wirs ab.

      Es verdient dennoch ein deutlichen Daumen nach oben. Vor allem spielt es sich flüssig und schnell …

      • Ich halte die Karten jetzt nicht für einen Vorteil.

        Wenn ich ein Regelbuch aus einer GW/Mantic/sonstwas Box kleinschnibbele, damit ich die Regeln alle auf Dutzenden von Karten verteilt habe, habe ich da auch nicht weniger Inhalt (wenn auch FFG-style wesentlich weniger Überblick/Organisation)

    • Mit einer RW Grundbox bekommt man aber schon knapp 100 Punkte PRO Seite, punktekostende Aufwertungen sind noch als Karten dabei.
      Normale Spiele sind mit 200 Punkten angesetzt. (Gibt aber schon eine schöne 100 Punkte Kampagne, und es folgen noch weitere unter 200 Punkte Turniere..)
      Heisst, wenn sich nen Kumpel auch eine Grundbox kauft und man tauscht hat man schon einiges…
      Aber das sind nur meine 2 Cent…

  • Ich weiß auch nicht..vielleicht bin ich inzwischen zu verwöhnt. Aber irgendwie sieht das alles recht billig aus. Eben wie ein Heidelberger Brettspiel. Alles ok solange es sich um Mansions of Madness oder Descent handelt. Bei einem Tabletop System investiere ich aber einfach zu viel Zeit und Geld. Da muss für mich alles stimmen.

  • Bissel spät das Unboxing !!! also für mich war das Spiel eine Enttäuschung, aber auch so ist es in unserem Club schnell verschwunden. Trotz Tabletop und Brettspiel Fans untereinander. Aber das spiel hat einfach keinen Reiz.

  • Man könnte sich auch mal überlegen, dass man mit dem Spiel Leute aus dem Bereich der Brettspiele eher zu TT rüberholen kann, als mit den meisten bisherigen Ansätzen. Nur mal so als Gedanke… und für den Kundenkreis ist die Box gar nicht mal so schlecht und vergleichsweise günstig und weniger arbeitsaufwendig.

  • So, hab mir am Wochenende auch mal die Grundbox gegönnt und bin dich recht zufrieden mit der Qualität der Figuren. Das Design weiß zumindest mir zu gefallen und das Material ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber durchaus okay. Werde mich jetzt mal durch die Regeln arbeiten, aber wenn es mir nicht gefällt habe ich immer noch einen ganzen Eimer voll netter Figuren für andere Systeme. Aber insgesamt stimmt die Qualität des Gesamtpacketes für mich.

    Kennt jemand hier zufällig einen Hersteller bei dem man Schwerter und ähnliche Handwaffen bekommt? Würde gerne die Menschen etwas umbauen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen