von BK-Marcus | 01.01.2017 | eingestellt unter: Blood Bowl / Fantasy Football, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Forgeworld: Vorschaubilder für’s Neue Jahr

Forgeworld zeigen auf der Warhammer Community Seite die Modelle, die in der Weihnachts-Puzzle-Aktion auf Facebook angeteasert worden waren.

FW_Forgeworld_Jigsaw_Reveal_2016_1 FW_Forgeworld_Jigsaw_Reveal_2016_2 FW_Forgeworld_Jigsaw_Reveal_2016_3

Here you go guys, we thought we would give you a surprise New Years present!

Get your first proper look at the answers to this year’s festive Forge World jigsaw puzzle. Have a wonderful New Year.

Link: Warhammer Community

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo Games: Alastoran Previews

12.12.20171
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo: Hydra und Abominius und Preview

07.12.20172

Kommentare

  • Wenn die Starspieler nun alles über Forgeworld erscheinen ist das eigentlich imo ziemlich dumm für das Spiel. Gegen Forgeworld Sachen wollen nicht gerade viele spielen. Die sind zumeist total imba.

    • Wieso? Die Regeln sind ja im Grundspiel nur die Mini kommt von einem ‘anderen’ Hersteller. Und ich kenne viele Teams die aus Minis von anderen Herstellern bestehen

    • Die Regeln gibt es kostenlos unter ‘Regeln’ unten auf der GW Webseite, da wo man auch die Errata findet.

    • Stimmt, bis auf wenige Ausnahmen sind FW-Sachen im Vergleich zu GW imba – weil sie häufiger weniger für ihre Punkte können als vergleichbare GW-Modelle. 😉

      Da aber Blood Bowl von FW betreut wird und GW nur für die Grundprodukte der Vertriebskanal ist, sollte auch das kein Problem sein.

  • Hm, dachte die Starspieler kommen in Plastik raus. Schick finde ich Zug schon.
    Netter Grav-Panzer. Und ein richtig häßlich Dämon.
    Da finde ich die neuen HdR/Hobbit Sachen besser.

  • Muss sagen da gefällt mir der alte Zug wesentlich besser..
    die taktik starplayer über forgeworld zu vertreiben erschließt sich mir nicht. Als gemeiner “Wald-&Wiesen-Kunde” komme ich schlechter an die Modelle ran.

    • Das liegt daran, dass Blood Bowl wie alle Specialist Games eben von Forgeworld vertrieben wird. Nur das Grundspiel und einige Mannschaften kommen aus Plastik und direkt von GW. Muss man nicht gut finden, ist aber leider so.

      Zug gefällt mir mich würde jetzt nur noch interessieren, wann die Sachen rauskommen.

    • Hiho

      Warum ist das ein Problem für “Wald-&Wiesen-Kunden” ?

      Ist es diesen verboten im Internet zu bestellen ? Du gehst auf die FW Seite…haust ihn in den Warenkorb und bezahlst dann mit Paypal. Knapp 3 -5 Tage später liegt er dann bei dir und es kann losgehen.

      • Hey, so ganz Teile ich deine Meinung nicht.

        1. Versandpreise sind verdammt hoch von Forgeworld! Wieso das Geschäftsmodell (ab € 50 versandfrei) da nicht gelten soll, entschließt sich mir nicht.

        2. Schick es doch an einen LAden…. der näheste bei mir ist 100 km weit weg, also auch keine Option!

        3. 3-5 Tage hat noch NIE ein Paket von FW oder GW zu mir gebraucht! Eher 2 Wochen!

        4. Ich mag keine Resinmodelle, ich will Plastik!

    • Ich kann die Bedenken von Noisy und Mazasch durchaus verstehen.
      GW hat eine alte Marke gut wiederbelebt mit einer gut durchdesignten Box die auch durchaus den Brettspieler anspricht. Es liegen zwar Hartplastik Miniaturen bei, die aber aufgrund von Snapfit wirklich leicht zusammenzubauen sind.
      Erweiterungen von eben diesen Snap-Fit Teams tauchen jetzt aber nur noch bei einem reinen Versandhandel auf und dazu aus einem viel komplexeren Material von einem Hersteller der eher nur durchschnittliche Gußqualität liefert.
      Da fehlt vlt doch etwas der letzte mutige Schritt von GW wenigstens von den beiden Starter Teams die Starplayer in Vollplastik zu bringen

  • Zug finde ich nicht schlecht. Wäre allerdings gut, wenn man die FW-Sachen wenigstens im GW-Laden vor Ort ordern könnte, um sich die Versandkosten zu sparen.

  • Zug find ich gut. Ich fürchte, da wird tatsächlich eine Bestellung bei Forgeworld fällig. Aber mal schauen, was die sonst noch so veröffentlichen. Für die eine Mini lohnt es sich ja nicht.

  • Von GW kommen aus Plastik noch folgende (Quelle FW)

    – Oger Clampack
    – Goblins
    – Zwergen-Team
    – ein (neutrales) Elfen-Team
    – Beim Nurgle-Team gab es zuletzt unterschiedliche Aussagen, Plastik oder Resin

    Dazu erscheinen doppelseitige Spielfelder aus Pappe, das nächste für Skaven und Zwerge ähnlich dem in der Grundbox.

  • Als Einzelhändler finde ich die Strategie, die Star Player (und machen wir uns nicht vor: Die sind das Salz in der Suppe) lediglich via FW zugänglich zu machen, gelinde gesagt zum kotzen.

    GW hat den “normalen” Einzelhandel genutzt, Blood Bowl massiv in den Markt zu drücken.

    Sie würden es gerne sehen, wenn wir Blood Bowl Ligen aufziehen, etc.pp.

    Aber das Material, das für ständige Verkäufe sorgt, kann man nur über FW erhalten? Bzw. direkt in einem “echten” GW Laden, wenn ich es mir dahin bestelle?

    Das motiviert mich jedenfalls, nach Drittherstellern Ausschau zu halten, die ich auch bei mir im laden anbieten kann …

    • Das war immer klar, wurde so jederzeit offen kommuniziert und wird bei allen Releases des Specialist Design Studios genauso der Fall sein. Das bedeudet Adeptus Titanicus in Q2 2017 wird bis auf das Regelbuch und das Plastikgelände in der Starterbox (keine Titane, die sind 100% aus Resin) nur Forgeworld (Modelle und Erweiterungsbücher) sein. Das trotzdem zusätzlich noch Plastikmodelle produziert wurden war ein Bonus. Alle Specialist Produkte entstehen bei Forgeworld, Bücher wie Modelle, und werden dann teils von GW produziert. Wäre alles FW only wie laut würdest du dich dann beschweren? Gibt es eine Steigerung von ‘zum kotzen’? Diese Empörung ist unnötig.

      Blood Bowl ist ein Nischenmarkt, der sich als weltweites Retail-Produkt für GW lange Zeit nicht gelohnt hat. Sie unterstützen das Spiel jetzt wieder. In einem kleinen, realistischen Rahmen.

      GWs Retailmengen sind mit ‘Garagenproduktionen’ aus Zinn oder Resin in kleinen Stückzahlen nicht vergleichbar. Forgeworld kommt bereits jetzt kaum mit der Produktion ihrer Bausätze hinterher. Deswegen gibt es die Sachen auch nicht im Laden zu kaufen.

      MMn spricht überhaupt nichts dagegen als Händler stattdessen Dritthersteller anzubieten, als Kunde finde ich das begrüßenswert, vor allem da dadurch mehr Geschmäcker bedient werden als das ein Hersteller je könnte.

      • Klar war es offen kommuniziert, aber gerade weil eine sehr klassische Releasepolitk mit kompletter Einstiegsbox,Snapfit und gedrucktem Regelwerk gewählt wurde, hätte ich an GWs Stelle je nach Verkaufszahlen die weitere Release-Politik angepasst. Dann lieber weitere Spielerfiguren später, aber dafür noch genügend Zeit anhand von Verkaufszahlen zu schauen, ob sich eine Plastik-Gußform oder eher Resin-Gußform rechnet

      • Blood Bowl ist ein 9-Monatsprojekt, eins der schnellsten von Design bis Verkauf das FW und GW je gemacht haben, laut Aussage des Specialist Design Studios. Es spricht nichts dagegen, wenn die jetzigen Verkaufszahlen gut sind, dass weitere neue Plastikmodelle folgen. Jetzt hat erstmal Warhammer 40k sein Jubiläum und es wird jede Menge Neues erscheinen, das auch entsprechende Kapazitäten in den Fabriken von GW (in Lenton und Memphis) gebunden hat.

      • @Nils B:
        ” Jetzt hat erstmal Warhammer 40k sein Jubiläum und es wird jede Menge Neues erscheinen, das auch entsprechende Kapazitäten in den Fabriken von GW (in Lenton und Memphis) gebunden hat.”

        Hallo Nils! Ich wollte in diesem Zusammenhang mal fragen, ob du eine Ahnung hast, welche Neuheiten und Projekte das sind bzw. Ob du ein paar Hinweise mit Substanz hast. Ich bin da ziemlich neugierig, weil eine hier im Forum immer wieder eine Aos Version von 40k ins Spiel bringen. Ein Gedanke den ich ziemlich wenig prickelnd finde um ehrlich zu sein.
        Du scheinst immer ziemlich gut informiertzu sein. Hast du etwas dazu gehört?

        @Topic: alle drei Modelle haben auf ihre Weise ihren Charme, am besten gefällt mir aber der Custodes Panzer. Dass die Charakter Modelle für BB nur über Forgeworld erhältlich sind finde ich zwar ärgerlich, ist aber verkraftbar. Soweit ich weiß werden die in vielen Ligen eh nicht gespielt. Und wenn man sie unbedingt braucht bestellt man sie eben, wenn nicht bei FW dann bei dritt Herstellern. Oder man baut um. Irgendeine Lösung findet man immer. Ich kann den Schritt von GW verstehen, die Nische einer Nische zu bedienen wäre wohl nicht wirtschaftlich gewesen.

        Mfg
        Captain Alexander
        Der Imperator beschützt.

      • Moin Alex, eine Aosifizierung wird es nicht geben. Das ist Unsinn. Der nächste Release für 40k nach Fall of Cadia ist ein Update für Tzeentch Dämonen mit Brimstone, Pink und Blue Horrors sowie einem neuen Lord of Change Bausatz.

        Heute ist das erste Event (Warhammer World) mit ein paar Releases zum 40k Jubiläum, und dem Reprint des Rogue Trader/1st Edition-Regelwerks. Hier Andy Hoare’s Kommentar dazu

        http://talesfromthemaelstrom.blogspot.de/2016/12/rogue-trader-reprint-edition-announced.html

        Fall of Cadia greift wie im September Traitor’s Hate die Eye of Terror-Kampagne wieder auf. Ein Termin für die neue Edition ist noch nicht gerüchtet. Nicht vor April

      • @Nils B: vielen Dank für die ausführliche Antwort, mir fällt ein Stein vom Herzen! 😀
        Auf die von dir genannten Releases bin ich jetzt sehr gespannt 🙂

        Mfg
        Captain Alexander

  • Sorry, aber die erste Miniatur geht irgendwie gar nicht. So ein – in meinen Augen – albernes Design bin ich von Forgeworld nicht unbedingt gewohnt.

  • Ganz ehrlich? Ich habe noch nie viel von besonderen Charakter Modellen gehalten, schon gar nicht bei BB. Wann kauft man sich die denn? Regulär kannst du sie eh nicht dabei haben, also nur als Boni, wenn die Kohle über hast und die hat man eh kaum. Orks, Chaos und Zwerge müssen mE nach am wenigsten Spieler nachkaufen, weil die am haltbarsten sind. Für mich existiren Starplayer eh nur auf Papier.

    Bequem ist es für den sog. W&W Kunden sicher nicht, aber schlimm finde ich es jetzt nicht.

    • Ich glaube, ich habe auch noch nie einen Starspieler bei Blood Bowl tatsächlich eingesetzt. Aber zugelegt habe ich mir doch einige, zum einen, weil sie mir gefielen, zum anderen dank der Überlegung, dass man sie dann ja einsetzen könnte, wenn man wollte.
      Das Salz in der Suppe, wie oben geschrieben, sind sie also beileibe nicht. Aber auch ich würde es begrüßen, wenn die Starspieler und eventuell andere Veröffentlichungen leichter zu bekommen wären. Schwieriger als bei Alternativherstellern ist es allerdings jetzt auch nicht, sodass ich die Klagen da nicht nachvollziehen kann.

  • Für jemanden der schon einiges des alten BB Zeugs hat sind die Releases leider total uninteressant. Eigentlich hätte ich gerne das eine oder andere Team gekauft, aber die neuen amines sind derart größer dass es einfach nicht gut aussieht. Bin gespannt wie Zug im Vergleich ist…

  • Was wird der Mighty Zug wohl kosten? Hm ich glaube dann spring ich doch auf den Willyminiatures Kickstarter auf…Dann kosten mich die Starplayer und Oger zwischen 6 und 12€ – Das geht klar…

  • Nett. Aber Junge Junge die Bemaler bei FW sind viel besser als die bei GW. Deren Comic-Look verhuntzt die ganzen Miniaturen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen