von BK-Rene | 04.09.2017 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

Rampage Gothic: 3D-Druck Terrain Kickstarter

Mal wieder was für die Besitzer eines 3D-Druckers: Printable Scenerys neuer Kickstarter für 28mm Terrain im Gothic Stil.

 

Printable Scenery geht mit einem weiteren Kickstarter für 3D-Druck Gelände an den Start. Diesmal im Fokus: Gothic.
Mit der Kathedrale und dem “Industrial”-Set werden sowohl Fantasy-, als auch Science Fiction-, Punk- und natürlich Gothic-Fans bedient.
Die Geländestücke sollen dabei sowohl für Tabletop als auch Pen & Paper Rollenspiel geeignet sein.
Außerdem sind sie voll mit allen bereits erschienen Geländestücken von Printable Scenery kompatibel.

PrintScen Cathedral

Gothic Cathedral

US$ 48 Gothic Cathedral Pledge contains all the elements you need to build a modular Gothic Cathedral and all the applicable stretch goals. Delivered as an STL file pack ready for your 3D printer

PrintScen Industrial

Gothic Industrial

US$ 48 Gothic Industrial Pledge Walkways and Modular Plasma Stacks and all the applicable stretch goals. Delivered as an STL file pack ready for your 3D printer

PrintScen Bonus

Für Käufer des 80$ teuren Kombi Pakets gibt es auch noch eine Orgel, eine schwebende Magierscheibe und einen Sandwurm dazu und wer braucht denn bitte KEIN Sandwurm Geländestück?

PrintScen Stretch Goals1 PrintScen Stretch Goals2

Wie für Kickstarter üblich gibt es für jeden Spender auch sämtliche freigeschalteten Stretch Goals gratis dazu.

 

Der Kickstarter ist bereits voll finanziert und läuft noch bis Montag den 18. September.

Quelle Printable Scenery auf Kicktarter 

BK-Rene

Jungredakteur für den Brückenkopf - Spielt: Viel Warmachine (Convergence of Cyriss), fast alles andere was Privateer so vertreibt, wenn es sich ergibt Malifaux (Arcanists) und 9th Age (Undying Dynasties)

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715
  • Kickstarter
  • Wild West

Knuckleduster: Gunfighters Ball auf Kickstarter

11.12.2017

Kommentare

  • Wow. Sind qualitativ hochwertige 3D Drucker bzw. Druckdienste jetzt schon so weit verbreitet, dass es eine ausreichend große Zielgruppe gibt? Ich muss wohl echt in ner Höhle leben…

    • Kurze Antwort: Nein
      Das lohnt sich ur, wenn du selber nen Filamentdrucker, echt viel Zeit und genug Geschick hast. Ich würde mir den Kram nicht drucken wollen. Allein die Kathedrale dürfte mehrere Tage durchlaufen..und wenn dann auch nur ein Fehler drin ist, kannste sie in die Tonne kloppen :/

      • Äh, prinzipiell richtig, aber da die Kathedrale ja aus Einzelteilen besteht, musste nicht alles in die Tonne kloppen, wenn ein Teil fehlerhaft ist, sonern nur das entsprechende Teil neu drucken.

        Aber lang dauern tut es, in der Tat…

  • Bei der Zeitangabe für die gesamte Kathedrale magst du evtl. richtig liegen, allerdings ist die Kathedrale modular aufgebaut (siehe Video), so dass diese nicht am Stück gedruckt werden muss, somit auch Fehler bei Drucken nur ein Modul betreffen. Wenn ich das auf dem Viedeo richtig gesehen habe, so wurde für den Druck ein Prusa MK2S verwendet, der liegt bei 739€ (als Bausatz) bzw. zusammengebaut bei. 999€.

    Ich bin auf jeden Fall dabei, nicht umbedingt wegen der Kathedrale, die anderen Optionen sind für mich weit aus interessanter.

  • Das Problem ist eher, dass man gut eine Woche an der Kathedrale druckt, frisst vermutlich auch eine ganze Rolle Filament.
    Die Idee selbst halte ich für schwachsinnig, ein Kickstarter für 3D Files die man leicht selbst machen / sich auf Thingyverse runterladen kann. (Gebäude sind sogar für 3D-Anfänger machbar)

    • Selber machen finde ich hier wiederum recht unrentabel. Ich hab als Architekturstudentin jetzt nicht wenig Erfahrung mit Gebäuden und 3D Modellierung, aber in unter 4-5Stunden schafft das bei uns nichtmal der entsprechende Dozent. Eher so 2 Tage+…und jetzt rechne da mal nen Stundenlohn hin.

  • Ich habe einige der ausgedruckten Sachen aus den anderen Projekten von Rampage bereits gesehen und die Dateien sind wirklich gut. Mag ja sein, dass das jeder kann oder man sie überall findet. Aber ich kann es nicht und ein rekombinierbares System wie hier finde ich auch nirgendwo. Wenn das so leicht geht, mach doch am besten direkt auch einen Kickstarter… ^^

    Ich bin gerade froh, dass ich den Raging Heroes Gelände Kickstarter ignoriert habe, das hier wird schönes 40k Gelände.

  • Sehr feines Gelände und mit Blick auf die vielen Stretch-Goals preislich absolut angemessen.

    Wer Das Rampage System noch nicht kennt: Hier bekommt man nicht ein oder zwei fixe Gebäude sondern modulare, steckbare Teile, mit denen man ganze Spielplatten abwechslungsreich füllen kann. Etwas vergleichbares findet man ganz sicher nicht gratis auf thingiverse und ob man das mal “so eben” selbst entwirft halt ich für äußerst fragwürdig 😉

    Ich hab seit ein paar Monaten auch einen günstigen 3D Drucker (Wanhao i3 plus) im Einsatz und schon einiges von Printable Scenery gedruckt, das Rampage System macht wirklich Spaß. Alles bleibt beliebig steck- und kombinierbar, hat was von Lego 😉

    Natürlich dauert das alles eine Weile – grad wenn man 28mm Gelände will. Allerdings bin ich schon nach zwei, drei Wochen nicht mehr mit dem Bemalen hinterher gekommen und inzwischen türmen sich die Teile neben dem Drucker ^^

    • Wieivel Strom saugt so ein Teil eigentlich wenn es arbeitet? Standby wird ja vernachlässigbar sein, aber da werden doch sicher ein paar KW/h anfallen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen