von BK-Herr Kemper | 11.09.2017 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: Ariadna Blackjack

Angel Giraldez zeigt seine Bemalung des Blackjack.

Eine der kommenden Neuerscheinungen für Infinity, in einer – wie gewohnt – gelungenen Bemalung von Angel Giraldez:

CB Blackjack1 CB Blackjack2 CB Blackjack3 CB Blackjack4 CB Blackjack5 CB Blackjack6 CB Blackjack7 CB Blackjack8

Blackjack, 10th Heavy Ranger Bat. – Ariadna

Quelle: Angel Giraldez auf Facebook

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Customeeple: Aristeia! Wände

07.12.20171
  • Brettspiele
  • Infinity

Aristeia!: Mehr von Maximus

30.11.201714
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Warsenal: Neues Infinity-Gelände

24.11.201711

Kommentare

  • Ich frag mal ketzerisch an den Author der News: Gibt es denn auch Bemalungen des Herrn Giraldez, die weniger gelungen sind?
    Ein “r” ging übrigens im Text verloren 😉

    • Ich geb mal ketzerisch meine Meinung als Nichtautor: diese hier z.B. Giraldez hat schon einiges mehr in Sachen Farbverläufe, NNM, Textur ( da jetzt eher nicht soo krass) oder Komposition geliefert.

    • Mal ganz unketzerisch zurückgeantwortet:

      Nein, eigentlich habe ich noch nie eine schlechte Bemalung aus der Hand von Angel Giraldez gesehen. 🙂 Etwas langweilig – vielleicht. Nicht mein Geschmack? Auch denkbar. Aber handwerklich schlecht? Nie.

  • Was ich mich frag: Wo parkt der Ami da seine Arme? An sich aber mMn eine der coolsten Üerschweren Rüstungen ever.
    (Ich gehe anhand der Konstruktion davon aus, dass das Ding da eine der “schweren” Schweren Rüstungen sein Soll. Verdammt, wie kann man die Dinger nennen?)

  • Leider ist das Profil nicht gerade toll. Auch die Sniperrifle + SMG Combo finde ich nicht gut. Es gibt gerade bei Ariadna ne Menge Einheiten, die den Reichweiten (nah oder fern) besser sind und weniger kosten. Die Einheit ist zudem noch langsam. Für mich ist das nur eine großere wandelnde Zielscheibe, die nicht weiß, welche Rolle sie in einer Armeeautstellung einnehmen soll. Ach ja und nach einem Treffer ist die Einheit auch noch “kaputt” und alle Stats sind auf MI-Niveau abgefallen. Wenigstens einen zweiten richtigen Lebenspunkt hätte dieser TAG-Möchtegern-Verschnitt schon haben können.

      • Aber nicht für Ariadna. Man bekommt für 36 Punkte (und weniger) auch schon Charaktermodelle mit besseren Skills, Stats und Bewaffnung. Meiner Meinung müsste die Einheit weniger Punkte kosten oder wenigsten einen wirklich nützlichen Skill haben. Die beiden negativen Skills Low-Tech A und Heavyweight spiegeln sich irgendwie nicht in den Punktekosten wieder.

    • Das Ding ist in einer US Ariadna Armee Zucker. T2 Sniper Rifle und Arm 8 in Deckung, bei BS 13 dazu 2HP…
      Man kann ihn auch in die Mitte schieben und dank der SMG in Suppression Fire setzen.
      Ich durfte dagegen schonmal spielen (wenn auch mit geproxten Model) und das teil ist wirklich garstig. Gerade für unter 40P richtig fies. Und selbst wenn viele denken naja 1 Schuss im Aro, gerade bei ner T2 Sniper denkt man schonmal eher drüber nach ob das wirklich nötig ist…

      • Da spiele ich lieber mit Minuteman, Marauders oder Mavericks (ähnliche stats, bessere skills, linkbar, bessere Waffenauswahl) oder leg’ 5 Punkte drauf und bekomme einen dramatisch besseren Unknown Ranger.

        Der Black Jack ist übrigens hackbar und nicht nicht schockresistent.

    • Der Minuteman mit vergleichbaren Waffen ist nur 2 Punkte Billiger hat weniger Rüstung, und nur 1 HP.
      Mavericks oder Marauder würde ich hier gar nicht aufführen, da sie gar nicht in die Kategorie passen und die Rolle die der BJ erfüllt.
      Du bist nicht oft auf Turnieren was, gerade im ITS System wird sich der BJ großer Beliebtheit erfreuen, das T2 SR Profil ist wirklich überragend (Das AP HMG Profil ist jetzt nicht so meins, gerade im AP Bereich gibts bei Ariadna wirklich genug). Und wenn man sich die Rangebands einer Sniper anschaut und sich dann ernsthaft beschwert dass eine verhätnismäßig günstige Einheit noch ein SMG UND Chestmines dabei hat, der hat meiner Meinung nach noch nicht viel Infinity gespielt, was aber nicht schlimm ist.
      Natürlich kann man stattdessen auch 6 Volunteers mit Chainrifle einpacken und sagen für einen BJ bekomme ich 6 Order, aber das ist der berühmte Vergleich Äpfel mit Birnen.

      Grundsätzlich gilt jede Einheit lässt sich sinnvoll in eine Armee integrieren. Das fällt mir mit dem BJ im kompetetiven Umfeld ziemlich leicht. Dass es noch jede menge anderer guter und sinnvoller Konzepte gibt (Unkown Ranger, Van Zant etc) will ich gar nicht bezweifeln. Man muss halt bedenken für ähnliche Statline und Ausrüstung hätte eine Echte HI gute 50p gelegt, und dank der Lo-Tech Regel fällt der BJ dann doch so günstig aus.

  • Ich fand diese Waffe auf den ersten Bildern viel zu klobig und einfach nur auf die Miniatur geklatscht.
    Aber wenn man sich den Hintergrund von Ariadna anschaut, dann finde ich den Läufer hier wunderbar passend.
    Da ist nichts elegant in einem Entwicklungszentrum schön designt worden, sondern da wurde aus der Not heraus auf die Schnelle was mit bereits exisitierenden Teilen zusammengekloppt. Einfach eine Waffe mit großer Durchschlagskraft auf den nächsten Verlade-Roboter gebaut und noch ein paar Handwaffen dazu, fertig ist die Antwort auf die TAGs…

  • Da spiele ich lieber mit Minuteman, Marauders oder Mavericks (ähnliche stats, bessere skills, linkbar, bessere Waffenauswahl) oder leg’ 5 Punkte drauf und bekomme einen dramatisch besseren Unknown Ranger.

    Der Black Jack ist übrigens hackbar und nicht nicht schockresistent.

      • Da schliess ich mich an, Zahlen sind mir Wurst, Minis werden nach geschmack ausgewählt… aber mit competitiven Turniergedöhns kann ich ehh nix anfangen im Tabletopbereich. Was aber nicht heissen soll, dass ich eben solchen Spielern nicht ihren Spaß gönne 🙂

  • An sich ein sehr cooles Modell. Ich mag klobige Kampfläufer sowieso sehr. Aber irgendwie scheint mir der Platz für seine Arme zu fehlen. Es muß ja im Inneren irgendwo Bedienelemente geben, mit denen er die Roboterarme steuert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen