von BK-Markus | 17.08.2017 | eingestellt unter: Weltkriege

Rubicon Models: M4A2(76)W

Rubicon Models haben Preview Bilder des M4A2(76)W Sherman gepostet.

Rubicon Models M4A2(76)W 01 Rubicon Models M4A2(76)W 02

Rubicon Models M4A2(76)W 03 Rubicon Models M4A2(76)W 04

Mounted with a 76mm gun, this kit can be assembled into either a small or large hatch M4A2(76)W.

And by using the spare tracks from our M4A3/M4A3E8 (280042), you can convert this Sherman into an M4A2(76)W HVSS too!

That’s how flexible our M4 series are!

 

Quelle: Rubicon Models auf Facebook

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Weltkriege

North Star: WW2 Germans in Greatcoats

13.12.2017
  • Weltkriege

Rubicon Models: Neue Decals und Preview

04.12.2017
  • Weltkriege

Heer46: Kugelblitz Turm

27.11.2017

Kommentare

  • Vom Modellaspekt und für Leute die geziehlt eine bestimmte Einheit aus dem 2.WK darstellen wollen sicher nicht unintessant aber ich frage mich allmählich ob wir (Gamer) wirklich jede einzelne Variation eines Sherman Panzers haben müssen die jemals irgendwann, irgendwo von einem Fließband oder einer Feldwerkstatt zusammengeklöppelt wurde brauchen *sic*

    Ich mag Rubicon für Ihren Enthusiasmus aber (nicht erst mittlerweile) glaube ich das sie zuviel Kraft und Zeit für Nebensächlichkeiten vergeuden anstelle das Sortiment “sinnvoll” zu erweitern bzw. Projekte fertigzustellen

    • Vermutlich gibt es genau für solche Modelle einen Markt, da diese von keinem der anderen X Hersteller produziert wird.

    • @ entil_zar

      Der M4A2 war die Variante, die von den Sowjets als Lend & Lease Variante genutzt wurde. Für Sowjet Spieler an sich ganz interessant, wenn sie L&L Shermans einsetzen wollen. Das wirkt für den Casual-Gamer vielleicht etwas übertrieben, für den “Fluff-Gamer” würde es schon komisch sein, einen M4a3 in einer Sowjet Armee zu haben, auch wenn die den nie benutzt haben. Gleiches gilt ja auch für den Sherman V, der eigentlich typisch für die Briten ist. o.o

  • Nachtrag: Ich glaube, es geht hier auch darum, ein wenig zu zeigen, was mittlerweile entwickelt werden kann, wie sehr man sich weiter entwickelt hat und wo Potential liegt. Ich denke, man sollte hier nicht den Fehler machen und bei jedem Teasier gleich eine Release Ankündigung sehen. Der Eindruck entsteht schnell aber hier geht es um Entwürfe, die wenn überhaupt irgendwann mal veröffentlicht werden oder vielleicht auch einfach nur zur Demonstrationszwecken dienen.

  • Es wäre halt nur schön, wenn es ein wenig verteilter wäre. Warum nicht mal einen Somua S35, einen Typ 95 Ha-Go oder ein Semovente aus Plastik?

    • Ich vermute mal aus dem gleichen Grund warum es die von dir genannten Modelle auch nicht allzu häufig aus Resin gibt.
      Rubicon sagen öfter, dass sie getne auch Early War oder kleinere Nationen machen würden, das sich aber vom Risiko her bisher einfach nicht rentiert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen