von BK-Nils | 29.07.2017 | eingestellt unter: Magazine, Warhammer 40.000

GW: Primaris Charaktere, Panzer und White Dwarf

Diese Woche bringen Games Workshop zwei weitere Charaktermodelle für die Primaris Space Marines, den Primars Repulsor Panzer und der White Dwarf für August in die Vorbestellung.

Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Chaplain 1 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Chaplain 2

Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Chaplain 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Chaplain 4

Primaris Chaplain – 30,00 Euro

Die Chaplains sind die spirituellen Führer ihres Ordens der Space Marines. Sie sind ehrfurchtgebietende Kriegerpriester, die die Riten leiten, die Rituale und Traditionen bewahren und die uralten Zeremonien der Initiation, Rechtfertigung und Erlösung durchführen, die für einen Orden der Space Marines genauso wichtig sind wie Auszeichnungen oder das Geschick im Umgang mit der Waffe. Jede Kompanie hat ihren eigenen Chaplain, der sowohl in der Andacht als auch im Kampf als Führer dient und im Rang gleich nach dem Captain der Kompanie kommt.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Teile, um einen Primaris Chaplain zu bauen. Er trägt eine ikonische schwarze Typ-X-Servorüstung mit einzigartigen Beinschienen und kämpft wild mit seiner Absolvor-Boltpistole und seinem Crozius Arcanum. Seine Kutte mit Kapuze verleiht ihm eine Aura unheimlicher Intensität, und er ist überall mit vielen Stacheln, Ketten, Schädeln und Reinheitssiegeln bedeckt. Sein Helm hat ein Schädeldesign und die Brustplatte seiner Rüstung wurde modifiziert, um einen freigelegten Brustkorb zu zeigen – eine Erinnerung an die Sterblichkeit, der seine Feinde gegenübertreten. Sein Rückenmodul hat einen montierten Stählernen Stern, dessen 12 Spitzen passend die Hohen Senatoren zu Terra repräsentieren.

Der Primaris Chaplain besteht aus 12 Komponenten und wird mit einem Citadel-Rundbase (40 mm) geliefert. Dieser Bausatz enthält außerdem einen Abziehbilderbogen für Charaktermodelle der Space Marines, der Ikonografie des Captains, des Chaplains, des Librarians und des Lieutenants enthält.

Primaris PDF

Dieses Produkt kann in Armeen der Space Marines, Blood Angels, Deathwatch, Space Wolves und Dark Angels eingesetzt werden. Alle Einzelheiten und Punktwerte für das ausgewogene Spiel befinden sich in diesem praktischen PDF.

Klicke hier, um dein kostenloses PDF herunterzuladen

Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Apothecary 1 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Apothecary 2

Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Apothecary 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Apothecary 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Chaplain 4

Primaris Apothecary – 30,00 Euro

Zu den verehrtesten Space Marines eines Ordens gehören seine Apothecaries. Ihre Rolle ist, sich um das physische Wohlergehen ihrer Ordensbrüder zu kümmern – dies zeigt sich am offensichtlichsten auf dem Schlachtfeld, wo ein Apothecary als Notfallmediziner dient. Ihre wichtigste Pflicht betrifft jedoch die Toten: ein Apothecary kann die Progenoid-Organe eines gefallenen Space Marines ernten, um für die Erschaffung weiterer Krieger und die Fortführung des Ordens zu sorgen.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Komponenten, um einen Primaris Apothecary zu bauen. Diese Miniatur ist auffallend detailliert und in eine Typ-X-Servorüstung gekleidet. Sie hat weit mehr Ausrüstung und Zubehör als der normale Primaris Space Marine – wie es seiner Schlachtfeldrolle geziemt. Um seine Brustplatte sind mehrere Kanopengefäße mit Reinheitssiegeln geschlungen: diese sind mit den Progenoid-Organen gefüllt, die seine Prüfung bestanden haben und die für die Erschaffung weiterer Primaris Space Marines verwendet werden. In seiner rechten Hand hält er ein frisch geborgenes Organ, auf das sein Blick gerichtet ist; ein weiteres Kanopengefäß hängt griffbereit von seinem Arm. Sein linker Arm hält ein Narthecium, das grausige Instrument seiner Zunft, das aber durch eine optionale Absolvor-Pistole (oftmals das letzte Ding, das ein gefallener Bruder sieht …) ersetzt werden kann.

Weitere Details und Optionen dieses Bausatzes sind eine Auswahl an Lampen und chirurgischen Untersuchungslinsen, und eine Kettensäge, ein Injektions-Servoarm, Bohrer und Klammernahtgerät befinden sich unter den möglichen Modelloptionen. Als makabres erzählerisches Extra ist ein getöteter Space Marine enthalten, der auf dem Base verwendet werden kann, und einen großen Einschnitt vom Narthecium des Apothecarys aufweist.

Der Primaris Apothecary besteht aus 28 Einzelteilen und wird mit einem Citadel-Rundbase (40 mm) geliefert. Der Bausatz enthält außerdem einen Abziehbilderbogen für Charaktermodelle der Ultramarines, der Ikonografie für Captains, Chaplains, Librarians und Lieutenants enthält.

Primaris PDF

Dieses Produkt kann in Armeen der Space Marines, Blood Angels, Deathwatch, Space Wolves und Dark Angels eingesetzt werden. Alle Einzelheiten und Punktwerte für das ausgewogene Spiel befinden sich in diesem praktischen PDF.

Klicke hier, um dein kostenloses PDF herunterzuladen

Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Repulsor 1 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Repulsor 2

Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Repulsor 3 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Repulsor 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Primaris Repulsor 5

Primaris Repulsor – 65,00 Euro

Der Repulsor-Transporter ist eine tödliche Mischung aus Wendigkeit und roher Gewalt. Dank der Turbinen am Heck verfügt er über beachtliche Schnelligkeit, während ihn mächtige Antigrav-Generatoren in der Luft halten. Der Repulsor ist so schwer bewaffnet und gepanzert, dass er nicht wie andere Aufklärungsflieger der Space Marines über die Landschaft schwebt, sondern stattdessen den Boden unter sich zermalmt. Der Panzer rumpelt mit tiefem Grollen voran und zermahlt Felsen zu Kiesel und Leichen zu Blutschlieren und Knochenmehl.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Komponenten, um einen Space Marines Primaris Repulsor zu bauen, einen gepanzerten Transporter, der nicht nur 10 Primaris Space Marines in die Schlacht befördern kann, sondern sich auch mit dem großen Waffenarsenal verteidigt, das ihm zur Verfügung steht. Der Repulsor besitzt folgende Auswahlen:

– eine turmmontierte Schwere Sturmgatlingkanone, die durch eine Laserklaue ersetzt werden kann;
– einen bugmontierten Schweren Zwillingsbolter, der durch eine Zwillingslaserkanone ersetzt werden kann;
– ein lafettiertes Icarus-Eisenhagel-Maschinengewehr, das durch eine Sturmgatlingkanone ersetzt werden kann;
– ein heckmontiertes Icarus-Raketenmagazin, das durch ein Eisenhagel-Maschinengewehr ersetzt werden kann;
– 2 Sprengsturm-Granatwerfer, die durch zwei Sturmbolter oder 2 Abfangwerfer ersetzt werden können.

Der Rumpf des Repulsors selbst weist zahlreiche Bauoptionen auf – es gibt 6 Gepäckanordnungen, die vollständig modular und in zahllosen Weisen konfigurierbar sind und die Granatenkisten und Raketenmagazine umfassen, die offen oder geschlossen gebaut werden können. Das obere Luk kann geschlossen oder offen gebaut werden; solltest du die offene Option wählen, kannst du einen Techmarine im Luk platzieren, der entweder auf den Feind zeigt oder die lafettierte Waffe bedient. Es gibt auch die üblichen Details, die du von einem imperialen Fahrzeug erwarten würdest – Lichter, Radaranlagen, große Auspuffrohre und einen Aquila, der stolz in Richtung des Gegners weist.

Der Primaris Repulsor umfasst 168 Komponenten und enthält einen Abziehbilderbogen und ein Citadel-Rundbase (100 mm) – dieses hat eine durchsichtige Halterung für Schweber, die angewinkelt werden kann, um deinem Modell einee gewisse Neigung zu verleihen.

Primaris PDF

Dieses Produkt kann in Armeen der Space Marines, Blood Angels, Deathwatch, Space Wolves und Dark Angels eingesetzt werden. Alle Einzelheiten und Punktwerte für das ausgewogene Spiel befinden sich in diesem praktischen PDF.

Klicke hier, um dein kostenloses PDF herunterzuladen

Games Workshop Warhammer 40.000 White Dwarf August 2017 1 Games Workshop Warhammer 40.000 White Dwarf August 2017 2 Games Workshop Warhammer 40.000 White Dwarf August 2017 3 Games Workshop Warhammer 40.000 White Dwarf August 2017 4

White Dwarf August 2017 – 8,00 Euro

Ist das die Rettung für das Imperium am Horizont? Nun ja – in Gestalt einer neuen Ausgabe des White Dwarfs. Und nicht nur das, denn mit ihm kommt eine Fülle neuer Primaris Space Marines. Wir haben einen ausführlichen Leitfaden in den Designanmerkungen und – warte – die Rückkehr des Index Astartes! Danach nehmen sich sechs der Besten von ’Eavy Metal in unserem atemberaubenden ’Eavy-Metal-Space-Marine-Wettstreit der neuen Space Marines an. Doch es geht nicht nur um Space Marines. Die ersten einer neuen Generation von Codices erreichen uns diesen Monat und wir werfen in Verfluchte Bücher & uralte Seiten einen Blick darauf, was im Laden steht. Ansonsten wirft Tactica Imperialis einen Blick auf Gefechtsoptionen, Pete Foley spricht in Der Almanach des Generals über Turniere, bevor er seinen Worten im Spielbericht dieses Monats Taten folgen lässt, Buchmalereien betritt die Reiche der Sterblichen und wir haben noch viel, viel mehr.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

 

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Magazine
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: September White Dwarf

27.08.201725
  • Magazine
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Neue Primaris und Death Guard

08.07.201748
  • Magazine
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Primaris Charaktermodelle

01.07.201747

Kommentare

  • Sooooo geil aber auch sooooooo teuer diese Charaktermodelle😔
    Der Panzer wird es auf jeden Fall werden😜👍

  • Hahahaha 30euro für die Jungs, erst mit Primaris geil machen und jetzt wird alles richtig teuer! Heute morgen wache ich auf und sehe das der Terminus Ultra gestrichen wurde, Cybot mit Maschinenkanone ist raus und jetzt ist der Apothe 30euro teuer. “hello darkness my old friend” -_-

    • Der Terminus Ultra wurde nicht gestrichen, der bleibt weiterhin im Index. Du kannst den weiterhin legal spielen, genauso wie den Cybot. Bur brauchst du dazu den Index Imperium I.

  • Also wie bereits an anderer Stelle erwähnt gefallen mir die neuen Space Marine Charaktere. Vor allem der Apothecarius macht einiges her, und ich finde ihn um Welten besser als das Vorgänger-Modell.
    Ob das ganze mir 30 Euro wert ist, weiß ich aber noch nicht…wenn ich mir überlege, dass ich für den von mir geplanten Orden 4 Captains, 5 Apothecarii, 5 Scriptoren, 5 Techmarines, 5 Ordenspriester brauchen werde (für jede Kompanie einen, sowie einen in der Ordensführung; mein Orden ist nur 4 Kompanien statt der üblichen 10 stark), und das dann 720€ (!) kosten würde…und dann sehen die Bausätze auch nicht so aus, als ob sie viele Variationen bieten werden.
    Um zu verhindern dass z.B. mein Reclusium (Ordenspriesterschaft) eher wie die Village People als eine Kaste finsterer Kriegerpriester wirkt, überlege ich mir zu kitbashen; die Reivers sollten hier zum Beispiel die passenden Köpfe für die Ordenspriester liefern können. Oder ich warte auch eine Sammelbox von GW, bei der alle Offiziere gegen einen kleinen Rabatt enthalten sind. Oder ich frage Fabius Gallus, was der für eine Niere von mir rüberwachsen lassen würde. 😛
    Ich hoffe nur GW macht auch wieder eine Form von Veteranen, daraus ließen sich gut Captains und Scriptoren basteln.
    Aber vom Preis mal abgesehen, und als einzelnes Modell betrachtet, sind die neuen Offiziere echt Top! *_*

    Übrigens, hier hat man davon nichts gelesen, aber GW hat vor 2 Tagen ihre neue weltweite 40k-Kampagne gestartet. Dachte das könnte den einen oder anderen interessieren. Hier der Link: https://warhammer40000.com/de/fate-konor-galaxy-flames/

    MFG
    Captain Alexander
    Der Imperator beschützt.

  • Ich habs doch gewusst… Gefechtskompanie Kommando 180€ (Fehlen noch der Primaris Techmarine und der Champion)

  • nice du kannst alle nicht übernommenen Regeln, noch immer aus dem Index nutzen. Die Sachen sind also nicht verschwunden. GW hat das Buch nur mit seinen Verkaufsmöglichkeiten abgeglichen. Der Index stellt alles da, was es mal gab und möglich war.

  • Bei den beiden Characktermodellen habe ich kein Problem 5€ mehr zuzahlen als sonst.
    Aber 65€ für den Repulsor stört mich schon. Da er ja von seiner Spielfeldrolle eher in Richtung Razorback als Land Raider geht sollte der Preis doch etwas niedriger liegen.

    • Repulsor: 16 Macht, LR Crusader: 16 Macht, Razorback: 5 Macht… das Teil ist ein fliegender Landraider.

      • Der Repulsor ist mehr ein fliegender Land Raider. Sowohl von der Größe des Modells her, wie auch von den Regeln und Punkten.

  • Ich verstehs nicht. Wie können die Primaris Marines schon Ordenspriester für andere Orden sein oder stellen?
    In den alten Orden sind sie doch erstmal fremdkörper, so jemandem vertraut man doch nicht die Pflichten eines Ordenspriesters an?

  • Ich frage mich, wann die ersten Chars ein Upgreade erhalten Primaris Calgar oder Primaris Ragnar Schwarzmähne, angeblich ist eine nachträgliche Umwandlung ja möglich. Und ob sich nicht eine zwei Klassen Gesellschaft und Neid in die Orden einschleicht.

    • “Herr Calgar, Sie haben eine schwedische Primarispumpe bestellt.”
      “Nein, hab ich nicht!”
      “Doch, doch, hier steht Ihr Name.”
      “Äääh…”

    • So eine Zweiklassengesellschaft hat ja damals auch den Jungs auf Caliban ganz gut getan 😀

    • Das mit der Zweiklassengesellschaft ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Aber ich fürchte, am Ende wär das viel zu kompliziert (für GW)…
      Sicher ein (weiterer) Grund für Normalo Marines, vom rechten Weg abzuweichen, aber ich glaub nicht, dass das groß thematisiert wird.
      Ein, zwei Kompanien der ersten Gründung, die jetzt geschlossen überlaufen fänd ich ja Hammer, oder ein Orden aus der “zweiten Reihe”…
      Aber ich kanns mir nicht vorstellen.

      Im übrigen hab ich mittlerweile die Faxen dick von den Primaris Marines. Ich hatte mir extra ein paar organisiert, um sie in meinen Orden zu integrieren, hab sie jetzt aber weitergegeben…

      Was ich beim Apotheker super finde, sind die echt vielen Bitz.
      Wenn ich mir überlege, dass der Priester mit dem uninspiriertesten Crozius Arkanum aller Zeiten genau so viel kosten soll…

      30€? Da geh ich lieber bei FW einkaufen…

      Und wie GW drauf kommt, dass £22,50 €30 ergeben sollen, hat mir auch noch keiner schlüssig erklärt.

      Ich träum jetzt mal von ner Horus Heresy Box mit MkV Servorüstungen. Die Hoffnung stirbt zuletzt…

      • Ja, der Umrechnungskurs ins Euroland ist in Nottingham tatsächlich etwas steil.
        Das wird wieder Käufe in englischen Shops fördern.
        Nicht, dass 25€ jetzt als Preis auf einmal nachvollziehbar wären…

      • @MacGuffin
        “Nicht, dass 25€ jetzt als Preis auf einmal nachvollziehbar wären…”
        Richtig. Wobei: Für eine richtig gut modellierte und detailreiche HQ Mini…
        Ich hab vor etwas längerer Zeit die FW Sevrin Loth Mini für über 25 € erworben und es nicht eine Sekunde bereut.

  • Ich mag Gravpanzer und finde sie für Marines in begrenzter Zahl auch ganz passend. Aber das Modell wirkt irgendwie nicht ausgereift. Das Heck sieht eigentlich ganz ordentlich, aber die Front sieht einfach zu sehr nach Land Raider mit Ketten-Gehäuse und allem aus. Die Waffen schauen auch etwas wild drangepackt aus. Insgesamt wirkt das ganze eher wie ein Fan-Umbau oder eine lieblose Variante einer Land Raider Combi-Box. Für einen Primaris Transporter ist er mir (wie die meisten Transporter für Ihre Modelle) zudem zu klein.

    Die Charaktere sind solide. Apothecari fand ich jetzt nie so spannend und Ordenspriester schon immer cool. An die besten Inkarnationen von letzteren kommt er aber in meinen Augen nicht ran, z.B. an den in Termirüstung.

    Die Preise sind sehr hoch bis abartig. Ich hoffe immer noch, dass GW hier auf den Marine-Bonus setzt und die DG-Sachen günstiger zu kriegen sind (würde aber nicht drauf wetten…)

  • Ist diese Woche bei GW eine einzige Enttäuschung?

    Nein!
    Sondern drei…

    1. Die Formationen sind doch wieder da, wenn auch wohl unter neuem Namen.
    Kauf drei identische Panzer für einen Vorteil im Spiel dank Mengensonderregel (oder mach die Einheit 20+ Modelle groß für einen anderen Vorteil).
    Ich bin wegen dieses Pay2Win-Unfugs aus der vorigen Edition ausgestiegen und bereue schon jetzt den Kauf der neuen Grundbox (na gut, die Modelle sind schön, für irgendwas kann man die sicher nehmen).

    2. Die Preise ziehn wieder richtig an. Zuletzt schon 45 Euro für zehn Plastepüppchen und die 30,- für ein Charaktermodell kennt man ja jetzt auch schon. Ging diese Woche weiter mit den Edeldosen und der Repulsor ist – natürlich – noch teurer als der Land Raider.

    3. Die Bundles ohne Ersparnis im Webshop, obwohl der Newsletter das suggeriert:
    “Zu einem fantastischen Preis erhältst du drei Vindicators in dieser Box.”
    Schimpft mich “altmodisch” oder “mündiger Kunde”, aber das ist für mich irreführend, weil man als Verbraucher da ne Ersparnis erwartet.

    GW hat sich in vielerlei Hinsicht gebessert.
    Fast hätten sie mich wieder gehabt (gut, Grundbox schon gekauft… gnah!).

  • Als ich die ersten Primaris previews gesehen habe war ich zum ersten mal seit jahren wieder ein wenig begeistert und hatte mir vorgenommen mir ein paar davon zu kaufen aber bis jetzt hat GW es, was mich angeht, total verkackt.

    Panzer und cybots haben mich noch nie interessiert, die easy to build bausätze kommen mir nicht ins haus und die charaktermodelle sind viel zu teuer.

    ich warte seit wochen darauf dass sie endlich mal eine vernünftige box mit ein paar primaris anbieten, zu einem für GW verhältnisse vernünftigen preis, in vernünftigen gussrahmen, mit optionen, wie man es von den space marine boxen gewohnt ist und mit nem vernünftigen decal bogen, nicht schlumpf exklusiv.

    aber mittlerweile fürchte ich dass ich darauf vergeblich warte

  • Ich finde den Chaplain wirklich todschick, der Preis ist leider etwas hoch. Bei unter 20 Euro hätte mich der gereizt.
    Der APO wurde doch arg genervt und profitiert ohnehin nicht von der besseren Statline. Ich bleibe also bei den alten FW Modellen.
    Der Panzer ist leider viel zu schwer, um als Antigrav glaubwürdig zu sein, seine Regeln und die Anzahl der Waffensysteme spotten jeder Logik. Das Modell stellt mit dem neuen Cybot für mich alles dar, was die Primaris flufftechnisch ruiniert. (Neue Technik in einem Universum in dem das Mechanikum für wiedergefundene STK Welten auslöscht, Cybots eifersüchtig gehütet werden und Mutation gleich den Ordo an der Tür klingeln lässt, Begründung: Gulli hats beauftragt und obwohl er öffentlichkeitswirksam in Stasis gewandert ist, hat ein (1) AdMech Priester alle anderen überflügelt und weiter gemacht. Nur mitbekommen hats keiner).

    Dummerweise sind die Agressoren auch wirklich schick designte Modelle, deren Regelset (langsam, kurze Reichweite, keine sehr gute Rüstung, müssen stationär bleiben um doppelt zu schießen) etwas seltsam ist. Die hätten von einem günstigen “Primaris Rhino” profitiert. Die Logik nach der Primaris keine Landraider nutzen können ist mir ohnehin nicht ganz klar.

    Ich liebe die Modelle, hätte aber eine einfache Umstellung von, Marinemaßstab 28mm auf 32 mm “logischer” gefunden. Ging doch damals bei den Terminatoren von alt auf neu auch irgendwie.

  • Die neuen Primaris Designs sind weiterhin top – die Preise weiterhin sehr hoch.

    Mir gefällt der fliegende Land Raider, der wird evtl. einmal angeschafft. Die Charaktermodelle sind mir aber zu teuer, zumal ich von beiden Sorten noch genug habe – und als Blood Angels Spieler warte ich lieber auf ordensspezifischere Varianten…

  • “Und du beschwerst dich wenn ich Schuhe kaufe, da kriege ich wenigstens zwei für den Preis./Preisdiskussionende

  • Ansich finde ich die neue Edition und die Neuerscheinungen richtig gut. Aber sorry – 30€ für ein einziges Modell dieser Art ist einfach viel zu teuer.

    Wenn man sich im Vergleich die wirklich gute und günstige starterbox im Vergleich anschaut muss man sich wirklich fragen was da bei gw los ist.

    Lustiger Weise wäre ich eher bereit 65€ für ein Fahrzeug zu investieren. Ich muss mich einfach wiederholen … 30€ für ein Modell von denen ich unter Umständen einige mehr benötige ist einfach frech.

    Und dabei wollte ich eigentlich wieder richtig Geld in 40k investieren …. aber ein bisserl mehr Gegenleistung fürs Geld darf es dann schon sein 😉

  • Sehr gut aussehende Modelle, allerdings viel zu teuer. Vielleicht im Set mit anderen Marines.
    Was hält der APO denn da in der Hand ? Sieht für mich nach Xenos aus…
    40k du überzeugst mich immer noch nicht.

  • Hmmm … Ordenspriester … ist es nicht so, dass Ordenspriester einige Jahre als Kompaniechampion gedient und davor sich als Veteran behauptet haben müssen?
    Scheinbar wird hier wieder der Codex Astartes vom Verfasser selbst gebeugt.
    Kein gutes Zeichen, wenn diejenigen, welche die Regeln aufstellen, sie brechen. Naja … da kommt der Fall von Cadia gerade wieder recht um bestehende Gesetze zu umgehen und/oder zu beugen. 😉

  • Ich will auch (nochmal) was sagen 🙂

    Chaplain: Das Sigmarine-Bein fand ich bis dato am schlimmsten, aber die Pose ist schmerzhafter, je öfter man sie sieht. Der arme Außenminiskus. Und nur 1 Gussrahmen – dann lieber zwei Apotheker kaufen und sich diebisch freuen, dass man GW geschadet hat, höhö.

    Apothecarius: Ist hübsch. Aber der Tzeentsch’ge Tintenfisch soll hoffentlich kein SM-Organ sein? Und der Schädel am Hintern ist halb in die Rüstung reingewachsen, args. Und why-the-frak steht er auf dem toten Marine – das passt mir fluffmäßig überhaupt nicht. Tote werden derart verehrt, dass sie als Reliquien (z.B. Schädel am Band) durchs All geschleppt werden, aber der Marine hier, das ist Klaus, den mochte eh keiner, da kann man auch mal das Bein drauf absetzen? Nee!

    Schweberaider äh Repulsor: Den Namen finde ich schonmal doof, was kommt als nächstes, “Shooter”, “Jumper”, “Dieseler”? Und ich entdecke immer wieder neue Albernheiten: die Zieloptik im Turm kann man durch ein Maschinengewehr ersetzen? Arrr! Über die viiel zu üppige Bewaffnung kann ich nur noch schmunzeln, genauso wie über die Rad- bzw. Kettenkästen, die nun echt garkeinen Sinn machen. Und wenn man eine uberfette Gattling auf Drehringlafette (musste ich googeln) hat, wozu hat man dann bitte ein coaxiales winziges Maschinengewehr? Und wieso ist auf dem Gehäuse der Doppellasgun eine Luke? Und warum hat dieser Schweber als einziges SM-Fahrzeug extern gelagerte Reservekanister und Kühlboxen und Köfferchen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen