von BK-Christian | 16.01.2017 | eingestellt unter: Pulp

Studio Miniatures: Neuheiten im Januar

Von Studio Miniatures kommen wieder allerlei bekannte Gesichter.

SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 1 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 2 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 3 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 4

SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 5 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 6 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 7 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 8

SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 9 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 10 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 11 SM Studio Miniatures Neuheiten Januar 2017 12

FIRST NEW RELEASES OF 2017

We have just added our first batch of New Releases for 2017 to our website.

Eleven new Survivors for your zombie apocalypse including Chuck, Aaron, Charlie, Norma Jean, Judy, Rudy, Barbara, Pam, Angie, John and Lee.
And one new character for our Monster Madness range The Baron.

As usual these miniatures are supplied unpainted and come with 30mm round plastic bases.

Next week will see a bumper release for our 1st Afghan and Sikh Wars ranges including infantry, cavalry, artillery crews, artillery guns and flags!

Die Modelle kosten je 4,00 Pfund.

Quelle: Studio Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201716
  • Historisch
  • Steampunk

Scale 75: Neuheiten

07.12.20171

Kommentare

  • Sehr geeil! Ich mein auch alle erkannt zu haben, bis auf den zweiten von links in der letzten Reihe mit dem braunen Sack. Wer soll das sein?
    Und bei Dorothy hätte man die Knubbel in der Base in Knochenfarben anmalen können, hätte zu der Axt gepasst.

    • Chuck ist natürlich hammergeil! Den müsste man bei Turnieren egal welchen Systems in der Tasche haben und rausholen wenn es mal schlecht läuft. Einfach auf den Tisch stellen und sagen “Tut mir leid Du, Du hast verloren!”. X-D
      Ringt dann dem ein oder anderen Gegner bestimmt ein Lachen ab. 🙂

  • Das Design könnte etwas besser sein, aber die Vorlagen sind klar zu erkennen. Ich würde mir gerne Chuck, den Charlie, Lara und die bezaubernde Jeanny zulegen…

  • Ich konnte auch fast alle erkennen. Ich bin mir nur nicht sicher, wer der zweite von links in der zweiten Reihe sein soll…

      • Danke… Dann hatte ich den doch richtig vermutet (war irgendwie die einzige Figur, die mir dazu einfiel). Ist dann aber mit am schwächsten getroffen…

      • Ich denke eher an Rudolpho Valentino in seinem Stummfilmlassiker “Der Scheich”. Aber als Lawrence geht er auch durch.

  • Prinzipiell sind das alles ganz coole Miniaturen…oder hätten es werden sollen. Leider können die Jungs von SM nur Zombies. Weder die Proportionen noch die Posen passen, von den Gesichtern will ich gar nicht reden.
    Sorry aber das ist qualitativ unteres Niveau.

    • Die Modelle sind für alle klar erkennbar. Damit ist das Ziel erreicht. “Qualitativ unteres Niveau” wäre, wenn man die Vorlage nicht erkennen würde.

      Natürlich bekommst du hier keinen 75-teiligen Plastikbausatz, der hochauflösend am Computer designed wurde und jetzt für 50 € pro Körperhälfte (Kopf gegen Aufpreis erhältlich) verkauft wird. Keine Frage: Vitrinenmaler, die sich für einen Crystal Brush oder sowas einen Elvis anmalen möchten, holen sich den sicher wo anders.

      Das hier ist für Kunden gedacht, die drüber lachen wollen, wie witzig es ist, wenn sich Chuck Norris und Elvis an der Seite von Charlie Chaplin und der bezaubernden Jeannie durch die Zombie-Apokalypse schnetzeln. Für 4,00 GBP das Modell.

      Auch nicht vergessen darf man den Effekt der Bemalung. Wenn ein Giraldez die Modelle angemalt hätte, würden die gleich ein gutes Stück besser wirken.

      • Genau.

        Ich verstehe das oft nicht. Bringt GW (oder einer der hochpreisigen Mitbewerber) ein neues Modell auf den Markt, jammern alle wie teuer das sei.

        Bei preiswerten Alternativen (GBP4 sind im Moment kanpp €5,-) heult man rum, dass das ja überhaupt nicht mehr zeitgemäß sei!

        Also zum Thema:

        Ich kann gerade gut genug malen, dass solche Minis einigermaßen schön aussehen, und brauche nicht mehr. Für einen gepflegten Zombieabend sind die top, und sind auch, das vergessen viele als S p i e l f i g u r e n sinnvoll einsetzbar. D.h. schnell bemalbar und robust.

      • Sehe ich anders. Wenn man gute Qualität bedeutet das man erkennt was darstellen soll gibt es praktisch keine schlecht modellierten Modelle.

        Es gibt für mich klare Kriterien nach denen ich Miniaturen bewerte. Sehr wichtig sind für mich natürliche Proportionen und realistische Posen. Beides kann man bei diesen Modellen nicht erkennen.
        Ebenso sind die Gesichter nicht ansehnlich. Abgesehen davon dass eine Unterscheidung zwischen Männlein und schwer fällt sind die Gesichtshälften nicht symmetrisch.
        Als Spielfiguren und einer unter vielen mögen sie vielleicht taugen, bei Skirmishern mit Fokus auf wenigen Figuren oder für die Vitrine wären sie nicht meine Wahl.

        Vor allem weil es von Hasslefree Miniaturen im ähnlichen Style, wesentlich besserer Qualität und zu angemessenen Preisen gibt.

        Du kannst dir ja kaufen was du willst aber dass das oben gezeigte nicht “State of These Art” ist sieht man ganz objektiv auf den ersten Blick.

  • Mir gefallen die Miniaturen, für einen kleinen Joke in der Vitrine haben sie beim aktuellen Euro zu Pfund Kurs einen prima Preis…

    …und die Minis besser anzumalen, dafür gebe ich diese einfach an meine Frau weiter.

  • 2. und 3. Reihe ganz rechts kann ich nicht wirklich genau zuordnen, kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

    Ansonsten sehr schnieke Minis, wissen zu gefallen

      • Ich musste an Lance Henriksen als Bishop im Arztkittel denken, aber Peter Cushing passt auch sehr gut.

        Laras Gesicht sieht aber auch echt zum fürchten aus. ^^

    • Pam Grier war ich mir nicht sicher, war aber mein Verdacht. Im Kittel bin ich mir sicher, das es Cushing ist/sein soll, aber in welcher Rolle?

    • Die 3. Reihe ist glaube ich aus deren Horrorserie und soll einen verrückten (Nazi?) Arzt darstellen. Vielleicht aus “diesem Film da dessen Titel mir nicht einfäll!t” 🙂

  • Ich finde die Referenzen sehr cool, den comichaften Modellierstil aber nicht ganz so überzeugend. Nicht mein Ding, kann mir das aber für eine Runde 7TV gut vorstellen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen