von BK-Nils | 01.04.2017 | eingestellt unter: Necromunda, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Shadow War: Armageddon und Khorne

Diese Woche bringt Games Workshop mit Shadow War: Armageddon die klassischen Necromunda Regeln im neuen Gewand zurück und für Age of Sigmar kommt ein neues Battletome der Anhänger des Chaosgottes Khorne.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 1

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 4

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 6 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 7

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 8 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 9

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 9 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 11  Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 13 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 14

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 15 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 16 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 17 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 18

Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 19 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 20 Games Workshop_Warhammer 40.000 Shadow War- Armageddon 21

Shadow War: Armageddon – 105,00 Euro

Erhältlich, solange der Vorrat reicht!

Tödliche Kämpfe auf einer vom Krieg geschundenen Makropolwelt

Armageddon ist vom Krieg verheert. Orkhorden wüten auf dem Planeten und die vereinten Kräfte des Imperiums bekämpfen sie.

In der Makropole Acheron kriechen Elitesoldaten durch die Röhren und Gerüste, um tief im Feindesland zuzuschlagen. Sie sind Assassinen und Saboteure – sie sind die Einsatzkommandos von Armageddon, die um wertvolles Promethium kämpfen, um den Schattenkrieg zu gewinnen und die Schlacht um den Planeten zu entscheiden.

Im eigenständigen Spielset Shadow War: Armageddon treten Einsatzkommandos in Feuergefechten gegeneinander an, mit detaillierten Regeln, die leicht zu erlernen, jedoch detailliert und komplex sind, um auch erfahrenste Tabletop-Spieler zu fesseln. Shadow War: Armageddon enthält Citadel-Miniaturen und bringt die Spannung des nahen Kampfes auf den Spieltisch, vom einzelnen Feuergefecht bis hin zu langen Kampagnen, die das Schicksal Armageddons entscheiden könnten.

Die Miniaturen

Shadow War: Armageddon enthält 2 Einsatzkommandos für den Spieleinstieg:

– ein Einsatzkommando der Space Marine Scouts aus 5 Space Marine Scouts mit Scharfschützengewehren, von denen 1 mit einem Raketenwerfer bewaffnet werden kann, und 5 Space Marine Scouts mit Boltpistolen und Handwaffen, Boltern oder Schrotflinten (inkl. der Option auf einen Sergeant mit Boltpistole und Kettenschwert und einen Scout mit Schwerem Bolter);

– ein Ork-Einsatzkommando aus 10 Ork Boyz, bewaffnet mit Knarren, Spaltaz und Wummen; mit 2 schweren Waffen, Stikkbombz und Zusatzmunition und einem Ork Nob, bewaffnet mit einer Knarre und einer Energiekrallä;

Das Gelände

– eine Auswahl brandneuer Geländestücke – modulare Kunststoffbausätze, um Bauwerke mit mehreren Ebenen zu bauen, auf denen du spielen kannst. Du erhältst genug Teile für verschiedene Konfigurationen mit zusätzlichen Laufstegen und Balustraden, die nach Belieben gesteckt werden können. Diese Bausätze haben Steckverbindungen, die sie fest zusammenhalten und wieder gelöst werden können – baue zwischen den Spielen dein Schlachtfeld auseinander und stelle es neu zusammen! Jedes Geländestück ist mit den Promethium Relay Pipes, dem Void Shield Generator und dem Haemotrope Reactor kompatibel (separat erhältlich) und stellt auf dem Spieltisch die Makropole Acheron dar.

Die Regeln

Shadow War: Armageddon ist ein taktisch forderndes Spiel. Das 120-seitige Softcover-Regelbuch enthält:

– die Geschichte der brutalen Konflikte auf der Makropolwelt Armageddon, seit der berüchtigte Warboss Ghazghkull Thraka angriff;
– einen Überblick über die Hauptstreitkräfte, die um die Welt kämpfen –Space Marines Scouts, Veteran Squads des Astra Militarum und Boyz Mobs der Orks – wie sie kämpfen, warum sie kämpfen, welche Ausrüstung sie haben;

– Grundregeln: Regeln um Shadow War: Armageddon zu spielen. Sie decken alles zum Spielen ab und die Profilwerte jedes Kämpfertyps, zusammen mit einer Aufschlüsselung des Spielzugs – dies lehrt dich Bewegung, Fernkampf, Nahkampf und wie man sich von Verletzungen erholt, zusammen mit einer Erklärung der Benutzung von Gelände;
– zusätzliche Regeln für das Verstecken, Fernkampfmodifikatoren für das Anvisieren von Feinden gemäß deiner Waffenreichweite und des Deckungsstatus, das Werfen von Granaten, Nachladen und das Ausgehen von Munition, Paraden, kritische Treffer und mehr;
– Erweiterte Regeln: optionale Regeln, die mehr Komplexität ins Spiel bringen – sie decken Sturzschaden aus der Höhe, Springen über Lücken oder von höheren Ebenen hinab, verirrte Schüsse und Waffenfehlfunktionen ab, außerdem psychologische Effekte – Angst, Entsetzen, Hass und Raserei haben alle ihren Platz;
– eine detaillierte Rüstkammer mit den verfügbaren Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Rüstungen, mit Profilen der Ausrüstung für Space Marines Scouts, Veterans des Astra Militarum und Boyz der Orks, vollständig mit Munitionstypen, Waffenvisieren und Ausrüstung;
– 6 Missionen, die dich durch den Spielfeldaufbau, die Aufstellung der Einsatzkommandos und die Siegesbedingungen des Spiels führen;
– eine Sammlung atmosphärischer Fotos von Citadel-Miniaturen, die dir helfen, die Einsatzkommandos und Kämpfe in der Makropole Acheron zu visualisieren.

Kampagnen

Shadow War: Armageddon hat umfassende Regeln, um Spiele zu einer Kampagne zu verbinden:

– verbessere deine Krieger mit einer Fertigkeitstabelle, die permanente Fertigkeiten liefert und deine Teammitglieder aufwertet und zur Elite verwandelt;
– Besondere Einsatzkräfte: gestählte Kämpfer zur Ergänzung deiner Einheit;
– Nebenhandlungen: missionsspezifische Regeln, die Rivalitäten, psychologische und physische Effekte in Spiele bringen;
– Belohnungen der Schlacht – eine Missionsnachbereitungsphase, in der die Erholung von Verletzungen, der Fortschritt von Fertigkeiten und dass Sammeln von Promethium bestimmt werden;
– eine Referenz, die das Leiten von Kampagnen leichter macht, mit leeren Listen.

Zusätzlich findest du Spielzubehör:
– 3 transparente rote Kunststoffschablonen – eine kleine Explosionsschablone (3 Zoll), eine große Explosionsschablone (5 Zoll) und eine 8 Zoll lange Flammenschablone, zusammen mit Markern für den Status von Miniaturen wie Feuerbereitschaft oder Versteckt;
– ein Promethiumtank-Marker und ein Bunkereingang-Marker, die in Missionen nützlich sind;
– 7 Würfel – 5 x W6, ein Abweichungswürfel und ein Artilleriewürfel.

Shadow War: Armageddon kann durch bestehende Citadel-Miniaturen erweitert werden. Unter dem Tab rechts kannst du kostenlose PDFs mit Regeln für Adeptus Mechanicus, Chaos Space Marines, Dark Eldar, Eldar, Harlequins, Grey Knights, Necrons, Tau Empire, Tyranids und Genestealer Cults herunterladen – die Regeln erlauben es, Einsatzkommandos aus diesen Armeen aufzustellen und auf die gleiche Weise wie Einsatzkommandos aus dem Regelbuch ihre einzigartigen Waffen und Ausrüstungsgegenstände einzusetzen, Erfahrung und Fertigkeiten in Kampagnen zu sammeln und Besondere Einsatzkräfte zu rekrutieren.

Regeln für Shadow War: Armageddon
Viele verschiedene Fraktionen suchen im Schattenkrieg nach Belohnungen.

Lade die Regeln für ihren Einsatz hier herunter.

Anmerkung: Im Online-Shop von Games Workshop ist das Set zum aktuellen Zeitpunkt bereits ausverkauft.

Update: Das Regelbuch wird bald auch als digitale Version zum Kauf zur Verfügung stehen.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Blades of Khorne 1

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Blades of Khorne 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Blades of Khorne 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Blades of Khorne 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Blades of Khorne 5

Battletome: Blades of Khorne – 25,00 Euro

Erhalte mit deinem Kauf dieses Produkts ein kostenloses Set aus 8 Karten mit den Blutzehnt-Belohnungen aus Battletome: Blades of Khorne, solange der Vorrat reicht!

SIEHE DIE HERRSCHAFT DES BLUTS

Alle fürchten die Blades of Khorne. Die Luft wird von einem Heulen zerrissen, das das Blut gerinnen lässt, während die Warhordes der Bloodbound nahen. Primitive Äxte hacken Glieder ab und spalten Köpfe und das Blut fließt dick genug, um die Realität aufzureißen. Springend werfen sich rothäutige Gestalten durch die Bresche in die Welt, höllengeschmiedete Klingen dürsten nach Fleisch und Augen lodern mit hasserfüllten Flammen. Die Dämonen des Khorne sind gekommen und Blutfontänen sollen im Namen ihres wütenden Gottes vergossen werden.

Das Battletome: Blades of Khorne vereint die Regeln und den Hintergrund, die du brauchst, um die Khorne Bloodbound und die Dämonen des Khorne zu einer einzigen blutigen Faust zu vereinen, die bereit ist, auf die Welten von Warhammer Age of Sigmar herabzufahren. Als Manifestationen urtümlicher Wut und sinnloser Blutlust sind die Dämonen Khornes alles andere als subtil und scheuen die Trickserei und Irreführung der Magie zugunsten alles zerschmetternder physischer Macht. Seine sterblichen Anhänger kämpfen mit vergleichbarer Wildheit und hoffen, genug Gunst zu erringen, um den Pfad der Schädel zu betreten und zu blutgetränktem Ruhm aufzusteigen.

Das 152 Seiten starke Battletome: Blades of Khorne im Softcover-Format enthält:

Hintergrund

– Eine ausführliche Erklärung der Machenschaften des Blutgottes – wie sein Königreich im albtraumhaften Reich des Chaos mit seiner Messingzitadelle im dunklen Herzen funktioniert, ebenso Leitfäden zu den Dämonen des Khorne und seinen sterblichen Anhängern, den Bloodbound;
– Die infernalischen Ränge – ein Überblick über die extreme Hierarchie des Khorne, von den Exalted Bloodthirsters der Ersten Heerschar bis hinab zu den Legionen und Charnel Hosts;
– Ein besonders grässlicher Blick auf die Ikonen, Waffen und Heraldik des Khorne – Abbildungen des Zerstörungswerks, Beschreibungen primitiver, roh behauener Äxte und der Farben der Klauen, Hörner und Zähne, die das Aussehen der Armeen des Blutgottes bestimmen;
– Die Zeitalter des Blutes – dies ist eine Zeitlinie der Schlüsselereignisse und Schlachten seit den letzten Tagen des Zeitalters der Mythen, in dem Armeen des Khorne die Landschaft mit Leichen überzogen;
– Informationen und grimme Einzelheiten zu jedem Dämon des Khorne und jedem Krieger der Bloodbound.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 1

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 5

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 6 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Warscroll-Karten- Blades of Khorne 7

Warscroll-Karten: Blades of Khorne – 20,00 Euro

Alle fürchten die Blades of Khorne. Die Luft wird von einem Heulen zerrissen, das das Blut gerinnen lässt, während die Warhordes der Bloodbound nahen. Primitive Äxte hacken Glieder ab und spalten Köpfe und das Blut fließt dick genug, um die Realität aufzureißen. Springend werfen sich rothäutige Gestalten durch die Bresche in die Welt, höllengeschmiedete Klingen dürsten nach Fleisch und Augen lodern mit hasserfüllten Flammen. Die Dämonen des Khorne sind gekommen und Blutfontänen sollen im Namen ihres wütenden Gottes vergossen werden.

Dieses Set aus 33 Karten im Großformat enthält jeder der Warscrolls für Einheiten aus dem Battletome: Blades of Khorne, gedruckt auf einzelne Karten als praktische Referenz in deinen Schlachten, zusammen mit einer Auswahl an Spielmarkern – verwende diese, um Treuefähigkeiten, Fähigkeiten und den Status deiner Modelle in „Warhammer Age of Sigmar“-Spielen anzuzeigen.

Bitte beachte, dass du ein Exemplar des Battletomes: Blades of Khorne benötigst, um den Inhalt dieses Sets zu verwenden.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Necromunda

Forge World: Hive Scum

28.11.201710
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Necromunda: Orlocks und mehr

26.11.201715
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Forge World: Kopfgeldjäger und Astraeus Panzer

20.11.201712

Kommentare

  • Tja, ich hätte das Armageddon-Set gerne gekauft, vielleicht sogar zweimal. Allerdings erst in ein paar Wochen. Das wird dann wohl nichts.

  • Ich will ja immer nicht so sein, aber ich finde 105€ für alte Orks und alte Scouts mit hübschen Gelände und Regeln aus meinen Jugend-Tagen nicht sonderlich attraktiv.
    Da hätte ich mir leider etwas mehr erwartet.

  • Nun, das Gelände ist ziemlich gut geraten, aber die Minis sind wirklich schon arg angestaubt. Die Plastik Scouts gehörten für mich noch nie zu den Highlights der Marine Plastiksortiments – auch wenn es hier die etwas später erschienenen Sniper-Scouts sind. Und die Ork-Boyz haben jetzt ebenfalls ein paar Jahre zu viel auf dem Buckel.

    Das Gelände wird nach dem aktuellen WD einzeln aber deutlich teurer sein, daher überlege ich eine Anschaffung bei einem Shop mit Rabatt durchaus, um meinen 40k Spieltisch zu ergänzen…

  • Warum denn nur limitiert?
    Da greift GW auf eine beliebte IP zurück und dann gibt’s die Box irgendwann (erstmal) nicht mehr. Das kann ziemlich blöd vom Timing sein, wenn die Spieler angefixt sind, aber keine Verfügbarkeit gewährleistet wird…
    UUngeschickte Taktik mM

    • Scout.& Orks wird’s nachher himmer noch geben.
      Wie oft brauchst du die Regeln?

      Offensichtlich will GW jetzt hammster Kaufe.
      Ausserdem entledigen sie sich so von den alten Figuren.

      • Die Regeln? 1x
        Aber das Gelände wird erst richtig Necromunda-like wenn man in seiner Spielgruppe 3-4 Sets kombiniert. Da fehlt mir bei einer Box das Spielen auf mehreren Ebenen auf Verbindungsstücken zwischen 2 Gebäuden

      • Jo, sie haben da beim WHFB Ausverkauf und Co wohl gute Erfahrungen gemacht. Ich finds traurig, dass die Kunden es mit sich machen lassen.

  • Heuer kein Aprilscherz von GW? Oder stellt der überzogene Preis für ein “limitiertes” Set den Scherz da?

    • Überzogen?

      20 Hartplastik Miniaturen plus ein gigantisches Hartplastik Geländeset plus ein komplettes Spiel für 105 EUR, während z.B. Corvus Belli Startersets mit unter 15 Figuren in billigem 80er Jahre Blech ohne Waffenoptionen und einem Papierposter in Apothekenrundschau-Qualität und ohne vollständige Regeln für 80 EUR RRP auf den Markt haut?

      • Keiner brauch die 15 Jahre alten Figuren
        Das Gelände ist 20-40,- Wert
        Bei anderen Herstellern bekommst du wenigstens NEUE Figuren

        Man hätte wenigstens aktuelle 4 Jahre Marines statt Scouts reinlegen können

      • Sehe nicht das Problem. Selbst die ältesten GW-Plastikmodelle sind ja technisch und design-mäßig deutlich über dem Stand von Konkurrenzanbietern wie Mantic und haben mindestens 20 Jahre Vorsprung auf Hersteller wie Corvus Belli, die Monopose-Blechminis rausbringen als wäre Helmut Schmidt noch Kanzler.

      • Ja, genau.
        Nichts sagt so deutlich, dass keiner das Produkt braucht oder will und dass es ohnehin viel zu teuer ist, wie der Umstand, dass es innerhalb einer halben Stunde ausverkauft war…

      • Da hat heut aber jemand bei den CB-Hassbonbons gleich zweimal zugelangt!
        Komm mal wieder runter bitte und wenn du schon unqualifizierte Bemerkungen über qualitativ hochwertige Minis machen willst, dann bring bitte ein paar Belege für schlechte Qualität bei Corvus Belli.
        Dass jede Figur dort in einer in sich stimmigen Pose produziert wird, ist eine Designentscheidung, die ich gutheiße.
        Die schönsten Modellebei GW sind genau so gefertigt, statt starrer Multiposerei, die immer allen Eventualitäten gerecht werden muss.

      • Wieso runterkommen?

        Wenn ich hier so den GW-Hass in einem GW-Post mit ansehe, dann ist ein wenig gerechtfertigte Kritik an CB das geringste Problem.

        Wenn CB wirklich alles mit maßgefertigtem Design posen würde, geb’s dort nicht so viele billige Dopplungen von Beinpaaren, etc.. wo man den blinden Fanbois 2 -3 “Figuren” verkauft wo bei GW das ganze ohnehin nur als eine einzige Figure mit unterschiedlichen Optionen zählen würde.

      • Don’t feed the trolls…

        Ich sammle bis heute 80er Jahre Monopose Billigblech, oder wie ich es nenne herrlich charaktervolle Modelle in Posen, die Multipart Plastik niemals hinbekommen wird.

        Aber ich freue mich genauso über geiles Gelände wie diese Box. Wenns die in ein paar Wochen noch gibt, kauf ich sie mir tatsächlich auch mindestens zweimal.

        Und haltet Euch fest: Um daraus eine echte Dune Welt für meine 15mm Sammlung zu bauen! Uff!

      • Jetzt kommen wieder so unreflektiert benutzte Worte wie “Hass”
        Das gehört nicht in meine Hobbywelt, aber da scheint man sich ja Forenübergreifend nicht einig zu sein.
        Nichtsdestotrotz zurück zum Thema:
        Bei meiner Kritik schwingt eher Unglauben mit, das man auf dieses Pseudo-limitiert zurückgreift.
        Ja es stimmt es wird irgendwann eine 2te und auch sicherlich 3te Ladung dieser Spiele den Weg in die Läden finden….aber leider halt mit erfahrungsgemäß langen Pausen. Und da kann halt bei unserem Kaufverhalten das “new and shiny” Syndrom schon ganz schnell verflogen sein.
        So ist es mir ergangen mit Gangs of Commoragh (Das BK-Review war von mir…kleiner Hinweis bzgl GW-Hassern 😉 ).
        Ich habe Werbung dafür gemacht diesem kleinen System eine Chance zu geben und habe das in einem langen Review versucht gut zu erklären. Die meisten Antworten dazu waren, das das Spiel vergriffen war und das für fast 2 Monate!!!
        Daher rate ich hochgradig GW von dieser Verkaufstrategie ab.
        Bei Apple funzt das vlt, weil halt auch erstmal kein neues Apple-Produkt nachkommt und dann die Leute halt auch Monate warten. In unserem Hobby, wo jede Woche was neues zu entdecken gibt (auch von GW selbst) ist diese Taktik ein schmaller Drahtseilakt zwischen Spannung und Frust

      • Alpharius bist du das wieder?

        Schon wieder die Äpfel und Birnen Diskussion? Die Korrelation zwischen Material und Qualität ist quasi nicht vorhanden, wenn man’s richtig kann und CB gehört auf jedem Fall dazu. Es ist und bleibt eine Frage der Auflage und des angepeilten Einheitentyps.

      • @Denny Crane: Naja die Sache mit den potentiell zu entdeckenden Produkten hängt aber auch ganz stark von deinem Hobbyhorizont ab. Ich glaube man unterschätzt immer leicht, wie viele eigentlich exklusiv GW spielen.

        Ich denke unter den richtigen “Jüngern” funktioniert die Strategie ähnlich gut wie bei Apple.

      • @Jerekin: Haha, musste ich auch dran denken. Klingt genau wie der alte GW-Fanboi mit CB-Hass. 🙂

        Ich find das Gelände sehr schick, aber der Preis ist ja ein ziemlicher Witz, zumal die Minis billigst recycled sind. Wenigstens EINE Necromunda-Gang hätte doch wohl dabei sein können. So ist das wie üblich GW: Halbgar, eine Beleidigung der eigenen Spiele-Legacy, aber dafür ordentlich teuer. Mortheim 2018 dann mit einem Trupp Khornkrieger vs. Sigmarbots? *kopfschüttel*

  • Da freut man sich das die mit einem 120s starkem Regelbuch und Online Regeln für weitere Fraktionen den Eindruck machen das dies ein richtiges und langlebiges Spiel werden könnte und dann machen die diesen Scheiß mit der Limitierung?
    Da vergeht einem die Lust ja schon fast wieder. .
    Wenn das ein Aprilscherz sein soll ist der sehr riskant!

    Allerdings ist es auf der GW Seite zwar ausverkauft, aber vorbestellen kann man es trotsdem. Das passt irgendwie nicht zu der Aussage; Erhältlich, solange der Vorrat reicht!

  • Also das Khorne Zeug ist gekauft. Da freu ich mich drauf.

    Warum ist Shadow War: Armageddon auf der GW Seite schon ausverkauft ???
    Über die alten Figuren sag ich mal nix, da reg ich mich nur auf.
    Aber den Preis finde ich ok.
    Mich verwirren die Einsatzkommandos etwas ! Ich hatte zu Necromunda Zeiten nicht mehr als 10 bis 12 Mann in der Gang. Warum sind das jetzt mehr ?

    Oh und falls jemand noch nicht genug Scouts hat, in den beiden Space Marine Einsatzkommandoboxen sind jeweils nochmal 10 Stück drin ! Ist doch super !

    Sorry, aber das nervt mich gerade echt ! Kann GW bitte die neue Edition von 40K raus bringen ohne uns vorher alle alten Figuren nochmal andrehen zu wollen…

  • Hab heute ne Nachricht na meinen Dealer geschrieben, dass ich es gern 2 mal hätte erwerben …. ihr wisst schon.

    Ja Orks brauch nciht, Scouts, habe ich eigentlich auch bestimmt fast ne halbe Kompanie, brauche ich sicher auch nicht, aber das Gelände brauche ich und ist eindeutig günstiger als Einzelkauf, Regelwerk, ja früher in der Jugend oft Necromunda gezockt bin mit der zweiten Edition 40k groß geworden. Also ist das Regelwerk zumindest einmal Pflichtkauf.

    Ihr habt übrigens die Gebäude die einzeln rauskommen vergessen zu erwähnen.

    • Spiel. Das Gelände passt wunderbar zu den pipelines und schildgenerator und den Generatoren generell.

  • Ich hab mir die Box auch vorbestellt bei meinem LGS und freue mich wie ein kleines Kind drauf :D! Endlich wieder “Necromunda” spielen, nur dieses Mal mit/gegen nahezu alle 40k Fraktionen. Ich finde die Box gut, vor allem das Gelände. Klar die Minis sind alt, aber das stört mich nicht sonderlich, die kann man zur Not auch bei ebay verticken, wichtiger ist mir da das Gelände und das Regelbuch und Co und eine preisliche Ersparnis zum Einzelkauf gibts ja zusätzlich noch.

    Bin gespannt ob GW Armageddon weiter supporten wird in zukünftigen WDs mit neuen Szenarien und Regeln für weitere Killteams!? …

    • P.S. … ich habe damals auch mit der 2. Edition von 40k angefangen und mit Necromunda. Habe es geliebt und echt intensiv gespielt =)!

  • Das Khorne Buch ist gekauft. Da freu ich mich auch schon drauf.
    Die Armageddon box find ich persoenlich unintsressant. Erstens ist u d bleibt fuer mich 40k kein skirmisher. Da gibts bessere. Und wenn hab ich ja kill teamnoch

  • Die “Solange der Vorrat reicht”-Sache hat für mich aus einem wirklich guten Release eines mit komischen Beigeschmack gemacht. Ich sehe nicht ein, mich aufgrund einer bescheuerten Verkaufsstrategie vor den Rechner zu setzen und Geld gegen den Bildschirm zu schmeißen, nur weil es heißt “Es gibt kaum noch welche, also kauf JETZT!”. Ich habe ein festes Hobbybudget jeden Monat und ehrlich gesagt steigert es für mich sogar den Wert von Hobbyeinkäufen, wenn ich für etwas, das ich gerne haben möchte, erstmal Geld zurücklege anstatt jedes Bedürfnis sofort zu befriedigen, nur weil man es kann. Die meisten dieser Einkäufe liegen am Ende sowieso nur rum und sammeln Staub, wenn man mal ehrlich ist.
    Ich hoffe es gibt das Regelbuch später auch einzeln, denn ich hatte mich schon auf SW:A gefreut. Doppelt schade ist, dass die PDF mit den Regeln für die verschiedenen Fraktionen einen ziemlich guten Eindruck und Lust auf das Spiel macht…

    • Ich glaube nicht, dass der Fehler hier eine bescheuerte Verkaufsstrategie ist. Wahrscheinlicher scheint mir, dass man bei der Kalkulation die Nachfrage gewaltig unterschätzt hat. Schwer vorstellbar, dass die mit Absicht weniger verkaufen, als sie könnten.

      • Da hast du natürlich recht, das ist auch gut möglich. Ich denke es wäre gerade dann aber die bessere Entscheidung gewesen, die Box ohne das Label “Solange der Vorrat reicht” zu verkaufen. Da hätte GW bei unterschätzter Nachfrage einfach mehr von den Boxen nachproduzieren können.
        Naja, ich hoffe weiter auf ein separates Regelbuch (ob Print oder digital ist mir egal).

      • Was der Emperor sagt. GW hatte einfach keine Ahnung wie viele Necromunda Kunden noch vorhanden waren nachdem sie dieses Spiel für über eine Jahrzehnt nicht supportet haben.

        Ärgert mich auch, aber ich glaube nocht an künstliche Verknappung, die ja in so einem Fall den Gewinn schmälert.

    • Ja, das ist der unsägliche Trend der Zeit. Ähnlich stark regt es mich auch bei Kickstarter auf. Bei GW tut es mir mittlerweile nicht mehr ganz so weh.

      • Yep, dieser Drang nach sofortiger Bedürfnisbefriedigung nervt mich in vielen Alltagsbereichen. Einfach lieber mal Abstand nehmen und nachdenken ist mir grundsätzlich lieber.

        Was das Spiel betrifft, wäre es letzten Endes kein Beinbruch, schließlich gibt es ja auch noch die Community Edition und Inquisimunda. Es wäre aber mal tatsächlich ein Grund für mich gewesen, zum Spielen in den lokalen GW-Laden zu kommen. Naja, abwarten 😉

  • Necromunda gedroppt und alle so woaaahhhh geil.

    Die Regeln waren doch zweite Edi und Necromunda war nur der Flufff.

    Muss man nicht verstehen?

    Hmm, mag die Scouts und könnte auch noch ein paar Orks gebrauchen, wobei ich Kommandoz besser gefunden hätte. Könnte mich echt noch mal motivieren das anzufangen… mit der richtigen Gruppe … irgendwann …

    Gelände kommt waren da nicht auch schon Einzelpreise bekannt?

  • Also, ich habe nichts gegen die Modelle und auch nichts gegen die Idee, Necromunda-Regeln mit 40k-Fraktionen zu spielen, wenn die Kampagne da sinnvoll angepasst ist. ist aber auch keine Pflichtveranstaltung. Sollte es wieder kommen, nehme ich es. Wenn nicht, dann eben nicht.

    • Die imperiale Armee wird auch nicht berücksichtigt. Denke mal, dass die alle im Regelwerk mit drin sind.

      • Im Regelbuch sind Regeln für Orks, Space Marine Scouts und das Astra Militarum (Imperiale Armee) enthalten.

    • Weil Du brav die Box für diese Regeln kaufen sollst, ist doch klar…
      Deathwatch Veterans sind laut Warhammer Community in die Regeln enthalten.

  • Box ist bei uns im Club zweimal bestellt und mit dem vorhandenen Gelände zusammen reicht das sehr weit. Ich wollte die Box primär wegen dem Buch und dem Gelände. Die Scouts und Orks werden wahrscheinlich zu “Demo” Banden.

  • Yaktribe.org bietet die Necromunda Community Edition kostenlos in ihrem Downloadbereich (The Vault) an 🙂

  • Ich hab ja schon meiner Begeisterung über die Gebäude bei der Ankündigung des Sets Ausdruck verliehen.
    Wenn ich mir allerdings ansehe, was heute so im Online-Auktionsbereich los war, kann ichs kaum fassen. Da ist die Box für teilweise € 150 verkauft worden…😵.

    Ich mein, jaja, Necromunda und so… und tolles Gelände… aber € 150? Vermutlich alles Aprilscherze 😅. Und ich war mal wieder nicht schnell genug… Naja…

    Aber schick ist das schon – vor Allem weil man mit Necromunda so herrlich seinen Eichhörnchentrieb ausleben kann…
    Vielleicht hab ich ja doch noch Glück…

    • Amüsant finde ich auch Angebote wie “Pro Painted Pre Order” für 500Pfund…

      Nachdem ich mich heute Mittag ehr aufgeregt habe bin ich inzwischen fast froh. Wirklich brauchen tu ich nur das Buch und falls ich SM oder Orcs spielen möchte kann man sicher n Schnapper bei ebay machen. Das Gelände, welches ja preislich den Löwenanteil bilden dürfte, interessiert mich eigendlich eh nicht.
      Das Buch in gedruckter Form were schön, aber so spar ich warscheinlich gutes Geld.

  • Hm einfach nur langweilig was gw hier raus bringt. Das hat nichts aber auch gar nichts mit dem necromunda zu tun was es einmal War.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen