von BK-Nils | 29.04.2017 | eingestellt unter: Bases, Terrain / Gelände, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Mehr Zwerge und mehr Industriegelände

Diese Woche bekommen die Zwerge der Kharadron Overlords, neues Industriegelände und Bases für Warhammer 40.000 und die Jubiläums-Ausgabe des White Dwarf, sowie eine Jubiläums-Miniatur des White Dwarf in Servorüstung.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 1

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 5

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 6 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 7 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kharradon Overlords Arkanaut Ironclad 8

Arkanaut Ironclad – 90,00 Euro

Ein Arkanaut Ironclad ist das Juwel in der Krone der Flotte, ein majestätisches Luftschiff. Es ist übersät mit Waffen und seine großen Frachträume können mit Aethergold oder bis zur Reling mit Arkanaut Companies oder Grundstok Thunderers beladen werden. Fortschritte der Endrineure der Kharadron erlaubten es ihnen, immer größere Schiffe für die Himmelsflotte zu bauen, und der Ironclad ist bisher der größte. Diese gewaltigen Schiffe sind Schicht um Schicht mit genieteten Eisenplatten bedeckt und ergießen erstaunliche Mengen Aethershots, Bomben und Torpedos auf alles, was die Frechheit besitzt, zwischen die Kharadron Overlords und ihre Aethergoldbeute zu kommen.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Komponenten, um einen Arkanaut Ironclad zu bauen. Wie es seinem Status als Flaggschiff einer Kharadron-Himmelsflotte geziemt, ist dieses Modell von eindrucksvoller Größe und vollständig mit Waffen übersät. Als Hauptgeschütz hast du die Wahl zwischen einer Great Sky Cannon, einem Great Skyhook und einer Aethermatic Volley Gun und er hat Aethershot Carbines, eine Luftüberlegenheitsmine, Aethershock Torpedoes, Sprengbohrer, Fragmentation Charges und Grollbeileger-Bomben, die am Rumpf befestigt sind.

Das Schiff selbst wird von einem gewaltigen Luftschiff-Ballon in der Luft gehalten, der mit detaillierten Röhren und Armaturen bedeckt ist und eine Vielzahl anpassbarer Teile besitzt – im Krähennest kann entweder ein Navigator oder ein Signalgeber mit eigenem Teleskop und Lichtbox sitzen. Außerdem gibt es eine Tonne Takelage, Bombenhalter, Leitern und verschiedenes Schiffszubehör, die du dort platzieren kannst, wo es dir gefällt. Es ist mit Tragflügeln bedeckt, die so angebaut werden können, dass sie in Reiserichtung weisen, und mit einem komplex aussehenden System aus Zahnrädern, die das Ruder antreiben. Es gibt sogar eine Planke, über die jene, die dumm genug waren, sich fangen zu lassen, gehen müssen …

Die Besatzung des Ironclads ist genau so detailliert wie das Schiff, das sie bemannt, und am Steuerrad des Schiffs steht ein Kapitän. Ein Endrinrigger mit verschiedenen Werkzeugen hängt von der Seite und repariert ein Leck. Ein Kanonier steht an der Hauptwaffe und dazu gibt den bereits erwähnten Signalgeber und Navigator.

Dieser Bausatz besteht aus 152 Einzelteilen und wird mit einem Citadel-Rundbase (170 mm) und einem Flugstab (50 mm) mit Kugelgelenk geliefert.

Regel-Downloads

Um alle Regeln zu erhalten, die du benötigst, um diese Miniatur in Spielen von Warhammer Age of Sigmar einzusetzen, lade die kostenlose Warscroll über den Link unten herunter.

Klick hier für deinen kostenlosen PDF-Download.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar 3

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar 5

Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar – 32,50 Euro

Brokk Grungsson ist beispielhaft für den selbstständigen Kharadron-Overlord-Freibeuter. Er ist auf der Jagd nach Aethergold habgierig, und wagemutig in der Erkundung der Himmelswunder von Chamon. Brokk Grungsson ist der einzige Admiral, der erfolgreich eine Flotte um die Spitze, das berühmte Horn von Chamon, führte. Einige Kharadron wären zufrieden, diese Ehren erreicht zu haben, aber Brokk Grungsson strebt nach mehr, hungrig nach immer weiteren Erfolgen und Anerkennung – seine natürlichen aeronautischen Fähigkeiten und seine aggressive Natur bedeuten, dass diese Erfolge selten fern sind.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Komponenten, um Brokk Grungsson, Lord-Magnate of Barak-Nar zu bauen. Er wird von einem komplizierten, für ihn angefertigten lenkbaren Anzug in der Luft gehalten und ist mit einer großen Kanone bewaffnet, die als Grungsson’s Boast bekannt ist, einer mehrläufigen Waffe namens Magnate’s Charter und einer Aethermatic Saw für den Nahkampf. Er hat außerdem Aetherblasters in seinem eindrucksvollen Bart. Das ist der Reichtum, den sein Status mit sich bringt!

Der Anzug selbst ist mit den Röhren, Ventilen, Zahnrädern und Gittern bedeckt, die du bei einem Duardin, der für die besten Sachen im Krieg bezahlen kann, erwarten würdest, und enthält sogar ein eigenes Filtersystem und Servounterstützung für seine Gliedmaßen. Brokk Grungsson ist ein mächtiger Duardin und bevor seine Gegner sterben, will er, dass sie dies wissen …

Dieses Modell besteht aus 46 Einzelteilen und wird mit einem Citadel-Rundbase (50 mm) mit einem Flugstab (35 mm) mit Kugelgelenk geliefert.

Regel-Downloads

Um alle Regeln zu erhalten, die du benötigst, um diese Miniatur in Spielen von Warhammer Age of Sigmar einzusetzen, lade die kostenlose Warscroll über den Link unten herunter.

Klick hier für deinen kostenlosen PDF-Download.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Aetheric Navigator 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Aetheric Navigator 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Aetheric Navigator 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Aetheric Navigator 4

Aetheric Navigator – 20,00 Euro

Die Aetheric Navigators sind die Meister der gelenkten Winde und sind Aerokartographen und fertigen atmosphärische Karten an, die beim Festlegen des Kurses helfen, sie finden Strömungen und steuern entlang gefährlicher Handelsrouten. Sogar der weitestgereiste Admiral schätzt den Rat eines Aetheric Navigators, denn sie können die barometrischen Strudel und elektroaetherischen Wirbel sehen und einen Kurs durch derartige Gefahren festlegen. Durch eine Vielzahl mechanischer Wunder kann ein Aetheric Navigator die Winde beeinflussen, um eine Wetteranzeige zu erhalten, seine Flotte zu beschleunigen oder den Gegner zu verlangsamen. Er kann sogar auf die aetherischen Gezeiten zurückgreifen, um gegnerische Zauber zu unterbrechen, und durch seine scharfen Augen kann er gut mit Feuerwaffen umgehen.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Komponenten, um einen Aetheric Navigator zusammenzubauen. Er hat eine dynamische Pose und umgreift sein Zephyrscope und er ist von Kopf bis Fuß mit Apparaten und Geräten bedeckt, die verwendet werden, um die Bedingungen um ihn herum zu messen und die Himmelsflotten zu ihrem Ziel zu steuern – Linsen, Filter, ein Winddruckmesser auf seiner rechten Schulter, eine Kartenrolle, Röhren und Kabel, um seine Ausrüstung über seinen versiegelten Anzug mit Energie zu versorgen … Er ist ein großartiges Beispiel für die Technologie, die die Kharadron einsetzen.

Der Aetheric Navigator besteht aus 10 Komponenten und wird mit einem Citadel-Rundbase (32 mm) geliefert.

Regel-Downloads

Um alle Regeln zu erhalten, die du benötigst, um diese Miniatur in Spielen von Warhammer Age of Sigmar einzusetzen, lade die kostenlose Warscroll über den Link unten herunter.

Klick hier für deinen kostenlosen PDF-Download.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers 4

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers 6

Sector Mechanicus Galvanic Servohaulers – 32,50 Euro

Die Galvanic Servohaulers sind ein hochdetaillierter, atmosphärischer Kunststoffgeländebausatz mit einem Set aus 2 Traktoren und einem großen Kran, das eine Menge Modellbauoptionen eröffnet, mit denen du deinem Spieltisch lineare Hindernisse hinzufügen kannst, die deinen Miniaturen Deckung bieten und dem industriellen Gelände des Sector-Mechanicus-Sortiments den Anschein von Leben und Arbeit geben.

Die beiden Servohaulers sind Überbleibsel uralter Technologe. Sie sind wenig mehr als mächtige Motoren mit Ketten, sind mit Eisenplatten bedeckt und besitzen einen hydraulischen Kran und einen robotischen Arm – diese Teile sind zwischen den beiden auswechselbar. Beide Servohaulers tragen Symbole des Adeptus Mechanicus und haben große, fast primitive Abgassysteme – es gibt nichts Elegantes!

Der Kran ist eine viel größere Maschine, ein Skelettgerüst aus Eisen mit einer Kette, einem Greifer mit drei Klauen und einer Winde mit einem großen Motorblock und Symbolen des Adeptus Mechanicus an den Seiten.

Der Anhänger, auf den der Kran passt, kann stattdessen mit einem Munitorum Armoured Container bestückt werden. Dieser Bausatz wurde mit einem Blick auf die Kombination mit Komponenten aus jenem Bausatz und das Bauen deiner eigenen Hindernisse und Deckung in industrieller Umgebung konzipiert. Ebenfalls sind eine Werkzeugkiste und ein Feuerlöscher enthalten, denn in der Finsternis der fernen Zukunft ist Sicherheit noch immer ein Hauptanliegen.

Ein Szenario für den Einsatz der Galvanic Servohaulers in Warhammer-40.000-Spielen ist ebenfalls enthalten.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 4

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 6 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 7 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Promethium Forge 8

Sector Mechanicus Promethium Forge – 60,00 Euro

Die Promethium Forge ist ein unglaublich detailliertes, auffallendes Geländeset. Sie ist ein modularer Kunststoffbausatz, der kompatibel ist mit dem gesamten Sector-Mechanicus-Sortiment – detailliertes, konfigurierbares Gelände, das dir dabei hilft, Spiele in einer Umgebung mit mehreren Ebenen zu spielen!

Die Promethium Forge ist eine große Sammlung aus Laufstegen, Röhren, Plattformen und Ausrüstung und ein prächtiges Geländeset, das ein großes Geländestück bildet, um das eure Miniaturen kämpfen können. Sie besitzt einen zentralen Tank mit einem großen, detaillierten Schornstein. Der Bausatz enthält eine Reihe von Laufstegen und Plattformen, die in einer Vielzahl verschiedener Konfigurationen um die Forge gebaut werden können, indem man sie mit den Steckverbinungen zusammensteckt. Jedes Teil des Bausatzes ist voller Details, mit Röhren unter den Laufstegen, Entlüftungen, Anzeigen und Ventilatoren, die jede Oberfläche bedecken. Leitern erlauben es dir, Strukturen mit mehreren Ebenen zu bauen. Besonders beachtenswert ist der große schädelförmige Windenmechanismus, der unter jedem Laufsteg deiner Wahl hängen kann. Regeln für den Einsatz dieses Geländestücks in Warhammer-40.000-Spielen liegen bei.

Dieser Bausatz enthält 4 Gussrahmen mit Kunststoffkomponenten – einer enthält den Tank und den Schornstein der Forge, einer ist mit Stützbeinen gefüllt und zwei mit Plattformen. Er ist kompatibel mit jedem anderen Bausatz im Sector-Mechanicus-Geländesortiment, was bedeutet, dass du gewaltige, labyrinthartige Strukturen mit mehreren Ebenen bauen kannst, auf denen deine Schlachten ausgetragen werden. Er kann sogar mit dem Haemotrope Reactor, den Promethium Relay Pipes und dem Void Shield Generator kombiniert werden. Deine Vorstellungskraft ist die einzige Grenze – keine zwei Spieltische müssen jemals gleich aussehen!

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Ferratonic Incinerator 1

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Ferratonic Incinerator 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Ferratonic Incinerator 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Ferratonic Incinerator 4 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Ferratonic Incinerator 5

Sector Mechanicus Ferratonic Incinerator – 45,00 Euro

Der Ferratonic Incinerator ist ein unglaublich detailliertes, auffallendes Geländeset. Er ist ein modularer Kunststoffbausatz, der kompatibel ist mit dem gesamten Sector-Mechanicus-Sortiment – detailliertes, konfigurierbares Gelände, das dir dabei hilft, Spiele in einer Umgebung mit mehreren Ebenen zu spielen!

Bestehend aus einer zylindrischen Struktur – dem Incinerator selbst – mit einem Set aus 4 industriellen Laufstegen und einer zentralen Plattform, bietet der Ferratonic Incinerator eine exzellente, äußerst konfigurierbare Plattform, um die eure Miniaturen kämpfen können. Der Incinerator, der mit detailreichen Röhren, Ventilen und Mechanicus-Symbolen bedeckt ist, kann als zentrale Säule verwendet werden, und die Laufstege und ihre Seitenwände können dort mit den Steckverbindungen angesteckt werden, wo du es willst. Es sind vier Leitern und ein Set Beine enthalten – die Laufstege können übereinander konstruiert und zum Verbinden mehrerer Sector-Mechanicus-Geländestücke verwendet werden. Im Bausatz befinden sich 3 verschiedene kleine Kräne und Winden und jedes einzelne Teil ist voller Details, von Informationsanzeigen und Druckkontrollventilen bis hin zu Entlüftungen, Ventilatoren und Markierungsplatten des Adeptus Mechanicus. Regeln für den Einsatz dieses Geländestücks in Warhammer-40.000-Spielen liegen bei.

Dieser Bausatz enthält 4 Gussrahmen mit Kunststoffkomponenten – einer enthält den Incinerator-Zylinder, einer enthält Laufstege, einer ist mit Stützbeinen gefüllt und einer mit Plattformen. Er ist kompatibel mit jedem anderen Bausatz im Sector-Mechanicus-Geländesortiment, was bedeutet, dass du gewaltige, labyrinthartige Strukturen mit mehreren Ebenen bauen kannst, auf denen deine Schlachten ausgetragen werden. Er kann sogar mit dem Haemotrope Reactor, den Promethium Relay Pipes und dem Void Shield Generator kombiniert werden. Deine Vorstellungskraft ist die einzige Grenze – keine zwei Spieltische müssen jemals gleich aussehen!

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Industrial Bases 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Industrial Bases 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Industrial Bases 3

Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Industrial Bases 4 Games Workshop_Warhammer 40.000 Sector Mechanicus Industrial Bases 5

Sector Mechanicus Industrial Bases – 25,00 Euro

Diese Box, die passend zum Sector-Mechanicus-Geländesortiment entworfen wurde, enthält mit 52 hochdetaillierte Citadel-Rundbases aus Kunststoff in drei verschiedenen Größen und mit den gleichen Texturen wie der Rest des Sector-Mechanicus-Sortiments. Es gibt viele Röhren, Entlüftungsöffnungen, Zahnräder und Symbole des Adeptus Mechanicus, auf denen deine Miniaturen stehen können – sie wirken in der düsteren industriellen Enge des Sector Mechanicus wie zu Hause.

Enthalten sind 2 Rundbases (65 mm), 10 Rundbases (40 mm) und 40 Rundbases (32 mm), außerdem 2 Lampen, 2 Entlüftungsöffnungen und 2 Computerterminals, die beliebigen Bases zusätzliche Details verleihen.

Games Workshop_White Dwarf Grombrindal's 40th Birthday 1 Games Workshop_White Dwarf Grombrindal's 40th Birthday 2

Grombrindal’s 40th Birthday – 22,50 Euro

Grombrindal, der Weiße Zwerg persönlich, ist ein Held aus einer legendären Zeit. Einige glauben, er sei eine lebende Inkarnation von Snorri Whitebeard, des ersten Hochkönigs der Zwerge; andere glauben, er war mit der Göttin Valaya verlobt, der Beschützerin und Bewahrerin des Widerstands gegen Magie. Was auch seine Identität sein mag, seit 40 Jahren kennen wir ihn als Galionsfigur, Beschützer und Beherrscher des White-Dwarf-Magazins.

Jetzt ist er bereit zu feiern – und du bist mit dieser Resinminiatur zur Party eingeladen! Grombrindal ist mit einem Space-Marine-Kostüm schön bekleidet, das Runen auf den Schultern und ein im Rückenmodul eingebautes Bierfass hat. Er steht auf einem gestalteten Base voller Details – eine Tonne Geschenke, ein Spielzeugbolter und ein gewaltiger Kuchen, aus dem der Black Gobbo lausbübisch hervorplatzt.

Dieses Modell wird auch mit einem Rundbase (25 mm) geliefert.

Szenarios

Setze Grombrindal in Spielen von Warhammer 40.000 und Warhammer Age of Sigmar ein.

Battleplan: Gaben aus dem Anderswo

Mission: Weisheit des Alten

Games Workshop_White Dwarf Mai 2017 1 Games Workshop_White Dwarf Mai 2017 2 Games Workshop_White Dwarf Mai 2017 3 Games Workshop_White Dwarf Mai 2017 4

White Dwarf Mai 2017 – 8,00 Euro

Der White Dwarf hat Geburtstag – in dieser Ausgabe feiern wir 40 Jahre des fortwährenden Erscheinens! Es gibt eine neue Miniatur von Grombrindal – wir werfen einen ersten Blick darauf und präsentieren einen Farbspritzer, um dir zu helfen, dein Exemplar für die Feier vorzubereiten – dazu eine Reihe besonderer Beiträge, die auf die letzten 40 Jahre des White Dwarfs zurückblicken und wie wir hierher kamen, zum großartigsten White Dwarf, den es jemals gab, dem ultimativen Warhammer-Magazin. Unser Titelthema bietet eine Geschichte dieser 40 Jahre, während wir im White-Dwarf-Interview mit einem Mann sprechen, der mit dem White Dwarf und Games Workshop für den Großteil der letzten 40 Jahre verbunden war, dem Kunst-Maestro John Blance persönlich. Das sollte man nicht verpassen. Ansonsten haben wir in unserem Spielbericht, Die Legende des White Dwarfs, mehr Feierspaß, aber es dreht sich nicht nur um uns – wir haben neue Regeln und Taktiken für Blood Bowl, ein Mittelerde™-Minispiel, Jervis Johnson spricht über die Rolle des Spielleiters bei Warhammer Quest und viel, viel mehr. Schnapp dir jetzt ein Exemplar dieser ganz besonderen Ausgabe – 40 Jahre Entstehungsgeschichte.

Planet Warhammer – Das Neueste
40 Jahre White Dwarf – wir beginnen die Feier mit unserem Titelthema
Kontakt – eure Erinnerungen an den White Dwarf
Dunkler Barock – ein Interview mit John Blanche
Blanchitsu
Buchmalereien – handverlesen von John Blanche
Golden Demon: Enemies of the Imperium
’Eavy Metal – das ’Eavy-Metal-Team reflektiert über 40 Jahre White Dwarf
Die Legende des White Dwarfs – unser Jubiläumsspielbericht
Farbspritzer – was sonst, wenn nicht Grombrindal?
Imperiale Macht – ein kolossales Astra-Militarum-Diorama
Vier Kriegsherren
Truppenparade: Einsatzkommandos für Shadow War
Meister des Schicksals – Jervis Johnson spricht über Spielleiter
Der zählt trotzdem nur als einer – ein Mittelerde™-Minispiel
Spike! Magazin
Grombrindal & Der Black Gobbo – Starspieler für Blood Bowl
Das Blood-Bowl-Spielzugbuch – James Hewitt referiert über Taktik
Lesermodelle
Aus dem Bunker

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Bases

Tabletop Art: Waldland Bases Deals

08.12.20177
  • Bases
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Neue Releases

08.12.2017
  • Bases

Tabletop Art: Weitere Ancient Machinery Bases

29.11.2017

Kommentare

  • Die Industriebagger finde ich ja hübsch. Ich glaube, die werde ich mir bei Zeiten mal holen.
    Der neue White Dwarf spricht mich auch an. Mal schauen, ob ich mir den als Spontan-Kauf mitnehmen werde. Generell finde ich, mausert sich GW deutlich mehr zu einem sympathischen Miniaturenhersteller. Wie früher eigentlich ^^

  • Jupp. Die Bagger sind super. Die gefallen mir, und die sehen bestimmt auch auf Platten mit kleineren Minis ziemlich gut aus.

    Überhaupt ist das Gelände stark. Nicht günstig aber wirklich stimmungsvoll.

    • Auch mit den üblichen 20% Rabatt beim Händeler des Vertrauens wirds zwar nicht günstig, aber 25€ kauft sich leichter als 32,50€ 😉

      Werd mir den auch holen^^

  • Ohne diesen ganzen peinlichen Totenschädel würde ich euch bezüglich des Geländes zustimmen. Aber so…

  • Bei den Industriegeräten will mit mir nur der Kran gefallen. Solche Pinzettenklauen, wie an der einen Raupe, wolle mir einfach nicht gefallen weil sie so funktionslos erscheinen.

  • Stahlbärte ernsthaft o.O ? Mit dem neuen Design kann ich mich überhaupt nicht anfreunden, aber das Gelände und die Fahrzeuge sind dafür schick.

    • Der zeigt doch deutlich die hochtechnisierten Werkzeuge des Mechanicus. Die haben nur fetzigere Namen dafür.

    • 40.000 Jahre in der Zukunft sehen Feuerlöscher immer noch aus wie heute – das nennt man wohl zeitloses Design 🙂

  • Das Industriegelände will mir nicht wirklich gefallen, da es eigentlich nur Plattformen sind.
    Gegen den Detailreichtum ist natürlich nichts zu sagen, aber das könnten genau so gut auch Plattformen einer Makropole oder für einen Raumhafen sein (Was aber auch für die Variabilität spricht)
    Wenn sie noch weitere Geräte oder Maschinen rausbringen mit den man die Plattformen befüllen kann, ziehe ich meine Kritik zurück.

  • Schöne Sachen dabei.
    Ich glaube, ich bleibe dabei, ein Zwergenschiff unter die Decke zu hängen. Aber natütlich nur, wenn mir meine Frau die 90 Euronen für einen Staubfänger erlaubt 🙂

  • Den Kran finde ich auch toll, aber mein Highlight sind die Bases. Müsste mir nur noch eine Armee einfallen, die ich darauf stellen könnte.

  • Ich bin ja nun nicht so der GW-Fanboy… aber ich muss gestehen, dass GW hier absolut astreine Arbeit angeleifert hat:
    Das Baggerset – super… sowas hatte ich schon gesucht, habe aber vor dem Umbau immer zurückgeschreckt.
    Die Geländeteile – super… da kann man was draus machen… Teile für meinen Hulk…
    Das Baseset – auch super… perfekt für meine Eisenkerne… 2x für mich…

  • 1+ für die Industrie Traktoren ähm Servohaulers 😉 und noch ein * für den Werkzeugkasten – werde ich mir wohl holen. Das restliche Industriegelände ist zwar auch schick, aber da ist mir mom. die preisliche Hemmschwelle zu groß.

    Und die seltsamen Zwerge, eh – die haben mich noch nie tangiert, daher egal!

  • Ich hasse diese Zwerge (Nein, das sind keine Zwerge) aus ganzem Herzen. Nach den nackerten Sambalilliputanern hätte ich nicht gedacht das es noch schlimmer geht. Doch, tut es!

  • Bereits in der 8ten Edition waren die Zwerge schon auf einem sehr “schrägen” Designweg und für.einen Zwergensammler inakzeptabel. Diese AoS – Stumpenz sind jedoch die Krönung an Scheußlichkeit und sind einfach völlig daneben.

    Aber zum Glück machen ja andere Hersteller ( MoM, AoW Sciboŕ und div..andere) noch echte Zwerge. Und das zumeist auch noch zu vernünftigen Preisen. Wenn GW mein Geld nicht will soll es.mir nur Recht sein.

    • Ich finde es ist genau andersrum. Ich hasse alle Zwerge inbrünstig, diese lächerlichen Karikaturen von Menschen mit etwas nordischer Wikingeroptik und Machogehabe, bäh!

      Diese Kharadron-Zwerge haben mal richtig Stil und sind was wirklich cooles, halbwegs eigenständiges.

      So!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen