von BK-Nils | 02.01.2017 | eingestellt unter: Blood Bowl / Fantasy Football, Hobbykeller, Warhammer 40.000, Warzone

Hobbykeller: Der Start ins Jahr 2017

Einer meiner Vorsätze fürs neue Jahr ist, mehr zu malen und zu basteln. Also hab ich die Gelegenheit genutzt und fange den ersten Hobbykeller von 2017 an.

Im vergangenen Jahr habe ich die meiste Zeit außerhalb gemalt, bei einem regelmäßigen Treffen. Dadurch konnte ich zum einen zumindest ein paar offene Projekte mehr oder weniger abschließen, als auch die Motivation finden, am Ball zu bleiben. Jetzt über die Feiertage reifte in mir der Entschluss, auch in meinen eigenen vier Wänden wieder mehr Hobby zu betreiben und mir den Luxus zu gönnen, einen permanenten Arbeitsplatz zu schaffen.

Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 1

Hier kann ich mich jetzt auch daheim meinen laufenden Projekten widmen, ohne jedes Mal das lästige vorbereiten, das schon soviel Zeit in Anspruch nimmt, dass mir danach oft die Lust schon vergangen ist.

Kurzer Rückblick auf 2016

Im vergangenen Jahr habe ich zumindest ein paar Modelle bemalt bekommen, neben den Modellen für die Guild Ball Challenge (das finale Update von mir folgt hier in den nächsten Tagen), sind zumindest ein paar Modelle für meine Imperial MOW Armee bei Warzone: Resurrection fast fertig geworden, die Bassgestaltung möchte ich hier in einem Schwung machen, um ein möglichst einheitliches Gesamtbild zu schaffen.

Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 2 Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 3

Stille Schwestern und neue Farbe auf alte Modelle

Für den Anfang möchte ich mich heute einem kleinen Trupp Sisters of Silence widmen, die aus der Burning of Prospero Box von Games Workshop stammen. Schon bei den ersten Bildern war mir klar, das ich genau diese Modelle haben wollte und so liegen jetzt die Gussrahmen bereit zum zusammenbauen.

Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 4 Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 5

Bei den Möglichkeiten, wie ich die Schwestern bewaffnen möchte, orientiere ich mich an meiner bestehenden Armee des Adeptus Sororitas, schlicht mit Boltern, Flammenwerfern und einer Anführerin mit Energieschwert.

Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 6

Ein weiteres Projekt, dem ich besonders die erste Zeit des Jahres widmen möchte, ist das Repainting meiner Armee des Adeptus Sororitas. Bislang hatte ich hier die Modelle nach dem 2004er Schema des Ordens der Heiligen Märtyrerin bemalt, wollte das aber schon seit längerem ändern.

Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 7

Eine ausgewählte Anzahl an Modellen werden im ursprünglichen Zustand bleiben, gerade wo ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Aber ich nutze so auch die Gelegenheit, mit dem Erscheinen des neuen Modells von St. Celestine in wenigen Wochen, der Armee ingesamt eine Überarbeitung zu gönnen.

Wie gehts weiter?

Die Sororitas bekommen erstmal viel Aufmerksamkeit, hier hab ich noch einiges an (sehr) altem Material beim Aufräumen gefunden, das verarbeitet werden möchte. Aber auch meine Imperial MOW Armee möchte ich weiter bemalen, hier warten mehrere Trupps in grundiertem Zustand auf Farbe.

Brueckenkopf-Online_Hobbykeller Nils Januar 1 2017 8

Damit schließe ich den ersten Hobbykeller 2017 auch schon ab. Ich freue mich auf ein neues Jahr voller Hobbyaktivitäten und denke da wird noch einiges spannendes auf uns zu kommen.

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo Games: Alastoran Previews

12.12.20171
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo: Hydra und Abominius und Preview

07.12.20172

Kommentare

  • Gerade das Einrichten eines permanenten Arbeitsplatzes halte ich für eine sehr gute Idee. Mir geht es auch so, dass ich bereits keine Lust darauf habe alles von A nach B zu tragen, dann auf dem Tisch auszupacken in dem Wissen, dass ich nach einer halben Stunde Arbeit alles wieder wegpacken kann.

    Ich drück dir die Daumen!

    • Platz für einen permanenten Arbeitsplatz habe ich keinen, aber ich umgehe das Problem durch eine in einem Stück tragbare portable paint station, die bereit zum loslegen mit minis auf dem Regal steht. Ich brauche sie also nur runter zu nehmen und auf den Schreibtisch zu stellen. Diesen einen Arbeitsschritt hält meine Motivation meistens so gerade aus 😀

    • Seit wir das Haus gekauft haben, habe ich endlich Platz. Ein eigener Hobbyraum zum Malen, Basteln und Werkeln und ein eigener Raum nur zum spielen( Tabletop, Rollenspiel, Brettspiele)
      Jeah Baby, gelebter LUXUS!! Man was hab ich drauf gewartet.

  • Es ist schön, noch einen Anhänger der Sororitas zu sehen. Hoffen wir mal, dass es dieses Jahr nicht nur bei Celestine bleibt…

    • Ich hoffe es auch… Wobei ich schon über die neue Celestine mehr als glücklich bin… Lediglich die Canoness Veridyan war ein Rückschlag.

  • Ich habe mir mittlerweile auch den Luxus eines Arbeits/Hobbyzimmers gegönnt und freue mich sehr darüber. Es ist ein riesiger Vorteil alles parat zu haben und wenn man keine Lust mehr hat alles liegen und stehen lassen zu können.
    Es kommt oft vor dass ich spontan zehn Minuten irgendwas baue oder male. Man will langsam los aber die Frau braucht noch ne halbe Stunde im Bad? Zack, schnell noch ein paar Lasuren auftragen.
    Die Lasagne ist im Ofen und man wartet? Perfekt, da kann ich ja noch ein paar Minis entgraten.

    • Das ist eine sehr gute Vorgehensweise, solche Leerzeiten nutze ich meistens auf die “falsche” Art. Danke für die Inspiration.

  • Ich habe letztes Jahr mein “Hobbywohnung” zugunsten der gemeinsamen Wohnung mit meiner Freundin und meinem Kind aufgegeben.
    Aktuell leben wir noch etwas beengt und abgesehen von einem mal und basteltisch im Wohnzimmer ist der Großteil meines Hobbykrams eingelagert.
    Wird mit der nächsten Wohnung hoffentlich wieder besser. 😉 (Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)

    Gerade von deinen warzone minis würde ich gern mehr sehen. Das System hat ja leider noch nicht so fuss gefasst im Heimatland des Bauhaus Konzern 😛

    vielleicht können ein paar Bilder von dir daran was ändern

  • Ich reise jetzt seit über 5jahren durch die Welt. Viel gesurft und im Bus gewohnt. Jetzt Wohnung bekommen mit drei Zimmern. Das dunkelste davon wird hobbyzimmer!!.. Seit Jahren hier auf der Seite +dakkadakka und co. Habe 100.000 ideen und freue mich tierisch! Dazu n job mit festem gehalt! Whuup es kann losgehen!

    Lg an alle und weiterhin viele Beiträge zu umbau von warhammer, 40k und co !

  • Danke für den ersten Hobbykeller, der damit gleich den Druck erhöht…

    …die Schwestern aus der Burning of Prospero Box wollen bei mir ebenfalls noch gebaut werden.

  • Frohes neues Jahr. 🙂

    Ja, ist bei mir ähnlich. Ich will mir im Keller einen Raum einrichten, wo mein Hobbykram dauerhaft stehen bleiben kann und niemandem im Weg ist.
    Ich habe zwar auch die schöne alte Citadel Paintstation, mit der man so schön durchs Haus laufen und sich mal hier mal dort niederlassen, aber einen sinnvollen Parkplatz habe ich nicht für sie.

    Einen Tipp für dich BK-Nils und alle die die gute alte Citadel Paintstation auch haben:
    Es gibt so mit Schokolade überzogene Haselnüsse, die man in Plastikbechern kaufen kann. Die Marke weiß ich leider nicht. Aber die gibt es in verschiedenen Läden. Ich glaube, ich habe die damals bei Plus, jetzt Netto, gekauft. Diese Becher passen wirklich absolut perfekt in die beiden großen Löcher in der Paintstation. Wenn man die Schokonüsse aufgefuttert hat, machen sich die Becher super als Wasserbecher oder Pinselhalter.

    Beispielphotos aus den Weiten des WWW:
    https://www.real-drive.de/medias/sys_master/images/productimages/2/293313_1_1_detail.jpg
    http://www.codecheck.info/img/49614/1
    http://www.supermarktcheck.de/img/product/picture/large_ce9fa3555077267add9a1f0230da2170.jpg
    (@Admin: Ich hoffe, das ist ok, sonst bitte editieren.)

  • Ich habe meinen permanenten Platz wieder abgeschafft. Am Ende des Tages nutze ich den nie, weil ich mich lieber mit der mobilen Station zu meiner Frau ins Wohnzimmer setze.

    Ach ja, was heißt MOW?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen