von BK-Christian | 13.03.2017 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer / Age of Sigmar

Review: Gryph Hounds

Heute haben wir ein kleines Fantasy-Review für Euch, und es geht um Hunde, die nicht bellen, aber durchaus beißen können.

GW Review Stormcast Gryph Hounds 1

Auf einen Blick:

Produkt: Gryph Hounds
Hersteller: Games Workshop
Material: Hartplastik
Preis: 20 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde von Fantasy-In gestellt.

Ausgepackt:

Die kleine Box ist ziemlich voll, insgesamt liegen 4 Gussrahmen bei (2 verschiedene jeweils doppelt vorhanden), sowie 6 40mm Rundbases und eine Bauanleitung.

Das sind die Gussrahmen:

GW Review Stormcast Gryph Hounds 2

Sonderlich komplex sind die Modelle und Gussrahmen nicht, aber wir werfen trotzdem mal einen Blick auf die Details:

GW Review Stormcast Gryph Hounds 3 GW Review Stormcast Gryph Hounds 4

Die Gussgrate der Modelle halten sich in Grenzen, zwar haben alle Teile eine rundum laufende Gusslinie, diese kann man aber recht leicht entfernen, und an den gefiederten Köpfen sind sie interessanterweise ohnehin schwächer ausgeprägt.

Zusammenbau:

Eine Bauanleitung kann man sich hier im Grunde schenken. Es gibt drei verschiedene Körper, die jeweils aus zwei Hälften bestehen. Dazu kommen vier Köpfe, von denen einer zum “Champion” des Truppe gehört, und nur auf einen Körper passt. Alle anderen Köpfe lassen sich recht frei verteilen, was dazu führt, dass man im gesamten Trupp ohne Modelldopplung auskommt.

GW Review Stormcast Gryph Hounds 5

Der gesamte Trupp sieht dann am Ende so aus:

GW Review Stormcast Gryph Hounds 6 GW Review Stormcast Gryph Hounds 7

Größenvergleich:

Natürlich darf auch hier der Größenvergleich nicht fehlen:

GW Review Stormcast Gryph Hounds 8

Natürlich gibt es hier einen Stormcast zu sehen (ein Minimalumbau, der auf ein kleines Zukunftsprojekt meinerseits hindeutet, doch dazu bald mehr), außerdem eine Hexenkriegerin und unseren obligatorischen Space Marine.

Fazit:

Die Gryph Hounds sind eine nette kleine Box, deren Inhalt sicher in vielen Armeen eine gute Figur macht. Für eher kleines Geld erhält man 6 dynamische Modelle (auch wenn eine der Posen etwas verkniffen wirkt) in gewohnt guter GW-Qualität. Egal ob als Bestienrudel, Regimentsfüller oder Reittiere für Völker wie Halblinge – irgendeine Einsatzmöglichkeit findet sich garantiert.

Mit 4 Euro pro Modell ist der Preis auch auf die Modelle gerechnet nicht überzogen, auch wenn GW-Minis sicher nie zu absoluten Schnäppchen werden dürften.

Insgesamt eine schicke und spaßige Box, allzu lange werden die Minis hier sicher nicht auf ihre Bemalung warten müssen.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

    • Danke, ich ringe noch mit mir wegen einem Farbschema… Ein erstes Testmodell (Stormcast hat man ja genug…) basiert auf Lila-Metallic und Gold (poste das die Tage mal in der Tabletopwelt), aber das ist mir rgendwie doch zu hart… Die nächste Option wäre Rot-Metallic, oder am Ende doch eine nicht-metallische Variante. Schwarze Rüstungen mit Rold vielleicht?

      Fragen über Fragen…

      Und apropos Fragen: Falls sich jemand fragt: Der Helm ist von den Eisenkern-Valkirs. 😉

      • Warum auch immer, mich erinnert er an einen goa’uld von Stargate. Könnte mir auch so ein Farbschema vorstellen. Wäre eher düster und nicht so knallig.

      • Das ist im Grunde ein dunkles, bronzeartiges Metall, oder? Hmm… ginge, aber irgendwie würde mir da was fehlen, auch wenn ich über dunkle Bronze und Grünspan in der Tat nachgedacht hatte…

      • und wieviele Helme hast du noch über? Der Bausatz der schweren Eisenkerntruppen ist ja nicht gerade billig

      • Danke für die direkt eingebaute Antwort zu den Helmen 🙂

        Ich hab meine Stormcasts (die drei die ich bemalt habe) in einer Art Rotmetallic mit goldenen Highlights bemalt. Erst komplett gold grundiert mit hellgoldenen HIghlights. Danach eine Mischung aus Blood for the Bloodgod und der roten Edelsteinfarbe 1:1 mit einer weiteren Schicht aus der Edelsteinfarbe. Hat einen hübschen emaillierten Glanzeffekt finde ich.

      • Lila metallic! Mit gold!
        Die Stormcasts sind für mich ohnehin so etwas wie die ersten echten mainstream Darkovers. Da wäre dieses Farbschema absolut konsequent. Du malst in letzter Zeit viel zu stilsicher, einen echten Darkover zu bauen ist überfällig.
        Ich bitte, diesen post mit der angedachten Ironie wahrzunehmen 😉

  • Schönes Review. Die Gryph Hounds sind für GW Verhältnisse ja geradezu günstig. Optisch können sie jedenfalls überzeugen…

  • Schönes Kurzreview, danke dafür.
    Mir gefallen die Hunde wirklich gut, ich denke auch dass man diese nicht nur bei Age Of Sigmar Armeen sehen wird.
    Dein Stormcast Umbau macht auch schon was her, bin da auf mehr gespannt 😉

    (ich glaub beim Preis hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, sind doch 6 Hunde oder? Dann wären es sogar nur 3,33€ pro Hund)

  • Die Greifenhunde mag ich auch sehr gerne und das erste AoS-Produkt, dass ich mir seit langer Zeit mal wieder zulegen werde – einfach nur um sie zu bemalen. 🙂 Der Preis geht auch völlig in Ordnung.

  • Danke für das Review. Ohne das “künstliche” Bemalschema von GW gefallen mir die Viecher deutlich besser. Kann man sicher gut für alle typischen “nobles Greifenimperium”-mäßgen Armeen verwenden. Schade dass das Klimbim fest am Modell ist, als undomestizierte Monster taugen sie so leider wenig. Wenn man etwas Umbauarbeit reinsteckt geht es wahrscheinlich, zumindest besser als bei so manch anderem GW-Bausatz der jüngsten Zeit. An die neuen Reittiere der Siggis kommen sie aber in meinen Augen nicht ran, das ist allerdings auch ne ganz andere Preisliga.

    Zugegebenermaßen finde aber auch ich den Sigmarine am spannensten 😛 Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel man mit leichten Umbauten und insbesondere anderen Helmen aus vielen der Modelle rausholen kann. Auch mit diesen Köpfen siehts top aus, ich denk auf den ersten Blick am ehsten an einen Fantasy-Golem oder an eine Stargate-ähnliche Sci-Fi Ehrenwache? (Ohne die Axt hätte es auch ein Eigenbau der gerade gerüchteweise kursierenden New-Marines sein können 😛 ) Ich hab übrigens einen Prototypen mit Grey Knight Termi-Kopf mit aufgebohrten Augengläsern (oder wie immer an sowas nennt) und etwas Helmdeko gebastelt. Ich hab etwas mehr von der Siggi-Symbolik drangelassen (oder mein Grundmodell hatte mehr?), dann sehen die aus wie so ne Art Himmelssoldaten, geht auch sehr gut. Irendwann bau ich mir noch 2-3, die Teile habe ich schon. Liegt aber gerad aus Zeitmangel auf Eis. Sollte zudem für Silver Tower sein, dass wir das neue Addon aufgrund von DM-Pflicht nicht spielen hilft da nicht…

  • Och joh, nette Viecher. Bleibt aber die Frage, was mache ich damit…

    Wenn die etwas statischer wären, könnte man sie bronze anmalen und als Statuen nehmen, aber so kann ich sie eigentlich in keiner Armee der Alten Welt einsetzen, oder?

    Gut, vielleicht 1-2 als Einheitenfüller bei Imperialen Elitetruppen, Bidenhändern oder vielleicht Flagellanten, in einer hinteren Reihe versteckt…

    • Ich hatte auch vor sie in der Alten Welt einzusetzen. Ich denke, als Einheitenfüller sind die super. Oder für ein Charaktermodell, so wie Skarsnik Gobbla hat oder der Khorne-General aus der AoS Grundbox seinen Bluthund hat.

      Jetzt wo ich das Review sehe, sehen die aber doch ein wenig groß aus.
      Sind die größer als der Gryph Hound aus der Silver Tower Box?

      • Ja, die sind größer als der Gryph Hound aus Silver Tower. Aber auch nur, weil der, verglichen mit anderen so klein ausgefallen ist. Verglichen mit Gryph hounds die schon bei anderen Stormcast-Helden dabei waren, sind sie etwa gleich groß.

        Schätze mal, die Tierchen gibt es in unterschiedlich großen Rassen.

  • Bin sehr froh über die Box, ich hatte sogar schon einmal überlegt, mir einen der Stormcasthelden mit Greifenhund zu holen, um an einen ranzukommen.

    Die könnten auch nette Zugtiere für einen Kriegsaltar abgeben.

  • Ich wollte die eigentlich nutzen um daraus Demigreifen für T9A zu basten, mit Perry-Rittern oder welchen von Fireforge. Sind natürlich immer noch kleiner als die Originale, aber könnte ja passen.

  • Boah nur 20 Euro? Habe mich lange nicht mit Fantasy bzw. Aos beschäftigt, aber dafür bekommt man bei 40k ja nicht mal ein Modell hihi. Ich finde die günstig.

  • Danke für das Review, die werden meine Frau und ich sicherlich in die Imperiumsarmee der alten Welt integrieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen