von BK-Nils | 20.01.2017 | eingestellt unter: Necromunda

Necromunda: Underhive Wars

Vom Team hinter dem Videospiel zu Mordheim, Rouge Factor, wurde jetzt in Zusammenarbeit mit Focus Home Interactive eine Umsetzung eines weiteren Klassikers von Games Workshop angekündigt, Necromunda: Underhive Wars.

Focus Home Interactive_Necromunda Underhive Wars Announcement

After a successful first collaboration on Mordheim: City of the Damned, Focus Home Interactive announces a new collaboration with Rogue Factor for Necromunda: Underhive Wars, the adaptation of the Games Workshop’s cult classic tabletop game Necromunda!
www.necromunda-underhivewars.com
More info will be unveiled at Focus’ What’s Next event in Paris, on February 1st and 2nd.

Quelle: Necromunda: Underhive Wars auf Facebook

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Necromunda

Forge World: Hive Scum

28.11.201710
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Necromunda: Orlocks und mehr

26.11.201715
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Forge World: Kopfgeldjäger und Astraeus Panzer

20.11.201712

Kommentare

      • Und noch viel wichtiger: die rundenbasierte Variante, die SEHR nah am Original ist, für mobile Geräte!

      • Warhammer Quest und Deathwatch: Tyranid Invasion waren zwei der besten Apps aller Zeiten.

        Bloodbowl spiele ich immer noch gerne auf meinem iPad genauso wie Freeblade und Chainsaw Warrior. Und die sehr gute Umsetzung von Space Hulk. Und dann gab es noch ein ziemlich gutes rundenbasiertes Strategiespiel namens 40k: Armageddon. Ach und Total War: Warhammer.

        Demnächst soll übrigens mit Dark Future das nächste GW Spiel umgesetzt werden.

        Also eigentlich sind die meisten Spiele mit GW Lizenz ganz gut.

  • Ich hoffe, die haben nicht vor, die bescheuerte Steuerung von Mortheim zu übernehmen…

    Ich fand das ein System, das für ne Konsole ok gewesen wäre, aber am Pc will ich unterstützung für Maus und Tastatur!

  • Hab viel Gutes über Mordheim gelesen und gehört und hätte fast beim letzten Sale zugeschlagen – aber da ich mit Vermintide und Deathwing (könnte noch mal nen Patch vertragen, die – selten gewordenen – Abstürze sind gerade am Ende einer Mission frustrierend) noch sehr viel Spaß habe, kann das noch warten.
    Nun auch bald (?) Necromunda und dann wirds ja irgendwann auch ne GOTY-Edition für Total War geben. Und BFG…

    Man kann mit den GW-Universen echt viel Spaß haben, selbst wenn einen die Tabletops mittlerweile kalt lassen oder erst wieder neu aufgelegt werden müssen 😉

  • Wenn es ein “X-Com”-artiges, rundenbasierendes System hat, bin ich sowas von dabei.
    Perfekt wäre dann noch ein PvP-Modus, wo man ala “Dawn of War” verschiedene Territorien erobern muss, um an verschiedene Ressourcen heran zu kommen.

    Alles andere würde mich kalt lassen.

  • Eigentlich eine SUPER Nachricht. Mir macht nur Sorge, dass sie dann wahrscheinlich weniger Arbeit in den Support von Mordheim stecken werden, neben einigen Banden und mehr Individualisierungsmöglichkeiten wäre da noch Potential für weiteren Inhalt der so wahrscheinlich niemals das Licht der Welt erblicken wird.

    @Logan: Ich bin mir sicher, dass sie das Gameplay / Steuerung usw, größtenteils von Mordheim übernehmen werden, das Sichtfeld / Blockade durch Objekte System funktioniert ja bereits ganz gut, jetzt noch andere Grafiken verwenden und an den Werten herumschrauben und fertig ist das Spiel (naja, gaanz so einfach ist es wohl nicht… ^^). Für eine Tabletopumsetzung empfinde ich die Mordheimlösung jedenfalls als super, den Aspekt des gemeinsamen Püppchenschubsens außer Acht gelassen finde ich die PC-Variante vom spielerischen sogar ansprechender bis auf einige Ausnahmen. Die Warenlieferungen und der Fraktionsruf sind zum Beispiel Elemente die dem Spiel eine interessante Facette hinzufügen. Wie sie das Territoriensystem aus dem TT umsetzen wird interessant, mit Blick auf Mordheim kann ich mir aber durchaus vorstellen,dass es auf jeden Fall wieder ein Ruf- und Einflusssystem geben wird.

    @Bort: Ich fand die Steuerung wie sie mittlerweile implementiert wurde in Ordnung, auch wenn sie nicht perfekt ist, lässt es sich jetzt problemlos mit Maus und Tastatur spielen aber du hast insofern Recht, dass man dem Spiel anmerkt, dass es für die Konsole mit entwickelt wurde.

  • Ist ein bisschen Offtopic, aber hat einer hier eine Lösung für die unglaublich langen Ladezeiten beim Start von Battlefleet Gothic?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen