von BK-Markus | 09.01.2017 | eingestellt unter: Fantasy, Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Januar Neuheiten

Freebooter Miniatures präsentieren ihre  Januar Neuheiten.

Ahoi Krabbenfischer,

ein Goblin und ein Söldner haben noch einige Utensilien von Weihnachten und Silvester dabei!

Gubbins: Der kautzige Erfinder hat alle Raketen von Silvester gebunkert und natürlich umgebaut – lasst euch überraschen!

Preis: 11,90 EUR

Ibubesi: ein starker Kerl mit einer großen Axt und einer geheimnisvollen Kiste.

Ob da wohl Geschenke drin sind?

Preis: 11,90 EUR

Und für die Spanier und Franzosen unter euch haben wir auch ein Zückerchen:

Unser Grundregelwerk in spanischer oder französischer Sprache!

Sowie die dazu passenden Spielkarten in spanischer Sprache:

Und in französischer Sprache:

Die Charakterkarten, die den Charakteren beiliegen, sind weiterhin in deutscher und englischer Sprache.

Alle Neuheiten sind ab sofort erhältlich.

Euer Freebooter Team

Freebooter’s Fate ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Freebooter Miniatures

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Rumbleslam Starterbox

19.11.2018
  • Malifaux

Wyrd Games: Neue Previews

19.11.20181
  • Fantasy

Greebo Games: Weitere Preview

19.11.2018

Kommentare

  • Die Minis reizen mich immer wieder, schließlich sehen sie auch toll aus und auch das ganze Spielszenario ist toll, aber irgendwie reicht es dann doch nie aus um mit dem Spiel anzufangen. Irgend etwas stört mich an den Minis dann doch, ich weiß aber nicht genau was. Sie haben halt ihren ganz eigenen Stil und den muss man wohl einfach mögen.

  • Sehr schön, jetzt fehlen nur noch die Atl-Atl für die Sammlung meiner Frau und alles wird gut

    Beim Ibubesi habe ich das starke Bedürfnis ihn mit dunkler Hautfarbe zu bemalen, das sieht bestimmt gut aus.

      • Wie cool ist das denn! Danke für den Hinweis.
        Damit wäre der Beweis erbracht, dass dieses „Bemalgefühl“ durch die Filme aus der Jugend ferngesteuert wurde… …ohne dass ich mich direkt daran erinnern könnte (selbst nach dem googlen nicht 🙂 ).

      • Wie geil ist denn das? Danke für den Hinweis. Der kommt in meine Congo-Truppe.

        Jetzt macht die Kleidung und Ausrüstung auch viel mehr sinn als bei einem seltsamen Pseudoschotten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.