von BK-Nils | 04.07.2017 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Forge World: Mehr Custodes

Auf der Warhammer-Community sind neue Bilder kommender Custodes Modelle von Forge World zu sehen.

Forge World Preview: Legio Custodes Aquilon Terminators

Forge World The Horus Heresy Logo

Today, we’re looking at the latest addition to the Legio Custodes with the Aquilon Terminators, walking tanks in advanced Terminator armour wielding powerful close-assault weaponry. We had a preview of these guys at Warhammer Fest – and now here’s your chance to get up close and personal with these elite warriors.

The design of the Aqulion Terminators blends elements from the Custodian Guard with Cataphractii-Pattern Terminator armour, as well as drawing on a wealth of classic Warhammer 40,000 art. The armour has a hand-crafted, artisanal feel in contrast to the brutal and industrial nature of Space Marine power armour during the Age of Darkness, while details like the raised gorget and recessed helmet cavity tie the Aquilon Terminators to the Legio Custodes Dreadnoughts. These models are posed dynamically and given a sense of movement and flexibility that hints at the additional mobility provided by Aquilon Pattern Terminator armour.

Forge World The Horus Heresy Custodes Aquilion Terminators 1

Aquilon Terminators aren’t just equipped defensively, they’re also some of the most heavily armed of the Legio Custodes, equipped in this case with infernus firepikes and solarite power talons. Again, these weapons are similar to those wielded by the Terminators of the Space Marines Legions but have an extra degree of deadly craftsmanship – we’re big fans of the eagle’s head on the firepike in particular. Appropriately for the Emperor’s bodyguard, these weapons also have a savage and medieval feel despite their elegance; as well as making for a resplendent ceremonial vanguard for the Master of Mankind, the Legio Custodes are a ferociously capable fighting force.

Forge World The Horus Heresy Custodes Aquilion Terminators 2

Aquilon Terminators will be out soon – keep your eyes peeled for more previews and updates right here on Warhammer Community for the Horus Heresy and beyond! In the meantime, it’s a great time to start a Talons of the Emperor army, whether you’re taking advantage of powerful relics like the Telemon Heavy Dreadnought in the Age of Darkness or readying them for a new era of warfare with our boxed set.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Custodes Terminatoren also? Nun, mir gefallen die Plastik Custodes im Vergleich einfach besser, diese Modelle hier sind mir zu klobig geraten.

  • Da stimme ich zu. Außerdem ist langsam genug mit Imperium, jetzt sollten mal wieder die anderen Fraktionen gefüttert werden.

  • Ich hätte jetzt viel lieber Regeln um sie auch in 40k spielen zu können. Alle Forgeworld Tanks und Cybots für die Custodes sind z.Z
    für’n …… Bei Admech und Forgeworld sieht es ja leider auch nicht besser aus. Mehr als die Hälfte ist in 40k nicht spielbar 😭

    • Finde das persönlich auch richtig, es sind zwei unterschiedliche Spielsysteme, zeitlich knapp 10.000 Jahre getrennt, warum soll das alles in Warhammer 40.000 auch spielbar sein? Umgekehrt kommen ja auch keine neuen Modelle aus Warhammer 40.000 in die Horus Heresy zurück…

      • Es gibt viele die nicht verstehen was ein “Historisches” Setting bedeutet, auch wenn Historisch in diesem Fall nur im Kontext Sinn macht.

        Aus dem gleichen Grund wollen ja auch einige Xenos in der HH Spielen, sie begreifen den Sinn des Rahmenkonzeptes nicht.

      • Wenn man es so sieht, müssten GW auch sämtliche Spiele Tyraniden gegen Necrons verbieten oder in der weltweit erlaubten Anzahl einschränken. Diese machen hintergrundtechnisch ja auch wenig bis keinen Sinn.

        Warum also 30K gegen 40K zulassen? Weil Forgewold-Spieler für ihr Zeugs einen Haufen Geld ausgegeben haben und das selbe Recht auf Spaß haben, wie die 40K-Spieler!

      • @Silberpfote: Zyklopenschlange hat ja auch nie irgendwas von einem Verbot gesagt ein solches Spiel zu spielen…aber dass GW dass nicht mit Regeln unterstützen muss, wenn es sich um 2 getrennte Spielsysteme im gleichen Universum handelt, sollte doch eigentlich auf der Hand liegen 😉 schließlich fordert auch keiner Regeln für Epic Modelle in Battle Fleet Gothic oder Necromunda! 😀

        Davon ab, es gibt natürlich auch Kämpfe mit 40k Fraktionen in HH die Sinn machen…Orks und Eldar waren damals schon präsente Fraktionen. Mit den Profilen der 7. Edition sollte man die eigentlich relativ einfach bei HH hinzufügen können. Auch wenn ich nicht glaube dass das balanciert ist.

        By the way, ein HH, dass im Großen Kreuzzug angesiedelt ist hätte mich weit mehr interessiert…da hätte man von den Fraktionen viel mehr machen können, und bei einigen Primarchen wäre eine loyale und eine Verräter-Version denkbar gewesen. Aber das ist nun wirklich off-Topic.

        MFG
        Captain Alexander
        Der Imperator beschützt.

      • @Captain Alexander

        Stimme da voll zu – ich lese gerade “Roboute Gulliman” und fände ein Szenario in diesen Pyramidenfestungen interessant (auch wenn ich keine Schlümpfe habe, sondern einen selbstdefinierten Orden).
        Ich hoffe, die anderen Schinken aus der Serie sind ähnliche gut.

      • Ich halte es aber nicht für ausgeschlossen, dass die Custodes Modelle in Zukunft via eines Index Buches den weg in die 40k Welt finden werden (oder vorher als Download in Form von Test-Regeln). Die Custodes (und Sisters of Silence) sind nunmal auch nach 40k gewandert, auch wenn sie bis vor kurzen (sprich bis kurz nach dem Erscheinen der Modelle) eigentlich keine Rolle als Kämpfende Einheiten mehr hatten.

        Was Xenos angeht, von Forgeworld wurde mal geschrieben, dass sie keine Regeln für Xenos im 40k Universum machen wollen. Wobei Orks und Xenos durchaus völker sind, die durchaus Verkaufspotential hätten (auch wenn MIR keine Idee kommen könnte was hier exklusiv für die Horus Heresy Ära wäre), durch den Wechsel der Edition kann ich mir aber auch hier vorstellen, dass FW hier evtl mal anders denken könnte.

  • Weil es Rhino’s, Landraider usw zu Heresyzeiten auch schon gab, so wie es jetzt ja auch noch Contemptor’s gibt. Die meisten Sachen sind über 10k an Jahren alt.

    • Da hat Klendax, WENN ich das mal so sagen darf, wohl Recht. Früher als ich das erste Mal 40k gespielt habe, wurde das schnell mein Lieblingshobby, weil ich diesen HINTERGRUND total mega fand. Da geht doch gar nichts mehr!!!!! 10,000 Jahre Stagnation und Verfall. ZEHNTAUSEND. Das ist wie das Mittelalter nur in krass. Alte Technologie ist fast “heilig”, und existiert nur sehr selten, und über allem triumphieren Armeen von Superkriegern, die damals auch noch normale Menschen waren, die von besonderen Welten kamen, ach was war der Fluff damals schön, war ne nette Abwechslung zu Weltkrieg & Co, aber das geilste war dann, als sie den Hintergrund zum Verrat von Horus das erste mal genannt haben, das muss in der ersten Edition von Space Marine, später als Epic bekannt, gewesen sein, das ich damals noch mit deutscher Übersetzung meines lokalen Händlers gespielt habe, und da gibts dann plötzlich Marines gegen Marines! Hat mich an Caesar und das Alte Rom erinnert, und fand ich wirklich GENIALST!
      Vor allem weil dann so viel später, immer noch LEgenden darüber erzähöt werden, und Waffen überlebt haben. Echt vom Feinsten!

      Besten Gruß aus Duisburg,
      Der Uwe

  • Die meisten Space Marine Heresysachen kann man ja mitlerweile als Relic Variante auch bei 40k spielen.
    Die ganzen stimmungsvollen Custodes Einheiten sind leider wirklich fast nur für 30k.

    Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben, aber ich glaube nicht das sich das ändern wird auch wenn die Custodes jetzt wieder ausserhalb Terras eingesetzt werden.

    • Ich hoffe sehr dass es sich ändern wird. Ich habe große Lust darauf Custodes als 40K Armee zu spielen und bin auch bereit einige hundert Euro mehr dafür in FW zu investieren, habe aber keine Lust auf die Horus Heresy, die mich durch ihren historischen Kontext und weil man ja schon weiß wie es ausgeht kein Stück interessiert. Für mich persönlich fühlen sich die Schlachten dadurch bedeutungslos an.

      Bisher spielen meine Gruppe und ich meine FW Custodes (bisher leider erst zwei Panzer und ein Dread) mot Hausregeln, mich würden aber offizielle Regeln mehr reizen.

      • Auch wenn ich 30K nicht spiele, muss ich schon sagen, daß ich es genau andersrum empfinde mit dem “bedeutungslos”. Bei 40K sind die meisten Schlachten doch: So, dieses ist der unwichtige Planet Ixtrian 395, auf dem die imperiale Armee wohnt. Den greift jetzt Chaosgeneral Humalaka an, weil… naja, da ist so ein Artefakt, was er voll wichtig findet. Wenn er verliert, geht er zurück ins Chaos und wenn er gewinnt, hat er ein echt wichtiges Artefakt, von dem man aber eigentlich nie mehr hören wird.

        Demgegenüber ist es für mich wesentlich bedeutungsvoller, wenn in 30K Primarchen aufeinander treffen und wirklich entscheidende Schlachten wie auf Isstvan schlagen. Sowas gab es bei 40K bis Gathering Storm an sich nicht, im Grunde war jede Schlacht einfach nur ein Sandkorn im Getriebe des ewigen Untergangs einer unvorstellbar großen Galaxis.

      • Ich habe bereits mehrere hundert euro an FW verballert und werde damit auch nicht aufhören.^^ Daher würde ich mich auch sehr freuen den ganzen schönen Spielkram der custodes bei 40k einsetzen zu können.

        Aber selbst wenn GW das möchte und plant, so wird es auf der Liste recht weit hinten stehen, ansonsten hätten sie es schon in den Indexen mit aufgenommen.

        Aber man kann schon eine Menge spielen momentan ( Custodes sowieso, Cybots auch, Termis wären normale SM Termis, der neue Heavy Cybot als Relic Leviathan und die Schwebepanzer als Landraider oder Relic Sicaran)

  • Tauchen nirgendwo im Fluff auf…sehn für meinen Geschmack auch sch**** aus… die hat sich FW wieder aus nem ganz dunklen Ort gezogen.

    Ich mag ja Custodes, hab auch einige hier, aber die da oben kommen mir nicht ins Haus…

  • Merkwürdige Stimmung hier…
    Ich finde die Custodes-Termis sehr sehr schick und auch deutlich hübscher als die “normalen”, die meiner Meinung nach sehr merkwürdige Proportionen haben und eher klobig als filigran in ihren Rüstungsformen sind.

    @Chico
    “Tauchen nirgendwo im Fluff auf”. Das ist falsch. Informiere Dich doch bitte vor solchen Aussagen.

    • Ich hab hier die komplette Horus Heresy Roman Reihe, soweit bisher erschienen, stehn. Da sind jede Menge Custodes drin, aber keine Custodes Termis. Wenn die jetzt vor kurzem in ein neues Regelbuch was dazu rein geschrieben haben, damit sie die Mini verkaufen, ist das genau das was ich meine.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen