von BK-Thorsten | 24.01.2017 | eingestellt unter: Fantasy

Ubisoft: Might & Magic Showdown Trailer

Aus der Kategorie “Mal was anderes” kann man sich hier dem Tabletop-Bezug nicht entziehen. Der erste Trailer für Ubisofts Might & Magic Showdown.

Wer sich also zu alt fühlt um Miniaturen zu bemalen kann dies bald digital erledigen und zusätzlich noch allerlei Animationen für seine “Miniaturen” auswählen um sie dann in Echtzeitduelle zu führen. So richtig einleuchtend erscheint uns das Konzept noch nicht, aber wer weiß? Erste Let’s Plays zur Early Access-Version finden sich auf YouTube und nein, ein Might & Magic Tabletop gab es nie.

Quelle: Offizielle Ubisoft Website zu Might & Magic Showdown

 

 

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Bushido

Bushido: Neue Previews

14.12.2017
  • Fantasy

Ludus Magnus Studio: Preview Renzo

13.12.2017
  • Fantasy
  • Kickstarter

Cartoon Miniatures: Mouse Adventure Kickstarter

13.12.20177

Kommentare

  • Schon eine witzige Sichtweise… ich hab mir vor nem halben Jahr gedacht das ich zu alt für Computerspiele bin und beschäftige mich seitdem mit TT.

    • Ich musste auch grinsen als ich den Trailer sah. Erinnert mich an eines dieser vielen Bildchen “What my friends think I’m doing, what I think I’m doing,…”

      Aber ein “echtes” Might & Magic Tabletop hätte was. Ich mag die Designs sehr als Fan der Rollenspiel- und Strategiereihen.

      • Müsste ich für das echte TT dann 1000+ Skelette anmalen? 😀 Gerade HOMM lebt ja davon, dass man im späteren Spielverlauf absolut riesige Armeen hin und her schiebt, auch wenn sie durch die Darstellung klein wirken.

      • Might & Magic war ursprünglich ein Fantasy Rollenspiel, das dafür bekannt war epische Dimensionen zu erreichen. Damit waren leider nicht dramatische Story und überraschende Handlung gemeint, sondern uffzigmillionen items und eine gigantische Welt. Unter PC/Amiga Spielern der späten 80er/frühen 90er wars trotzdem sehr beliebt.

  • Hahahaha, is das geil, wie die sich einfach kackendreist an allem bedienen, was Tabletopspiele so großartig macht.
    Gehts der Computerspielbranche schon so schlecht? 😉
    Na, auf jeden Fall erleben Brettspiele und Miniaturenspiele derzeit ja einen neuen Aufschwung. (liegt sicher zu nem großen Teil an Kickstarter)
    Da wollen die Jungs anscheinend ein Stück vom Kuchen…

    Und es ist ja clever gedacht, denn so viel steht fest: die Figuren aus dem Spiel wirds dann auch irgendwann als physische Objekte zu kaufen geben, für nen unverschämt hohen Preis, vermute ich.

    Und wenns gut läuft, hat man ja auch immer noch die Option, das auch als Brettspiel oder Miniaturenspiel zu vermarkten….

    Ich finds auch irgendwie sympathisch, dass es absichtlich auf kitschig und pathetisch getrimmt ist. Es kriegt dadurch echt was kindliches… es erinnert Einen wirklich direkt an die Fantasien, die man als Kind beim Spielen hatte…

    • Eigentlich geht es den Brettspielen schon länger richtig gut… 900 reguläre Neuheiten sprechen da 2016 für sich und das nur zu einem winzigen Teil KS.

  • Fände ich erst interessant, wenn es durch VR bzw. Microsofts HoloLens unterstützt werden würde. Ansonsten hat das sowas von “Ich mach jetzt auch was du machst, nur digital und viel besser und moderner und ich kann das jetzt auch viel besser und billiger und so…” 😡

  • Wenn man die Figuren nun auch so bemalt ausdrucken könnte wäre das echt cool. Ich vermute mal das wird kommen so in 15-20 jahren.

  • Sehr witzig gemacht aber…
    Ich gehöre zumindest nicht zur Zielgruppe. Sitze den ganzen Tag bei der Arbeit vor dem Bildschirm, da bin ich dann in meiner Freizeit froh wenn ich keinen Bildschirm mehr vor der Nase habe. Das Hobby betreibe ich dann doch lieber mit realen Leuten am Spieltisch und dabei eine schöne Hopfenkaltschale.

  • Schaut euch mal, das tatsächliche Spiel an….oh das ist so grottig… das hat dann auch nix mehr mit Tabletop zu tun… ein Arena Echtzeitstrategiespiel mit nem pseudo Tabletop überwurf, sprich man darf seine Kämpfer bemalen und zwischen den Kämpfen im Menu (und nur da) haben sie ne Base an die Spielfiguren geklept…ansonsten Arena-Echtzeitstandartkost… nee nix für mich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen