von BK-Christian | 15.03.2017 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Cool Mini or Not: A Song of Ice and Fire

Cool Mini or Not haben ein offizielles Spiel zu A Song of Ice and Fire angekündigt.

CMoN Cool Mini Game of Thrones 1

CMON Limited is proud to announce its exciting new project A Song of Ice and Fire: Tabletop Miniatures Game based on the beloved novels by George R.R. Martin in cooperation with Dark Sword Miniatures, Inc. Heading to Kickstarter in Q3 of 2017 and retail stores in 2018, this new miniatures wargame allows fans to enter the world of the novels and control units of troops and heroes with easy to pick-up rules and fast-paced, brutal gameplay.

CMoN Cool Mini Game of Thrones 2

Since the A Song of Ice and Fire series was first published in 1996, fans from around the world have fallen in love with the amazing lands of Westeros and Essos and the iconic characters that inhabit them. CMON’s new tabletop miniatures game brings the conflicts set in those lands and the beloved characters to life with gorgeous, pre-assembled miniatures that make picking up and playing the game a breeze right out of the box. Gameplay is strategic yet easy to learn, meaning players will get to the battles as quickly as possible.

Jim Ludwig, Founder and President of Dark Sword Miniatures, Inc., commented on the partnership leading to the creation of the game: “I have been a big fan of what CMON has done in the tabletop miniatures space since 2004. Their expertise in plastic miniature production and their extensive body of work with both board games and tabletop miniatures games, that not only look amazing but are actually fun to play, made it an easy choice on who to collaborate with on this project.”

CMON’s Founder and President, David Doust, explains, “CMON’s relationship with Dark Sword dates back over a decade, and we have contemplated a more serious collaboration for a very long time. This project allows us to dig deep into George R.R. Martin’s mind and recreate the iconic battles from his award-winning novels on the tabletop.”

The A Song of Ice and Fire: Tabletop Miniatures Game lets players take control of their favorite Houses from the novels, represented by trays of high-quality, pre-assembled miniatures, and lead them into battle against their opponents. Players can recreate their favorite moments from the series or create their own stories. What if the Red Wedding never happened, and Robb Stark assaulted King’s Landing? Now fans can find out!

Battles can range from large-scale wars with hundreds of miniatures, to simple skirmishes between a few units without complicating the elegantly designed rules. The game features several unique systems, including alternating activations that keep the players engaged; a Rank System that changes a unit’s capabilities as the battle rages on; a Tactics System that provides strategic powers fueled by a finite resource each round; and, most importantly, the iconic Heroes, such as Robb Stark and Jaime Lannister, that can change the course of war both on and off the battlefield.

CMON will have even more information before the launch of the A Song of Ice and Fire: Tabletop Miniatures Game: Stark vs Lannister Starter Set on Kickstarter later in 2017, with a healthy lineup of regular retail releases and support to follow.

Update:

Und dieses Preview gibt es auch noch:

CMoN Cool Mini Game of Thrones 4

Quelle: Cool Mini or Not

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Batman: Deadshot

16.12.20177
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chronicle X: Weitere Previews

15.12.20174
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tank Chess: Kickstarter läuft

14.12.20171

Kommentare

  • Eine Gelddruckmaschine.

    Noch mehr geht vermutlich nur mit einem Star Wars TT.

    Freuen tue ich mich schon. 🙂

  • Ob mann wohl bei allen Einheiten schlaffe Penise anbringen wird…. ohh man wie lang ich mich dieser Serie verweigert habe weil ich Southpark zu viel Vertrauen schenke.

    Ein fantasy TT mit verschiedenen Menschlichen(und zivilisierten) Völkern is ja schonmal spannend. Ich bin gespannt wie es mit der Truppenvielfallt ausschauen wird.

    • Mit dem Nickname hätte Bücher lesen ja schon drin sein können. Dann braucht man sich die Genitalien auch nicht live anzusehen 😉

      • Bin immer noch mit den Dune Büchern zugange… und das seit ca. 2 Jahren… o_O
        Lesen is bei mir nur im Urlaub drin und die Song of Ice and Fire Bücher sind ja ziemlich dicke Wälzer wenn ich das richtig im Kopf hab. Da hab ich den Anfang vergessen bevor ich beim letzten Kapitel ankomme.

        Der Nickname hat auch nur bedingt was mit Harry Potter zu tun, steh ich eigendlich garnicht drauf. Ich mag Ponys… 😀

  • eyeyey… ich mag cmon irgendwie nicht (kann selbst nicht erklären wieso und hab auch noch nie persönliche erfahrungen gemacht) und konnte deshalb bisher von allen deren KS die finger lassen. hier wird es wohl schwer bis unmöglich…

    • Ich sehe da keine Konkurrenz zu Runewars außer das beides TT sind. Das eine ist ein klassisches Fantasy Setting, beim anderen werden Bus auf wenige Ausnahmen nur Menschen gegen andere Menschen kämpfen.

      Das ist auch der Grund warum ich die Euphorie nur bedingt nachvollziehen kann – bis auf die 3 Drachen und Riesen Und Mammuts sowie den weißen Wanderern und Untoten gibt das Setting wenig her. Eigentlich sind es zu 95% Schlachten Menschen gegen Menschen. Demnach ist die Konkurrenz ja eher im historischen Bereich zu finden (was das Setting ja eigentlich auch ist) …

      Von daher: warten wir mal ab ob es eine große Gruppe gibt die Lust hat Rank & File Menschen anzumalen, nur weil die Löwen und Wolfsköpfe als Symbol haben.

  • Meh … das Interessante an ASoIaF sind nicht die Schlachten. Die erlebt man im Buch wie auch in der Serie ohnehin fast nie mit, oder bekommt meistens nur ganz kleine Ausschnitte zu sehen.

    Das Brettspiel “Der Eiserne Thron” macht das lustigerweise richtig, obwohl es da auf den ersten Blick um das Verschieben von Armeen geht – man spielt dann aber meistens eher mit seinen Mitspielern als mit Rittern und Infanterie.

    Also mal sehen. Vielleicht wenn die Minis wirklich extrem gut werden …

    • +1 genau! Das Brettspiel hab ich auch noch irgendwo und fand es ganz gut. Das war ein aufgebohrtes Diplomacy, oder?

      • Diplomacy kenn ich nicht 😉
        Das Spiel ist schon ein Strategiespiel, allerdings mit zu 95% vorher berechenbaren Kämpfen ohne Würfel o.ä. Alle planen zeitgleich ihre Aktionen einer Runde. Diese beiden Punkte und die übrigen 5% bieten die Grundlage für den Psychokrieg, ohne den das Spiel kaum zu gewinnen ist, weil man sehr starke Defensivpositionen aufbauen kann, eine Allianz mehrerer Spieler aber jeden Einzelnen zu Fall bringt.

      • ^^ Das ist genau die Basis von Diplomacy, einem echten Brettspielklassiker, den man nur mit guten Freunden spielen sollte, und der sehr zu empfehlen ist:

        Jeder übernimmt die Rolle eines europäischen Staates in einer fiktiven Moderne, und nach jeder Runde schreiben alle ihre Züge auf extra dafür vorbereitete Zettel. Man kann eigentlich nur Armeen ein Land angreifen lassen, oder “verbündete” Armeen bei ihrem Angriff unterstützen. Beim Kampf gewinnt der, der mehr Armeen hat. Punkt.

        Und jetzt kannst Du Dir vielleicht vorstellen, wie man in einem solchen Spiel nur durch extrem geschicktes Lügen und das gegenseitige Ausspielen der Gegner gewinnen wird.

        Wichtige Hausregeln: Spieler dürfen zusammen tuscheln oder das Zimmer verlassen für Verhandlungen, aber man soltle ein Zeitlimit einführen.

        Diese Grundlage hat das GoT-Spiel (ich glaube wir sprechen von demselben) mit einigen schönen Fantasyelementen und minimalem Zufall (Kampfkarten) ausgebaut.

      • Wobei die Zufallskampfkarten eine Erfindung der Erweiterungen der 1. Edition bzw. der 2. Edition sind. Bei uns werden die gar nicht benutzt.

  • Mal schauen. Mit Dark Sword an Board kann das richtig gut werden. Die machen ja schon seit Ewigkeiten Fire & Ice Minis. Schon vor dem ganzen Hype.

    Da ich aber alle Schlachten von Westeros Sachen habe bin ich mal auf den Maßstab gespannt. Denke abereits mal da Dark sword 28mm.

    • Ich hoffe es wird nicht so “groß”. Soviele zu bemalende Modelle schrecken mich persönlich ab, dafür dass sie am Ende evtl. nur die Würfel bzw. Lebenspunkte eines Regiments darstellen.

      Ich habe ein paar Dark Sword Modelle da und die sind schon größer als 28mm.
      Hoffentlich wird der Maßstab kleiner, vkt. 15mm, da kann man die Helden noch optisch unterscheiden.

  • Interessant finde ich auch das CMONs Einkaufstour scheinbar weitergeht. So sind mittlerweile neben Mike McVey auch Eric M Lang und Adrian Smith fix an Board.

  • Also das die selbst sowas per KS finanzieren finde ich schon fragwürdig….Zumal dann wahrscheinlich die wichtigsten Charaktere KS exklusiv sind😀

  • Oh mann, bin auch kein Freund von CMON und ihrem Kickstartergebaren, aber bei der Box sehe ich viel Potenzial für eine GoT-Frostgrave Truppe.
    Mal kucken wieviel Zeit da voraussichtlich zwischen Kickstarter und Liefertermin liegen soll.

  • Wie schon geschrieben teile ich die Euphorie nur bedingt. Ja, Dark Sword kann schicke Minis machen aber für mich persönlich übt ein Setting bei dem es zu 95% um Menschen gegen Menschen geht genauso viel Reiz aus wie ein historisches Tabletop – nämlich fast keinen. Zumal es wie andere ja auch schon geschrieben haben bei GoT / ASoIaF ja eher um politische Intrigen und die persönlichen Schicksale geht, als um Massenschlachten (ja, die kommen auch vor aber das ist doch nicht der Kern / Reiz der Serie / der Bücher).

    Als Skirmish kann ich das jetzt schon haben, da spielt man das einfach mit SAGA Regeln – Figuren und Battleboards gibt’s dazu auch. Ein Rank&File System bei dem ich duzende, hunderte Menschen anmalen darf, einmal mit Löwenkopf und einmal mit Wolfskopf o.ä. finde ich persönlich ungefähr so reizvoll wie mit dem Kopf gegen die Wand zu hämmern.

    Spannend wird welche Fraktionen ausser Lannisters und Starks noch kommen sollen. Ich würde ja Wildlinge, Weiße Wanderer/Untote, Daenerys und ihre Truppen und ggf. Häuser wie die Freys oder auch die Nachtwache vermuten. Leider werden die Schlachten die man dann spielt so gut wie nichts mit der Serie zu tun haben – Nachtwache gegen Starks oder Wildlinge gegen die Freys etc… Und wenn dann die eine oder andere Fraktion noch Eyecatcher Einheiten wie die Drachen oder Riesen hat, dann wird diese verstärkt gekauft und man spielt dann Daenerys mit ihren Drachen gegen Daenerys mit ihren Drachen…

    • Oh, hab das erst jetzt gecheckt, dass CMON da mit Dark Sword Miniatures zusammenarbeitet.
      Dann ist die Box uninteressant, weil DSM ja schon jetzt jede Menge ASOIAF Miniaturen anbietet und sicherlich nicht alle redesigned. Außerdem haben die glaube ich eh gerade einen 15% Rabattdeal am laufen.

    • Die Martells, Tyrells und Aeryns haben auch alle sehr eigene Uniformdesigns, genauso die Dothraki oder die Sklavenhalterstädte.
      Ich glaube nicht, dass es für den Bemaler einer Elfenarmee einen großen Unterschied macht, wenn die Ohren nicht mehr spitz sind. Viele high fantasy Völker sind “Menschen in anderen Klamotten“, manche vllt noch mit variierender Körpergröße.

      Aber klar, das spricht eher die an, die nicht in jeder Armee fantastische Kreaturen und Magier brauchen.

    • Und was ist da anders als:
      Space Marines vs. Space Marines
      Orks vs. Orks
      Cryx vs. Cryx
      Wulfen vs. Wulfen
      Nomads vs. Nomads

      etc?

      • Nichts, das macht es ja und aber nun auch nicht besser. Wobei manche Hintergründe das noch eher zulassen, Orks vs. Orks ist ja z.B. oftmals nichts ungewöhnliches (da verfeindete Stämme).

        Ist ja auch egal, manche stören sich nicht an sowas, andere nicht. Wenn ich persönlich an GoT / ASoIaF denke, dann wünsche ich mir halt eher thematische Schlachten als nur ein Gekloppe zwischen zwei Armeen aber Du hast recht, es ist ein Problem bei vielen TTs.

    • Über keinen Reiz kann man streiten. Geschichte und ihre Kriegsführung hat zu unrecht den Ruf langweilig zu sein, wie man auch hier sieht. Eine starke Lizenz ein pseudohistorisches Setting und alle sind plötzlich gehyped. X)

      Das malen der Farben und der Heraldik macht auch tatsächlich einen großen Teil des Reizes aus.

      Aber du hast schon etwas Recht mit der möglichen Verballhornung des Settings. Ansonsten sehe ich es ähnlich wie Oppi.

    • Haha, wie Stänkerei bei Orks und Goblins. “Wirf jede Runde einen W20, bei 1 wird dein General ermordet und *fürchterliches Schicksal des Kadavers je nach Gegner einfügen*.” 😀

  • Nur weil ein großer Name/ Marke genannt und ein mögliches Boxdesign gezeigt wird, rasten alle gleich aus und der Love-Train nimmt fahrt auf.

    Man kann CMON einen gewissen Vorschuss an Vertrauen geben, da Sie einige gute Sachen gemacht haben. Aber ein bisschen mehr müssen Sie schon zeigen bevor ich hier sage, das ich mich drauf freuen kann.

  • Ich habe da nix von 28 mm gelesen, also erst einmal abwarten. Bisher sieht man ja nur einen Karton 🙂 Aber Ihr Ziel hat Cmon mit diesem Teaser schon erreicht. Marketing haben die richtig gut drauf.

  • Nun, zum einen ist ein GoT Tabletop schon cool. Auf der anderen Seite bietet das Szenario aber kaum mehr als mittelalterliche Schlachten, von dem ein oder anderen Schattenwolf, Dany ihre Drachen und den weißen Wanderern mal abgesehen.

    Ich werde es aber beobachten…

  • Ich bin da auch sehr gespannt. Das Design der Miniaturen der CMON-Spiele ist überdurchschnittlich. Wenn der Maßstab jetzt noch etwas kleiner wäre (z.B. 20mm) würde ich mein Geld kartonweise dorthin schaffen 🙂

  • Ich habe mich noch gewundert, warum FFG ihre Game of Thrones Battlelore Reihe beendet hat. Da hat CMON wohl den Zuschuss für die Lizens bekommen.
    Warum nicht? Das Setting gibt genug her.

    • “Game of Thrones” ist nicht das gleiche wie “Ein Lied von Eis und Feuer”. Da dürften auch die Rechte Unterschiedlich liegen und es somit unterschiedliche Lizenzen geben. Die GoT Lizenz dürfte durchaus noch bei FFG liegen, dass LCG wird ja noch weitergeführt afaik.

      • Wobei FFG ja durchaus die Original-Lizenz haben müsste, und evtl. Die Lizenz für Miniaturen spiele nicht mehr hat.

  • “…Tabletop Miniatures Game: Stark vs Lannister Starter Set on Kickstarter later in 2017″… und damit bin ich raus. CMON ist mittlerweile echt die schlimmste Firma, wenn es um das Ausnutzen von Kickstarter geht. Abartig.

  • Ich werfe mal folgendes ein:

    Eric M. Lang, früher Haus und Hofautor bei FFG ist nun exklusiv bei CMON
    CMON wird (zumindest in Europa) vertrieben von Asmodee
    Asmodee hat FFG gekauft

    Irgendwie ein lustiges Dreieck, oder?

  • Zu den Kommentaren à la ‘nur Menschen ist langweilig’ oder ‘story bietet zu wenig optionen für schlachten’ muss ich noch was von mir geben.

    Habt ihr keine Fantasie? Wenn ich mir solche Geschichten zu Gemüte führe entwickle ich Sympathie für Fraktionen. Deren Geschichte spinne ich im Kopf auch gern mal weiter, im sinne von:
    -was were wenn
    -war war mal
    -was wir sein

    Bei letzterem macht einem G.R.R. Martin natürlich gerne einen strich durch die Rechnung. Das muss einen aber ja nicht hindern bzw. wenn man ein zu großer “Fluffnazi”(jetzt hab ich’s gesagt…) ist muss man halt die “Helden” aus der Armee weglassen.

    Einen ähnlichen Kommentar könnte ich auch in den ‘Necromunda’ Beitrag posten wenn Leute es abwegig finden das sich ein SM Scout irgendwann/irgendwie mal eine Waffe mit selbst erwirtschaftetem Geld kaufen könnte/würde/müsste.

    Is nicht böse gemeint…
    MfG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen