von BK-Christian | 15.03.2017 | eingestellt unter: Community

Diced: Folge 57 online

Die neueste Folge von Diced ist online.

DICED Folge 57 hat den Weg auf Youtube gefunden und ist thematisch sehr weit gefächert. Es gibt ein wenig Fantasy, es gibt ein wenig Science Fiction, es gibt ein wenig Historisch und es gibt ein wenig Brettspiel. Und es gibt natürlich viel Tabletop.

Die Themen des Videos im Detail:

Wie spielt man Tanks?
Tanks ist eines der Tabletop Games, welches man mit “easy to learn, hard to master” betiteln kann. Das Spiel mit den Panzern ist im zweiten Weltkrieg angesiedelt und kommt von Battlefront bzw. GaleForce nine. Diese haben ja auch das Tabletop Flames of War herausgebracht und genau mit diesen Modellen für Panzer spielt sich auch Tanks. Die Regeln sind so einfach, dass man es ca. in 30 Minuten mal eben zwischendruch spielen kann und viele ziehen Vergleiche zu dem beliebten Spiel X-Wing aus dem Star Wars Universum von Fantasy Flight Games. Steffen von den Rocketbeans und Stephan von der Mechworld haben die Grundbox von Tanks ausgepackt und spielen ihre erste Partie.

How to Paint / Tutorial
Wie ich in DICED Folge 56 angekündigt habe, zeige ich Euch heute im Tabletop Atelier, wie ich meine Flotte der PHR für Dropfleet Commander bemale. Das Farbschema meiner posthumanen Flotte ist in einem dunklen türkis gehalten und beinhaltet einige Tipps wie man glatte Flächen bemalt. Ideal auch für zum Beispiel Eldar für Warhammer 40000

Atl Atls für Freebooters Fate
Dieses Mal zeige ich für das Tabletop spiel, welches sich um Rum, Schätze und Piraten dreht die holde Weiblichkeit. Die Atl Atl sind zwei MIniaturen für die Amazonen die in einer Box kommen und huhuuuuu, sie sind nackt….naja fast nackt…eher nackig, aber doch angezogen. Also: Feuer frei für death durch Snu Snu

Kickstarter der Woche: Village Attacks
Der Kickstarter der Woche zeigt uns wieder ein Boardgame welches ein kooperativer Dungeoncrawler ist, bei dem die Spieler gegen das System spielen. Aber dieses Mal sind die Rollen vertauscht: Man spielt eine Gruppe aus Monstern in ihrem Schloß, welche von mistgabelschwingenden Bauern und Abenteurern angegriffen werden. zu Anfang dachte ich: Cool ! DUNGEON KEEPER…naja, nicht ganz aber dennoch nett.

Quelle: Diced bei Youtube

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Szenario 2018: Noch wenige Wochen

09.12.20171
  • Community

Gewinnspiel: Die Kev White Challenge! [NSFW]

08.12.201718
  • Community

Diced: Folge 74 online

08.12.20172

Kommentare

  • Schöne Folge, aber beim Panzer-Testspiel fehlten mir ein paar Regelerklärungen bzw. hätte deutlicher werden müssen was gerade auf dem Spielfeld passiert. Irgendwie wurde die ganze Zeit nur gewürfelt und dann war plötzlich alles vorbei. Vielleicht beim nächsten Mal den Schaden für die einzelnen Panzer/Figuren anzeigen und deutlicher auf Regelbesonderheiten wie Spezialfähigkeiten oder der schwächeren Seitenpanzerung hinweisen. Danke.

  • Wieder ne sehr schöne Folge. Zu meinen Anmerkungen:
    Denis, warum benutzt du denn keine GW Farben bei der Bemalung ? Ich persönlich finde es mit deren Farbsystem einfacher zu malen.
    Das Kampfschiff sieht super aus. Sehr schöne und eingängige Erklärung zur Bemalung. Top.

    Die Freebooters Fate Amazonen sind ganz schick. Schade das die Passgenauigkeit nicht so gut ist. Und als Liebhaber von Resin und Plastik Modellen mag ich Zinn nicht mehr so.
    Hast du schon mal ein 10 min Testspiel zu FF gemacht ? So was würde ich gerne mal sehen.

    Der Kickstarter ist interessant, vertauschte Rollen scheinen ganz cool.

    Den Tanks Beitrag fand ich etwas langweilig. Die Jungs hatten anscheinend viel Spass, aber von den Regeln kam irgendwie nicht so viel rüber. Dafür wurde allerdings viel gewürfelt. Der X-Wing Beitrag hat mir persönlich besser gefallen.
    Kann aber auch sein, dass das am Setting lag. Ich mag 2.Weltkriegs spiele nicht. Ich brauche da eher eine fiktive Umgebung, sonst ist das nix für mich.

      • Ey, das war ne ganz normale Frage ! Was soll das denn jetzt ?
        Oder soll das bedeuten, das DU gerade 13 geworden bist und hier herumtrollen musst ?

      • Was Marcus sagt.

        Und zum Thema: Jeder Maler hat seine eigenen Vorlieben und nutze in der Regel für bestimmte Schritte bestimmte Farben. Ich bin beispielsweise ein großer Freund von Vallejo Game Colors (was viele nicht verstehen) und nutze von GW primär Washes und einige einzelne Farbtöne. Auch von Army Painter sind bei mir primär Washes im Einsatz und von Firmen wie Modelmates oder Zamiya nutze ich einige Spezialfarben.
        Ein allgemeingültiges Rezept gibt es da nicht, auch wenn GW natürlich ein schönes Komplettpaket anbieten.

    • Ich ahbe für verschiedene Farbschemata, Schritte und Techniken bevorzugte Farben. Ich nutze viel GW Farben, aber halt nicht nur. 🙂

      Bei Tanks: Da das ZEug sehr spontan reinkam, bot es sich an ein Spiel zu machen. Für ein Review (wie X- Wing es war) war die Zeit von 5 Tagen die zur Verfügung standen nicht möglich.
      Viele mögen lieber Spiele sehen, viele mögen lieber Reviews. Ich versuche immer mal hier und da was zu bieten 🙂

      Ich persönlich kann mit dem Setting aber auch nix anfangen.

    • Ich hab die Mini nochmal außeinander gebaut und wieder verbunden. Der Spalt bleibt leider wirklich. Ist aber eigentlich garnicht so schrecklich wenn man bedenkt, was wir bei vielen anderen Herstellern als akzeptabel ansehen. Ein wenig Greenstuff und dann geht das wieder. Zeige demnächst Bilder davon.
      Grausam finde ich das nicht. Metall halt. UNd bisher hat bei mir jede Freebooters Mini perfekt gesessen ohne Ausnahme.

  • Die Passgenauigkeit der laufenden Amazone schockt mich gerade etwas… Da stimmt es in Deinem Modell an allen ecken und Enden nicht, und sowas sollte eigentlich nicht passieren…..

    Ansonsten schöne Folge, die mich daran erinnert, heute endlich mal mit meinem eigenen Schlachtschiff anzufangen. 🙂

    • Urgs. Das sieht ja wirklich grausam aus. Ich kann mich noch an Minis erinnern, die gepasst haben, wie die Plastikbausätze von GW. Sogar mit angegossenen Stiften usw. Ich meine, die waren auch vom Krysa Project.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen