von BK-Christian | 26.11.2017 | eingestellt unter: Conquest

Conquest: Steel Legion

Para Bellum zeigen eine neue Einheit für Conquest.

PB Para Bellum COnquest Steel Legion 1 PB Para Bellum COnquest Steel Legion 2 PB Para Bellum Conquest Steel Legion 3 PB Para Bellum Conquest Steel Legion 4

“Remember, cousin . When the Steel Legion moves, Kings fall.”
Say “hello” to my little friend!!!

Küsrzlich gab es außerdem Bilder zur Thresher Abomination:

PB Para Bellum Conquest Thresher Abomination 1 PB Para Bellum Conquest Thresher Abomination 2 PB Para Bellum Conquest Thresher Abomination 3 PB Para Bellum Conquest Thresher Abomination 4

The Thresher Abomination.
This monster for the Spirers stands approximately 18cm / 7inch tall!
Part of the Core Set Box, ready to splatter some hoomans!

Quelle: Para Bellum bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Conquest

Conquest: Pheromancer

11.11.20178

Kommentare

  • Einerseits interessant, andererseits finde ich die Größe der Minis mehr als unglücklich. Keine Ahnung, warum man den Maßstab noch stärker nach oben schraubt, wo doch 32mm schon sämtlichen Stauraum frisst.

    • Mit dem Thema Stauraum sprichst du schon einen wahren Grund an. Es kommt ja noch je nach persönlicher Vorliebe Gelände hinzu, wenn man mit Häusern etc arbeitet. Aber ich für meinen Teil bin auch sehr auf die Fertigung interessant.
      Dank digitalem Sculpting kann man ja rel leicht die Sculpts “aufplustern”. Aber die Kunst wird es die Figuren eben nicht wie ein upscale aussehen, sondern auch von den Texturen wirklich gut wirken. Auch die Besonderheiten des Materials wie Überschneidungen uä müssen bei den Übergroßen der Monster entsprechend mit Verstand kaschiert werden.
      Trotzdem freue ich mich auf den Neuankömmling im TT-Markt und wünsche den Designern viel Erfolg

  • Größer ist immer besser!
    Hoffentlich macht das Schule bei anderen Herstellern. Damit so ein Quatsch wie 15mm oder 10mm ganz verschwindet. Braucht keine Sau.

      • aber braucht keine “Sau” stimmt,
        ich habe noch nie von ein weibliches schwein gehört das Minis bemalt.

        Anders als Nero frage ich mich immer wieso es 40k apo Spiele gibt,
        dafür sind die Figuren viel zu gross bzw. der Tisch zu klein.

    • 10 – 15 mm sind genial. Dadurch wird wenigstens Taktik auf dem Schlachtfeld möglich anstatt Fliesen nach vorne schieben. Aber bekanntlich gilt ja, jeder nach seinem Geschmack.

  • Mir gefallen die Miniaturen extrem gut. Bin schon auf die berittenen Ritter gespannt.
    Gegen Massenschlachten im 40K Universum mit 15 oder 20 mm Miniaturen hääte ich rein gar nichts einzuwenden.
    Dann könnte man auch Titanen und massig Panzer etc. einsetzen, ohne das gleich der Tisch voll wäre.
    Das gab es doch glaube ich auch mal. Oder?
    War der Name des Spiel nicht Epic?

    • Exakt Das Spiel hieß Epic und war soweit ich weiß auch mal eins der Hauptspielssysteme von GW.

      Welchen Maßstab das Spiel aber genau hatte weiß ich nicht.

      MFG
      Captain Alexander

      • 6mm. Und die Titanen sogar 3mm.

        Davon habe ich noch ne große Menge im Keller. Das Spiel hat wirklich ein “episches” Gefühl bei den Schlachten vermitteln. Ganze Panzerzüge gingen in einem Zug drauf. Kompanien von Marines wurden per Rhinos oder Droppod in den Tod geschickt. Orbitalbombardements. Flieger. Alles drin, und sogar taktisch sinnvoll einsetzbar.

        Das Spiel lebt bis heute – einfach mal NetEpic googeln – und wird durch eine Vielzahl sehr guter Proxies unterstützt!

    • Echt,noch nie Warhammer Fantasy, Agenturen of Sigmar, Wargods etc. etc. Miniaturen gesehen? Gerade bei Rank and File sind die sculpts ziemlich Standard was Dynamik angeht. Das als Kritikpunkt heranzuziehen finde ich persönlich nicht so treffend. Wenn einem der Stiel nicht zusagt, ok. Aber gerade das als Kritik herauszugreifen, wenn der Markt in diesem Spielsegment voll von nicht “Rad schlagenden” oder ähnlich dynamischen Figuren ist, finde ich interessant.
      zumal das auch nicht sonderlich toll aussähe in einem Regiment.

      • Lass ich bezüglich der Rank anfragen File Einheiten von mir aus gelten. Bei dem Monster fehlt nichtsdestotrotz jegliche Dynamik

    • Na ja, wirklich dynamische Monster kenne ich eigentlich auch nur von Mierce und selbst die sind eingeschränkt. Ich meine aber, dass das alles Geschmackssache ist. Für Rank & File sind die Figuren oben aber absolut okay. Das Monstrum ist okay, wenn auch was statisch. Aber da kann ich mit Leben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen