von BK-Rene | 25.11.2017 | eingestellt unter: Fantasy

RN Estudio: Myth Explorers

RN Estudio bringen eine komplett neue Modellreihe unter dem Titel Myth Explorers

ME 001 Nadia 1

Nadia

ME 002 Grimhold

Grimhold

ME 003 Dudal

Dudal

ME 004 Munlash

Munlash

ME 005 Dron

Dron

ME 006 Ruby

Ruby

ME 007 Emerald

Emerald

ME 008 Ephany

Ephany

ME 009 Sapphire

Sapphire

ME 010 Jaime

Jaime

ME 011 Aaron

Aaron Lovejoy

ME 012 DB

Death Bringer

ME 013 Turandur

Turandur

ME 014 Drahontyr

Drahontyr

ME 015 Valder

Valder

ME 016 Nolar 1

Nolar

ME 017 Jasmin

Jasmin

ME 018 Nadug

Nadug

ME 019 Erunae

Erunae

ME 020 Volkor

Volkor

Alle Modelle sind aus Resin, kosten 16€ und kommen mit einer 25mm Base.

Quelle: Hompage von RN Estudio

BK-Rene

Jungredakteur für den Brückenkopf - Spielt: Viel Warmachine (Convergence of Cyriss / Minions), fast alles andere was Privateer so vertreibt, wenn es sich ergibt auch mal Infinity (Tohaa) oder irgendwas mit meinen Skelett Horden.

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Ghamak: Auf Patreon gestartet

18.12.20184
  • Conquest

Conquest: Mimetic Assassin

17.12.2018
  • Fantasy

Alkemy: Neuheiten im Dezember

17.12.20182

Kommentare

  • Ein paar der Modelle gefallen mir richtig gut, aber gerade die Mädels sind definitiv zu sexistisch überzeichnet bzw. gehen zu sehr in die Anime Richtung.
    Ich habe absolut nichts gegen Haut oder sexy weibliche Proportionen bei einem weiblichen Modell und auch bei männlichen Modellen gibt es körperliche Merkmale die z.b. ein Barbaren Modell optisch erst ansprechend machen ( dicker Bizeps, Waschbrettbauch etc.)
    Aber wenn es zu sehr überzeichnet wird finde ich das einfach übertrieben.
    Realistischere Proportionen hätte ich bei den gezeigten Modellen einfach besser gefunden, aber ich bin mir sicher das es genug Hobbyisten gibt denen genau dieses Design gefallen wird.
    Jeder hat einen anderen Geschmack.
    Aber bei mir hört es schon auf wenn ich sehe das ein weibliches Modell wie die Death Bringerin, einen Hammer trägt, an dem fast drei ausgewachsene und kräftige Männer zu schleppen hätten.
    Klar es ist Fantasy, aber als Krieger oder Kriegerin ohne magische Fähigkeiten sollte man seine Waffen auch wirklich tragen können.
    Definitiv nicht mein Fall.
    Das Waffendesign erinnert mich sehr an ein Final Fantasy Videospiel das ich auf dem SNES habe wo auch mit übergroßen Schwertern gekämpft wird.
    Hingegen finde ich Valder, Nolar,Volkor, Aaaron Lovejoy, Jaime oder auch Nadug sehr gelungen.

    • Ich bin da in vielen Punkten bei Dir. Aber die Waffe könnte doch selbst magisch sein. Ein Hammer geschmiedet in der Hölle und vom Belzebub selbst überreicht 🙂

  • Durchweg geile Miniaturen! Die Männer männlich und die Mädels hübsch, freizügig und mit dicken Titten. So muss das.
    Vor allem auch die Gesichter sind alle gelungen, keine deformierten Fratzen. ( Glocke, du darfst dich angesprochen fühlen)

  • An sich ne nette Idee. Mir gefällt leider die Umsetzung nicht…

    Diese Warcraft-Künstlichkeit … Passiert sowas wenn Leute zwar Render erstellen können, aber leider ästhetisch etwas wenig anspruchsvoll sind?
    Andererseits muss man ja froh sein, wenn man beim Brückenkopf nicht ständig nen *muss-haben-Auslösereiz* bekommt…

    Was ist denn mit Nero los? Clown gefrühstückt? Schlecht geschlafen? Sitzt einer quer?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.