von BK-Christian | 12.03.2017 | eingestellt unter: Napoleonisch

Perry Miniatures: Travel Battle Preorder

Die Perrys präsentieren Travel Bettle und geben es zur Vorbestellung frei.

PM Perry Miniatures Travel Battle 1

TravelBattle Pre-Order available now! We’re very happy to have just received first shots of the figures and terrain from Renedra for TravelBattle, now we can reveal all!

PM Perry Miniatures Travel Battle 2 PM Perry Miniatures Travel Battle 3 PM Perry Miniatures Travel Battle 4 PM Perry Miniatures Travel Battle 5

The two green plastic 3D terrain boards are 10″ squares with roads, hills, ploughed fields, walled areas and six separate buildings. The two boards are different designs but match up neatly side by side with roads connecting. This means you have potentially 16 variations of battlefield by turning the board edges around.

The tree tops for the woods are separate to allow figures to be placed in wooded areas. We don’t have shots yet (Terry and Renedra really are working their socks off for this release at Salute!) of the buildings and tree tops so what you will see here are mock ups.

We also have a photo of the figure frame. There will be two blue and two red frames in each box.

Pre-Orders – we have put up a Pre-Order for TravelBattle on the Plastic Boxes page of our website and we will send them out as soon as we can after Salute. Just order as normal, and remember that monies will be taken at time of order. PLEASE NOTE: If you are going to Salute, and would like one, please DON’T Pre-Order as there will be plenty there to pick up.

The direct link to the page is https://www.perry-miniatures.com/product_info.php?cPath=22_62&products_id=3637

And now the the advertising blurb… TravelBattle is a complete table top miniatures game in a box. It is intended for gamers who have limited space, or those who are traveling on a long journey or holiday and need a gaming fix! All the playing pieces are made of coloured plastic, and include two 3 dimensional green terrain boards with separate woods, grey buildings and red and blue armies. The size of the miniatures is 8mm. The two terrain boards are designed to be placed together on any edge, giving the potential for 16 different battlefields. The 1″ grid marked on the boards excludes the need for rulers to be used in the game. The simple rules system should allow a game to played within an hour.

The two armies are generic Napoleonic forces of equal size and composition which make up three brigades for each side. There is a simple painting guide in case you which to enhance your armies and terrain boards.

Contents:

  • 160 x Infantry
  • 24 x Cavalry
  • 4 x Guns and 12 crew
  • 6 x Brigadiers
  • 2 x 10″ 3D Terrain boards
  • 6 x Buildings
  • 4 x Dice
  • 1 x Set of rules

Price £50

Quelle: Perry Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Neue Portugiesen

12.12.20171
  • Historisch
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Spanier Range 1808-14

21.11.20173
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Neuheiten

07.11.2017

Kommentare

  • Reißt mich irgendwie echt nicht vom Hocker, und für die gebotene Figurenqualität empfinde ich den Preis auch nicht gerade als Schnäppchen. Da hat GW schon vor 25 Jahren schickeres in 2mm weniger produziert.

    • Äääh, hab hier gerade 6mm GW plastik und 10mm Dropzone Plastik Infantrie in der Hand. Und das hier gezeigte sieht besser aus als beides.

      • Ehrlich?

        Dropzone kenne ich nicht, GW Warmaster (10mm und unglaublich gut) und Epic (besonders Zinn & Forgeworld, 6mm) habe ich auch hier und beides gefällt mir sehr viel besser.

        Von Baccus habe ich einige 6mm Preußen und auch einiges anderes an 6mm SF. Irgendwie hätte ich von den Perrys mehr erwartet, vor allem, da sie die 2mm extra haben, und damit zu meiner Sammlung (und allem anderen nicht kompatibel sind).

      • AAAH! Ja, Zinn, das zählt nicht, weil halt vom Material viel besser für kleine Maßstäbe. Plastik hat es viel schwerer hier. Die 10mm Warmaster Figuren sind übrigends auch von den Perrys.

        Aber bei Plastik sieht das ganze anders aus.

      • @DasBilligeAlien: Wat? Eher umgekehrt, wenn man das richtige Plastik benutzt

        @Jarrek: Dann spiel mal weiter mit deinen Samsons

        http://www.ssendam.org/wargames/graphics/Baccus%206mm%20-%20British%20Line.jpg

        http://www.brueckenkopf-online.com/wp-content/uploads/2017/03/PM_Perry_Miniatures_Travel_Battles_Massstab_Vorschau_1.jpg

        (Ja Sie sind auch besser als Warmaster)

        Nuff said.

        Sowohl Material als auch Größe machen zu 100% Sinn, wenn man sich mit der Materie etwas näher beschäftigt. Bei 6mm ist die Grenze der Möglichkeiten leider überschritten, deswegen freue ich mich auf 8mm und hoffe, dass ein paar Herrsteller auf den Zug mit aufspringen werden.

      • ^^ Mein zweiter Kommentar, der noch dazu gehörte, wird leider seit heute nacht moderiert 🙂

        Also wenn Zinn nicht zählt, was mir jetzt eigentlich egal wäre, denn erstmal geht es darum was gut aussieht, dann hätten sie wirklich gleich auf 10mm gehen sollen, denn dazu gibt es auch eine große Szene (Pendraken hat wirklich gute Frühneuzeitminis), und was GW (die Perrys?) z.B. In Battle of the Five Armies geleistet haben, war spitze und in Plastik, und die 3. Edition von Epic ist 6mm, Plastik und hat auch ziemlich schicke Minis.

        Ich finde die Idee ja auch geil, hätte aber die Box so viel lieber als Einstieg/Boost in/für einen populären Maßstab genommen, in dem man danach auch Gegner findet!

      • So wie ich das verstehe soll das kein Einstieg in irgendwas sein, sondern ein Stand-alone-Spiel, das gut transportiert werden kann. Ist ja auch kein Tabletop, so mit den Feldern, und in 10mm hätten dann Spielfeld und Gelände größer sein müssen, als die Perrys das wollten.

        Ich verstehe ja den Wunsch, Perry-Modelle für den jeweils eigenen, bevorzugten Maßstab haben zu wollen, aber wenn ich nen LKW bauen möchte und dann kommt mir einer und sagt “Du, mach’ mal anders, weil so groß passt der LKW doch gar nicht mehr in meine PKW-Garage, und das Fußballteam von meiner Tochter kann ich da auch nicht sicher transportieren, mach also mal mehr Sitze, und überhaupt, viele Leute fahren heutzutage Elektromotor, du planst da doch voll am Markt vorbei!” dann mag ja stimmen, dass diese Person gerne ein Elektro-Fahrzeug hätte, das in ne PKW-Garage passt und mindestens 12 Sitzplätze hat, und dass es auch viele andere Leute geben mag, die das auch gern hätten, und dass vielleicht sogar auf dem 12-Sitzer-Familienauto-Markt Elektro total Standard ist, ändert aber alles nichts daran, dass ich hier nen LKW baue! 😀

      • @BK-Marcus: Kannst Du bitte meinen Kommentar freigeben? 🙂

        Zu Deinem Beispiel: Ich sehe das eher so. Jemand baut einen LKW, der einfach nicht auf die meisten Straßen in meiner Stadt, die nunmal 6mm oder 10mm “hoch” sind passt.

        Und ja: Das ist ein total gutes, in sich abgeschlossenes Set. Toll für Neueinsteiger.

        Aber mal im Ersnt. Wie viele Fans hätten die Perrys unter historischen Fans, wenn sie gesagt hätten: Okay wir sind super Modelleure und haben überlegene Plastiktechnologie, aber die sieht am besten im 23mm Maßstab oder (im historischen Bereich ebenso ungewöhnlich) 30mm Maßstab, also genau so groß oder klein, dass niemand seine bestehenden Armeen günstig mit deren tollen (!) Figuren aufmotzen kann.

        Daher hätte ich mir halt ein tolles Einstiegsset von denen gewünscht, dass aber auch die Tür für viele Spieler in die großartigen Welten der kleinen Maßstäbe (und das sind eben 6/10mm) aufstößt!

      • Wo ist jetzt der Unterschied zu meinen Links? Das mit den Drei Ups ist wayne die in der jetzugen News sind genauso.

        Es geht einfach darum so klein zu möglich zu gehen mit annehmbaren Details. Die Perrys haben nicht als einzige erkannt, dass 6mm dafür zu klein ist.

  • Hm, leider erschließt sich mir auch im Gesamtzusammenhang und mit dem Wissen um das Gelände die Entscheidung nicht. So außergewöhnlich ist das Gezeigte jetzt nicht, dass es sich durch die Vergrößerung des Maßstabs auf 8mm von bisherigen Produkten abheben würde. Das wäre doch auch in 6mm gegangen, denke ich.

    Vielen Dank an den Brückenkopf für die stete Berichterstattung. Das Set hatte mich schon sehr interessiert. So leider weniger. Schade, hätte den Perrys gerne mein Geld gegeben.

    • Hm, ich habe mal bei Baccus in 6mm zwei vergleichbare Armeen zusammengestellt. Da komme ich nur mit Figuren auf knapp 50 Pfund (habe aber etwas mehr Infanterie und das vierfache an Kavallerie).

      So gesehen ist das Set als Gesamtpaket ok, wenn es mich aber auch trotzdem nicht vom Hocker reißt. Es bietet halt zum einen einen schnellen Einstieg in die Epoche. Zum anderen den versprochenen Reisespaß für versierte Generäle.

      • Die Figuren werden vermutlich auch einzeln zu haben sein. Wenn man das Gelände nicht verwenden will. Das klang zumindestens auf Facebook so. Dann sollte sich das nochmal deutlich hervortun Preislich.

      • Mich reizen z.B. nur die Geländeplatten. Hoffe sie sind magnetisierbar. Bei einem Reisespiel eigentlich wichtig

      • Ich glaube, die Idee ist eher “Das nimmst du mit auf eine Reise, weil’s klein genug ist, um in den Koffer zu passen, und dann kannst du abends im Hotel tabletoppern” als “Das nimmst du mit im Handgepäck und spielst im Flieger/Zug/Bus damit”.

  • Steh ja leider total auf coole Komplettpakete und kleine Maßstäbe.

    Daher wird mindestens eine Box angeschafft.

  • Finde das Konzept super, wird gekauft 🙂
    Wird vermutlich den Wwg in deutsche Shops finden?

  • Ich bin ja mal gespannt wie sich die “8mm” im Vergleich zu “6mm” verschiedener Hersteller schlagen, denn eigenlich bin ich Plastikfan

  • Hm, da die Figuren eh nicht zum Geländemaßstab passen und es ähnlich einem Brettspiel auf Feldern gespielt wird, hätten es im Prinzip auch abstraktere Figuren getan. Naja es werden bestimmt einige Enthusiasten schöneres Gelände um die Figuren herum stricken und vielleicht legen die Perrys da noch mit Erweiterungen nach.
    Auf den Bildern erkennt man jetzt nicht soo viel, aber die Perry Miniaturen sind ja normal über jeden Zweifel erhaben.
    Mir persönlich reicht für unterwegs jedoch mein Reisestratego. 🙂

  • Auch noch all den hier ausgetauschten Argumenten, die ich durchaus nachvollziehen kann, bin ich nicht überzeugt. Naja, mal weitere Bilder und Infos zum System abwarten, vielleicht kommt der Aha-Effekt noch.

    Und wenn nicht, es ist auch mal ganz schön, nicht die Zielgruppe der Perrys zu sein 🙂

  • Tolle Idee und großartige Geländestücke 🙂 Ich hoffe auf weitere Spielfelder (z.B. mit Flüssen oder Strand/Dünen).

    Bin sehr auf die Regeln gespannt…

  • Schöne Idee!
    Endlich können die roten Engländer die blauen Franzosen besiegen, ohne dass die schwarzen Preussen stören!

    Vielleicht kommen ja doch Erweiterungen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen