von BK-Christian | 19.10.2017 | eingestellt unter: Kings of War

KoW Vanguard: Infos und Exklusivpreview

Mantic Games zeigen weitere Infos zu ihrem neuen Fantasy-Skirmish.

Den Anfang macht heute ein exklusives Preview, das einen Charakter der Paladine von Basilea zeigt:

MG Mantic Kings Of War Vanguard Paladin

Auch für die Nightstalkers gab es etwas Neues zu sehen:

MG Mantic Nightstalker Shadowhound

Here’s a little treat for the new group – it’s a render of the Nightstalker Shadowhound

Und dann gibt es noch Infos zu den Spielelementen für Vanguard:

Kings of War: Vanguard will be launching on Kickstarter soon. Throughout this week, we’ll be exploring the game in more detail and giving you a taste of the rules. In today’s blog, we’re looking at an example of a character card.

A little like The Walking Dead: All Out War, Vanguard will feature character cards that include all the stats you’ll need to play. Each of the heroes, special characters and warriors will come with their own cards, giving players a great reference during the game. When you’re playing a campaign, we’ll also be making a roster sheet, so you can track upgrades/new abilities/xp.

In today’s blog, we’re going to breakdown an example card to explain all the various elements, which will also give you a brief insight into some of the key mechanics of Vanguard. So, without further ado, let’s crack on…

MG Mantic Kings Of War Vanguard Preview 1

  1. NAME – if they’re a named character, this will be their name, e.g. Grekle Cacklemaster, or if they’re a standard miniature it’ll be the name of the unit.
  2. RACE/TYPE – first up you can see what Race the model is. The model’s Race is also a keyword that may interact with other rules, e.g. a unit could receive a bonus when attacking a Race they particularly despise. Next, models will be one (or more) of the following Types: Grunt, Warrior, Support, Command, Spellcaster, and Large. Type is important when building a Warband and, once again, the Type is a keyword that may interact with other rules.
  3. POINTS – this is how many points it costs to add the model to your warband.
  4. STATS – this is where you can find all the stats for the model.

Speed (SP)
This value shows the distance the model can move in inches.

Ranged (Ra)
This is the target number the model needs to roll to hit a target when using a Ranged attack, typically as part of a Shoot or Cast action.

Melee (Me)
This is the target number the model needs to roll to hit an opponent when making a Melee attack.

Armour (Ar)
This is the target number a model needs to roll to avoid taking damage and suffering wounds.

Nerve (Ne)
This is the target number for any Nerve tests the model needs to take. This will come into play if the Warband is broken or if something unnerving happens.

Wounds (Wn)
This shows the number of wounds the model can suffer before it is removed from play as a casualty. The larger the number, the more resilient (or stupid!) the model is.

Height (H)
The height of a model affects how it interacts with other models and terrain for line of sight and visibility of targets.

5. SPECIAL RULES – here you can see any special rules the model has. Some of these will be similar to those seen in Kings of War, while others will be completely new.

6. POWER DICE – this indicates how many Power Dice the model generates. The Power Dice work a little like the Command Dice in Deadzone and we’ll have a closer look at Power Dice in a future blog.

7. RANGED & MELEE – this shows how many D8s the model rolls during combat. That’s right, we’ll be using D8s for Vanguard, rather than standard D6s. Even better we’ve got exploding D8s during combat to help create some crazy cinematic moments.

8. EQUIPMENT – equipment will play a large part in Vanguard, as warbands uncover and buy new items during a campaign. Some models will come equipped with weapons/items as standard and they’ll be listed here.

9. SPELLS – spellcasters will have their spells listed here. We’ll be expanding the number of spells available, compared to Kings of War. Also, you may notice it says (short) after the spell name. Just like Deadzone, models will be able to perform two short actions or one long action. Some spells will be long actions, while others will be short. What’s more you’ll be able to boost spells to make them more powerful. As spellcasters gain experience in a campaign, they will also get the chance to learn new spells from an advanced spellbook or faction-specific magic.

10. SPECIAL ABILITIES and RULES – if the model has any special abilities they’ll be listed here. Special Abilities use the Power Dice mentioned earlier, so we’ll go into specifics in a future blog.

Eine neue Mechanik bzw eine Abwandlung der Deadzone-Kommandowürfel sind die neuen Power-Dice:

Kings of War: Vanguard will be launching on Kickstarter soon. Throughout this week, we’ll be exploring the game in more detail and giving you a taste of the rules. In today’s blog, we’re introducing the Power Dice.

When it came to writing the rules for Vanguard we knew that we wanted to bring over some elements from the excellent Deadzone 2.0… without making it a complete clone. With that in mind, one of our favourite aspects from Deadzone is the concept of Command Dice.

Just in case you’ve never played Deadzone before, Command Dice are six-sided dice you roll before each round. Each face has a symbol on, which represents a special move you can pull off during the game, e.g. moving an extra character, adding an extra dice to combat rolls, etc. The reason we like the Command Dice is that they represent the chaos of battle. Sometimes orders simply don’t get through properly so no one is clear what they should be doing but then the next minute your commander can be rallying the troops with their inspirational leadership.

MG Mantic Kings Of War Vanguard Preview 2

Initially we were actually using the same Command Dice in Vanguard but the results were mixed. The problem is that although we could give different warband leaders different amounts of dice, ultimately you would occasionally roll a result that was completely useless in the game.

Another issue is that special abilities are tied to the use of Power Dice, so if you rolled the wrong result at the start of the turn, you might not be able to use your ability. Finally, it meant we were restricted on the cost of special abilities because you couldn’t have more powerful ones that required two or more command icons to be ‘spent’ in order to use them.

YOU’VE GOT THE POWER

Somewhat ironically, the answer was almost staring us in the face. The Walking Dead: All Out War comes with three differently coloured dice that are used for combat (red – weakest, white – slightly better and blue –best). These dice come with differing amounts of stars on (up to a maximum of three) to represent the amount of successes rolled.

MG Mantic Kings Of War Vanguard Preview 3

During one of our playtest sessions we started to use the Walking Dead dice and they were much better than the original Deadzone dice. But why?

  1. Leaders/support characters actually generate the power dice during the course of the game, so having three different colours gives us more options for having powerful characters that generate one blue dice, compared to weaker characters that only generate one red dice, for example
  2. Different abilities can now cost more than one power to use, as you’ll potentially be rolling a lot more successes
  3. During a campaign characters can level up their dice from red to white and then blue or gain more dice to roll
  4. You’ll always be able to use your power and should never have a ‘wasted’ result that you can’t spend during your turn

POWER PLAYER

So, now that you understand how we came up with the concept of Power Dice, how will you spend them during the game?

  1. Extra model activation – Vanguard has alternating activations but you can spend power to activate an extra model
  2. Extra dice – you can add an extra dice to Shoot, Cast, Armour Save or Melee rolls
  3. Forcing/clearing Fatigue – this is something we’ll be covering in the blog tomorrow…
  4. Group actions – oooh, another tease for a mechanic that we’ll be covering in a future blog
  5. Use special abilities – power is required to use a model’s special ability or the wider Warband special ability. The amount of power required is shown in brackets after the ability, e.g. Cackle! (1)

The Power Dice are an integral part of Vanguard that really help to create those cinematic and exciting moments you expect to see in a skirmish game. What do you reckon? Are you feeling the power?

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Kings of War: Neuheiten

03.12.20174
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725

Kommentare

    • Inzwischen ist da kein großer Unterschied mehr
      Also die Figur wird dem Artwork/Render entsprechen, siehe auch die Speziellen Chars zur Sommerkampagne

    • Warum weiß Ich auch nicht aber das passiert eigentlich nur im Fantasybereich.
      Bei Deadzone ist es eigentlich seit v2 mehr oder weniger 1:1, bei Walking Dead war es auch gleich und bei Star Saga sieht es aktuell auch so aus.

      Ich hoffe ja insgeheim dass sie die Modelle für Vanguard über den KS machen, damit sie das gleiche Herstellungsmethode wie für Walking Dead und Star Saga nehmen können.

      • Naja, die letzten KoW-Releases aus Plastik und Resin waren allesamt sehr nah an den Vorlagen, diese Abweichungs-Ausfälle gab es schon seit dem letzten Kickstarter nicht mehr (schlicht weil seither keine PVC-Minis mehr für KoW kamen).

        Dass Deadzone 2, Walking Dead und Star Saga (und Dreadball 2) das allesamt besser hingekriegt haben, lag imho schlicht daran, dass sie neuer sind und ein verbessertes Material nutzen.
        Sobald jetzt wieder KoW-PVC-Minis kommen, bin ich deshalb sehr zuversichtlich, dass die ähnlich überzeugend ausfallen werden wie die Minis für Star Saga und all die anderen Spiele mit dem neueren Verfahren.

  • Grundsätzlich MEGACOOL!!!
    Mantic macht das richtig, was GW verbockt hat.
    Nur bei den Power Dice bin ich etwas skeptisch… eigene Würfel hat mich bei X-Wing schon genervt.
    Aber ich werde ziemlich sicher beim Kickstarter mitmachen.

  • Seufzt Ach ja… wenn die reale Mini mal auch nur annähernd an die Konzeptzeichnungen rankommen würden… Dann hätte ich schon so einige Minis von denen. Werde mir erst eine endgültige Meinung bilden wenn ich die Mini mal in der Hand gehabt habe. Bis dahin bleibe ich erstmal skeptisch da mich die bisherigen Umsetzungen der teilweise echt genialen Konzeptarts nicht überzeugt haben

  • Könnte durchaus interessant sein. Da ich aber Kickstarteŕ nicht mag, werde ich wohl noch ein paar Tage länger Zeit haben mich zu entscheiden.

  • Danke für das exklusive Preview und die 3D Render gefallen mir verdammt gut! Vor allem der Nightstalker, erinnert mich an die Krabbelviecher aus Resident Evil ^^!

    Die Einträge auf dem ManticBlog lesen sich durchweg interessant bis gut und machen wirklich Lust auf Vanguard und den Kickstarter! Ich werde sehr wahrscheinlich Pledgen, in der Hoffnung das es auch eine deutsche Übersetzung von Vanguard geben wird. Viel mehr als auf die Regeln und Miniaturen, bin ich aber auf das Kampagnensystem gespannt. Mal sehen inwieweit das mit dem guten, alten Mordheim mithalten können wird :)!? …

  • Ich sehe das ganze als konkurenz zum GW Skirmisher der auch die Tagr erscheint.
    Werde mir beodes anschauen , tendiere aber wegen des Preises zurzeit eher zu Vanguard.

    • Bin ich nicht so sicher, Shadespire ist eher ein Brettspiel-Hybrid mit Feldern und 2D-Spielfeld, Vanguard ist als “echtes” Tabletop mit 3×3-Spielfeld, Gelände etc angelegt. Da kommt es denke ich sehr auf den persönlichen Geschmack beim Spielen an.

  • Das System liest sich Spannend. Eine, für mich, interessante Kombination aus Deadzone, Saga (mit dem aktuellen Blog Eintrag von heute) und einem Kampagnen System in Fantasy.
    Ich werde wohl klein beim Kickstarter einsteigen.

  • Liest sich vielversprechend, wie so oft bei Mantic. Aber ob wir nach Deadzone, Warpath, Warpath: Firefight, Kings of War, Dungeon Saga, Mars Attacks, Walking Dead und Dreadball jetzt unbedingt noch ein neues Mantic-System benötigen, welches dann nach dem Kickstarter und eins, zwei zusätzlichen Releasewellen dann wieder in der Versenkung verschwindet bis dann in ein paar Jahren ein weiterer Kickstarter folgt?

    Bei Skirmish-Minis wird man wohl auch nicht unbedingt mit Plastik-Gussrahmen rechnen dürfen sondern mit Restic. Abgesehen von den Designs, die nur in den seltensten Fällen an die ursprünglichen Entwürfe heranreichen, bekommt man eben auch ein minderwertiges Material, welches Entgraten zur Hölle macht und viele Details schluckt.

    Ich hab echt mehrfach versucht Mantic gut zu finden, hab hier ne ganze Armee Untote für Kings of War, welche übrigens die ersten Mantic Modelle waren, aus meiner Sicht auch mit Abstand die besten, zumindest die Plastik Skelette, Zombies und Ghoule, das Restic-Zeug ist dann eher was für die Tonne. Auch Dungeon Saga und ne Deadzone Grundbox hab ich noch rumfliegen, aber bis auf wenige Ausnahmen bewegt man sich hier optisch und qualitativ noch unter dem, was GW schon in den 90ern abgeliefert hat, da können die Minis noch so günstig sein (wobei einzelne Einheiten preislich oft schon auf GW-Niveau sind – lediglich über Kickstarter und Armee-Deals wird’s deutlich preiswerter), Freude kommt da bei mir keine mehr auf.

    Würde man bei Mantic die vorhandenen Ressourcen auf zwei, drei Systeme/Projekte bündeln und die Qualitätsstandards ein wenig höher schrauben, könnte das echt was werden, aber so… *schulterzuck*

    • Naja, das ist alles etwas dehnbar. Hartplastik ist im Rahmen von Vanguard vereinzelt denkbar, es wird z.B. über einen Nightstalker-Grundtruppengussrahmen nachgedacht. Auch die Sisterhood oder die Men at Arms könnten in diesem Rahmen überarbeitet werden, das alles hängt aber vermutlich vom Geld ab.

      Ansonsten gilt hier im Grunde dasselbe wie bei Deadzone und Warpath: Modelle für Vanguard sollen grundsätzlich auch für KoW nutzbar sein, das Ganze ist sogar explizit so aufgebaut und gestaltet, dass dieser Übergang möglichst einfach und sinnvoll ist (Helden aus Vanguard als Anführer bei KoW).
      Warpath hat z.B. enorm von Deadzone und den dafür gestalteten Modellen profitiert (man muss nur mal die aktuellen Warpath-Releases mit denen der ersten Edition vergleichen) und bei Vanguard und KoW deuten sich schon jetzt ähnlich sinnvolle Überschneidungen an. Von daher sehe ich das als KoW-Fan sehr positiv, zumal die beiden Spiele ja auch miteinander verknpüpft werden sollen.
      So wie ich das sehe schlagen Mantic mit Vanguard zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie liefern ein neues Spiel für Skirmish-Fans und gleichzeitig schaffen sie neue Modelle für KoW und erweitern das Spiel um neue Kampagnenmöglichkeiten.

      Und dass weniger Systeme automatisch mehr Geld zur freien Verfügung bedeuten, ist imho ein Trugschluss, das Geld ist ja nicht einfach da, sondern es muss eingenommen werden, und da ist z.B. Walking Dead ein echter Stabilitätsgarant für Mantic…

  • Bin auch ein Mantic-Muffel, aber einfach, weil mich die Modelle nicht wirklich ansprechen, also Designs und Ausführung der Modelle. Aber ich würde es ganz gern und gebe denen auch weiterhin Chancen – wieso auch nicht?
    Und Vanguard macht für mich erstmal schon einen ganz interessanten Eindruck. Ich mag auch den hintergründigen Ansatz mit Spec Ops im Umfeld der größeren Armeen.

    Zum Material kann ich nix sagen, da nie selbst bearbeitet. Doch, wenn das nicht cool ist, wäre es natürlich ein Killer. Kenn Nicht-Hartplastik nur von Sedition Wars und das passte mir echt nicht.

    • Sie wollen halt in ihren beiden Universen jeden Typ bedienen, also RPG/Brettspiel, Skirmish, Massen-System
      Mit Star Saga und Vanguard schließt man die jeweilige Lücke die es noch gab und dann ist in SciFi und Fantasy für jeden etwas dabei und die Spiele sind untereinander was die Modelle angeht kompatibel

      • Ja. Solange die Systeme funktionieren und “leben” ist das gut. Es muss ja dann dafür auch nicht ständig neues rausgehauen werden für meinen Geschmack. Und, da das grundsätzliche Kostüm bei Mantic in vielen Bereichen so generisch anmutet (definitiv nicht überall und zu allen Graden, doch schon recht stark), sehe ich hier auch durchaus eher Figuren von Fremdherstellern und Eigenkreationen. Seine Truppe selbst aus verschiedenen Ranges zusammenzusuchen kann ein ganz eigener Hobbyanreiz sein. Z.B. für die Night Stalker gibt es da ganz interessante Projekte zu finden.

        Ist schon seltsam, dass manchen Spielen das geradezu innezuwohnen scheint: KoW, Frostgrave, Rogue Stars…

  • Bin ein grosser Deadzone Fan, konnte mich bis jetzt jedoch mit den Mantic Fantasy Miniaturen nicht so wirklich anfreunden. Umso gespannter bin ich jetzt auf die Fantasy Umsetzung von Deadzone.

    Ach und die Qualität von den aktuellen Mantic SciFi Figuren ist einfach gut, sollten sie dass bei den Fantasy Figuren auch hinbekommen bin ich wohl dabei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen