von BK-Markus | 16.10.2017 | eingestellt unter: Godslayer

Godslayer: Wyldfolk Neuheiten

Megalith Games präsentieren ihre Wyldfolk Neuheiten und einen Wyldfolk Faction Deal.

Godslayer Wyldfolk Neuheiten 01 Godslayer Wyldfolk Neuheiten 02

Re-sculpted Pendragon Release

This new sculpt captures the speed and ferocity of the Pendragon – Warlord for Wyldfolk Tribal Sub-faction.

Godslayer Wyldfolk Neuheiten 03

Wyldfolk Starterbox Release

The re-sculpted Wyldfolk minis are now available as mail-order release.
Includes new Pendragon, Bard and 6 Bladeslingers. €39.95

Godslayer Wyldfolk Neuheiten 04

Wyldfolk Faction Deal

Get this awesome collection of Wyldfolk minis and save around €70. This deal gets you every wave-1 Wyldfolk mini, including the newly re-sculpted Pendragon, Bladeslingers and Bard. There are literally hundreds of potential warbands you can build!

 

Quelle: Megalith Games auf Facebook

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Godslayer

Godslayer: Weitere Avatare

08.12.2017
  • Godslayer

Godslayer: Avatare

26.11.2017
  • Godslayer

Godslayer: Preview Baleking

18.11.20172

Kommentare

  • Ich bin mal gespannt, ob der Kickstarter auch irgendwann mal startet. Da hört man nicht mehr viel dazu.

    Die neueren Modelle gefallen mir insgesamt recht gut. Nur sind die vom Design her teilweise schon recht unterschiedlich. Aber es ist ein schönes kleines Spielsystem, dem ich gerne noch eine Chance geben würde.

    • Der kommt auch noch. Da das Team inzwischen kleiner geworden ist bleibt mehr an einer Person hängen, was diverse Abläufe etwas verlangsamt. Realistisch eingeschätzt ist Februar als Startdatum wahrscheinlich.

      Megalith hat sich die Probleme des ersten KS ziemlich zu Herzen genommen und will soviel wie möglich schon vor Beginn des KS geregelt haben und nicht wieder erst während oder nach dem KS. Sprich, alle Minis müssen fertig modelliert und Probegegossen sein, die Videos im Kasten, sämtliche Texte final und die Logistik startbereit sein, damit zwischen KS und Auslieferung nicht zuviel Zeit verstreicht. Auf Dauer sollen auch alle Minis auf ein ähnliches optisches Niveau gehoben werden. Einige alte Minis wurden ja schon neu modelliert, einige andere werden auch noch folgen. Grade die Mortianer isnd ja so ein Fall, wo ziemlich unterschiedliche Stile aufeinandertrafen.

  • Schick, schick. Nicht meine Fraktion, aber trotzdem nett.

    In den Kommentaren auf Facebook sagte Megalith, dass es jetzt Februar losgehen solle. Ich habe mal besser nicht gefragt, ob sie auch ein Jahr dazu nennen können. 😉 Auf der anderen Seite bereiten sie den Neustart echt gründlich vor. Ich bin mal gespannt, wann das was gibt.

    • Ich finde es gut, dass sie den Neustart gründlich planen. Aber umso länger sie warten, umso schwerer wird es auch werden wieder Fuß zu fassen. Der Tabletopmarkt ist eh ziemlich voll im Moment.

      Februar ist schon arg spät.

      • Das Problem ist dass zur Zeit jedes Monat ein irrer Kickstarter läuft der “Kaufen, Kaufen, KAUFEN!!!!” schreit.

        Ohne jetzt wieder eine KS Diskussion lostreten zu wollen:
        Zur Finanzierung sonst nicht zu finanzierender Projekte wird Kickstarter im Tabletopsektor kaum noch benutzt. Diese “echten Kickstarterprojekte” gehen einfach unter im Vergleich zu CMON und Co.
        Wer da nicht sein letztes Hemd verschenkt (Stretchgoals oder wie das heißt) wird kaum noch wahrgenommen. Da haben CMON und Konsorten den Markt leider ziemlich ruiniert.
        Wer macht noch bei einem Kickstarter mit bei dem er nicht mindesten 20% Rabatt gegenüber Retail kriegt?
        Ich mache bei vielen Kickstartern mit. Aber die sind kaum erfolgreich. Weil sie z.B. nur ein Regelbuch vorfinanzieren wollen, deren Finanzierung sonst nicht stemmen könnten (ohne “Zugabe”).
        Lest euch doch nur die Kommentare bei den Kickstartern (oder in Foren) durch (Zitat: “Ich habe damals für den Kickstarter mehr bezahlt als das Spiel jetzt im Einzelhandel kostet.”).
        Na und? Es war die Finanzierung der ersten Tranche. Stückzahl gering. Risiko hoch. Kickstarter schneidet mit. usw.
        Warum hat die Person beim Kickstarter mitgemacht? Wegen des Produktes? Wegen des Supports? Oder wegen der Gewinnmaximierung?

        In diesem Umfeld betrachtet ist es schon wichtig dass ein Kickstarter gut vorbereitet wird und zur richtigen Zeit platziert wird. Sonst braucht man erst gar nicht starten…

      • Langsam wird es wieder besser, allerdings wird man natürlich nicht Monstersummen wie CMoN einstreichen. Aber wenn man es gut macht, dann bekommt man seie Produkte schon finanziert. Siehe aktuell Tsukuyumi-KS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen