von BK-Marcus | 15.03.2017 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Breaking: Steampunk-Zwerge für AoS!

Games Workshop ließen auf der GAMA in Las Vegas die bärtige Katze aus dem Sack: Das nächste neue Volk für Age of Sigmar werden die Kharadron Overlords sein, steampunkige Zwerge mit Luftschiffen, Harpunen und mindestens einem… Kettenschwert!? Außerdem wurde die neue AoS-Starterbox für Hobby-Einsteiger erwähnt.

A new race descends on the Mortal Realms

Yeah you read that right.

Our Warhammer Community team, showcasing some incredible new upcoming stuff at the Gamma Trade show in Las Vegas right now, have just revealed the next race joining the Age of Sigmar.

Introducing the Kharadron Overlords, a brand new faction of duardin for the Mortal Realms.

From the skies come the airborne armadas of the Kharadron Overlords – sky-fleets of iron-clad warriors aboard fantastical machines of war armed with powerful aetheric weapons.

They are a proud people and masters of strange alchemical powers. Guided by their Kharardron Code, and long-hidden from the rampaging forces of the Dark Gods, they did not merely survived the Age of Chaos, they thrived.

With the dominion of Chaos receding, they venture forth once more to seek plunder and riches among the realms.

GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_1 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_2 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_3 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_4

GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_5 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_6 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_7 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_8

GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_9 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_10 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_11 GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_12

This new Duardin faction is a force unlike any you have seen before. These are not the descendants of Grungni who hid in their mountain holds or fled to Azyr, and neither are they the firebrand berzerkers of the lodges that worship the fractured god Grimnir. The Kharadrons have become a race unto themselves, separated from their kin through the centuries.

You won’t see a single scrap of flesh on them – every inch of their bodies is clad in armour or complex suits, so as to protect them from the harsh environments found in the magic-infused skies of the Mortal Realms. Their weapons are powered by strange chemical processes, and their airships, while bearing some similarities to the gyrocopters of their ancestors, are clearly powered by a far more powerful and possibly arcane mechanism.

We can’t wait.

GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_13

Hey… this art looks familiar*

That wasn’t the only new Warhammer Age of Sigmar product previewed though. Also announced was the new Thunder & Blood, a box set for Warhammer Age of Sigmar to make getting started as a hobbyist as easily and simple as possible. It will include a selection of existing models collected into a set designed for new players.

GW_Games_Workshop_Age_of_Sigmar_Kharadron_Overlords_Reveal_14

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Link: Warhammer Community

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neuheiten für Death Guard, Age of Sigmar und den Hobbit

23.09.201719
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Warhammer AoS/40K: Firestorm und Blightlord Terminatoren

18.09.201727
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Nova Open Previews

01.09.201715

Kommentare

  • 1. sind das Squats
    2. sind das 40k-Modelle. Posen, Waffen, alles daran ist 40k.
    3. gibt’s das Flugschiff in 3 Varianten, einmal als leichtes Fahrzeug, einmal als Kampfpanzer und einmal als Transportfahrzeug.
    4. haben die nen Sprungmodultrupp
    5. sind das Squats.
    40k und AoS werden zusammengeführt.

    Davon mal ganz abgesehen finde ich die mega! 😀 Einfach alles an denen gefällt mir total super!

    (ACHTUNG! Dieser Post spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder)

    • Ich fände sie auch cool, wenn sie für 40k wären.

      Ich rechne aber irgendwie auch fest mit “Age of the Emperor”.

      • Waffen von anderen Bausätzen aus 40k nutzen und dann gehen die bei 40k als Squats durch … 😀

      • Ich hoffe inständig dass nicht wirklich Leute diese Idee umsetzen und 40k zumindest hiervon verschont bleibt.

  • Die sind ja unfaßbar gut! Ich habe noch ziemlich viele von den Confrontation Steampunkzwergen und mich immer geärgert, dass ich die nie fielden konnte.

    Das hier ist wirklich wirklich wirklich toll, und schlägt beinahe den Genestealerkult vom letzten Jahr. Ich denke es gibt nur eine Lösung. Ich muss die haben!

  • Das erklärt warum GW immer wieder sagt keine 40k Squats, die sind nach AoS ausgewandert.

    • GW kann ja gerne versuchen, mich davon abzuhalten, diese Modelle in 40k einzusetzen! 😀

  • Unglaublich krass… Ich weiß noch nicht, ob ich den Stil zwingend komplett mag, aber die Details, die Technik, die Umsetzung – das ist schon ganz großes Tennis und steckt alle Konkurrenten ziemlich in die Tasche…

    Sehr spannend!

    • Quatsch!
      Titan Forges Steampunk Zwerge sind besser, vor allem was die Gussqualität angeht. 😉

      • hihi, der war gut, alles was ich bisher von Titan Forge für die Zwerge gekauft habe, war völlig schief und krumm gegossen und es war eine Qual das zusammen zu kleben/ bauen oder umzutauschen (da auf Messe ohne Beleg gekauft, aber bei denen am Stand gekauft)
        Modelle sind zwar top vom Design her, aber für mich hat sich das mit Titan Forge erledigt.
        Brr… gruselt mich immer noch wenn ich an den Zeppelin von denen denke.

      • Also ich hatte mal ein paar Modelle von denen in der Hand. Vlt. war das ne schlechte Fuhre, aber die Worte “Hohe Gußqualität” kam mir da nicht in den Sinn.

  • Oh Junge! Was soll ich sagen. Ich habe da gemischte Gefühle. Ich mag Steampunk Fantasie, aber es gibt verschiedene Stile von Steampunk.
    Es gibt einige gute Dinge hier, aber in einer typischen GW Weise ist es mal wieder viel zu viel. Absolut over the top.
    Kein Wunder, dass jemand die Dinger für Squats gehalten hat.
    Alles ist so überladen. So viel überflüssiges Zeug. Ich kann verstehen, wenn die Spieler der typischen klassischen Zwerge enttäuscht und angewidert von diesem Release sind.
    AoS can go to hell.

    • Geht mir ungefähr genau so. Ich liebe Zwerge und ich mag Steampunk, aber das hier sind für mich keine Steampunk Zwerge.

  • Oh mein Gott…was soll das denn!

    Also spätestens jetzt sollte auch dem letzten Naivling klar sein, dass Age of Sigmar rein garnichts mehr mit Warhammer Fnatasy und der Alten Welt am Hut hat, und dass die ganzen Regeln für die alten Warhammer Fraktionen nur ein “Geschenk” (bzw. ein Beschwichtigungsversuch) an die Warhammer Veteranen war.

    Wenn ich mir vorstelle wie es aussehen muss, wenn diese “Zwerge” auf einem Spieltisch gegen Bretonen, Khemri Untote oder Wildorks aussehen muss ich echt grinsen.

    Aber auch zu den bisher erschienenden Age of Sigmar Modellen passt das hier gezeigte meiner Meinung nach garnicht.
    Echsenreitende und mit Armbrüsten bewaffnete Sigmarines gegen gepanzerte und mit Gatlingkanonen und Bomben bewaffnete Luftschiffe?
    Oberkörper freie und mit Messern bewaffnete Chaosbarbaren gegen vollgepanzerte und mit “Kanonen” bewaffnete Zwergen Infanterie?
    Schweinemonster reitende Orks gegen Jet Pack Zwerge (ebenfalls mit Gatling Kanone)?

    Also ich finde es sind keine schlechten Modelle, zum Teil sind es sogar sehr beeindruckende Modelle, aber meiner Meinung nach passen Sie absolut micht in das angedachte Setting und schon garnicht zu den großteil der alten Figuren, welche von vielen Veteranen noch in diesem Setting eingesetzt werden.

    • Das soll jetzt nicht bös klingen, aber für die alten Figuren hat sich ein großteil der potentiellen Käufer einfach nicht interresiert. AoS verkauft sich sehr viel besser als Fantasy, wenn man den Finanzberichten glauben darf.

      Ich verstehe deinen Standpunkt, denke es gibt gleichzeitig aber auch viele (und vlt. mehr) Spieler, die sich eben nicht nach dem ewig gleichen Fantasy Einerlei sehnen.

      Vollgepanzerte Steampunk Zwerge sind halt mal was anderes als klassisches High Fantasy.

      Ich spiele AoS nicht mal aber finde es spannend, wie GW da sein eigenens Ding macht, statt auf gängige Fantasy tropes zu setzen.

      • Vollgepanzerte Steampunk Zwerge hat GW auch nicht erfunden (gibt’s schon seit ewigen Zeiten bei Warmachine, ich weiß aber auch nicht, ob PP da die ersten waren). Das ist nicht ihr eigenes Ding, das ist einfach nur ein trope aus einem anderen Genre.

        Das ist es, was ich an dem “endlich mal was neues” Argument immer so lustig finde: “Was neues” gibt es seit Urzeiten von zig anderen Herstellern in allen denkbaren Varianten. Trotzdem blieben die alle irgendwie klein, im Vergleich mit GW. Und an der technisch unbestreitbaren Qualität der Minis liegt es nicht – die allerwenigsten Maler und Bastler können den Detailgrad überhaupt ausnutzen, und die große Masse der Graustufenmaler interessiert sich eh nicht für die Details der aufgestellten grauen Horden.
        Man bekommt den Eindruck, es ist wie bei Apple – es wird gekauft, weil GW drauf steht.

      • “AoS verkauft sich sehr viel besser als Fantasy, wenn man den Finanzberichten glauben darf.”
        Es tut mir leid, aber diese Information war nirgends in den Finanzberichten zu finden… tatsächlich gab es sogar den Verweis darauf, dass die Abverkäufe das Ergebnis gerettet haben 😉

        Wenn ich so durch die Foren schaue, sehe ich dort AoS eigentlich nur noch als Nebensystem…

      • Eine genaue Aufteilung nach Sparten und detaillierte Infos zu den Zahlen wird es erst im nächsten Hauptbericht wieder geben. Dass AoS insgesamt nicht schlecht zu laufen scheint, ist allerdings auch meine Einschätzung, darauf deuten einfach die letzten Zahlen hin und auch meine allgemeine Wahrnehmung durch die Foren und Communities. Klar, AoS hat noch nicht den Statues, den WHFB hatte, aber das alte Warhammer hat bei den Verkäufen zuletzt massiv geschwächelt und in Sachen Aktivität im Grunde nur noch von der massiven Spielersubstanz gelebt…

      • …zudem sollte man sich nicht zu sehr auf Foren konzentrieren, wo eh Leute posten, die mit AoS nix am Hut haben (aus verschiedenen Gründen).

        In englischsprachigen Tabletopforen merkt man deutlich, dass AoS erheblich mehr Spieler zieht, als es zuletzt WHFB8 tat.

        Und daran ist ausnahmsweise mal der wirklich sinnvolle Aufbau eines cleveren (weil im Grunde sehr einfachen, aber modular ausbaubaren) Regelsystems mit günstigen Armeepacks “Schuld”.

        Es scheint als wäre AoS eine der besten Entscheidungen, die GW in den letzten Jahren getroffen hat.

      • “In englischsprachigen Tabletopforen merkt man deutlich, dass AoS erheblich mehr Spieler zieht, als es zuletzt WHFB8 tat.”

        Ist das so?

        Also wenn ich mir die englischsprachigen Foren angucke, die ich zu WHFB Zeiten besucht habe:

        -Warseer => tot
        -da Warpath => tot
        -Asrai.org => tot
        -Roundtable of Bretonia => tot
        -Lustria-online => läuft

        Zudem deutet Vieles darauf hin, dass AoS sich nach einem katastrophalen Start zwar stabilisiert hat, der Gewinn pro investiertem Euro dürfte allerdings immer noch hinter WHFB liegen.

        Wenn man sich dann noch die ganze schlechte Publicity für GW anguckt, dann war AoS mit sicherheit eine der schlechtesten Entscheidungen, die je von einem Spielehersteller getroffen wurden.

      • @ Kroak: EBEN! Die Fantasy Battles Spieler werden mit AoS nicht warm, und in diesen Foren findest Du nix oder blanken Hass. Aber die haben offenbar ja eh nicht mehr (genug?) bei GW gekauft, und waren deswegen zuletzt unerheblich.

        Schau aber mal in TMP nur so als Beispiel nach, und Du wirst sehen, dass AoS sich richtig etabliert hat, obwohl es immer noch viele hassen. Selbst LAF, die eigentlich historisch ausgerichtet sind und nie was mit WHFB am Hut hatten, weißt mittlerweile regelmäßig begeisterte Beiträge über AoS auf.

        AoS spricht eine neue Zielgruppe an, und die kauft wohl – im Gegensatz zu den WFB-Spielern – wieder genug, dass es sich für GW lohnt.

      • @ Jarrek

        Ich muss gestehen, dass ich die von dir genannten Foren nicht kenne aber zu Zeiten von WHFB gab es auf Warseer auch schon mal mehrere 100 Seiten Diskussionen zu irgendwelchen Gerüchten und allein der Orks und Goblins Taktik- thread hatte über 200 Seiten.
        Zusätzlich hatte jede Armee ein eigenes Foren mit mehr oder weniger regelmäßiger Aktivität.

        Damit will ich sagen, dass damals ein riesiges Potential für Miniaturenverkäufe vorhanden war, welches ich bei AoS im Moment so nicht sehe.

        Dass dieses Potential nicht genutzt wurde liegt wohl eher an der stiefmüttelichen Behandlung von WHFB seitens GW, als an dem Unwillen der Spieler neu Miniaturen zu kaufen.

      • @ Kroak: Mag sein. Aber ich möchte kurz eine Gegenthese aufstellen, denn ich bin mittlerweile seit fast 30 Jahren bei Warhammer und die von Dir geschilderten Dinge kommen mir sehr bekannt vor, denn GW hat die alte Welt schon einmal geschreddert.

        Ende der 80er sah die erste Inkarnation, die dann (allerdings sukzessive) abgeschafft wurde noch ganz anders aus, und wir haben uns über die seltsamen Bretonen, die verrückten Khemris oder die Tatsache dass Karl Franz der Imperator war, schließlich wurde doch in ‘Empire in Flames’ geschildert, wie er gestorben ist, aufgeregt.

        Trotzdem mußten wir bald feststellen, dass GW mit seinen neuen Plastikbausätzen neue Kunden erschlossen hatte, die einfach noch nicht jede Zinnfigur, die sie haben wollten, bereits besaßen. Dazu kam, dass man jetzt größere Armeen brauchte, viele “alte” Armeen, ich sag nur Fimire, Pygmäen, Norse, Nippon etc., abgeschafft wurden, und ein für uns komisches Stting in dem hochmittelalterliche Ritter neben Steampunkzwergen und einer frühneuzeitlichen Welt des Imperium bei jährlichen Chaosinvasionen, ja auch die waren früher eher selten, existierte.

        Wir alle haben damals gesagt, und auch der ganze Freundeskreis: So gehen die bald Pleite…

      • …ach und nur so nebenbei. Wenn die Abverkäufe tatsächlich den Jahresbericht gerettet hätten, dann wäre dieser nicht so überaus positiv in allen belangen ausgefallen, das geht jett nicht an Dich Kroak, und das kann man hier auf dem BK und einem Konkurrenz Magazin about Tabletops sehr kritisch hinterfragt nachlesen!

      • @ Jarrek

        Das GW etwas ähnliches schonmal gemacht hat macht die Sache ja nicht besser.

        Der Jahresbericht 2016 ist übrigens alles andere als positiv ausgefallen. Damals (Juni 2016) hatte man einen Gewinnrückgang um 27% für das operative Geschäft (Miniaturenverkäufe). Die schwarze Null wurde nur durch stark gestiegene Lizenzeinnahmen durch Videospiele erreicht. Das war nach einem Jahr AoS, dem Spiel das eigentlich die Verkäufe ankurbeln sollte.

        Das es jetzt besser läuft will ich ja gerne zugeben, das liegt aber vor allem daran, dass GW besser mit der Community interagiert und die Preise gesenkt hat. Solche Maßnahemen wären mit WHFB auch möglich gewesen.

    • Da kann ich Dir nur zu stimmen. So sehr ich auch zugebe, dass die technich toll gemacht sind. Die Kohärenz von Age of Sigmar, was das Design und den “Fluff” angeht, erschließt sich mir nicht. Da ist eher das Motto, “Ach komm, das Feature hauen wir auch noch mit in den Topp!” … Nicht mein Fantasy – leider.

  • Ich mag die Zwerge. Wer jetzt enttäuscht ist dass es keine Schild + Axt Zwerge sind wie sie jeder kennt tut mir leid, sollte doch mitglerweile klar sein, dass GW mit AoS nicht in die alte Welt zurückrudert. Mir gefällts wenn in die angestaubten Fantasy settings frischer Wind kommt, wenn auch manches zu frisch ist 😀
    Gibt genug Systeme die Klischees mit ihren Miniaturen bedienen, bei denen wird sich aber nie so derb ausgelassen. GW posts werden dank der Kommentare nie langweilig.

  • Schöne Squats 😉
    Eigentlich gefallen Sie mir recht gut. ABER es zeigt leider auch deutlich, dass AoS so rein gar nichts mehr mit dem alten Warhammer gemein hat und die Vintage-Armeen da einfach nicht mehr reinpassen. Oder kann sich jemand z.B. Bretonen neben diesen Zwergen auf dem gleichen Spieltisch vorstellen?
    Irgendwie ist es doch sinnlos zwei Spielsysteme zu pflegen, wenn die sich so verdammt ähnlich sehen. Sogar Alarielle hätte man mit ein paar Modifikationen als Kerrigan-artiges Tyranidenmodell rausbringen können, von den Kornies ond Sigmarines mal ganz zu schweigen.

  • Coole Sache. Spiele kein AoS, aber könnte mir eine AdMech Armee mit denen als Proxies vorstellen.

  • Also ich finde AOS immer besser ! Ich finde die neuen Zwerge total genial !
    Luftschiffe ? Ja klar, warum denn nicht !
    Schwebende Zwerge, die aus der Luft angreifen ? Ja !
    Zwerge mit dicken Kanonen ? Ja !
    So ne art von Tunnelkämpfertrupp ? Ja !
    Und die neuen Helden gefallen mir auch ! Vor allem in der unteren Reihe ganz links. Mega !
    Erinnert mich irgendwie schwer an Warcraft. Find ich total klasse !
    Die Bemalung gefällt mir noch nicht so ganz, bin auf die alternative Bemalung gespannt.

    Bin gespannt wie die neue Grundbox wird. Ich hab gesehen, das da die selben Modelle wie bei der derzeitigen Grundbox drin sind. Stormcast in goldenem und Khorne in rotem Plastik. Die selben Modelle sind etwas schade, aber man kann die ja umbauen.
    Und das beste an der neuen Grundbox: es gibt ne Matte bzw ein Spielfeld dazu und die Box lässt sich in ein Gebäude umfunktionieren. Cool ! 😀

  • Bin so hin und her gerissen. Ich mag Zwerge, ich mag Steampunk…. aber zusammen…
    Mal schauen wenn ich ne Nacht drüber geschlafen habe. Vom Design her sind die top, auch von der Idee her, mal was völlig anderes und es passt gut zu AoS, ist halt keine klassische Warhammerwelt mehr. Aber Zwerge ohne sichtbare Bärte…Naja, ist ja noch Zeit bis April, erstmal gucken wie die Vorbestellungen aussehen, obs ne Start Collecting Box dazu gibt usw.

  • Das Konzept finde ich erfrischend und die Umsetzung sehr gelungen. Nur leider will ich das zugehörige Spiel weiterhin nicht spielen, sonst wäre ich hier arg in Versuchung.

  • Eine ziemlich coole und vor allem wirklich neue Armee für AoS. Ich stimme aber einigen Leuten hier zu. Allerspätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass die alten Fantasyarmeen nicht mehr wiederkommen werden. Auch ist der Stil etwas fraglich neben den hochmittelalterlichen Stormcast und den sehr primitiven Ironjaw Orks. Tatsächlich riecht es hier für mich viel eher nach 40k als nach Age of Sigmar.

    Dennoch, mir gefällt es. Technisch ist das ein hohes Niveau von GW und der Stil innerhalb der Truppe ist stimmig. Mal sehen, was der Spaß kostet aber so ein Zwergenluftschifft ist definitiv bei mir drin.

    PS:
    Hat noch wer die neuen, gebogenen Flugbasepinne bemerkt…?

  • Einfach geil, vor allem die leichte Infanterie und die Luftschiffe. Leider fehlt mir die Zeit für eine weitere Fraktion.

  • Die sehr unruhige Optik der coolen Flugschiffe ist aber der knalligen Bemalung mit arg viel Bronze/Gold geschuldet. Mit einem anderen Farbschema kann man sich da in viele Genre-Richtungen austoben

  • Nur von den Bildern der Zwerge hätte ich gedacht es ist noch eine neue Fraktion für Warmachine.
    Insgesamt weiß ich noch nicht so recht was ich von den Modellen halten soll.

  • Och nöö, schon wieder so ein geiler Scheiss…
    aber ich hab noch Gold- und Metallfarben von den Sigmarites übrig 🙂

  • Hiho

    Ich finde die Modelle wirklich klasse sowohl vom Design als auch von der Umsetzung. Auf einer Skala von 1-10 hat GW in diesem Fall für 15 gecritet 😉 Aber das es ja immer was zu meckern gibt muss ich natürlich noch erwähnen das ich die Schläuche an den Modellen unpassend finde.

  • Ok mit den Fatnasy Dosen konnte ich leben, die Sylvanth haben mir hoffnung gemacht, aber nun das ? Warhammer ist tod. gott seid dank haben wir noch Warhammer Total war.

  • [editiert – d. Redaktion]
    Ich bin so froh das ich da raus bin… aus meiner Sicht wird das immer schlimmer. Das einzigste was ich mir seit AOS von GW gekauft habe, waren die Orkwürfel.
    Ich bin geheilt, meine 20-jährige Kaufsucht in Sachen GW hat wirklich ein Ende… wohin mit meinem Geld? Oh…. Mantic…

  • Na hier hat GW ja mal wieder alle Register gezogen, was Ideenklau angeht! Gabs alles schon und haben andere Hersteller (Rackham etc.) sogar besser umgesetzt! Fraglich auch, was hinter diesem Maskentrend steckt? Vielleicht kann’s mir jemand erklären! Erinnert mich etwas an die modernen PKW’s ab dem neuen Jahrtausend! Da sieht auch eigentlich jede Karre gleich langweilig aus, egal von welcher Frakt… äh welchem Hersteller sie stammt!

  • Der ganze Release bringt nicht nur fraglich benötigte frische Luft in die Zwergenfraktion sondern mischt meiner Meinung nach noch ganz andere Dinge: Zwerge und ein maritimes Setting, oder empfinde ich das nur so? Schiffe – klar! – aber mal davon abgesehen gibt es Zwerge mit Harpune, die Jungs in der unteren Reihe erinnern an die ersten Tauchanzüge und die Jump-Packs sehen aus wie Wassermienen.
    DAS empfinde ich als große Neuerung.

    • Hereos of Might and Magic V (Daher stammt auch die Idee mit der sichelartigen Waffe im Bild)!

  • Ich brauche davon mindestens ein paar Bitz. Wer seinen Kauf gerne um ein paar Euro subventionieren möchte, kann ich gerne auf der TTW anschreiben 🙂

  • Das wird teuer… Nicht, dass ich jetzt mit AoS anfange, aber das Potential und die Bitzdichte dieser Squats…äh…Zwerge ist einfach ganz große Klasse. Da flickern schon ein paar Ideen für Umbauten durch mein Gehirn. 😊

  • Hm, wenn ich mir die Bilder anschaue, sehe ich dort eine extreme Anhäufung verpasster Chancen. Das sieht man leider grade bei den Luftschiffen sehr gut. Was hätte man daraus nicht geiles machen können – schade.

    Die Helden sind durchweg einfach designtechnisch unter aller Sau. Es gibt einen großen Unterschied zwischen detailverliebt und kitschig überladen. Letzteres trifft grade auf die beiden Helden links zu.

    Und das die Grundidee erst durch AoS möglich geworden wäre ist natürlich Unsinn. Man hätte genau so gut in einem alten nicht mehr existierenden Universum eine sehr spezielle Wehrstadt unterbringen können – dann sogar mit hübschem Design.

    Aber um mit etwas positivem abzuschließen: Die Rumpfform und einige paar Designelemente sind hübsch…

  • Jetzt wo WoW langsam im sterben liegt, merkt GW plötzlich, dass dieser Stil vor 10 Jahren mal cool war… Zielsichere Desigenentscheidung.

    • My thougts exactly. Die Bewohner des Elfenbeinturms sind im 21. Jahrhundert angekommen und macht einen auf Hipp. Alles schön und gut. Das Design ist trotzdem in den Nullern stecken geblieben.

      Mein Traum wäre es gewesen, wenn sie praktisch das alte Universum genommen und mit einem moderneren Sculpting und Designstil kombiniert hätten. Meinetwegen auch mit AoS regeln.

  • Das werden ganz sicher 1-2 Trupps Scouts für mein gutes altes StarQuest und Spacehulk

  • Nicht schlecht. Wer gute Fantasyzwerge haben will, greift eh zu HdR. Warhammermodelle waren doch im Grunde schon immer überladen und comichaft, nun hat sich halt die Technik so weit entwickelt, dass man auch sowas machen kann. Ich stimme auch zu, dass die Kompatibilität mit 40K auf der Hand liegt, allerdings scheint es GW damit noch nicht eilig zu haben, da das auch für die Fantasy-Orks gilt, die ja schon lange da sind und auch im 40K Hintergrund auftauchen, aber trotzdem keine eigenen Regeln haben.

  • “Wir sind die Zworg! Widerstand ist zwecklos! Bereiten sie sich darauf vor assimiliert zu werden!” 😀

    • Jetzt wart ich ernsthaft darauf, dass die jemand in einem passenden schwarz/metallenen Schema mit bleicher Haut und roten und grünen Leuchten anmalt. 🙂

  • Technisch sicher wieder obere Liga, aber ästhetisch für mich völlig uninteressant. Und damit ist AoS für mich auch komplett raus (gut, war es auch schon vorher weil das Spiel keinerlei Langzeitmotivation erzeugt hat und die Gruppe das genauso sah, aber dir Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt). Sämtliche Designelemente finden sich beim Mechanicus und anderen 30k/40k Fraktionen wieder. Wenn ich 40k spielen möchte, spiele ich 40k. Ich bin aber erstens kein Maßstab und zweitens nicht Teil der angestrebten Zielgruppe – warum also ärgern. Freu ich mich doch lieber für die Jungs und Mädels die Spaß an den Sachen haben werden.

  • Besser als die Sambatänzer Zwerge… irgendwie gefallen sie mir. Aber trotzdem nicht etwas, was mich total vom Hocker reisst.

  • Ich weiß nicht was ich sagen soll…. es ist einfach, TO MUCH von allem!

    Die Idee für diese Kapitän-Nemo-Nautilus-Tiefsee-Luft-Zwerge-Stempunk ist grundsätzlich cool. Aber hier wurde einfach zuviel Butter auf zuwenige Brot verstrichen.

    Man erkannt auch, dass die alten Warhammer-Figuren früher oder später auslaufen werden, da sie einfach nicht mehr ins neue Konzept passen.
    Doch selbst im Vergleich zu den neue erschienenen Fraktionen für AoS (Stormcast Eternals, Ironjawz, Fyreslayer) ist mir der Designunterschied viel zu grafierend.

    Wie schon ein Vorredner sagte, wie sollen halbnackte Chaosbarbaren oder ähnliches gegen eine schwergepanzerte mit automatischen Waffen ausgerüstete 40-Armee bestehen können? Einfach nur unpassend, selbst für das AoS-Universum.

    GW schein Nachholbedarf zu haben. Das was den Stormcast Eternals an Details fehlt, das haben diese Squats doppelt und dreifach an der Rüstung kleben…

    Nur weil man es machen kann (und GW kann verdammt gute Plastikminis produzieren), heißt es nicht, dass es automatisch gut wird!

    • GW hat alles richtig gemacht. Das Design ist unique, sorgt für Aufsehen und die Modelle werden Eyecatcher. Es wird die jüngeren Generationen schon ansprechen und genug Verkäufe generieren. GW will Figuren verkaufen und keine Regeln.

      • Was haben Regeln damit zu tun, dass diese Modell in meinen Augen selbst zu den bisherigen AoS-Fraktionen nicht passen mag.

        Es sind schön gemachte Figuren. Aber sie passen einfach nicht… sie sind einen Tick to much.

  • Ich finde die Sachen gar nicht schlecht mal nicht klassische Zwerge. Das könnte mich wirklich zum ausprobieren von AOS bringen.

  • AOS ist nicht WHF. Der ganze Rest ist Geschmackssache und Marketing. Darüber zu streiten lohnt sich nicht. Die Entscheidung für AOS war eine rein finanzielle ohne Rücksicht auf die WHF Spieler. Im Grunde wurde ein System eingestampft und ein ganz neues und ganz anderes auf den Markt gebracht mit dem Versuch einige alte Spieler zu übernehmen und neue Kunden zu generieren. Der Fokus liegt auf letzterem und scheint sich langsam auszuzahlen.
    Das Vorgehen ähnelt dem Verfahren bei free to play titeln wie WoT und co. Die Veteranen haben schon alles, die neuen Spieler können aber noch gemolken werden.
    In Zukunft liegt das Augenmerk von GW weiterhin auf Absatz von Figuren und nicht auf dem Erhalt etablierter Spieluniversen.
    Fazit: Viele neue Figuren ohne Designtabus und ohne Rücksicht auf Hintergrund (wird zurecht gebogen) um Absatz zu generieren. Aus Firmensicht in der heutigen Zeit genial, für uns alte Hasen beschissen. Was sagen die älteren Brückenkopfmiglieder zu meiner Meinung (ihr habt bestimmt einen besseren Überblick)?

    • Das Problem ist, das GW unzuverlässig geworden ist.
      Der große Plus bei GW war, das ihre Hauptsysteme über Jahrzehnte spielbar blieben. Klar, man musste seine Armeen punktuell anpassen, aber sie blieb grundsätzlich spielfähig.

      Der Kill von WHFB hat halt für eine enorme Verunsicherung gesorgt und solche Designentscheidungen wie im Fall der Zwerge stellen mehr oder weniger klar das GW sich von klassischen Fantasy verabschiedet und sich nun für ein WOW-artiges Fantasy entschieden hat. Der Prozess dieses emotionell zu begreifen benötigt bei den alten Fans natürlich seine Zeit und die Zwerge sind halt ein weiterer Baustein das klar zu machen.

      Die Schwierigkeit ist nun, das jede Entscheidung auf Dauer hinterfragt wird, ob sich ein Einstieg überhaupt noch lohnt wenn man es nur ein paar Jahr spielen kann. Aktuell zum Beispiel immer wieder bei W40k. Bei jeder größeren Änderung schwingen in den Diskussionen ein entsprechender Unterton.

      Damit hat GW ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal verloren. Ob sie sich das wieder erarbeiten können? Wollen sie überhaupt?

      Ich weiss es nicht. Rein wirtschaftlich haben sie sicher einiges in den letzten zwei Jahren richtig gemacht. Aber unser Hobby besteht halt nicht nur aus stumpfen Zahlen.

      Gruss,

      Coki

      • Inwiefern ist gw in dem punkt jetzt erst unzuverlässig geworden?
        Squats hat es schon früher erwischt. Chaoszwerge mehr oder weniger auch.
        Mit jeder edition kam zwar neues zeug, aber genausogut konnte es passieren das alte sachen auf einmal keine regeln mehr hatten und man sie nur noch zum proxen von grade aktuellen modellen nutzen konnte.
        Dann komm noch dazu, meiner meinung nach, dass jede regeledition den schwerpunkt des spiels verlagerte und so komplette armeen einfach kaum mehr konkurenzfähig bis unspielbar wurden.
        Insofern würde ich nicht sagen, dass gw unzuverlässiger geworden ist.

      • @Mugel: Schwerpunkt/Meta verlagern und Miniaturen eliminieren oder in Sachen Spielbarkeit zu pushen, während man andere Fallen lässt, machen aber alle Hersteller beim Editionswechsel, manche sogar innerhalb einer Edition via Errata.

      • @weegel
        So wars gemeint.
        Das ist eben kein zustand der jetzt erst da ist, er war schon immer da.
        Bei Coki las es sich eben genauso, als ob gw das erst in letzter zeit so war.

      • Das hat GW schon immer so gemacht, und werden sie immer so machen. Und den Verkäufen hat das fortwährende Geretconne des Hintergrunds noch nie geschadet.

      • @Jarrek

        Es war nicht vom Hintergrund die Rede.

        Sonderm vom wegfallen von Regeln von Modellen.

  • nice! neue forgefarthers! falls es davon ne starterbox gibt, wäre die für warpath interessant…

  • Ich find das alles zum Schreien hässlich und albern. Die vielen positiven Reaktionen kann ich von daher überhaupt nicht verstehen. Für mich fehlt alles was ich an Zwergen gut finden kann, dafür ist alles im Übermaß da was mir an dem Konzept nicht gefällt. Alles was noch dazu geworfen wurde will mir auch kein Stück gefallen. Große Metallgebilde statt Ballons z.B. sieht einfach auch für Fantasy-Verhältnisse total komisch aus und vermittel für mich den völlig falschen Effekt. Für mich hat man den schrecklichen Plastik-Gyrokopter genommen und aus ihm eine eigene Fraktion des Grauens gemacht.

    Neben der konkreten Ausgestaltung passt es auch einfach für mich nicht. Das gleiche Problem hatte ich schon kürzlich mit der neuen WarmaHordes-Fraktion. Es wirkt für mich einfach komisch, wenn Zwerge auf einmal abgedrehter rüberkommen als Gobos oder Tzeentch. Sowas passt in ein eigenständiges, abgedrehtes Setting, aber nicht in den Warhammerfluff-Aufgruss von AoS.

    Aber was solls. Wahrscheinlich bin ich einfach echt nicht die Zielgruppe. Trotzdem schade, die Tzeentch-Sachen fand ich teilweise so geil und jetzt wieder sowas…

  • Die grundsätzliche Ausrichtung der Modelle gefällt mir sehr gut. Manches ist drüber und sieht ein bisschen nach Spielzeug aus. Trotzdem mal was anderes für GW.

    Mich reizen aber weder Hersteller noch System, daher uninteressant für den Erwerb aber nett anzusehen.

  • Ich glaube jeder Zwergenspieler aus WHF weint gerade und zwar nicht aus Freude….
    Alles andere wurde oben schon gesagt: Viel zu überladen und designtechnisch komplett am Ziel vorbei

  • Optisch gefallen mir die Modelle ausgesprochen gut, aber ich sehe es ähnlich wie andere hier.
    Wie sollen z.b. Iron Jawz oder Stormcast Eternals gegen Gattling Guns Chancen haben?
    Meine Frau und ich schreiben an einem ADVANCED SPACE HULK.
    Mal sehen ob wir ein paar der Modelle dafür einsetzen werden. . .

    • Sigmarine: Wahlweise durch seinen Sigmarite-Schild, seine Sigmariterüstung oder seinen Sigmarite*zensiert*.

      Ork: Gelbe Megarüstung mit Kraftfäld.

      Hauptsache keiner trägt einen Helm! Sonst wirds gefährlich.

    • Sie werden “Welle um Welle” an Soldaten gegen sie, bis die Zwerge ihr Tötungslimit erreicht haben?

  • Naja in Fantasy sind Imperiale Staatstruppen auch schon gegen (R)attlinguns, Scharfschützen und Flammenwerfer gerannt und da hat sich keiner beschwert. Steampunk, oder Warppunk?? gab es in WH schon ewig, nun tragen eben Bartlinge die Waffen anstelle von Ratten.

  • Ähm…warum keine Ballons?! wasn da drin das alels schweben lässt…ach ja: Die Einheit mit den nahkampfwaffen find ich gar net so schlecht…zwergensteampunkpiraten…die ham was…zum rest wurde alles gesagt

  • Kreuzung aus Zwergen und art deco im Stil von Bioshock Infinite.

    WOW sehe ich da eigentlich gar nicht.

    Je länger man die anschaut, desto hübscher werden sie….

  • da wird man richitg nostaligisch. Sieht aus aus wie ein Armee-Release wie GW ihn noch vor vielen Jahren präsentierte.

    Die Modelle gefallen mir gar nicht.

  • Ich bin begeistert!
    Das ist doch mal echt eine innovative Idee!
    Ich bin so froh das AoS die alten Ketten ablegt und sich von den ganzen ausgelutschten Völkern löst.
    Durch diesen Release bin ich erst richtig auf die neuen Elfen gespannt die angeblich Richtung Horror/Cthulu gehen soll. Ich stell mir die ähnnlich wie die Elfen aus Hellboy II: The Golden Army vor.

    AoS macht alles richtig!

  • Bis auf ein paar Kleinigkeiten finde ich die sehr gelungen!
    Luftpiraten, Steampunk und Zwege find ich super. Ich musste auch sofort an eine Mischung der Bioshock Spiele denken, der Vergleich mit WoW hinkt dagegen ziemlich.

    Hab gerad mal “Warhammer Fantasy” bei google gesucht und auf fast allen Artworks waren Schußwaffen zu sehen. Auch meine ich mich grob an einen Panzer auf seiten den Imperiums erinnern zu können. Eigendlich ist das aber auch vollkommen egal weil es nunmal 2 verschiedene Spiele sind.

    In die AoS Welt passen sie meiner Meinung nach auch sehr gut. Gegen einen dick gepanzerten Ork der Iron Jaws is ne fette Knarre doch nur fair. Und was juckt es einen Baum, ein Skelet oder einen Dämon ob er ein paar Bleikugeln abbekommt?

    Der Gedanke das die Luftschiffe im Nahkampf angegangen werden war mir zuerst etwas fremd, das muss ich zugeben. Aber das Bild wie eine Horde Skelette an Enterseilen aufs Schiff klettert geht mir nun nicht mehr aus dem Kopf.

    Was mir garnicht gefallen will ist der Zylinder von dem Kettenschwert-Zwerg(sagt das 5x schnell nach einander 😀 ) und die Bärte aus Metall aber da kann man ja ein wenig basteln.

    MfG

  • Mal ein Vorschlag zur Güte:
    Wie wäre es denn wenn einfach mal alle Leute, die nichts anderes posten als “GW ist Kagge, AoS ist böse und WHFB war das beste System von Welt” einfach mal nix posten? Mir geht echt regelmäßig die Hutschnur hoch wenn ich diese Klugscheißerkommentare lese in denen es nur darum geht, dass man AoS dämlich findet. Ist doch schön. Wir haben es vernommen. Jetzt postet doch einfach eure Begeisterung über andere Systeme müllt nicht jede AoS-News mit dem ständig gleichen Geschwätz zu.

    Ich find WarmaHordes dämlich. Ich finde die Modelle weitestgehend hässlich, das Material zum Reinschlagen und in den ca. 10 Spielen, die ich gespielt habe lief jedes Spiel darauf raus, dass man mit irgendwelchen Tricks eine Ubermini dazu bringt, den gegnerischen Caster zu killen (in meinem Fall hat Kaya einen Warpwolf in Richtung caster geportet und dann haben die zwei den Caster abgeräumt – eigentlich lief jedes Spiel so, das ich gewonnen habe). Mir ist klar, dass das nicht die ultimative Erfahrung dieses Spiels ist, aber ich fühle mich auch nicht dazu genötigt, in jedem Newspost zu PP Systemen rumzunölen. Leben und leben lassen, oder?

    Ich will damit nicht die Leute angehen, die halt darlegen, dass ihnen bestimmte Minis nicht gefallen weil (…). Aber das notorische “Ich find alles scheiße, was mit GW zusammenhängt” ist einfach nur pubertär und sonst gar nix. Warum schaut ihr euch dann die News zu GW an? Nur um rumzustänkern? Großartige Verwendung der eigenen Freizeit.

    • Wie wahre es wenn DU keine Kommentare mehr leist?

      GW hat Riesen Metal Kugeln an ein Fluggerät gemacht.
      Muss wohl LEICHT Metal sein damit der Zepelin fliegt?
      GW gibt offensichtlich keinen scheiss. Warm sollten wir?

      • “Wie wahre es wenn DU keine Kommentare mehr leist?

        GW hat Riesen Metal Kugeln an ein Fluggerät gemacht.
        Muss wohl LEICHT Metal sein damit der Zepelin fliegt?
        GW gibt offensichtlich keinen scheiss. Warm sollten wir?”

        ^^ Solange man diese “Perlen” der Internetkommunikation von Dir als Antwort zu lesen bekommt, hoffe ich, dass wir beides weiterhin hier zu sehen bekommen.

        Echt, Seb, lies doch bitte einmal, was Du schreibst, bevor Du auf “abschicken” drückst, ok?:)

      • Wir haben hier eine Mischung aus Fantasy und Steampunk. Ich weiß wirklich nicht wo metallerne Flugschiffe da jetzt unpassend sein sollen… oder unrealistisch.

        Und warum du ‘einen scheiß geben solltest’? Aus Anstand, Höflichkeit und/oder Respekt vor deinen Mitmenschen? (das folgende dürfen sich durchaus mehrere Leute zu Herzen nehmen…)
        Offensichtlich biste gefrusstet von GW. Ich schätze mal wegen AoS und das kann man ja auch verstehen. Aber dann schreib meinetwegen täglich ne Beschwerdemail gen England und nerv nicht die interessierte Leserschafft.

        GW wird sicher ‘keinen scheiß’ auf Kommentare auf dieser Seite geben, bzw. diese nicht mitbekommen. Der einzige Grund den ich somit in solchen Kommentaren sehe ist der außerordentlich kindische Versuch das neue Spiel zu sabotieren/diskreditieren. Als wenn dein Ball geplatzt is und du nun die Basketballkörbe absägst.

        Das alte Warhammer wird nicht zurück kommen!
        Leb damit und Spiel die alte Edition oder die Fanmod!

      • Öhöm… diese “Metalkugeln” sind aus Aethergold heißt: Sie schweben…

        Quelle: Die Age of Sigmar Facebookgruppe

      • @ Poney.
        Hast wohl nicht gelesen was im Kommentar stand auf den Ich geantwortet hab?

        “Aus Anstand, Höflichkeit und/oder Respekt vor deinen Mitmenschen? ”
        GW ist eine FIRMA.. Die existieren um Geld zu verdienen.

        Wer keine Kritik Verträgt sollte nicht für GW arbeiten anstatt zu versuchen ALLE im Internet zu zensieren weil GWs Gefühle verletzt wurden -.-

      • @ Hewlett
        “Aethergold heißt: Sie schweben…”

        Genau. Gold schwebt. Zumindest in AOS Land. Und das ist lachhaft.
        Genauso wie wenn sie sagen würden Steine in AOS schimmen oben im Wasser.

      • @seb:
        Hast wohl nicht gelesen was in meinem Kommentar stand…

        Mir geht es nicht um GW, die wie ich geschrieben habe deinen ollen Kommentar sowieso nicht zu Gesicht bekommen. Es geht darum das sich hier Leute normal über die Beiträge austauschen wollen. Ach ich schreib meinen Post hier doch nicht nochmal…

        Lachhaft ist wenn man über Physik in Fantasy streiten will, besonders lachhaft ist es wenn man offenbar keine Ahnung vom Thema hat.
        Tolkin schrieb von Metall das so leicht wie Seide ist, im Steampunk ist die fliegende Stadt ein beliebtes Motiv und in der Realität gibt es schwimmende Steine.

      • Klasse, unser seb ist wieder auf seinem Trip:

        Alle, die GW verteidigen, stehen auf deren Gehaltsliste.

        Alle, die GW kritisieren, sind strahlende Ritter.

        Das ist neulich schon Mal so durchgesickert. Bin gespannt, was er noch für Schübe bekommt.

    • +1(000)

      Danke, dass jemand meine Gedanken gepostet hat. 😛

      Die Diskussion zu GW-News erreicht die üblichen 50+ Kommentare (hier sogar weit über 100) und gefühlte 20 mal liest man die obligatorischen Einzeiler mit folgenden Schlagworten:

      “…hässlich…”
      “…ich bin zu alt dafür…”
      “…scheißt auf Stammkunden…”
      “…dachte gerade, die Figuren seien für System XYZ…”

      Das ist in meinen Augen leider alles substanzlos. Ich kaufe GW Minis seit 17 Jahren und nach wie vor sind Designentscheidungen dabei, die ich richtig saftig geil oder auch total beschissen finde. So ist das nun mal. Muss ich deshalb jedes Mal ne Karre Mist hier abladen? Nein. Ist ab und zu ok? Natürlich, jede/r eskaliert mal! Gebetsmühlenartig? Ach kommt schon, Leute.

      Wenn ich hier bsw. auf Höhe des 70. Kommentares zum fünften Mal ein “sind die für Warma / Hordes??” und darauf noch Antworten im Sinne von “Ja! Toller Gedanke” lese… also bitte Leute, euer ach so fortgeschrittenes, stets hervorgehobenes Alter reißt ihr mit solchen Aktionen leider völlig ins Lächerliche.

      Ich empfinde diese Zwerge als recht stimmigen Gegenpart zu den Skaven. Die sind ja auch schon seid Äonen dabei und haben abgefahrene Technologien am Start. Im Imperium meine ich auch Gedöns wie “Wettergeneratoren” o.ä. in der Rüstkammer gesehen zu haben. Vielleicht basiert die Technik jeweils auf anderen Quellen, aber für mich nichts, was ein Fantasyuniversum aus den Fugen hebt. Es gab doch eigentlich schon zu WHFB-Zeiten gleichzeitig eher konservative, magielastige oder High-Tec Fraktionen.

      • Sind doch eh immer die gleichen Leute die wegen den angesprochen Punkten meckern. Ich lese die Kommentar einiger Personen garnicht mehr, weil es eh immer der gleich Inhalt ist:
        Alte Welt = Heul
        GW = A….löcher
        AoS = Kotz
        Spieler = Fanboys + Kindisch.
        Irgendwie nen bisschen wie Leute die ihre/n Ex schlecht machen in die/den sie immer noch verknallt sind.

        (Bin ein Erwachsener Mann, der kleine Plastik- & Metallpüppchen über einen Tisch schiebt, natürlich bin ich Kindisch)

    • Nur für dich:
      AoE ist Scheiße, GW ist Kagge, WHFB war unfehlbar.

      So nachdem der Troll jetzt satt ist, füttert bloß eure Trolle gut denn irgendwas müssen die ja kotzen, zum eigentlichen Thema des Beitrages:

      Gemessen an den alten Zwergen ist das hier schon eine beachtliche Umstellung und sie gefällt mir in der Hinsicht schon sehr. Ob jetzt Luftschiffe so eine tolle Sache sind, müssen die Leute entscheiden welche AoS spielen. Da werde ich nix sagen können. Optisch ist hier einiges rauszuholen, wenn man mir verzeihen kann dass lila an Zwergen einfach grottig aussieht /Meinung

  • Auch wen bis jetzt AoS nicht spielen wollte, mit den Zwergen werde ich mir doch mal überlegen das General Hardbook zu kaufen. Schmacht find die Zwerge top.

  • Also für mich sind das eher Steampunk Unterwasserzwerge….

    …mit ein wenig Umbauen lässt sich da etwas machen. Generell denke ich, die Figuren laden zum Umbauen und Kit-Bashen ein, weil es kein Warhammer Fantasy, kein so richtiges AoS und (noch) nicht ganz 40K ist.
    Mir gefallen die Zwerge deshalb als Basis für Bastelarbeiten, bei denen ich die Zwerge wahrscheinlich in Richtung Imperiumsingenieure in den dunklen Kellern bei 40k schieben werde.

  • Ein konsequenter Schritt in Richtung 40k-isierung der alten Fantasy Sparte.
    Technisch gut, aber imo nicht wirklich was neues. Leider so gar nichts für mich.

  • Wie schon mehrfach angeklungen, das sieht nach “Captain Nemo meets Titan Forge” aus für mich und schmeckt mir nicht. Ich konnte AoS noch nie etwas abgewinnen, aber das mein Lieblings”fantasy”volk jetzt so verwurstet wird gibt mir den Rest. Ich komme an das Design einfach nicht ran, eigentlich seltsam, da GW mich mit seinem (High-)Fantasydesign über Jahrzehnte geprägt hat. Ich kann zB auch mit Confrontation rein gar nichts anfangen, ist eben nicht so wie ich mir eine Fantasywelt vorstelle. Jetzt schießt GW sich bei mir nach AoS-Spacies und dem Sterben meines bevorzugten Hintergrundes selbst ab, indem sie auch noch “mein” Volk so verfremden. Klar, ich muss es nicht kaufen und auch nicht angucken, geschweige denn hier kommentieren, aber das da geht mir als eingefleischtem Zwergenfan doch zu sehr ans Mark. Ich bleibe dann eben bei HdR/Hobbit und gelegentlich der siebten WHFB Edi.

  • Habe mich auf anhieb in die Modelle verknallt. Die Luftschiffe erinnern mich tierisch an Final Fantasy IX. Mir gefäält das komplette Design. Bemalung ist mir auch wieder etwas zu knallig. Wird dann wohl mein Einstieg in AoS.
    Habe mittlerweile einige Spiele gemacht und muss zugeben das Spiel gefällt mir wirklich gut. Saubere Grundregeln, die man wirklich problemlos nach einen Spiel drauf hat. (Das hatte mich zu Anfang gestört) Die ganzen Kniffe und Finten kommen dann aber durch die Einheiten und dem Zusammenspiel von deren Fähigkeiten.
    Ich habe vor langer Zeit mit WHF zum Ende der 1st. Edition bekonnen. Muss ehrlich sagen, für mich war Anfang des Jahrtausend WHF einfach ausgelutscht. Die Welt war mir einfach zu öde geworden. Es passiert rein garnichts. Es konnte ja auch nichts passieren ohne das man einzelne Fraktionen gesprenkt hätte.
    Der sonst wievielte “Große Krieg gegen das Chaos” bei dem man eh jedesmal wusste das dieser zurückgeschlagen wird, weil man ja sonst das Imperium und Kislev verloren hätte.
    Die Portale die es mit dem AoS gibt, gab es ja auch schon auf der Alten Welt. Portale zwischen den Welten und Dimensionen die von den “Alten” erbaut wurden. (Die Brücke zwischen 40K und WHF war früher viel größer als heute)
    Ich bin froh das sie die “Alte (verstaubte) Welt” gesprenkt haben.

    Bis jetzt kam ich an AoS auch nicht so richtig ran, da mir die Figuren zu altbacken waren und mich einfach an das alte Setting erinnert haben. Finde die bis jetzt rausgebrachten und überarbeiteten Völker richtig gut und haben mein Interesse auf AoS geweckt. Doch mit diesem Release hat GW mich einfach. Ist gekauft!

    • Witzig, der Luftschiffgedanke kam mir ebenfalls. 🙂 Mal gucken, was die so kosten – würde mir glatt überlegen, eins davon für Super Dungeon Explore umzubauen 😀

  • Als aktiver AoS Spieler habe ich echt alles bisher genossen was an neuen oder aufgelegten alten Releases kam. War teilweise auch echt schön anzusehen. Hier bin ich das erste mal geteilt. Die Modelle sind sicher hochwertig aber bis auf die luftschiffe sieht mir alles zu sehr nach 40k aus. Kein Problem im Prinzip aber AoS darf doch gerne was anderes sein. Dennoch sag ich immer:wenn Jemand bock drauf hat genau diese Rasse zu spielen dann als her damit. Ich stelle gerne was dagegen auf den Tisch. Haut euch nicht wie kleine Kinder in den Kommentaren verbal auf die Nuss. Das passt nicht in das Hobby.

    • Das ist ja genau der Punkt. Es muss ja nicht jedem alles gefallen. Gab bei WHF, 40K und auch AoS immer wieder Modelle oder Fraktionen die einem nicht gefallen. Gibt auch Armeen bei denen ich die Modelle mag aber einfach die Spielmechanik nicht. Coole Modelle aber nicht meine Armee. Genau das macht aber auch den Reiz an dem Hobby aus. Alleine das so viele eine Fraktion spiele aber die bemalung z.B. schon grundverschieden ist.
      Daher begreife ich dieses ständige gebashe nicht. (Gerade bei den GW-Systemen) Wenn man es nicht (mehr) spielt, einem die Modelle warum auch immer nicht gefallen, man den Fluff und das System nicht mag. Warum nimmt man sich jedes verfluchte Mal die Zeit die Sachen schlecht zu machen und mal wieder zu beteuer wie mies es ist.
      Es gibt hier genug News in die ich reinschau und mir denke: “määääh ne echt nicht!”
      Warum muss ich mich jetzt hinsetzen und darüber meckern wie mies ich es finde und am besten noch die Leute zu diskreditieren und beleidigen denen es zusagt.
      Man denkt sich doch einfach: “hey wem es gefällt.”

      Wie gesagt nerven mich diese Kommentare einfach nur und es sind jedesmal die gleichen Personen die ihren Senf zu etwas abgeben was sie ja eh nicht kaufen, spielen, total kindisch finden und sie seit Jahren nicht mehr interessiert. (Plus scheiß AoS)
      Einfach mal sich seinen Teil denken und statt die Zeit in einen unnötigen Kommentar lieber in die Miniaturen stecken die einem gefallen!

  • Ich finde die irgendwie mega, errinert mich je öfter ich darauf schaue irgendwie an den guten alten ulduar Schlachtzug von WOW, keine Ahnung warum aber mir gefallen die… werde mir wohl paar zum bemalen kaufen, spielen tu ich kaum, aber für mich als maler und Sammler sind paar sehr interresante Dinge dabei alleine das letzte “große” Schlachtschiff ist richtig nice… mal schauen was davon in meinen heiligen hallen landet 🙂

  • Ich bin tief verstört… die gefallen mir irgendwie… ><

    Auch wenn ich nichts mit AOS anfangen kann und das alte Warhammer FB vermisse, ispiriert mich das extrem. Ohne Ahnung vom AOS Hintergrund zu haben muss ich an Kapitän Nemosch und seine Ätherkorsaren denken… Eroberer und Forscher, die Mithilfe ihrer Luftschiffe über Sphärenrisse verschiedene Welten durchkreuzen und erforschen / kartographieren…

    Tatsächlich gefällt mir der Stil… es ist nichts, was ich als passend für Warhammer Fantasy oder Warhammer 30k / 40k empfinde aber als Modelle gefallen sie mir. Der Metallzylinder und die Kaiser-Wilhem-Bärte mit Monokol als Helmzier finde ich zu extrem aber der Rest hat etwas von "Kapitän Nemosch" ^^ Selbst die Metallkugeln statt Heißluftballons finde ich nicht schlecht, bei dem ganzen Technik-Schnick-Schnack können das auch krude Antigravitations-Vorrichtungen sein, passt zu dem Kettenschwert und den (?) Powerwaffen / Gatlingkanonen.

    Es bleibt ein verstörendes Gefühl von "gefällt irgendwie" zurück, die werden irgendwann sicher den Weg für ein eigenes Projekt zu mir finden, bei WFB oder 30k/40k würden sie meiner Meinung nach nur massivst umgebaut passen.

  • Ich hätte da eine großartige umbauidee: Die luftkugeln der Schiffe überzeugen mich überhaubtnicht, viel zu klein für die masse. ABER: wenn man die luftschiffe von Titanforge nimmt also kossal und ancestors, und die statt der murmeln dranpack, könnte das richtig geil werden, oder was meint ihr?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen