von BK-Christian | 22.02.2017 | eingestellt unter: Harry Potter

Harry Potter: Hermine Granger

Knight Models zeigen das Modell für Hermine Granger.

Neben uns haben auch noch einige andere Bilder von der Tactica mitgebracht.

Hermione Granger. 35mm. Coming soon Harry Potter Miniature Game.

Quelle: Knight Models bei Instagram

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Batman Miniature Game
  • Harry Potter

Knight Models: Neue Website, Bellatrix & mehr

23.03.20173

Kommentare

  • Ziemlich cool, und je länger man hinschaut, desto mehr erkennt man tatsächlich Emma Watson in dem Modell. Was mir nicht so ganz gefällt ist die tänzelnde Schulmädchen-Pose. Das passt irgendwie nicht zum toughen, kämpferischen Charakter, den Hermine ja darstellt.

    • Stell sie dir mit vpr Macht leuchtenden Augen und vom Wind zerzausten Haaren vor. Dann ist das Schulmädchen-Bild weg. Zumindest bei mir. Aber ich verstehe dennoch, was du meinst.

      • Was mich an der Pose stört ist, dass sie einerseits irgendwie laufen oder springen muss (dem linken Bein nach zu urteilen), andererseits aber mit einer Hand ein ziemlich großes aufgeschlagenes Buch balanciert. Ich sehe das konstant runterfallen, die Seite durch Luftzug umblättern oder sie gegen Wände rennen weil sie im Buch liest. (Ok, letzteres wäre ziemlich im Charakter, zumindest für die frühen Jahre ^^ )

        Das Gesicht ist wirklich gut getroffen, und das ganze Modell gefällt mir ziemlich gut, ich wünschte nur sie würde anders da stehen. Naja … vielleicht gibt’s davon ja nochmal irgendwann eine alternative Version 🙂

    • Also, Fräulein Granger ist doch eigentlich das Ober-Schulmädchen schlechthin. Allerdings eben der klassische Art: im Grunde folgsam, eher ruhig, lernfreudig, ehrlich, hilfsbereit, pflichtbewusst, treu, tapfer, in gewissem Sinne bodenständig.

      Diese Variante hier passt für mich aber weder wirklich zu ihr noch zum allgemeinen Harry-Potter-Stil. Letzterer (und ihrer auch noch mal besonders) zeichnet sich ja gerade durch, nennen wir es mal, “Schlichtheit” aus – sowohl im Design (die reduzierten Schuluniformen, die schlichten Stäbe, die vergleichsweise moderaten Charaktererscheinungen) als auch in grundsätzlichen Umständen, Verhalten usw. (Zaubern – meist – ohne wildes Herumwirbeln, keine ausschweifenden Rituale und keine exzessiven Zaubereffekte). So abenteuerlich die Ereignisse auch werden, man hat immer eine Art Gefasstheit, vielleicht sogar Ruhe bei den Charakteren. Der Hauch altenglischer Hobbit-Atmosphäre bleibt eigentlich immer gewahrt.

      Hier dagegen haben wir das Bild des wirbelnden / tanzenden Zauberwirkers. Mit Einschlag in Richtung sexy Schuluniform und vielleicht sogar eher Schwelgen im Zauberrausch. Als Alternativversion des Charakters mit Twist finde ich es interessant.

      Im Übrigen – Hand auf’s Herz – ohne zu wissen, um wen es gehen soll, und nur anhand des Gesichtes könnte man doch wirklich nicht Frau Watson erkennen. Für mich ist das hier wieder wie bei Snape: ein sehr gutes Gesicht, aber trifft nicht richtig den Schauspieler. Muss es ja aber auch gar nicht.
      Ich freue mich jedenfalls, wenn so fein wie hier modelliert wird. Gerade Gesichter erscheinen mir bei Miniaturen oft sehr generisch, was ich schade finde. Aber die sind natürlicher Weise auch ganz besonders schwierig – dass sie bei so kleinen Figürchen so fitzelig sind, kommt nochmal oben drauf.

      Insgesamt wurde auch hier mal wieder einiges sehr überzeugend modelliert. Der Cardigan z.B. ist große klasse. Seine paar größeren Falten und vor allem auch die ganz leichten Wölbungen wirken extrem echt, finde ich. Kaum zu glauben, dass der dagegen übertrieben wabernd-wallende und seltsam proportionierte Schal zur gleichen Figur gehören soll. 😀

      • Der “seltsame Schurz” ist kein Schurz, sondern die vordere Öffnung eines Wickelrocks. So sieht es zumindest für mich aus. 😉

      • Findest du? Kann ich nicht darin erkennen. Man sieht ja links, rechts und unten einen Saum oder doppelten Rand.

  • Einerseits ist Hermine ziemlich cool geraten. Vor allem erkennt man Emma Wattson richtig gut.

    Auf der anderen Seite stört es mich aber, dass gerade sie in so einer ziemlich magischen und tänzelnden Pose dargestellt wird, während die bisherigen HP Minis doch alle sehr grounded waren.

  • Ich war schon sehr gespannt auf den ersten “Schüler”, weil ich befürchtet habe nach einem tollen moody 5 mehr oder weniger gleiche Schuluniformen mit einem anderen Kopf bemalen zu müssen. Überspitzt gesagt.
    Insofern finde ich die Figur klasse. Buch und Gesichtsausdruck sind auch 100% Hermine. Das tänzelnde Bein, ja da kann ich Eure Kritik verstehen.
    Insgesamt haben es alle neue Figuren etwas schwerer bei mir, weil ich nach den ersten Figuren (vor allem Mad Eye) einfach total hohe Erwartungen habe.
    Es ist aber auch einfach leichter aus Mad Eye Moody mit all seiner Klamotte und der Ausstrahlung des Schauspielers eine einzigartige Miniatur zu machen als aus z.B. Ron Weasley oder anderen Teenys in Schulroben.
    Ich bin auf jeden Fall weiterhin gespannt!

  • Das ist so geil…bei KM beschwert man sich dauernd über statische Posen und wenns mal was dynamisches gibt, dann passt das auch nicht, weil Hermine sowas niemals tat und auch niemals tun würde. 😀

    Super Figur, wie alles bisher von Harry Potter und ich kann es nicht mehr abwarten!

      • Das Bild ist auch nicht wirklich dynamisch…außer man empfindet einen erhobenen Arm eben als dynamisch, dann mag das so sein. Wenn man Abseits vom PC noch ein Leben hat wird man sehen, dass Dynamik doch was anderes ist und so ein Modell de facto eine passende Momentaufnahme sein kann, das setzt aber eben auch Imagination voraus. 😉

        Zu Nordgrot: Das sind auch alles Batmen aus verschiedensten Filmen und Comics. Soviel Variation wird da erstmal nicht kommen, da KM nur die WB Rechte hat und nicht die der Bücher kann man so schnell nix anderes erwarten, außer dann noch die Kindermodelle.

      • Kannst Du Dir deine ganzen mehr oder weniger unterschwelligen Beleidigungen gegen Leute, die nicht Deine Meinung teilen, bitte sparen? Danke.

        Und auf meine eigenen Kommentare bezogen kannst Du sicher nachlesen, dass ich mir nirgends zwingend eine dynamische Pose gewünscht habe, sondern lediglich eine andere als die dargestellte, welche ich trotz ihrer Dynamik als unpassend empfinde. Dass mein Bild keine besonders dynamische Pose zeigt, ist mir durchaus bewusst, auch wenn sie im Vergleich zu denen von Snape und Moody durchaus mehr Dynamik mitbringt.

    • Die Pose ergibt halt für egal wen keinen Sinn, siehe mein Kommentar oben.

      Mir war statisch und dafür gut gemacht schon immer lieber als erzwungen dynamisch ohne zu verstehen wie sich ein Mensch wirklich bewegt. “Es ist Fantasy” zieht in dem Zusammenhang auch nicht.

    • Was Atinuvian sagt. Die meisten hier dürften die deutschen Bücher gelesen und die deutschen Filme gesehen haben, da macht es nur Sinn, den deutschen Namen zu nutzen.

      “Falsch” ist er im übrigen auf keinen Fall, es ist nur höchstens eine subjektiv nicht ideale Entscheidung zwischen zwei richtigen Möglichkeiten.

  • @Paskal: In der deutschen Übersetzung heißt sie Hermine, auf einem deutschsprachigen Newsportal also nicht unbedingt falsch.

    Mit gefällt die Pose leider auch nicht so richtig, und da KM in Zinn produziert (gehe ich grade mal von aus?) wird ein Umbau leider schwierig… Aber der Rest des Modells ist klasse und es wird wohl dennoch den Weg zu mir finden.

  • Verdammt, warum 35mm?
    Die Figuren sahen bisher alle gut aus, aber der Maßstab , der so gar nicht zu anderen Minis passt, ist für mich ein KO-Kriterium.

      • Weil seine (denke ich mal), wie auch meine Sammlung hauptsähclich 28mm Minis enthält. 35mm ist einfach zu groß um das zu integrieren. Und ich hab Leider KEINE LUST komplett neu anzufangen zu sammeln.

      • Klaro. Das ist ja das übliche Argument. Bloß, diese Figuren hier kann man ja eigentlich nur in ihrem eigenen Setting verwenden – mit welchen anderen Ranges könnte man die denn ernsthaft mischen wollen? xP

      • Ich hab 35 mm Miniaturen, die neben den 28ern einfach wirken wie etwas größer gewachsen. Kommt immer drauf an was man hat und wofür man es braucht.

        Bei genau dieser Figur hier wüsste ich allerdings eh nicht, in welche bestehende Truppe für ein anderes Spiel man sie integrieren wollen sollte, also warum spielt es eine Rolle in welchem Maßstab die Figuren für andere Spiele sind, die man schon hat ?

      • Genau was Oppi sagt. Ich hab’ Epic Eldar, die sind 6mm, ich hab’ Raumflotte Gothic Schiffe, die sind… äh… Kilometerlang, ich hab 40k, Batman, EDEN, Infinity, Warmachine, und so weiter.

        Alles teils mehr, teils weniger unterschiedliche Maßstäbe. Und da ich meine Iron Warriors nicht durch Hogwarts und meine Herimone nicht durch Gotham City und meinen Batman nicht durch das Iyanden Weltenschiff in 6mm schicken will, ist das doch schnurz.

        Ich akzeptiere natürlich “OCD” als Erklärung, manchmal hab’ ich auch keine Bessere dafür, warum irgendwas “sich einfach falsch anfühlt”, aber nehmt euch doch nicht was weg, was ihr gern hättet, nur weil der Maßstab nicht derselbe eurer anderen Figuren ist. Wenn’s irgendwie geht.

      • Ich kann das Maßstabs-Argument schon verstehen. Die Harry Potter-Welt ist ja auch kein abgeschottetes Setting, sondern läuft ja parallel zur realen Welt, wie zum Teil auch in Buch und Film oder beinahe komplett bei “Phantastische Tierwesen…”. Da wäre es schon hilfreich auf vorhandenes Gelände zurückgreifen zu können, Gebäude für Bolt Action, Wälder etc. Ebenso kann man doch auch gut Harry Potter Gelände gut für andere Systeme nutzen, denke da vor allem an Frostgrave, egal ob Hogwarts, die knorrige Eiche oder Hogsmeade.

  • Ich frage mich ja ob der “Mangel” an Aehnlichkeit mit den Persoenlichkeitsrechten der Schauspieler zu tun hat.

    • Bei Filmlizenzen ist es üblicherweise so, dass die entsprechenden Lizenzprodukte nicht nur vom Lizenzgeber selbst, also Warner, akzeptiert werden müssen, sondern dass die einzelnen Schauspieler jeweils konsultiert werden und das Produkt absegnen müssen.

      War definitiv bei Herr der Ringe so, da musste ein Modell mehrfach umgeknetet werden, weil es der Person, die es darstellen sollte, nicht gepasst hat.

      • Die drei Männer fand ich extrem gut getroffen, an die Frau erinnere ich mich nicht, wie die im Film aussah, und Herimone finde ich auf diesem einen Bild jetzt nicht so perfekt erkennbar, aber auf jeden Fall nah genug dran. Dachte anhand der Pose aber auch erst, das wäre Luna.

  • Die Figur ist an sich ganz nett, aber Herminchen stellt es nicht dar. Weder das Gesicht
    (Nase zu lang, Augen zu groß, Stirn falsch, Mundpartie zu weit vorn und Mund zu groß),
    noch ihre Kleidung(vom Stil her) erinnern an sie. Würde sie etwas netter schauen hätte ich sie auch für Luna gehalten. Aber so allgemein als eine Zauberschülerin OK. Als Hermine nicht. Die Pose ist etwas off, aber OK.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen