von BK-Markus | 12.09.2017 | eingestellt unter: Historisch

Perry Miniatures: Neuheiten im September

Perry Miniatures präsentieren ihre Neuheiten im September.

Perry Miniatures Neuheiten Im September 01 Perry Miniatures Neuheiten Im September 02 Perry Miniatures Neuheiten Im September 03

A few Spanish and a few codes more for Egypt

We have released a couple more codes for the Egyptian campaign. The ambulances were an inovation of surgeon-in-chief Dominique Jean Larrey.The civilians could be used as camp followers for either side. Also shown here are some more Spanish infantry greens; fusiliers in civilian (well, mostly civilian) clothing to represent those who didn’t receive uniforms or who’s uniforms have worn out.

French in Egypt 1798-1801
28mm metal figures designed by Alan Perry

FE 37 Camel ambulances
FE 38 Ottoman civilians

 

Quelle: Perry Miniatures auf Facebook

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Saga

A Fantastic Saga: Satyroi

23.10.20185
  • Mittelalter

Bad Squiddo: Women of Feudal Japan KS

23.10.20181
  • Historisch

Khurasan Miniatures: Weitere Previews

22.10.2018

Kommentare

  • Schicke Minis, aber sind diese wirklich sooooooo viel besser als die von Elladan, die gestern sehr schlecht weggekommen sind? Könnte der vermeintliche Qualitätsunterschied zwischen diesen „zeitgemäßen“ Minis und den „geht ja gar nicht“ Figuren von gestern auch in der Präsentation liegen? Hier haben wir nur realtiv kleine Gruppenbilder aus einer Perspektive und gestern waren es stark vergrößerte Einzelaufnahmen aus allen Perspektiven. In einem hübschen Diorama in der Vitrine sieht man meiner Meinung nach keinen Qualitätsunterschied mehr.

    • Die Elladan Figuren weisen sehr deutliche Dellen auf und sind allgemein technisch nicht auf dem gleichen Niveau. Gemischt mit anderen Figuren mag man die Mängel kaschieren können, für mich trotzdem ein „nogo“ besonders mit Hinblick auf die herausstechenden Charaktermodelle.

    • Ich will dir nicht zu nahe treten, aber die Perrys sind wohl zur Zeit die besten Modellierer der Welt im historischen Bereich oder zumindest ganz weit vorne mit dabei. Und vorher bei GW waren deren Minis meist die besten der Range. Die haben keine Probleme mit Proportionen und Gesichtern.

      Die Präsentationen sind für mich jetzt nicht so unterschiedlich. Die Modelle gestern waren mMn sogar besser bemalt als diese hier.

      Und in sein Diorama kann jeder sich auch Ü-Ei-Figuren und Lego-Männer mit reinstellen. Die meisten haben aber einen gewissen Anspruch an Produkte die sie kaufen und den haben sie zu recht. Und Charaktermodelle müssen auch einen anderen Standard erfüllen, als normale Truppen.
      Wenn ich nen Dude im dritten Glied oder dahinter darstellen will, nehme ich dann die 6€ Mini oder baue mir selber eine aus einem Plastikset für 0,5€ zusammen?

    • Ich weiß nicht was dich dazu veranlasst so wehemend stronghold und Elladan zu verteidigen. Die Perrys mit daydreams miniatures zu vergleichen und dann auch noch zu dem Schluss zu kommen sie würden in einer Liga spielen ist albern. Es hat nichts mit der Präsentation zu tun sondern mit korrekten Proportionen, handwerklichen Geschick und dem Verzicht von Fantasie Ausrüstung wie beispielsweise den Gummistiefeln des Sachsen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.