von BK-Carsten | 24.05.2017 | eingestellt unter: Hobbykeller, Pulp, Role Play Convention

Into the Burkhlands: The Luke

Dieser Fahrer kommt von far away.

So höret die Geschichte von diesem gefallenen Ritter der Piste!
Damals, vor langer Zeit, war The Luke die große Hoffnung für die ganze Galaxis. Doch nachdem er bei dem Versuch scheiterte, den Imperator zu besiegen und von seinem Vater gerettet wurde, nur um ihn danach sterben zu sehen, begab er sich auf die Suche nach seinen Wurzeln. So erfuhr er, dass sein düsterer Vadder in seiner Jugend ein begnadeter – wenn auch nerviger – Rennfahrer war. Und nachdem ihm klar wurde, dass ein lumpiger Schmuggler ihn vor einer fiesen Inzest-Nummer bewahrt hatte und er ob der magischen Kräuter kleiner pelziger Gesellen eine Geistervision hatte, beschloss er, dass eine Karriere im Rennzirkus seine Berufung ist.
Dank seiner verbesserten Auffassungsgabe aufgrund seiner Jedi-Fähigkeiten kletterte er schnell an die Spitze der intergalaktischen Rennszene. Doch wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Die dunklen Seiten des Ruhmes kamen ihn in die Quere. Wilde Nächte und heiße Ladys wurden sein Laster. Und natürlich auch das Koks. Bald hatte er den Spitznamen „Luke, die Goldnase“ weg. Die Drogen dämpften auch seine übernatürlichen Fähigkeiten, so wurden Lukes Leistungen immer schlechter. Was für einen Boxer irgendwann ein Ring auf einer Provinzkirmes gewesen wäre, wurden für ihn siebtklassige Rennen auf verlassenen Wüstenplaneten. Dort konnte ihn immerhin sein Heimvorteil retten. So landete er irgendwann bei Dr. Burkhensteins Todesrennen, um mit fingierten Wetten seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, bis er vielleicht irgendwann erfolgreich seine Rolle als Onkel einnehmen wird.

Landspeeder_Verpackt Landspeeder_Einzelteile Landspeeder_Scheibe Landspeeder_SpaltmaßHeck

Durch Zufall stolperte ich im Tabletopladen meines Vertrauens über eine Reste-Kiste mit alten Star-Wars-Modellen von West End Games. Darunter auch ein X-34 Landspeeder. Das Modell kommt mit drei Fahrern: ein Pilot der imperialen Armee, ein Rebellen Pilot und Luke Skywalker. Das Gefährt kann mit einer Bordkanone ausgestattet werden. Die Gussqualität ist eher so naja, auch die Miniaturen sind recht einfach gestaltet. Die Spaltmaße am Speeder sind ein Graus. Aber das Modell hat schließlich auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
Ich entschied mich, das Modell nach dem Landspeeder aus Star Wars zu bemalen. Als Vorlage diente mir ein Kunststoff-Spielzeug.

Landspeeder_Bemalung

Die Bemalung geht leicht. Es gibt keine Hinterschneidungen oder feine Details. Als störend empfand ich die Windschutzscheibe aus Zinn. Mit meinem Versuch, dort einen Effekt von spiegelnden Farben aus der Umgebung zu erzielen, bin ich eher so mäßig zufrieden – beschönigend gesagt.
Zum Schluss gab’s noch ein Weathering mit Pigmenten.

Landspeeder_1 Landspeeder_3 Landspeeder_2 Landspeeder_4 Landspeeder_5

Eine sehr schöne Variante des Modells habe ich auf dem Blog arts-n-more entdeckt.

The Luke wird somit das Fahrerlager auf der Role Play Convention ergänzen und kann von euch über die Pisten chauffiert werden. Oder, noch besser, ihr bringt eure eigenen Fahrzeugmodelle mit.

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Zeit der Alchemie

11.10.201727
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Von Zwergen und Engeln

19.09.201729
  • Hobbykeller
  • Warhammer 40.000

Hobbykeller: Horus Heresy – Armeeaufbau

15.09.201746

Kommentare

  • Wow, da hätte ein shop tatsächlich noch diese uralt Modelle? Respekt für das Schnäppchen.

    • Naja, es war eine Grabbelkiste, die der Tabletopladen vom Chef des angeschlossenen Comicladens zum Verkauf bekommen hatte. Regulär waren die nicht mehr im Regal.

  • Cool, das ist ja mal echt “old school”.
    Lustigerweise habe ich den auch noch hier rumliegen. Nicht mehr original verpackt, aber auch kein bisschen angemalt. Schande über mein Haupt. 🙂

  • Auch eine coole Idee ! Möge die Macht mit dir sein 😉

    Mein “shadowmaker” ist auch fertig und freut sich darauf am Sonntag ins Renngeschehen eingreifen zu können.

    • Ui, wir sind auf den Shadowmaker gespannt.

      Wer Twitter hat, kann seine Autos auch gerne per Hashtag #burkhalla mit der Community teilen. Wenn wir was entdecken retweeten wir das auch gerne über den BK-Account.

  • Die Liste der Coolen Fahrzeuge wird immer länger.
    Super sache!
    Schade das ich nicht auf die Messe kann. Das Rennspektakel würde ich gerne erleben.

    BK -Carsten. Der Regulator stellt sich jeder Herausforderung!

  • Ich suche schon seit einer halben Ewigkeit nach dem Speeder! 😀 Es ist nicht noch zufällig ein zweiter in der Kramskiste?

  • Sehr schick. Ich fühle mich sehr geehrt hier Inspirationsquelle gewesen zu sein. Ich hoffe ich kann das Modell auf der RPC live begutachten. Bastle zwar gerade auch an einem bereiften Vehicle, aber ich kann ja meinen Landspeeder auch mitbringen, dann können wir ein zünftigen Sci-Fi Rennen starten.

  • @ BK-Carsten:
    verrätst du mir, wei dein Einzelhändler heißt?! Wäre sehr an den übrigen Miniaturen interessiert. Insbesondere an Fahrzeuge und Reittiere.

    Wäre klasse, Gruß Sebastian

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen