von BK-Nils | 29.06.2017 | eingestellt unter: Kings of War

Kings of War: Bemalte Helden

Die Helden für die kommende Sommerkampagne für Kings of War, Edge of the Abyss, gibt es auf Facebook jetzt auch in Farbe zu sehen.

Mantic Games Edge Of The Abyss Summer Campaign Heroes 5 Mantic Games Edge Of The Abyss Summer Campaign Heroes 1 Mantic Games Edge Of The Abyss Summer Campaign Heroes 2

  Mantic Games Edge Of The Abyss Summer Campaign Heroes 3 Mantic Games Edge Of The Abyss Summer Campaign Heroes 4

Die Modelle sind aus Resin, werden 10,99 Euro kosten und können bereits vorbestellt werden.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Kings of War Fanatics Facebookgruppe

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Kings of War: Neuheiten

03.12.20174
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725

Kommentare

  • ich finde die Minis echt gelungen und einige davon werden in meinen Armeen landen, nur die Barbarin mit der Peitsche will mir nicht gefallen.
    Wenn ich die betrachte, hab ich immer de Holzfäller Song von Monty Python im Ohr.

    • oh, das ist eine Frau? bin am Gesicht, den Stiefeln und der Peitsche hängengeblieben. oO
      Dazu Nietzsche: “Wenn du zum Weibe gehst, vergiss die Peitsche nicht”

      • Manche Hersteller bringen echt männliche Frauen raus. Finde die Frauen Gesichter schlecht.

  • Ich finde die immer noch etwas teuer. Mir gefällt aber, dass es relativ simple, einteilige Güsse mit schönen Posen sind.

    • Ehm, ich weiß irgendwie nicht ob warum so viele die Modelle als teuer empfinden…finde 11€ für ein Charaktermodell eigentlich ziemlich angemessen 🙂 Wäre nett wenn mir das mal jemand erläutern könnte.

      MFG
      Captain Alexander
      Der Imperator beschützt.

      • Ehm, ich wußte erst nicht, ob der Kommentar ernst gemeint war, aber da ich Dich hier schon häufiger gesehen habe, nehme ich mal an, das war einfach eine Frage, oder?

        Also:

        Guckst Du mal, was Du für solche Modelle bei anderen Herstellern zahlst: €5-8,- z.B. Hasslefree, Heresy, Knightmare Miniatures, Crooked Dice, Frostgrave, Arcworlde etc. etc. etc.

        Guckst Du mal was Leute Dir für €10 oder mehr pro Figur anbieten: Infinity, Freebooter’s Fate, Anti Matter Games, Cadwallon etc. etc. etc.

        Wenn man den eigenen Horizont mal über die offenbar als gegeben angesehenen Preise von GW Charaktermodellen erweitert, merkt man, dass eigentlich alle guten Hersteller das gezeigte toppen.

        Man kriegt man für den Preis (oder sogar weniger) wundervolle, mehrteilige Miniaturen, z.T. noch mit gestalteter Basis und gedruckter Karte (z.B. Freebooter, Infinity). Oder anders herum: bei anderen Herstellern bekomme ich vergleichbare Figuren für die Hälfte des Preises oder etwas mehr (z.B. Hasslefree, Lead Adventure).

      • Zum einen weiß ich nicht, woher die Aussage kommt, dass die oben gezeigten Modelle einteilig sein sollen, das kann bestenfalls bei ein/zwei von ihnen stimmen. Der Rest sind mehrteilige Resinminis (Flügel, Peitschen, Speere – all das kriegen nur Prodos im Unicast-Verfahren einteilig hin).

        Was die Preise angeht bin ich zwiegespalten. Dass Hasslefree oft günstiger sind, stimmt natürlich (allerdings nicht, wenn es um die Resinvarianten geht, die liegen oft über dem was Mantic hier aufrufen), bei Freebooter würde ich zu einem gewissen Grad schon widersprechen, denn die liegen bei vielen Minis auf einem sehr ähnlichen Level und mir persönlich ist das Mantic-Zeug dann lieber, denn die Kämpfe, die ich mitunter beim Zusammenbau von Freebooter schon hatte, wünsche ich niemandem – da ist Resin viel dankbarer.
        Infinity liegt bei Einzelminis in der Tat ebenfalls oft etwas günstiger (da reden wir dann aber von 1-2 Euro, das ist imho zu verschmerzen).

        Insgesamt sind die Preise für Modelle, bei denen ein Spiel dahintersteht, meiner Ansicht nach in Ordnung. Hersteller, die ausschließlich Miniaturen herstellen und über die Modellverkäufe nicht noch die Regelbücher bezuschussen müssen (denn Bücher, Regelentwicklung, Übersetzungen etc sind nur sehr, sehr selten selbsttragend und müssen fast immer über Zuschüsse durch die Miniaturenverkäufe erweitert werden), können natürlich immer niedrigere Preise aufrufen.

        Bei mir wird mindestens der Placoderm Defender landen, ob die Echsenlady es auch zu mir schafft, muss ich mal abwarten.

      • Freebooter ist für Fortgeschrittene, aber darum gehts ja nicht. Die Minis sind technisch erste Sahne und wirklich aufwendig hergestellt – zu einem vergleichsbaren Preis (wie auch Infinity & Co.).

        Mir ist eigentlich auch egal, ob Minis ein Regelbuch subventionieren müssen oder nicht – das machen viele andere der genannten Hersteller auch.

        Ob man persönlich den Preis zahlt? Das kann jeder selbst entscheiden. Ich gebe für Minis, die ich unbedingt haben will auch häufig mehr Geld aus, als sie wert sind.

        Aber mich reißt das hier gezeigte wenig vom Hocker. Und klar gehts auch nur um wenige Euronen, aber bei einer Preisspanne von 5-10 € für solche Minis kann es auch nicht um mehr gehen 🙂

      • Ok, aber dann ist eher das Thema, dass die Modelle Dir den aufgerufenen Preis nicht wert sind. Das ist ja auch völlig ok. Wir hatten hier schon diverse sehr fair bepreiste Modelle, die ich nicht mal für den halben Preis gekauft hätte. 😀

        Ich wollte lediglich darauf raus, dass der Vergleich mit Freebooter- oder Infinity-Modellen bei weitem nicht so ungünstig ausfällt, wie Du es oben beschrieben hast. 🙂 Große Qualitätsunterschiede erkenne ich nämlich z.B. auf den ersten Blick nicht, gerade der Placoderm oder die Salamander-Heldin sind imho absolut super.
        Und wenn man mit reinen Miniaturherstellern wie Hasslefree vergleicht, finde ich es durchaus wichtig darauf hinzuweisen, woher der Preisunterschied da kommt.

      • Jein. Ich sag mal so: Teuer und billig sind relative Kategorien, die jeder subjektiv wahrnimmt. Ich mag den Style der Minis sogar, aber für das gebotene sind sie mir zu teuer.

        Jetzt kann man sagen. Ja, aaaaaaber…

        Darauf ich so: Technisch aufwendigere Minis kosten weniger oder das gleiche.
        Du so: Aber die Minis sind doch gar nicht soooo schlecht.

        Du so: Ja aber die Regeln…
        Ich so: Ja aber dafür kann Hasslefree auch nicht den Umsatz an Minis ankurbeln mit neuen Regeln…

        Ich so: ey wir reden so voll an einander vorbei, mir gings darum, dass der CaptainAlexander meinte €11,- wären nicht teuer für ein Modell. Und mir gings drum ihm mal zu zeigen, was ich für €11,- alles kriege…

  • Bemalt sehen sie plötzlich nicht mehr so toll aus. Aber die Sculpts an sich sind für Mantic sehr gut. Und wenn die Qualität des Resingusses stimmt, dann ist der Preis völlig in Ordnung. Den Magier mit Turban werde ich mir wohl holen.

  • Seit langem die ersten Mantic Modelle die mir auch zum teil SEHR gut gefallen.
    Freue mich über die positive Überraschung.

      • Die ewige Diskussion 🙂
        Hatte ja auch mal eine ganze Armee Imperium, aber irgendwie haben diese Blöcke die Ästhetik wie eine Tafel Schokolade – von Dynamik mal ganz zu schweigen. Da wird jede noch so schön gestaltete Pose in einen Karton gepackt. Ist mir zu sehr “Mathematiker haben ein saucooles Spiel entworfen” 😉
        Ich möchte Rundbases an Miniaturen nicht mehr missen. Auch in Massensystemen. Flexibel und so 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen