von BK-Markus | 29.01.2017 | eingestellt unter: Darklands

Darklands: Neuheiten im Januar

Mierce Miniatures präsentieren ihre neuen Darklands Neuheiten.

The first new releases of 2017 are here and they are absolute stunners, even if we do say so ourselves! With twenty-three releases for Darklands and two releases for BaneLegions, you’re also spoilt for choice!

The BaneLegions gain two superb new miniatures, Tetseenx (a Phoenix Demon Prince) and Papworth the Pillager (a huge Chaos Giant). The Darklands gain twenty-three releases, one of which is bigger than the rest combined – and which is also one of our finest miniatures, ever. Sculpted by Dan Cockersell, Maatmäg the Gigantic Mammox will be an ideal centrepiece for any army! The other twenty-two Darklands releases comprise miniatures from two different units – Gaalgar’s Herd, a mighty unit of Gul-Gabrax for the Fomoraic; and the long-awaited The Dead of Black Barrow, a unit of implacable Wihtgār for the Jutes – our first undead miniatures to gain a release!

Amazingly, the Darklands releases are all painted this time around! Even so, just like the previous releases, thanks to us being busier than busy bees we’ve just not had the time to get the release art and descriptions done; but you can still see some good images of each miniature on the website of course.

The Gul-Gabrax – bigger, more powerful goat-men of the Fomoraic – are utterly superb miniatures sculpted by Michael Anderson from the artwork by Christophe Madura. There’s four different units to purchase – five warriors with command, ten warriors with command, five warriors and ten warriors – all comprised of the seven individual Gul-Gabrax, which have been painted by Sébastien Picque. There’s Gaalgar, the unit’s champion and from which the unit gains its name; Raagar, the unit’s banner-bearer; Sraangar, the unit’s herald; and four warriors, Culgaar, Gongaar, Aalgar and Sraagar.

Preis: 61.74 GBP

Dan Cockersell – as you probably know already – is an absolute master sculptor. He’s responsible for some of our finest miniatures, including The Terror of Fortriu and Krull, but he’s outdone himself this time with the utterly incredible Maatmäg, a humungous Mammox that is even bigger than Krull himself. Sculpting from the artwork by Christophe Madura, Dan has produced a miniature that is almost impossible to describe in terms of its quality: it is, quite frankly, the finest miniature we have produced to date. Don’t take our word for it, though – just have a look at him! Painted here by our very own Tim Fisher.

Preis: 166.24 GBP

Finally, finally, we have the unit of infantry that everybody’s been waiting for: the first undead release for Darklands and the first unit of the Jutes. The Dead of Black Barrow is a Wihtgār Unit that can be purchased in four flavours – a unit of five warriors with command, a unit of ten warriors with command, a unit of five warriors and a unit of ten warriors. The individual miniatures, all sculpted by Edgar Skomorowski from the artwork by Danny Cruz, have been painted by Zlatko Burmazovic. They are Sigheard, the champion; Ricbert, the fain bearer; Ælgar, the hornblower (he may have no breath, but the dead can still hear it); and Cynemund, Oswine, Bertræd and Ælfric, all warriors.

Preis: 33.24 GBP

One of the fantastic monsters that were funded by the BaneBeasts: Mighty Monsters Part Deux Kickstarter project, Papworth the Pillager is a mighty Chaos Giant, a basher and a stomper converted by Andrew May from the original giant of the Albainn, Gomagg, and the artwork by Dan Warren.

Preis: 113.99 GBP

Another monster funded by the BaneBeasts: Mighty Monsters Part Deux Kickstarter project, Tetseenx is a fantastic conversion of Malacant, a demon of the Infernii. Converted by Tim Prow from the artwork by Neil Hodgson!

Preis: 56.99 GBP

All of the releases above will be officially released on the 4th of February 2016, but you can order them right now!

Watch out for the March releases, which should be unveiled soon!

Quelle: Mierce Miniatures

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Darklands
  • Kickstarter

Darklands: Savage Hordes IV Kickstarter

28.08.201714
  • Darklands
  • Kickstarter

Mierce Miniatures: Darkholds

23.07.201714
  • Darklands

Darklands: Neuheiten im Juli

22.07.20176

Kommentare

    • Inwiefern?
      (Das müssten alles endlich mal fertiggestellte Minis aus den diversen Kickstartern sein. Aber vielleicht hab ich auch was übersehn.)

      • Stilistisch meine ich. ^^

        Und auch vom Kneterischen her scheinen etliche Figuren einfach nicht mehr so schick zu sein. Wobei sie sich natürlich schon auch mal gesteigert hatten (und stilistische Ausrutscher hatten sie im Grunde auch schon immer mal dabei, wie die billig-Bondage-Tanten…).

        In dieser Welle fällt wohl am plakativsten die Mond-Stange auf: da ist doch nun wirklich überhaupt keine Verbindung mehr zum Hauptmodell – rein zweidimensionale Modellierung, das Design passt kein Stück zusammen und das Thema erst recht nicht.

      • Ja, guter Punkt. Neben vielen guten Alterations wirkt der hier uninspiriert.

        Und die leicht( bekleidet)en Damen der Drunen finde ich von den Sculpts her auch ziemlich mau. Thematisch gefällts einem oder nicht, aber anatomisch schöner hat man es bei diversen anderen Herstellern schon gesehn 😉

  • Doppelte Posen reichen nicht. sie müssen bei einem zehner Trupp auch noch zu 60% zufällig sein. Wenigstens 8 hätten fix sein können, vor allem bei dem Preis.

    • Das ist zum Teil richtig. Wenn ich 10 Figuren inkl. Kommando kaufe, bekomme ich 7 unterschiedliche Modelle + 3 zufällige Dopplungen für normale Krieger. Nur für die 10er Trupps ohne Kommando ist das wie von Dir beschrieben…

      … aber schick sind die Modelle wirklich (bis auf das grässliche Teil beim Dämon 😮 ).

  • Extrem schicke Miniaturen.
    Wie ist bei denen den die Guss – und Resinqualität?
    Mich interessiert insbesondere der grosse Dämon.
    Mit ein bißchen Umbauarbeit wäre der ziemlich cool für 40K.

  • Gibt’s da ein Regelwerk oder veröffentlichen die nur Miniaturen?
    Schicke Sachen haben die immer wieder mal, nur kann ich nicht alles zweckentfremden 😉

    • Ich verweise mal auf Visionopys Thread in der Tabletopwelt, wo er angefangen hat, sich den Regeln und Miniaturen zu widmen:
      http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/156054-darklands/
      (Ich hoffe ja, da kommt bald noch mehr 😉 )

      Das dicke Regelbuch hab ich mir mittlerweile auch gekauft und schon etwas drin geblättert und die “Fluff”-Sektion auch mal ein bisschen quergelesen.
      Das ist schon ein Mammutprojekt, auch wenn man nicht Formoraic spielt (die Fraktion mit dem Mammut, verstehste? :D)

      Es gibt auf dem (neueren) Mierce-Youtube-Channel auch ein ganzes Spiel anzusehen, das hab ich mal Etappenweise geschaut und war danach zumindest etwas schlauer und hatte auch dann das Buch bestellt.

  • Die Tiermenschen sehen spitze aus. Schade das es kein WHFB mehr gibt und alternative Fantasy TT Systeme so selten in den Clubs gespielt werden

    • Die dort gezeigten sind irgendwo zwischen Gor- und Minotaurengröße angesiedelt und aus Resin (für viele Sachen, die nicht zu groß ausfallen, bietet Mierce auch wesentlich günstiger Metall an, wobei davon so gut wie noch gar nichts – oder gar nichts? – im offiziellen Shop gelistet ist).
      Ist dann immer noch recht teuer, aber muss man anhand der Qualität für sich selbst entscheiden 😉

      • Könnte klappen, aber vielleicht sind sie dafür zu wuchtig.
        Wenn ich mich nicht irre, stehn die Gabrax (Pendant zu den Gors) auf 30er, die Gul-Gabrax (da oben) auf 40er und die Tarvax (Minotauren-Einheit) auf 50er Bases.
        (Habe anhand meiner Lieferung beschlossen mit den Formoraic anzufangen und glaube mittlerweile die Einheiten auseinanderhalten zu können 😛 )

  • Sooo… nachdem ich den Kickstartern von Mierce hier ja nicht unkritisch gegenübergestand, möchte ich das Miniaturenthema von heute nutzen, um auch mal dazu was zu sagen, denn – Wunder, Wunder, juhu! – es kam eine erste Lieferung bei mir an.

    Geiler Scheiß!

    (Was? Etwas präziser? Na gut…
    Man sieht ja schon auf den Bildern, dass die Sculpter da richtig tolle Modelle abliefern und man ahnt auch in den Spielberichten, dass das ziemliche Trümmer sein müssen, aber wenn man dann die “Püppchen” mal in der Hand hat, staunt man trotzdem über Qualität und Größe!
    Aktuell schwimmen ein paar davon im Spülibad und ich hoffe, dass das die Trennmittelrückstände beseitigt, da ich bei Mierce noch keine Erfahung damit habe.
    Der Zusammenbau wird sicher auch noch mal spannend, denn einerseits sollen die Viecher eine gute Passgenauigkeit haben, andererseits sieht man doch auch immer noch etwas Modelliermasse bei WIP-Bildern von Spielern im Netz.)

    Während ich also von der Kickstarter-Politik immer noch nicht restlos überzeugt bin, bin ich es von den Miniaturen bisher schon.

    • Ich bin mir nicht sicher wo man das “schon auf den Bildern” sieht.
      Die Kritik am großen Flügeldämon kann ich nachvollziehen. Sieht aus als hätte der Praktikant den mit Plastikcard fertigmachen müssen.
      Die Tiermenschen sehen für mich aus wie n uralter GW Sculpt.
      Das Mammut wirkt ganz ordentlich und schick…kost dafür aber auch 170 Tacken.
      Der Riese wirkt gerade an der Haut am Torso total unmodelliert, dafür hat er die fettesten Adern im Schritt.

      • Bei den Tiermenschen liegt die Qualität weit über alten Sculpts und der Stil gefällt halt oder nicht. Beides legitim.

        Der Riese… nun, ich hab gestern wieder mal Kung Fury gesehn und musste bei der Mini grinsen – eben wegen der von dir angesprochenen Punkte.

        Ich bezog mich aber auf Bilder von Mierce-Püppchen allgemein.
        Mir gefällt auch nicht alles, aber vieles sehr.

  • Der Riese und der Dämon gehören auch nicht in die Darklands Welt.
    Die sind von BaneBeasts und somit so ein GW ersatz.

  • Wo “tummeln” sich denn die Darklands Spieler? Ich sammle die Angelcynn und Byzantii seid dem ersten Kickstarter. Ich möchte sehr gern mal ne runde aufs Parkett legen. Es fehlt mir nur der Gegenspieler!

    • Wo kommst Du her? Evtl. einfach im TTW Forum oder im Mierce Forum melden? Ich starte gerade auch mit Darklands: Zielsetzung: dieses Jahr die ersten paar 500Pkt Spiele machen, ein Kumpel ist def. dabei! Wir wären in Siegen.

    • Vielleicht einfach mal in der Tabletopwelt melden:
      http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/136311-darklands-a-world-of-war/

      Nachdem ich jetzt so lange auf die Minis gewartet habe, für die ich trotz Kickstarter doch recht viel bezahlt habe, würd ich auch mal ne Ecke weiter fahren, sobald ich sie bemalt habe (muss auch mal ne Liste schreiben und gucken, auf wieviel Gold ich komme).

      Alternativ könnt ich auch mal einen Treff halbwegs zentral in der Republik organisieren, wenn da Interesse besteht und damit die Anfahrt von allen Seiten kürzer wird 😉

  • Ich komme auss dem Erftkreis. Siegen liegt quasi “um die ecke”.
    Ich bin beim mierce forum angeeldt.. da bleibt man allerdinds naturgemäß unter sich und ich glaube da sind lange nicht alle deutschen Spieler angemeldet.
    Ich denke ich werd darklands auch auf tabletop welt etwas supporten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen