von BK-Rene | 02.08.2017 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

Wild West Printable Terrain: Kickstarter läuft

3D-Print Terrain sammelt in einem Kickstarter Projekt für 3D Terrain zum selber drucken.

3DPrint Banner

3D-Print Terrain wird dem Namen gerecht und designed einige Wild West Häuser im ~22mm Maßstab, die sich aber auch auf die gängigeren 28mm für zum Beispiel Dead Man’s Hand skalieren lassen. Wer zuhause also einen eigenen 3D Drucker hat oder jemanden kennt, bekommt hier ein paar schlichte, aber optisch stimmige Wild West Häuser.

3DPrint Complete House 3DPrint Printing 3DPrint Unroofed

We start our campaign with  houses to build a town in Wild West. The following Stretch Goals will offer files to enlarge your town with Black Smith, Church and Cemetary. The Hotel and a Train Station will follow in the Stretch Goals.  We went outside to a Mining Company and on the way we will find a very famous Ranch, with house and stables. A typical Fort will bring safety to this setting.

3DPrint Regular    3DPrint 2 Houses 3DPrint Sheriff 3DPrint Store

Mindestbeitrag: 10 €
Wild West house

Mindestbeitrag: 15 €
2 Wild West houses

Mindestbeitrag: 20 €
2 Wild West houses + Sheriff´s Office

Mindestbeitrag: 30 €
Houses + Sheriff´s Office + Drug Store

 

Quelle: Kickstarter

BK-Rene

Jungredakteur für den Brückenkopf - Spielt: Viel Warmachine (Convergence of Cyriss), fast alles andere was Privateer so vertreibt, wenn es sich ergibt Malifaux (Arcanists) und 9th Age (Undying Dynasties)

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Zubehör

Gaddis Gaming TableTopper: Kickstarter 2.0

22.09.201718
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Black Earth: Kickstarter Preview

21.09.2017
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Kickstarter Previews

20.09.201718

Kommentare

  • Hallo, wieder ein super Kickstarter von 3D-Print Terrain! Als schlicht würde ich die nicht bezeichnen, schließlich bekommen die Gebäude auch von innen Texturen und Einrichtungsgegenstände.

    Auch hört die Newsmeldung irgendwie mittendrin auf… Da ist doch noch viel mehr drin im Kickstarter!!!

    Aber schön das ihr eine Newsmeldung über den Kickstarter gebracht habt.

  • Das Filament ist nicht so teuer, aber die Kiste läuft da ne ganze Weile.

    Mit stößt eher auf, dass die Teile für die Art von Druck nicht gut ausgelegt sind. Wundert mich eh, dass da bei den ganzen Überhängen nichts durchsackt, vor allem an den Fenstern.

    • Na ich denke mit Support, also mit Stützstruktur wirds schon gehen.
      Eine Rolle PLA, 1kg
      Gibt es schon für unter 20€.
      Und damit lässt sich schon eine Menge drucken inclusive
      Ausschuß.😉
      Der Zeitfaktor ist da das größere Problem. Mein Chinaböller braucht zb. für
      ein Scifi Apc im Rhinostyle locker 16 Stunden. Und dann
      kann es dir passieren das der Drucker das Teil nach 13 Stunden versemmelt…

      • Schau Dir Bild 3 an. Wo ist da die Stützstuktur? Normal ist das undruckbar, zumindest mit den Druckern, mit denen ich bisher gearbeitet hab.

        Ich hätte es als sinnvoller empfunden die einzelnen Wände liegend zu drucken. Dann entfällt auch das unschöne horizontale Stepping.

      • Nur weil die auf dem Bild ohne drucken, heißt das nicht das man selber nicht mit drucken kann.
        😉

  • Meiner Meinung nach hat man die Kosten für einen eigenen Drucker schnell wieder raus, wenn ich mir anschaue was ich mir bisher alles aus dem Normandy Kickstarter ausgedruckt habe…

    Der Druck braucht schon seine Zeit das ist richtig, Stützstruktur habe ich bisher nicht benötigt und bin als totaler Anfänger ganz zufrieden mit den Ergebnissen!!

  • Moin,

    über meine Logs bei Kickstarter bin ich hierüber gestolpert.
    @Cupcake. Wieso ist das nicht druckbar. Erinnert mich an die Aussage eines Luftfahrtingenieurs “Hummeln können nicht fliegen”.

    Man sieht doch (auf Bild 3) das es ohne geht.
    Der Drucker hat ausreichend Geschwindigkeit den Leerraum zu überbrücken.
    Keine Ahnung mit welchen Druckern bisher gearbeitet wurde. Meine machen es ohne Probleme (Wanhao I3 Plus, Anycubic I3 Mega, ANET 8)
    Meine erste Kampagne (Arabische Gebäude) hatte ich als Einzelwandversion + Vollgebäude. Keiner der Bieter wollte einzelne Wände (warum auch).

    Zeitfaktor ist relativ. Die Bestellung eines Bausatzes z.B. aus Resin, nimmt auch ein wenig Zeit in Anspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen