RPC 2017: Mobile Infanterie meets Brückenkopf

Auf der RPC ist Lütke in seinem Starship Troopers Cosplay vermutlich einigen Besuchern aufgefallen.

Im Nachgang der RPC hat er für uns einen kleinen Rückblick geschrieben und vor allem mal erklärt, wie es eigentlich zu seinem Hobby kam.

St Starship Troopers Cosplay und Sammlung 5 St Starship Troopers Cosplay und Sammlung 6 St Starship Troopers Cosplay und Sammlung 2

Hallo mein Name ist Lütke, bin 21 Jahre alt und komme aus dem schönen Niedersachsen. Ich war auf der RPC zu Gast bei Brückenkopf Online und habe mit dem Verlagsteam 2 Abende in Köln verbracht. Den Kontakt hatte mein Fahrer hergestellt, der wiederum jemanden kannte, der dort mit an den Ständen aushalf. Ich wollte mich hier nochmals herzlichst beim ganzen Team bedanken, aber auch bei den anderen Besuchern für die vielen tollen Gespräche und das coole Testspiel, das mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat.

Ich selber bin ein Filmrequisitensammler im Bereich Starship Troopers. Wer das nicht kennt, sollte sich schämen! 😉 Angefangen habe ich vor 2 Jahren und meine Sammlung hat sich inzwischen sehr stark vergrößert, wie man das auf dem beigefügten Bild vermutlich erkennen kann (falls Ihr aber Fragen habt: nur her damit, man kann mich gerne alles fragen, ich bin da recht offen).

St Starship Troopers Cosplay und Sammlung 1

Das Sammeln war eigentlich nie geplant und begann relativ spontan. Ich hatte 9 Jahre lang Tabletop gespielt und nach 3 Spielsystemen und 5 Armeen von Games Workshop (Der Herr der Ringe: Elben und Orks, Warhammer 40k: Space Marines und Imperiale Armee, Warhammer Fantasy: Imperium) habe ich alles verkauft und mich den Filmrequisiten zugewandt.

Ich besaß damals eine beachtliche Sammlung der Imperialen Armee (alias Astra Militarum für die Jüngeren), die ca. 35-38.000 Punkte umfasste. Darunter befanden sich mehr als 800 Infanteriemodelle, 40-50 Panzer, 1 Warlord Titan, ein paar Warhound Titanen, 10 Baneblades und ein paar besondere Modelle wie Yarrik oder alte Lord Kommissare. Flugzeuge und Flugabwehr gab es bei mir nicht. Meine Taktik war stets an der des erstes Weltkrieges ausgerichtet: Artillerie bereitet den Feind vor, Infanterie greift Positionen an und Panzer unterstützen die Infanterie, indem sie die schweren Einheiten oder einfach nur die Masse rausnehmen. Gegen Fahrzeug gab es die Waffenteams und für bewegliche Einsätze die Sentinels, von denen ich wohl mehr als 2 Dutzend hatte. Ich kenne die genauen Zahlen nicht mehr.

Nachdem es bei GW meiner Meinung nach nur noch ein großes Chaos gab, und ich dann keine Lust mehr hatte, kam das neue Hobby auf. Es finanziert sich teilweise von selbst ganz gut und macht auch richtig Spaß. Was ich für die Zukunft geplant habe ist als Colonial Marine aus Aliens aufzutreten in Zukunft. Die Sache ist derzeit in Arbeit und wird Ende des Jahres präsentiert.

St Starship Troopers Cosplay und Sammlung 4

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal herzlichst für die Gastfreundschaft, und hoffe auf ein weiteres Zusammentreffen! Außerdem wollte ich mich nochmal dafür entschuldigen, dass ich im Resturant eingeschlafen bin, aber nach 10 Stunden unter einem luftdichten Outfit, bei dem nur das Gesicht rausschaut und man sozusagen 10 Stunden gegrillt wird, ist man total kaputt. 🙂

St Starship Troopers Cosplay und Sammlung 7

Wir bedanken uns für den Bericht und freuen uns schon auf das nächste Event!
Verwandte Artikel

Über BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und dem Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy. Aktuelle Projekte: Dreadball (alle Teams), Kings of War (Basilea), Deadzone (Enforcers), Eisenkern Armee.
anzeige

Vorheriger / Nächster Artikel