von BK-Markus | 16.05.2017 | eingestellt unter: Historisch, Saga

Stronghold: König Arthus zu Fuß

Stronghold-Terrain haben jetzt “König Arthus zu Fuß” in ihrem Shop zum Vorbestellen.

Stronghold König Arthus zu Fuß 01 Stronghold König Arthus zu Fuß 02 Stronghold König Arthus zu Fuß 03

Just finnished the paint job on our newest miniature King Arthur.

König Arthus zu Fuß

Inklusive einer magnetisierten 40mm Metallbase.

Preis: 5,50 EUR

 

Quelle: Stronghold-Terrain

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Historisch

Test of Honour: Neuheiten

19.09.20171
  • Terrain / Gelände
  • Weltkriege

Sarissa Precision: Flugplatz

19.09.20173
  • Historisch

Battlegroup: Market Garden Preview

18.09.2017

Kommentare

  • Da dachte ich erst so als das Bild noch klein war “yeah nice brauch ich, geile Pose”

    ..dann hab ich gesehn, wie der die Hände am Schwert hat^^

    Ganz ehrlich, selbst nem Designer, der Null, absolut Null Ahnung von bewaffnetem Kampf hat, muss doch rein von der Logik auffallen, das die Haltung der rechten Hand total Banane ist. Sowas geht net in meinem Kopp, wie kommt man da drauf?

    • Ach,
      und warum sind die Pteruges türkis? Und warum hat Artur hier ein “h” zuviel?

      Fragen über Fragen..

      • Arthur hat mit nichten ein ‘h’ zuviel, es ist Artus, dem ein ‘h’ aufgezwungen wurde, wo kleines hingehört 😉

        Türkise Pteruges, geht auf des Malers Kappe und ist für mich unbedeutend, da kein Zwang dies nachzuahmen. Die Handhaltung jedoch…

      • Konstruktive Kritik ist ja echt ok aber wegen dem h und der Farbauswahl des Malers zu meckern muss hier ehrlich nicht sein….

      • @Markus verstehe ich jetzt nicht ganz. Das wird bei anderen News genauso gemacht…oder ist das jetzt bei Stronghold verboten?

        Und ja die Handhaltung ist falsch und macht die Mini kaputt

      • Bei den anderen News ist das auch nicht ok… wie schon gesagt konstruktive Kritik ist ja echt ok aber was im BK einfach mal losgemeckert wird macht uns echt kein Spaß mehr…

      • Das ist aber nicht nur bei BK so. Bei Magabotato mit den neuen Elladan Minis genau so. Die tauchen sicher morgen hier auch auf. Aber Hand auf herz: Gut sind die wirklich nicht, das hat nix mit meckern zu tun.

  • Das sieht ja genauso furchtbar aus wie bei Elladan. Steckt da der gleiche Modellierer dahinter? Warum um Gottes Willen hält der das Schwert mit zwei Händen?

  • Mir gehts da wie Chico. Das kleinere Bild sah echt gut aus. Ich bin auch der Meinung, das er gar nicht sooo schlecht modelliert ist. Aber die Haltung des Schwertes ist einfach seltsam.
    Ich versteh gar nicht warum er die Hand nicht gedreht hat. *kopfschüttel*

  • Das die Minis jetzt optisch nicht gut wegkommen ist aber auch dem Paintjob geschuldet. Da sitzt eben ein (sehr) guter Maler, aber eben kein Studiodmaler hinter, und das sieht man gerade bei diesen großen “Promo”-Bildern auch. Ich habe bereits 1-2 Minis von Stronghold, die sind schon OK, v. a. wenn man dann bedenkt, in welchem Preissegment sich die Minis tummeln.

    PS: Die rechte Hand ist allerdings wirklich… fragwürdig.

  • Hallo zusammen,
    danke für euer Feedback.

    Nur zur Info. Die Pose ist eine Standard Position beim Schwertkampf mit Langschwert:

    Ich persönlich finde sie ganz spannend, eben nicht wie die 2-3 Posen bei kämpfenden Miniaturen, die es bereits tausendfach gibt.

    VG Mirco

    • Also, beide Handrücken oben habe ich noch nie als Standardpose beim Schwertkampf mit einem 1 1/2-Händer gehabt. Vielleicht sind da ja in den 3 Jahren, seit ich nicht mehr aktiv nach historischen Lehrbüchern fechte, neue Erkenntnisse aufgetaucht oder es ist einfach eine andere Fechtschule, aber ich kann mir gerade keine Standard-Situation vorstellen, wo ich ein Schwert so greifen würde.
      Allerdings gibt es in den Fechtbüchern zig Variationen, die irgendwann in irgendwelchen Situationen Sinn ergeben. Vielleicht fällt das da drunter.
      Und ja, ist mal etwas anderes, sieht nur eben so alleine für mich komisch aus.

    • Vor allem weil deine gezeigte Pose definitiv aus dem Mittelalter bzw. Spätmittelalter stammt… Die Römer (zu denen König Artus ja auch gehört) hatten diesen Waffentyp nicht, auch nicht im 6. Jahrhundert. Langschwerter gab es – ja – aber nicht bei den Römern. Das war eine Barbarenwaffe 🙂

    • Eine Standardposition im Langschwert ist das so sicherlich nicht – vielleicht wird man in sehr speziellen Fällen im Ringen so umgreifen, oder bevor man ins Halbschwertfechten geht – aber das sind dann explizit Techniken um ca. 1500.

      Klar, “es gibt nichts, das es nicht gegeben hat” – aber so alleine ohne einen Gegenüber in einer speziellen Fechtsituation wirkt es fehl am Platz. (Was übrigens auch für ein paar andere Fechttechniken gilt. Wer sich auskennt, stelle sich einmal eine Figur in der Endlage bei einem Krump- oder Zwerchhau vor, aber ohne den Gegner. Das wird auch ziemlich blöde aussehen, selbst wenn es für sich eine korrekte Technik ist…)

    • Auf dem Bild “Inside Left” kommt die Hand aber von unten. Bei der Mini sieht es aus als ob die Hand von oben hält.

    • Jupp, für die Hut (Haltung) gehören die Daumen an beiden Händen definitiv Richtung Ort (Schwertspitze).

  • Die Haltung an sich ist nicht der Punkt, denke eher das beide Daumen nebeneinander liegen. Das erscheint ungewöhnlich, aber es gibt Schwerthaltungen die sind für Laien sehr ungewöhnlich. Hier müsste mal ein Schwertkämpfer zu Wort kommen.

    Diese Schwerthaltung sieht im ersten Moment auch “falsch” aus:
    http://www.freebooterminiatures.de/index.php/de/shop2/soeldner/product/view/6/44

    Aber wenn man den kompletten Bewegungsablauf “gezeigt” bekommt dann passt das.

    • Es gibt durchaus ähnliche Schwerthaltungen beim Stoß, aber wenn man beide Daumen zueinander hat ist entweder die vordere oder die hintere Hand um 180° oder mindestens um 90° gedreht und selbst dann ist mir keine Fechtart bekannt in der dies praktiziert wurde. So wie an der Miniatur gibts das nicht, auch nicht im Langwaffenkampf. Zumal hier an der Miniatur die Führhand (die Hand direkt neben der Guard) quasi Backhand führt, das gibts so erst recht nicht ausser in Hollywood.

      Auf dem geposteten Bild von Stronghold wird ja gezeigt wies richtig geht, hätte ers mal so geknetet.

  • Ganz gut, aber mir kommt die Hüfte zu breit und die Schultern zu schmal vor. Oder liegt das an der Rüstung? Ansonsten strahlt der mir für den König Arthur Pendragon zu wenig Erhabenheit aus. Hier hat man sich wohl an dem Film mit Til Schweiger orientiert.

    Den berittenen Arthur von Footsore finde ich besser und der befindet sich im gleichen Preissegment.

  • Es ist aber doch ein Kino-Arthur! Da finde ich persönlich solche Details nicht entscheidend. Bei den Modellen, die sich an der Vikings-Serie orientieren, war dahingehend die Kritik doch auch nicht so harsch. Den historischen Arthur gibt es ja schon von zog Anbietern.

    • OK, dann stand ich da auf dem Schlauch, dass die Range sich an diesem Film orientieren soll. Da bin ich schon mal auf den Rest der Truppe gespannt, nette Designs hatte der Film ja.
      Hoffentlich kommen auch noch die beiden Sachsenanführer.

  • Enzige kritik die hier angebracht ist wie schon erwähnt die Handstellung….insbesondere die rechte Hand. Ansonsten eigenglich ganz hübsch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen