von BK-Christian | 06.01.2017 | eingestellt unter: Science-Fiction

Star Eagles: Neue Previews

Ganesha Games arbeiten an einem neuen Spiel für Raumjägerschlachten.

Anmerkung: Alle Hervorhebungen im Text durch Brückenkopf Online!

GG Ganesha Games Star Eagles 3

Ganesha Games has quite a few exciting projects lined up for 2017. One of them is our space fighter game called STAR EAGLES. This is an open source game that will allow you to design and fight battles with any star fighter you can think of or even from movie or TV series. When the game is released, we will also include suggested profiles for some of the more well known pop culture ships. However, Ganesha will also have our own background and universe for STAR EAGLES.

Our Alien antagonists are named the S’Sekai and have very evolved cybernetic, robotic, and genetic engineering technology. Their ships have a somewhat organic feel to them and are extremely agile.

I have completed printing out all of the initial fighter designs so serious play testing can begin in a few weeks. I had a few minutes so I could not resist painting the S’Sekai medium and light Fighters as they are amongst my favourites. I thought I would share them here even though the game is a few months away. The paint job is very rough and both models where painted in about 45 minutes using a high contrast edging technique to just show off the contours and shape.

Keep in mind this are not the final high-resolution prints, but average quality home prints on a Zortrax printer. The actual miniatures will be high definition models cast in urethane resin. The choice for resin is for three reasons. 1) Some of the models are quite large and metal would make them very heavy. 2) we want to include a lot in the game, so we need to keep the shipping weight down. 3) the resin casting process is a bit more forgiving of undercut in the sculpting which allows us to keep the more complex designs single pieces.

GG Ganesha Games Star Eagles 4

Here is another preview of the Space fighters Ganesha is working on for our STAR EAGLES, space fighter game. These are painted, low resolution prints used for playtesting. The real ones will have much sharper details. This project will be a Kickstarter we are targeting to launch around early March. I will be setting up another FB group for those who want to stay updated on the development of this new game.

This picture shows off the two classes of Earth Medium fighters for the Confederate Stars force. A loose collection of worlds made up from former earth colonies and few more friendly alien worlds.

GG Ganesha Games Star Eagles 2 GG Ganesha Games Star Eagles 1

Quelle: Ganesha Games bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Horizon Zero Dawn: 3D-Druck Modelle

15.12.20172
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Wasteland Warriors Preview

15.12.2017
  • Star Wars

Adventskalender: Möge die 14. Tür mit euch sein!

14.12.201718

Kommentare

  • Oho…das könnte stark werden. Bin gerade sehr von Rogue Stars begeistert, wo Andrea zeigt, dass er wirklich mehr kann als SoBH ewig recyclen. Also: bring it on.

      • SoBH ist wirklich ein Juwel für schnelles, unkompliziertes und hoch individualisierbares Skirmish. Finde es sogar einen Ticken besser als Frostgrave… Wobei es ist einfach anders.

      • Ja. Ist in meinem Besitz, aber zum spielen bin ich bislang noch nicht gekommen.
        Macht einen guten, aber nicht überragenden Eindruck.

        Plus: Regeln für Waffen und mehr Zaubersprüche, neues weniger hartes Initiativesystem, alte Bücher größtenteils kompatibel, immer noch fast & furious.

        Minus: Kaum echt Innovationen zum normalen SoBH. Immer noch nur D6 basiert, d.h. Relativ wenige Unterschiede möglich, und Fernkampf etwas zu schwach.

        Ich hätte mir fürs A in ASoBH mehr eine Richtung wie Rogue Stars gewünscht, also mehr Details, mehr Rollenspielanteile, vielleicht mit nem D10 oder so.

        Aber wie gesagt, das sind alles Eindrücke nur vom lesen.

  • Ja bin hier auch sehr gespannt. Die Flieger reizen mich jetzt nicht unbedingt, aber für die Regeln werde ich wohl mitmachen.

  • Ui, das könnte spannend werden 🙂

    Song of Blade and Heroes (und seit neuestem der Mecha Ableger) finde ich schon sehr gut, und ein schönes, schnelles Raumschiffspiel könnte mich auch locken…
    Ich bin gespannt! 🙂

  • Dafür liebe ich ja den Brückenkopf, denn alleine würde ich den Blick über den Tellerrand oftmals nicht machen! 🙂
    Basieren alle deren Regelwerke auf dem von SoBH und sind die alle durchweg gut? Ich liebäugel nämlich mit deren Superhelden-Regelwerk, um endlich mal meine HeroClix vernünftig einsetzen zu können, denn die WizKidz-Regeln wurden den Comicfiguren mMn leider nie gerecht!

    • Jein. Es gibt bei vielen dieselbe engine und unterschiedliche Skills, so dass die Regeln kompatib l sind.

      Einige wenige aber haben neue und zusätzliche Regeln, die szenariospezifisch sind (Fear & Faith hat so eine Angsttabelle für Horrormonster, Flashing Steel erlaubt Mantel & Degenfilmartige Aktionen etc.) und ganz wenige erweitern die SoBH engine, die ja eigentlich für kleine Fantasy Scharmützel erfunden wurde.

      Zu letzterer Gruppe gehören u.a. Rogue Stars, das auf d20 aufbaut und andere, an Rollenspiele und Infinity angelehnte Feuer-, Schadens- und Moralregeln hat und das neue Superheldensystem, das mehrere Würfel benutzt.

      Ich habe sehr vil von denen und bin gerade über die Kompatibilität begeistert, ohne Probleme ist fast alles miteinader kombinierbar und mit geringem Aufwand kann man sogar Godzilla gegen die Gefährten aus dem Herrn der Ringe kämpfen lassen.

      Das Superheldensystem habe ich leider nicht, aber es gibt sehr positive Rezensionen und Spielberichte im Netz, die vor allem die größere Differenziertheit zwischen einzelnen Figuren loben.

      Generell sindalle Systeme von Ganesha mit wenigen Figuren und schnell spielbar, nicht für Tuniere sondern eher für freundschaftliche Duelle geeignet und haben großen Unterhaltungswert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen