von BK-Nils | 28.01.2017 | eingestellt unter: Blood Bowl / Fantasy Football, Magazine, Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Tzeentch und Zwergen Team

Für Warhammer Age of Sigmar kommt nochmal ein Schwung an Dämonen des Tzeentch und die Zwerge betreten das Spielfeld bei Blood Bowl.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kairos Fateweaver 1

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kairos Fateweaver 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kairos Fateweaver 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kairos Fateweaver 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Kairos Fateweaver 5

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 6 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 7

Kairos Fateweaver – 90,00 Euro

Kairos Fateweaver kann die Vergangenheit und die Zukunft sehen und setzt diese Fähigkeit für seine eigenen bösartigen Zwecke ein. Dieser zweiköpfige Schrecken ist ein Meister der Magie. Er kann Feinde in tentakelübersäte Chaos Spawn verwandeln oder mit vielfarbigen Feuerstößen einäschern. Er ist das Orakel des Tzeentch und bringt Wandel mit sich, wo immer er erscheint.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle notwendigen Teile, um Kairos Fateweaver zu bauen – er ragt über den Fußsoldaten der Tzaangors auf und ist der perfekte Blickfang für eine beeindruckende tzeentchianische Armee. Sein Bausatz ermöglicht eine beeindruckende Menge an Individualisierung mit 2 verschiedenen Köpfen und seinen eigenen Flügelspitzendekorationen (die Flügel selbst können in 2 verschiedenen Positionen gebaut werden).

Sein Staff of Change sticht besonders hervor, sein Buch-und-Fisch-Motiv verleiht dem ganzen Modell einen zusätzlichen Anflug von Tzeentch-Symbolik. Wenn du diesen Bausatz als Kairos Fateweaver zusammenbaust, gibt es eine spezifische Bauvariante des rechten Arms mit einer Hand, die ein alles sehendes Auge in der Handfläche hat.

Dieser Bausatz besteht aus 72 Teilen und beinhaltet ein Citadel-Rundbase (100 mm).

Dieser Bausatz kann alternativ verwendet werden um einen Lord of Change zu bauen.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 1

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 5

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 6 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Lord of Change 7

Lord of Change – 90,00 Euro

Die größten von Tzeentchs Dämonen, die Lords of Change, schimmern vor roher Magie. Mit dem Schnippen seiner Klaue kann ein Lord of Change Feinde in Albträume schleudern oder sie mit dem Wyrdfeuer des Tzeentch verbrennen. Eine solch gerissene Kreatur kann die Zauber des Gegners stehlen und selbst einsetzen oder mit den mutierenden Strahlen aus ihrem Rod of Sorcery ganze Formationen des Feindes zerstören.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle notwendigen Teile, um einen Lord of Change zu bauen. Dieses riesige, beeindruckende Modell ist ein idealer Blickfang für jede tzeentchianische Armee, so wie es mit den Symbolen des Tzeentch bedeckt ist, die es als wahren Meister der Magie kennzeichnen. Seine gewaltigen Schwingen können in 2 verschiedenen Positionen gebaut werden und es gibt die Wahl zwischen 3 verschiedenen unheilverkündenden Köpfen. Es trägt einen Staff of Tzeentch, an dessen Spitze entweder ein Symbol des Tzeentch oder eine Flammenklinge sitzen kann, oder es kann alternativ ein Baleful Sword und einen tzeentchianischen Zauberstab tragen. Der Lord of Change wird von 2 Brimstone Horrors begleitet, die seinem Base hinzugefügt werden können.

Dieser Bausatz besteht aus 72 Teilen und beinhaltet ein Citadel-Rundbase (100 mm).

Dieser Bausatz kann alternativ verwendet werden, um Kairos Fateweaver zu bauen.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar The Blue Scribes 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar The Blue Scribes 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar The Blue Scribes 3

The Blue Scribes – 32,50 Eur0

WEBSTORE-EXKLUSIV

Tzeentch erschuf die zwei Dämonen P’tarix und Xirat’p, damit sie jeden existierenden Zauber lernen. Die Blue Scribes, wie sie genannt werden, fliegen auf ihrer Disc of Tzeentch durch die Reiche auf der Suche nach jedem Fragment arkanen Wissens. Während P’tarix Zaubersprüche aufschreibt und nahe Feinde mit seinen Schreibfedern sticht, liest sein Zwilling Xirat’p die geschriebenen Worte laut vor und wirkt fremdartige Zauber.
Dieser Bausatz enthält die notwendigen Komponenten, um die Blue Scribes zu bauen, detaillierte Resinminiaturen auf einer Disc of Tzeentch. Das Duo ist mit Sharpened Quills bewaffnet und wird mit einem großen Flugbase geliefert.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Herald of Tzeentch on Disc 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Herald of Tzeentch on Disc 2

Herald of Tzeentch on Disc – 32,50 Euro

WEBSTORE-EXKLUSIV

Auf dem Schlachtfeld gibt es keinen Ort, der vor einem Herald auf einer Disc of Tzeentch sicher wäre. Während er durch die Lüfte schießt, beschwört der Herald blaue Flammen herauf und schleudert sie auf den Feind; sogleich entschlüpft er wieder außer Reichweite. Sollte der Feind Schwäche zeigen, stößt der Herald mit seinem Staff of Change zu, der Mutationen verursacht, und die messerscharfen Hörner und Zähne der Disc setzen dem Feind ebenfalls zu.
Dieser Bausatz enthält die benötigten Teile, um einen hochdetaillierten Herald of Tzeentch on Disc aus Resin zu bauen, der mit einem Staff of Change oder einem Ritual Dagger bewaffnet ist. Er wird mit einem großen Flugbase geliefert.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Herald of Tzeentch on Burning Chariot 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Herald of Tzeentch on Burning Chariot 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Herald of Tzeentch on Burning Chariot 3

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 5 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 6

Herald of Tzeentch on Burning Chariot – 32,50 Euro

Wenn ein Herald of Tzeentch durch den Himmel schnellt, zieht er Flammen und manisches Gelächter hinter sich her und bringt feuriges Verhängnis mit sich. Während der Herald Feuerstürme beschwört, um den Feind einzuhüllen, versucht der lebende Streitwagen, auf dem er reitet, alles in seinem Weg zu versengen. Alle, die sich dem rasenden Streitwagen nähern, sehen sich den schnappenden Reißzähnen der Screamers gegenüber, die daran gebunden sind, sowie den Schlägen des Heralds mit seinem Staff of Change.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält die notwendigen Teile, um einen Herald of Tzeentch auf Burning Chariot zu bauen. Dieses Modell, das von 2 Screamers des Tzeentch gezogen wird, wird von 3 Blue Horrors begleitet. Der Herald selbst trägt einen Staff of Change, der in Warpfeuer gehüllt ist, und skandiert Zauberformeln aus einem detailierten Arkanen Folianten. Zusätzlich dazu kannst du einen Exalted Flamer des Tzeentch zu Fuß bauen.

Dieser Bausatz besteht aus 49 Teilen und wird mit einem Citadel-Ovalbase (120 mm x 92 mm) und einem Citadel-Ovalbase (75 mm x 41 mm) für den Exalted Flamer geliefert sowie 3 Citadel-Rundbases (25 mm) für die Blue Horrors.

Dieser Bausatz kann alternativ verwendet werden, um einen Burning Chariot of Tzeentch und einen Herald of Tzeentch zu Fuß zu bauen, und enthält zu diesem Zweck ein Citadel-Rundbase (32 mm).

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 3

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 5 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 6

Burning Chariot of Tzeentch – 32,50

Ein Burning Chariot of Tzeentch wird von einem Paar Screamers durch die Lüfte gezogen und schwebt auf einer Welle aus vielfarbigen Flammen, die alles versengen, das sie berühren. Der Exalted Flamer, der sich auf dem Streitwagen windet, kann einen Schwall wogenden Feuers ausstoßen, eine widernatürliche Feuersbrunst, die gelöscht werden kann und doch wieder und wieder aufflammt und den Feind verbrennt.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Teile, um einen Burning Chariot of Tzeentch zu bauen. Dieses auffallende Modell wird von 2 sich anstrengenden Screamers of Tzeentch in die Schlacht gezogen, die wogende Flammenspuren hinterlassen. Auf dem Streitwagen speit der Exalted Flamer einen großen Flammenstrahl und 3 Blue Horrors ergötzen sich mit ihm an dem Chaos. Zusätzlich gibt es Teile, um einen Herald of Tzeentch zu Fuß zu bauen.

Der Bausatz besteht aus 49 Komponenten und wird mit einem Citadel-Ovalbase (120 mm x 92 mm) und einem Citadel-Rundbase (32 mm) für den Herald of Tzeentch zu Fuß geliefert. Außerdem sind 3 Citadel-Rundbases (25 mm) für die Blue Horrors und ein Citadel-Ovalbase (75 mm x 41 mm), das dir den Bau eines Exalted Flamer of Tzeentch zu Fuß erlaubt, enthalten.

Dieser Bausatz kann alternativ verwendet werden, um einen Herald of Tzeentch on Burning Chariot mit einem Exalted Flamer zu Fuß zu bauen.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar The Changeling 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar The Changeling 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar The Changeling 3

The Changeling – 25,00 Euro

Niemand bemerkt die Anwesenheit des Dämons, den man den Changeling nennt, bis es zu spät ist. Der Changeling ist ein Meister der Illusion und der Verkleidung. Er verbirgt sich inmitten der Reihen des Feindes und sät dort Verwirrung und Täuschung. Wenn es an der Zeit ist, die fleischliche Maskerade aufzugeben, setzt er offen Hexerei und seinen Trickster’s Staff ein, um den Feind zu vernichten.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält die notwendigen Teile, um den Changeling zu bauen Er ist mit dem Trickster’s Staff im einen Arm bewaffnet, mit einer bösartigen Schlange am Ende, während seine 3 (ja, 3) anderen Arme alle auf seiner linken Seite konzentriert sind und sich darauf vorbereiten, Warpfeuer auf einen unglücklichen Feind zu schleudern. Er ist in einen Umhang gehüllt, an dem 3 mysteriöse Schriftrollen hängen, und eine riesige Kapuze verhüllt sein Gesicht und verbirgt seine Identität, während er von magischen Flammen über seinem Base in die Höhe gehalten wird.

Er besteht aus 15 Teilen und wird mit einem Citadel-Rundbase (40 mm) geliefert.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 4

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 5 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 6

Pink Horrors – 25,00 Euro

Die leuchtenden Pink Horrors brabbeln mit irrer Lebhaftigkeit wirre Worte vor sich hin und fuchteln mit ihren Armen. So erfüllen sie die Luft mit reiner Magie. In großer Zahl erzeugen die Pink Horrors dabei so viel arkane Kraft, dass sie widernatürliche Feuerstöße auf den Feind schleudern können. Im Nahkampf gebraucht ein Pink Horror seine kräftigen Hände, um den Feind zu würgen, und sollte er getötet werden, spaltet er sich und bringt zwei Blue Horrors hervor.

Dieser Bausatz besteht aus zehn merhteiligen, vielarmigen Pink Horrors aus Kunststoff. Der Bausatz enthält alle notwendigen Teile, um einen Hornbläser, einen Ikonenträger (mit gigantischer, lodernder Tzeentch-Ikone) und einen Iridescent Horror zu bauen, einen Champion, der mit seinen grapschenden Händen freudig den Tod austeilt.

Dieser Bausatz besteht aus 55 Teilen und wird mit 10 Citadel-Rundbases (32 mm) geliefert.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Blue Horrors & Brimstone Horrors 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Blue Horrors & Brimstone Horrors 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Blue Horrors & Brimstone Horrors 3

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Blue Horrors & Brimstone Horrors 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Blue Horrors & Brimstone Horrors 5 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Blue Horrors & Brimstone Horrors 6

Blue Horrors & Brimstone Horrors – 25,00 Euro

Die Blue Horrors werfen dem Feind finstere, rachsüchtige Blicke zu und beschießen ihn mit mystischem Feuer. Sie sind so nachtragend und verbittert, wie ihre rosafarbenen Vettern fröhlich und wankelmütig sind. Mürrisch murmeln die Blue Horrors vor sich hin, und während ihre Fingerspitzen azurfarbenes Feuer verströmen, stampfen sie beleidigt protestierend mit den Füßen auf. Sollte ein Blue Horror erschlagen werden, ächzt und stöhnt er; er bricht in grelle Flammen aus und verwandelt sich in ein Paar Brimstone Horrors.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle Teile, um 10 Paare Brimstone Horrors of Tzeentch zu bauen. Die winzigen Kreaturen aus reiner Bosheit tollen über ihre Bases, wie man es von denjenigen, die aus Feuer gemacht sind, erwartet. Ebenfalls enthalten sind die Teile, die du brauchst, um 10 Blue Horrors of Tzeentch zu bauen. Ihre Augen sind voller Zorn und ihre riesigen Münder voller Zähne. Manche haben die Krallen ausgestreckt, um nach ihren Feinden zu hacken, während bei anderen magische Flammen um die Fingerspitzen tanzen. Sie sind von Dekorationen wie Schmuck und Federn bedeckt, und es gibt zudem Flammen für ihre Bases.

Dieser Bausatz besteht aus 40 Komponenten und enthält 20 Citadel-Rundbases (25 mm).

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Screamers of Tzeentch 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Screamers of Tzeentch 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Screamers of Tzeentch 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Screamers of Tzeentch 4

Screamers of Tzeentch – 25,00 Euro

Screamers jagen kreischend über den Himmel und ziehen eine schimmernde Spur aus Magie des Wandels hinter sich her. Wenn sie Feinde passieren, schlitzen sie diese mit ihren messerscharfen Hörnern und Finnen auf, ehe sie herabstoßen und mit ihren reißenden Zähnen die Beute zerfetzen. Der Biss eines Screamers ist sehr gefährlich, denn die unzähligen Zähne seines Schlundes reißen große Brocken Fleisch aus dem Opfer.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält die notwendigen Teile, um 3 Screamers of Tzeentch zu bauen – bizarr schnittige, rochenförmige Wesen, die mit Augen, Hörnern und Flossen bedeckt und bereit sind, nach ihren Feinden zu schlagen.

Dieser Bausatz besteht aus 27 Teilen und wird mit 3 kleinen Flugbases und 3 Kugelkopf-Flugstäben geliefert.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 1

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 4 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 5

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 6 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 7

Flamers of Tzeentch – 20,00 Euro

Flamers of Tzeentch springen auf verstörende Weise in großen Sätzen auf den Feind zu. Dabei speien sie Wyrdflammen, das Warpfeuer, das dem Chaos selbst entspringt. Die übernatürlichen Flammen winden sich und bilden boshaft grinsende Fratzen, doch vor allem verbrennen sie Fleisch, Knochen und Seele des Feindes. Doch der Wandler der Wege ist launisch; ein erloschenes Feuer kann urplötzlich wieder aufflammen oder sogar die Brennenden von ihren Verwundungen heilen.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält die notwendigen Teile, um 3 Flamers of Tzeentch zu bauen, mehrköpfige Hexer, aus deren entsetzlichen, mit Zähnen besetzten Armen Warpfeuer wogt. Ein Modell kann als Pyrocaster gebaut werden, der scheinbar mehr aus Feuer denn aus Fleisch besteht.

Dieser Bausatz besteht aus 36 Teilen und wird mit 3 Citadel-Rundbases (32 mm) geliefert.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Start Collecting! Daemons of TzeentchGames Workshop_Warhammer Age of Sigmar Pink Horrors 1

 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Burning Chariot of Tzeentch 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Screamers of Tzeentch 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Flamers of Tzeentch 1

Start Collecting! Daemons of Tzeentch – 65,00 Euro

Der Wandler der Wege, der Meister der Geschicke, der Große Verschwörer und der Architekt des Schicksals – dies sind nur einige der Namen Tzeentchs. Er ist ein Brudergott von Nurgle, Khorne und Slaanesh und häufig ein Verbündeter der Gehörnten Ratte und der unangefochtene Meister der arkanen Künste. Seine dämonischen Gefolgsleute schwärmen in schillernder Pracht über das Schlachtfeld und versengen das Land mit den funkelnden Flammen des Wandels.

Dieses besonders günstige Set liefert dir sofort eine Sammlung fantastischer Miniaturen der Dämonen des Tzeentch, die du zusammenbauen und direkt in Spielen von Warhammer Age of Sigmar und Warhammer 40.000 einsetzen kannst. Du erhältst einen Burning Chariot of Tzeentch (mit einem optionalen Herald of Tzeentch zu Fuß), 3 Flamers of Tzeentch, 3 Screamers of Tzeentch und 10 Pink Horrors, sodass du deine neuen Miniaturen direkt sammeln, zusammenbauen und mit ihnen spielen kannst!

Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 1

Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 2 Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 3 Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 4 Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 5

Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 6 Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 7 Games Workshop_Blood Bowl The Dwarf Giants 8

The Dwarf Giants – 25,00 Euro

Die Dwarf Giants sind ein altes Team mit einer sehr langen und bedeutsamen Geschichte. Sie waren eine der ursprünglichen Blood-Bowl-Sekten und waren bei jeder wichtigen Entwicklung in der Geschichte des Spiels anwesend. In jüngerer Zeit haben sie ihre Talente verstärkt und sich wieder als bedeutendes Team in der modernen Blood-Bowl-Liga positioniert.

Stelle das Blood-Bowl-Team der Dwarf Giants mit diesem Set aus 12 Kunststoffminiaturen auf dem Spielfeld auf! In der Box findest du 2 Troll Slayers, 2 Blitzers, 2 Runners und 6 Linemen, mit alternativen Köpfen für Troll Slayers und Blitzers, außerdem mit 3 Zwergenbällen, einer doppelseitigen Spielstandsmünze und einem Zugzähler.

Es gibt auch einen Abziehbilderbogen für die Dwarf Giants und einen Teambogen über 1.000.000 Goldstücke, der es einem Trainer erlaubt, das Team direkt aus der Box einzusetzen, außerdem 12 Bases (32 mm).

Die vollständigen Regeln, um dir dein eigenes Zwergenteam zusammenzustellen, findest du in Death Zone Season 1.

Games Workshop_Blood Bowl Blood-Bowl-Sonderkarten- Ruhmeshalle-Paket 1 Games Workshop_Blood Bowl Blood-Bowl-Sonderkarten- Ruhmeshalle-Paket 2 Games Workshop_Blood Bowl Blood-Bowl-Sonderkarten- Ruhmeshalle-Paket 3

Blood-Bowl-Sonderkarten: Ruhmeshalle-Paket – 12,00 Euro

Erhältlich, solange der Vorrat reicht!

Eine Tonne seltsamer, wunderbarer und bizarrer Ereignisse kann und wird sich während der Blood-Bowl-Spiele auf und neben dem Spielfeld zutragen, und sie werden brillant von den Ruhmeshalle-Sonderkarten dargestellt. Dieses Set aus 26 Karten – aufgeteilt in zwei Decks, die Magischen Memorabilien mit 10 Karten und die Heldentaten mit 16 Karten – baut auf den im Spielset enthaltenen Karten auf und bringt die Anarchie dieses Sports der Champions in tollem Stil hervor. Wirf zu Beginn des Spiels einen Würfel, um zu ermitteln, wie viele Karten jeder Spieler hat; eine gut platzierte Karte kann das Spiel zu deinen Gunsten herumreißen.

Games Workshop_White Dwarf February 2017 1 Games Workshop_White Dwarf February 2017 2 Games Workshop_White Dwarf February 2017 3 Games Workshop_White Dwarf February 2017 4

White Dwarf February 2017 – 8,00 Euro

Die Eldar brachten vor langer Zeit ihr Verderben selbst über sich. Jetzt droht ein anderer Geist über dem Volk der Aeldari – ein Verhängnis für einige, Wiedergeburt für andere: es ist Ynnead, der Gott der Toten der Eldar, und du kannst im Februar-White-Dwarf alles darüber lesen, was dies für die Eldar, ihre Feinde und eine vom Gathering Storm bedrängte Galaxis bedeutet! Währenddessen hat Tzeentch in den Reichen der Sterblichen seine mächtigsten Anhänger, seine Dämonen, losgelassen und sie bekämpfen die frisch verstärkten Stormcast Eternals in unserem Spielbericht. (Wir haben im Farbspritzer auch Bemalanleitungen für beide Armeen.) Ansonsten erreicht eine der beliebtesten Rubriken des White Dwarfs, Vier Kriegsherren, ihren Abschluss – obendrein mit einer Schlacht zwischen den Vier Kriegsherren. All dies und viel mehr gibt es auf 148 vollgepackten Seiten.

Planet Warhammer – Das Neueste
Kontakt – Schreib auch du an uns!
Spike!-Magazin
Temporale Verzerrung
Designanmerkungen – Das Ende von Biel-Tan
Vier Kriegsherren
Eine neue Art von Eldar – Phil Kelly erzählt und von den Ynnari
Spielbericht – Stormcast Eternals bekämpfen die Diener des Tzeentch!
Buchmalereien – Siehe die Erhabenheit des Imperiums der Menschheit
Kriegsvorbereitungen
Farbspritzer
Kampfgebiete
Golden Demon
Exklusive neue Regeln für Silver Tower, Lost Patrol und den Deathworld Forest
Ein besonderes Szenario, das für die Megaschlacht in Vier Kriegsherren geschrieben wurde
Truppenparade
’Eavy-Metal-Meisterklasse
Blanchitsu
Lesermodelle
Aus dem Bunker

Auf der Warhammer-Community gab es dann noch eine Vorschau für neue Stormcast Eternal Modelle.

Stormcast Gryph-Cavalry Inbound!
A few days back, some of you Gryph-eyed readers noticed that in our post on the new Stormcast Vanguard Chamber we mentioned that they were expert cavalrymen.

But what would a fast moving strikeforce of Stormcasts ride into battle?

They are too big for horses, that’s for sure. Dracoths are sturdy mounts, but they are not the fastest beasts in the Realms, and hardly suited for a fast, scouting force.

Enter the Gryph-charger – a noble beast of the Celestial Realm and trusty mount to Sigmar’s Vanguard.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Stormcast Gryph-Cavalry Preview 1

Ok, he’s a bit awesome.

Lets just take a moment to appreciate what just might be the best looking Stormcast Eternals miniature we’ve seen to date…

Ok, ready?

Right.

The Gryph-charger is clearly of the same origin as Gryph-hounds, whether magical or biological, but of an order of magnitude larger. It stands taller than a Demigryph, though is less stockily built – looking sleeker and faster than the noble mounts of the Freeguild Knights.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Stormcast Gryph-Cavalry Preview 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Stormcast Gryph-Cavalry Preview 3

The Stormcast himself is wearing armour in keeping with the lighter sigmarite plate of the new Stormcast Eternals Rangers we saw on Monday, but more ornate. This hero is in fact a Lord-Aquilor, who are the leaders of this new breed of Stormcast Eternals.

He is just one of the new kits that will be accompanying the new Stormcast Eternals Battletome in February.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo Games: Alastoran Previews

12.12.20171
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo: Hydra und Abominius und Preview

07.12.20172

Kommentare

  • Ok… ich bin erst mal sprachlos.
    Die Tzeentch-Sachen sind ja wohl unfassbar gut. Die besten Horrors überhaupt. Ich fand Tzeentch immer am uninteressantesten, aber jetzt ist er ganz weit vorne. Schon dass die Horrors das Vogelschnabelthema aufnehmen, lässt alles viel zusammengehöriger wirken. Finde sogar die Preise ok.

    • Die Pink Horrors gabs exakt so schon für zwei Euro weniger, als die Boxen noch rot waren 😉
      Auch die anderen Dämonen wurden teurer, nur der Streitwagen 2,50 günstiger (Referenzpreise von Fantasyladen, der die noch im Sortiment hat).

      Aber was für mich den Ausschlag gibt, ist die Start Collecting- Box, die ich mir so erhofft hatte (Streitwagen als Wildcard, denn irgendwas musste neben den dem Triumvirat aus Horrors, Screamers und Flamers ja noch rein).

  • Kairos ist echt geil, gefällt mir sogar einen tacken besser als der normale Herrscher des Wandels. Ansonsten scheinen da auch einige Repacks dabei zu sein (Blue Scribes etc.) aber auch ein paar neue Modelle.

    Ist der Wechselbalg eigentlich auch neu? Sieht cool aus. o.o”

  • Tzeentch war lange mein “Lieblings”gott und ich muss sagen, dass die neuen Modelle wirklich durch die Bank gelungen sind. Ich bin ziemlich begeistert und finde auch die meisten Sachen sehr fair bepreist.

  • Wenn der Kairos halb so groß wäre, würde ich sofort zuschlagen…

    …jetzt ist mir die Figur einfach ein wenig groß für die Vitrine. Aber ein paar blaue Horrors sind vielleicht drin, plus die Gelehrten mit den vielen Büchern. Die hatte ich in der Vergangenheit ignoriert, aber meine Frau hat Interesse angemeldet.

    An den Zwergen scheiden sich ja die Geister, ich werde meine Bloodbowl Teams um diese Zwerge erweitern.

  • Die Tzeentch Dämonen sind wirklich unheimlich gut. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, aber in der Qualität bitte jetzt auch Slaanesh, Nurgle (und Mahal!!!!!) neu auflegen.

    Wirklich sehr gut. Alleine die Scribes! Ich bin hin und weg.

    • PS Ich finde tatsächlich auch den Stormcast wirklich gelungen! Sorry, aber der kriegt nen anderen Kopf (Mensch) und wird ein sehr cooler Ritter!

  • Ich bin ja nicht so der “böse Buben”-Spieler … daher nur ein kurzer Kommentar zu dem Stormcast-Reiter….
    Ist bis jetzt das erste Modell der Jungs in Gold welches mir überhaupt nicht gefällt!
    Werde es mir daher auch nicht zu legen … selbst wenn die Regeln dafür Gott gleich sein sollten…
    Auf die Regeln bin ich aber dennoch einmal gespannt 🙂

    Hoffe, dass die Elfen (jaaa richtig gelesen! E L F E N :D) und Zwerge bald ein paar neue Releases bekommen werden … würde mich jedenfalls darüber sehr freuen!

    • Lustig, bei mir ist es genau umgekehrt!

      Bisher fand ich alle Stormcasts völlig langweilig, hässlich und uninspirierend.
      Der neue Reiter (und vor allem sein Reittier) ist das erste Modell, das mir gefällt.
      Und zwar so gut, dass ich ihn ev. sogar nur für die Vitrine kaufen werde (denn spielen werde ich Stormcasts garantiert nie)!

      Auf jeden Fall schön, dass Geschmäcker verschieden sind (und GW nach und nach alle bedient)!

  • Wow, ich kann mit den “bösen Jungs” ja wenig anfangen, aber das sieht schon sehr cool aus.

    Das Reittier vom Stormcast is auch sehr schick, so ein bisschen ‘Urzeitvogel’

  • Ein sehr, sehr starkes Release. Die Preisanpassungen bei den alten Boxen sind im Rahmen, die Start-Collecting Box ist ein Traum und Kairos wunderschön. Richtig gut!

  • Das einzige was neu ist, ist der große Vogel oder? Achso und der wechselbalg natürlich. Die Start collecting Box ist ein guter Startpunkt denke ich, mir gefallen aber die tzeentch Figuren nicht, von daher verzichte ich. Tzaangors hätte ich genommen, aber dafür ist es wohl zu früh. .

    • Naja… die Blauen Horrors und Brimstones sind auch neu. Es sind nicht die gleichen wie in Silver Tower. Tzaangors waren letzte Woche in der Vorbestellung, also sind ab heute zu haben…

  • Glück gehabt, dass ich geheilt wurde, bevor ich irgendetwas gekauft habe.

    Wie kann man 32€ für ein Charaktermodell und 90€ für ein Monster ausgeben…

    Ich hatte gehofft, dass die anfangen alles ein bisschen fairer zu bepreisen, mal abgesehen von den Lockangeboten und dann auch noch Webshop exclusives. Beurgh.

    Es hat sich ausgezahlt eisern zu bleiben.

    • Na ja, die Discs und Streitwagen warn schon immer so teuer, da hätte man also schon vor Jahren ansetzen müssen – oder es ok finden, auch heute noch.

      Und 90 Euro – oder mehr – kann man nicht nur GW für ein schönes und großes Monster ausgeben (und mitunter auch gerechtfertigt finden).
      Man müsste sich also nicht nur von GW “heilen” lassen 😉

      • Ok, sagen wir nach kurzer Phase der Krankheit wieder geheilt. Die Start Collecting Boxen haben mich hoffen lassen. 😉

        In Sachen Monster kann ich es bei kleineren Herrstellern schon wieder verstehen. Material, Arbeitsaufwand, Design, geringerer Absatz, etc., muss ich dir ja nicht erzählen.

      • Die Schreiberlinge gefallen mir gut, aber der Blick auf den Preis hat dann das Verlangen doch schnell wieder abgekühlt.

    • Anhand dessen wie sehr hier manche Kommentare betonnen wie fair sie doch die Preise finden siehst du das kaum noch einer kauft. Und wenn keiner mehr Spielt hört man besser als erster auf weil die letzten werden nur mehr Kohle versenkt haben.
      Ich denken 40k wird auch Endtimes und neu erfinden erleben mit Hallo styl Marines. Und dann fällt ganz schnell die Spieler Zahl und der Wert der Figs.

      • Jop, zumal es für GW keinen Grund gibt 40k so zu Überarbeiten wie man es mit WHF getan hat. Gab es da die Tage nicht auch ein Statement von GW zwecks “Endtimes” bei 40k? Meine da etwas in der gw-fanworld Gerüchteküche gelesen und gesehen zu haben.

        Zumal AoS alles andere als schlecht läuft.

      • Also so oft wie WH40k hier in diesem Forum bereits zum Tode verurteilt wurde in der Vergangenheit, hält sich der Spruch “Totgeglaubte leben länger” aber ziemlich gut…

        Ich kann mir bei leibe nicht vorstellen, warum WH40k ein “Endtimes” erleben sollte wie WHF dies getan hat. WH40k läuft gut, anders als WHF dies getan hatte. Es ist ja nicht so, als würde die Gathering-Reihe nur etwas thematisieren, was bereits seit Jahren im Hintergrund verankert ist: Abbadons 13.Schwarzer Kreuzzug.

        Aufjedenfall sollte man erstmal abwarten und nicht gleich den Teufel an die Wand malen wegen AoS und WHF. Wenn WH40k “Endtimes” erscheint, dann kann man immer noch klagen.

        Zum eigentlichen Thema: mir gefällt der neue Herrscher des Wandels ziemlich gut, aber der Wechselbalg ist für mich einfach der Hit. Gefällt mir 🙂

  • Warhammer interessiert mich nicht aber Bloodbowl wird immer interessanter. Die Zwerge sind toll und preislich okay.

  • Bin begeistert ! Sehr coole Modelle und die Starter Box reizt mich schon sehr.

    Ich freu mich auf die neuen Stormcast und das neu Buch 🙂

  • Und die passende Würfel sowie das Spielfeld mit Extraregeln waren 10 Minuten nach dem Erscheinn des Newsletters komplett ausverkauft.. Neuauflage: Fehlanzeige… 🙁

  • Die Screamers of Tzeentch und den Changeling find ich wirklich klasse!
    Kann mir jemand sagen wie groß die Screamers ca. sind?

  • … die Figuren sind wirklich FETT …
    aber ich glaube wenn die Malkünste nicht wirklich mitspielen ist’s schade drum, kann mir gerade nicht vorstellen dass die mit “mäßiger” Bemalung noch etwas hermachen.

    Würde es mir zuindest nicht zutrauen…

  • Tzeentch ist nicht so meinst, hoffe auf einen schönen Nurgle Release für AoS irgendwann.

    Die Zwerge sind dafür direkt vorbestellt, wird meine primäre BB Mannschaft. Mal schauen, wann Forgeworld den Deathroller raushaut.

  • Der Herrscher ist wirklich wirklich gut gelungen, ihn trennen Welten von dem mMn mittelmäßig modellierten 40k Primarchen Magnus. Die Zwerge sind auch gut, auch die Goldjungen sind besser gestalten als die ersten ihrer Art. Da hat wohl Sigmar endlich das richtige Modellierwerkzeug gefunden.

    Leider kein bedarf seit AoS für GW Artikel…
    Bin auf Slaanesh gespannt… Beim gleich guten Release und besser könnten sie mich als Kunde wieder einsammeln. Dann wirds gefährlich….

  • Jetzt einfach mal die Daumen drücken, dass die anderen vier Chaosmächte mit ebenso schicken und vielfältigen Minis beglückt werden … vor allem Slaanesh, nicht dass sie den via Gathering Storm und Yenned-Eldar-Avataren aus dem Setting schubsen um ggf. jungendfreundlicher zu werden oder so.

    PS: Yeah Kairos (und der Changer) sind richtig gut geworden, ein winziges Detail (und davon gibt es viele) stört mich, dass ist der Puperzen Finger 😉

  • Ich schüttelte mal ein wenig Essig in Wein (wie man das von mir erwartet). Ich sehe da leider einige grauenvolle Modelle:
    • Feuerdämonen.. kein Kommentar – schlicht unterirdisch.
    • Rosa und blaue Horrors – nett, aber kommen nicht an die fantastischen Metallmodell Von Juan Diaz heran.
    • Flammenhorrors – witzig, könnten aber plastischer sein (zu platt).
    • Screamer – das Highlight… leider das einzige.
    • BOB – man muss nicht alles machen was man kann. Das zieht sich mittlerweile wirklich durch viele neue Modelle. Weniger ist manchmal mehr. Für wirkt das Modell einfach klinisch sauber und überhaupt nicht lebendig. Eben wie ein Plastikmodell. Möglich, dass da eine andere Bemalung diesen Effekt umkehrt…

    LG Ralf

    • Deine Pilze gefallen mir! Wie hast du die gemacht? Bzw. welche Minis hast du verwendet! Hab gerade auf ebay sehr sehr viel Geld ausgegeben, um zwei der letzten Snotling Mushling und Snotroms zu ergattern!^^

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen