von BK-Marcus | 28.10.2017 | eingestellt unter: Science-Fiction, Terrain / Gelände

TTCombat: Industriegelände Video

TTCombat zeigen auf Facebook in einem Video, wie vielseitig ihr Industriegelände kombiniert werden kann.

Our new Industrial Hive terrain is out this week! We took a little time to see just how modular these new sets are.

Pick up your own Industrial Hive Sectors today!

 

Link: TTCombat auf Facebook

Link: TTCombat

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Horizon Zero Dawn: 3D-Druck Modelle

15.12.20172
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Wasteland Warriors Preview

15.12.2017
  • Star Wars

Adventskalender: Möge die 14. Tür mit euch sein!

14.12.201718

Kommentare

  • Spontaner Gedanke:
    Ist schon richtig geniales Zeug für Necromunda. 300€ investiert und nen Monat daran gemalt. Dann steht da ein Traum von Platte.
    Aber wie lagere ich dir?
    Muss ich weiteres Geld für nen neuen Schrank einzuplanen ?
    Sind solche Platten (alle Sets zusammen), die in die Höhe ragen und viele Verschachtelungen haben, wirklich gut bespielbar ?
    Für nen Club wäre das schon sehr cool. Für ne Einzelperson finde ich es sehr ambitioniert.

    Finde ich echt gut,aber ich bin wahrscheinlich nicht der richtige Abnehmer dafür.

    • Wenn du auf die (etwas spezielle) Industrial Superstructure verzichtest, kannst du locker für € 140 die Platte voll haben.
      Das letzte Setup im Video wurde aus den Sector 1, Sector 2 und Sector 3 Bundles, sowie einem “Standbein” der Industrial Superstructure gebaut. Letzteres kann man einfach weglassen, großartig bespielbar ist der Tisch trotzdem. Oder man findet 1-3 andere, die auch je einen Teil einer Superstructure wollen und teilt sich das.
      € 139 für die drei Bundles, € 173 mit einem Viertel der Superstructure dazu, € 206 mit einer Hälfte oder € 274 mit einer kompletten Superstructure. (Preise ohne Gewähr, Umrechnungskurse von Google.)

      Was das Lagern angeht: Lässt sich ja alles zerlegen. Die größten Teile sind die Large Octagon Platform, die ich mal so auf ca. 30x30x45 schätzen würde, und die ca. 35x35x20 “Landeplattformen (4 Stück) oben auf der Industrial Superstructure. Die vier Rollen, die in der Superstructure verbaut sind, sollten ja leicht zu verstauen sein. Alles andere ist kleiner oder lässt sich kleiner zerlegen.

      • Die 300€ waren ich jetzt nur mal so ne Idee, um ein Preisverhältnis zu umreissen. Aber du hast schon recht. ist ne Überlegung wert. Mal schauen was die Zukunft so bringt.

        Ich bedauere gerade sehr, das ich die zwei alten Necromunda Spielsets nicht mehr habe. Das Plastik/Pappe Gebäude hatten auch ihren Charme vor allem in kombi mit den Pappebunkern damals.

      • Ich habe noch einige der Papp- und Papp/Plastik-Gebäude aus der Zeit um 2./3. Edition 40k. Sind nach all der Zeit immer noch irgendwie schick. Da spielt aber wohl auch viel Nostalgie mit rein. 😀

    • Die Lagerung bei TTCombat ist tatsächlich das größte Problem. Allerdings sind die Teile wenigstens Modular, so dass sie sich in/auf Regalen verstauen lassen. 300 Euro müsst du da jedenfalls nicht investieren. Ne 4×4 Platte kriegst du locker mit 120 Euro schon voll.

    • Bedenke: Bemalen geht super fix. Einfach schwarz ansprühen und danach mit Sprühfarbe weiterarbeiten ( Gelb bietet sich ja an…oder man nimmt halt mehrere Farben). Eventuelle Details bemalen. Danach alles aus den Gussrahmen lösen und zusammenstecken. Danach mit nem Schwamm Lackplatzer auftupfen. Quasi fertig. Kann man natürlich auch alles nochmal tuschen und bürsten. Durch das grundieren im Gussrahmen spart man viel Zeit und Farbe, die Ränder sind ja meistens eh schwarz bzw saugen so viel Farbe, dass Lackieren eh nicht richtig klappt.

  • Super mit dem Video. Ich liebäugel schon länger mit den Sachen von denen. Jetzt kann ich mir das mit nen Menschen daneben gut vorstellen. Damit wird jetzt bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen