von BK-Marcus | 19.11.2017 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Late War Starterboxen

Bei Flames of War gibt es vier neue Starterboxen für die letzte Phase des Krieges.

BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 1 BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 2

German Panzer Kampfgruppe – 100,00 USD

includes five plastic Panther tanks, three plastic Panzer IV tanks, two plastic Puma armoured cars, two plastic Tiger tanks, two Flak36 guns, one Flames Of War Mini rulebook, one printed Start Here guide, two Decal sheets, one plastic Commander sprue, sixteen Gun Crew and eight Unit cards.

The Germans fielded a wide variety of armoured fighting vehicles and had new designs constantly under development. These varied between heavy well-protected monsters like the Tiger, through well-balanced medium tanks like the Panzer IV and Panther and self-propelled guns like the Jagdpanther to light and agile armoured cars such as the Puma.

 

BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 3 BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 4

British Armoured Battle Group – 100,00 USD

includes five plastic Cromwell tanks, two plastic Firefly tanks, two plastic M10 tanks, four plastic 25pdr guns, one Observer Rifle team, one plastic Universal Carrier transport, two Commander sprues, one Driver sprue, one mini 4th Flames Of War rulebook, one printed Start Here guide, two Decal sheets and ten Unit cards.

The British Army has been fighting and winning wars for hundreds of years. In that time they’ve taken the best that their foes can throw at them and the army has always come out on top. Equipped with the best tanks on offer the British look set to push back the Germans and end the war

 

BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 5 BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 6

US Combat Command – 100,00 USD

includes eight plastic M4 Sherman tanks, three plastic M26 Pershing tanks, three plastic M7 Priest Self-Propelled Guns, two plastic Tank Commander sprues, one plastic Gun Crew sprue, one Flames Of War Mini rulebook, one printed Start Here guide, three Decal sheets and nine Unit cards.

US tank companies were designed for mobile warfare. Once the infantry had broken through the enemy defences, its fast and reliable tanks would rush through the gap. Once in the enemy rear they would create havoc as they raced for their objectives. They are well equipped for this role having their own self-propelled guns for artillery support.

 

BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 7 BFM Battlefront Miniatures Flames Of War Late War Starter Tank Armies 8

Soviet Tank Shock Group – 100,00 USD

includes seven plastic T-34 tanks, two plastic IS-2 tanks, two plastic ISU assault guns, four plastic ZIS guns, one Tank Commander sprue, four Gun Crew sprues, one Flames Of War Mini rulebook, one printed Start Here guide, two Decal sheets and eleven Unit cards.

Soviet industry proved up to the task of providing the Red Army with excellent tanks and self-propelled guns that were effective and capable fighting machines, fast to produce, and easy for the crews to use. Well supported by the ‚Gods Of War‘ and their ZIS guns, Soviet Tank Shock Groups would break through any defences or die trying!

 

Auf der Website findet ihr Abbildungen aller Komponenten, bis hin zu den einzelnen Gussrahmen für die deutsche, britische, US-amerikanische und sovietische Starterbox.

Link: Flames of War

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Flames of War

Battlefront: UK Open Day Exclusive

24.05.20182
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront: neues NAM Regelwerk

15.02.20189
  • Flames of War

Flames of War: Avanti

13.01.20182

Kommentare

  • Interessante Boxen, wie immer bei Battlefront sehr Panzerlastig. Realistischere Late War Armeen haben aber immer auch Infanterie mit dabei, aber offenbar will man potentielle Neueinsteiger am Anfang nicht zu sehr mit den kleinen Männchen überlasten.

    ———–

    Mal was anderes:

    Ich hatte ursprünglich größere Hoffnungen in die neue Edition von Flames of War gesetzt, aber leider gefallen mir die ganzen Vereinfachungen am Ende doch überhaupt nicht. Wenn wir bei uns nochmal Flamesa of War spielen (was selten genug vorkommt) nutzen wir daher auch die alten Regeln der letzten Edition.

    • Man hört leider öfters, dass die neue Edi nicht gut ankommt. Hab seit Erscheinen nicht mehr gespielt, man möchte ja nach den neuen Regel spielen aber irgendwie ist es zu mühsam..

    • Ja da hat BF so einigen Veteranen vor den Kopf gestoßen mit ihrer neuen Edition.

      Viele waren schon vorher skeptisch und das auch schon bei Team Yankee und spielen es nur aus Spass an der Freude. Da war auch schon nicht alles rund aber man hat es einfach als eigenständiges System angesehn.
      Das jetzt der ganze „Mist“ den man bei TY noch hingenommen hat in ein „Besseres“ System integriert wurde um es vermeintlich einsteigerfreundlicher zu machen (was je generell zu begrüßen wäre) hat jetzt die Aktzeptanz nicht gerade gesteigert.

      Das einizige was man BF anrechenen kann ist, dass sie es konsequent durchziehen.

      Da merkt man aber schon das im Hintergrund nicht mehr Spieldesigner stehen, sondern primär Manager die Geld verdienen wollen. Was verständlich von der einen Seite ist, aber wiederum nur einseitig zu sein scheint.
      Es stehen wohl nur noch Kennzahlen (KPI) im Vordergrund ohne das einordnen solcher mit realistischen Bewertungen…

      Achso, das neue Buch ist nett zeigt aber die vorgehensweise weiter auf, dass wir in naher Zukunft kein Verbesserungen in EW und LW erwarten dürfen, geschweige den Punkteanpassungen. Das was problematisch war ist so geblieben oder einfach erstazlos gestrichen worden (155mm oder 5.5″ Ari der Alliierten anyone).
      Man kan Problemen auch anders regeln als ihnen aus dem Weg zugehen…

      Aber am Ende entscheidet die freie Marktwirtschaft, wemm es nicht gefällt der lässt es sein weiter zu investieren. Und wenn die noch bestehende Community geteilt hinter dem Weg steht den BF eingegangen ist dann muss sich nicht unbedingt die Community auf das Produkt zu bewegen sondern das Produkt auf den Kunden zu.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.