von BK-Nils | 23.03.2017 | eingestellt unter: Brettspiele, Warhammer / Age of Sigmar

Break! Neue Bilder und Infos zu Shadespire

Es gibt neue Bilder und Information zum kommenden Minitaruenspiel, Warhammer Underworlds: Shadespire, darunter erstmals ein weiblicher Stormcast Eternal.

Games Workshop_Warhammer Underworld Shadespire Adepticon Preview 1

Breaking news coming out of AdeptiCon today: more details on the new Shadespire game.

Warhammer Underworlds is a new tactical arena combat game on its way later this year. This is a system designed for balanced, small-scale tactical games, that can be played quickly and easily by anyone, but which even experienced players will find challenging to master. The game rules are designed with competitive play in mind; matches can be played in under 45 minutes, on a smaller surface than our larger-scale games, and will be ideal for club or tournament play. And not only that, we’ll be fully supporting an organised play system for this game, right from day one.

Games Workshop_Warhammer Underworld Shadespire Adepticon Preview 2

While the format of the game is a big departure from the game of Warhammer Age of Sigmar, Warhammer Underworlds: Shadespire is still firmly set in the Mortal Realms. The game is set in the Shadespire – an ancient and damned city, cursed by the Lord of Undeath to eternally sit in limbo between the realms of Light and Shadow – a haunted metropolis of mirrors, unquiet spirits and ever-shifting chambers.

Games Workshop_Warhammer Underworld Shadespire Adepticon Preview 3

The forces you can use in this game will be drawn from races across the Mortal Realms, including some for factions that have not received any new miniatures since we first ventured into the Age of Sigmar. Each of these sets will be composed of a small band of easy-to-assemble, push-fit miniatures in the style of our single-pose heroes to represent a specific band of warriors from that faction. These are provided in coloured plastic, and clip together, so you can quite literally be playing with them within minutes of opening the box with no glue or paint needed! (Though they do look great painted, and your dice will roll better – probably.)

The first two factions showcased in detail are iconic adversaries: organised Eternals Liberators and Khorne Bloodreavers. You can see from the poses of these models already that these are really dynamic and impressive miniatures. And yes, that is a lady Liberator in the video, organised, with a classic hammer and shield combo – for those of you who might have doubted whether Sigmar was an equal opportunities employer.

Games Workshop_Warhammer Underworld Shadespire Adepticon Preview 5 Games Workshop_Warhammer Underworld Shadespire Adepticon Preview 4

The game is played using unique dice and card decks, and these will, to an extent, be unique to each faction. Both decks of cards used in the game are fully customisable – meaning you can choose to create all manner of combinations of overlapping abilities to use and objectives to achieve. This can be a really rewarding part of the game – and means that even the same faction can be played in wildly different ways. We’re expecting to see all sorts of combinations tried out at game stores, clubs and in tournaments.

Games Workshop_Warhammer Underworld Shadespire Adepticon Preview 6

So, in summary, a new game set in the Mortal Realms with easy to learn, difficult to master rules, combined with deck-building mechanics and multiple factions makes this a game that will be simple to start, but offers near limitless tactical challenge and replayability.

Some lucky folk at AdeptiCon actually got to play the game this week at our Studio Preview – the rest of you will have to wait a little longer to have a go.

For all the latest news on this new game, be sure you’re following the new Warhammer Underworlds Facebook page.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201711
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Rambo The Board Game: Kickstarter angekündigt!

10.12.201719
  • Brettspiele
  • Fantasy

Legend of the five Rings: Battle for Rokugan Release

08.12.20175

Kommentare

  • Yeah ! Liest sich sehr gut ! Bin begeistert !
    Es gibt weibliche Stormcast ? Ha, na klar ! Bin dabei. Die Miniaturen gefallen mir seeeeeehr gut. Mit gestalteten Bases !
    Ich freu mich auf das Spiel ! Wird Lustig…

  • Bin auch sehr gespannt. Auf ein Spiel in der Größe habe ich immer gewartet. Auch die Karten gefallen mir bisher sehr gut. Alleine das “Spielbrett” gefällt mir nicht besonders gut. Ist mir zuviel Brettspiel.

  • Klingt doch ganz nett, aber ich kann das ganze Khorn und Sigmar Zeugs nicht mehr sehen… Immer nur der gleiche Rotz

    • … wie in dem Artikel von der Warhammer Community Seite geschrieben steht, werden auch noch Miniaturen der anderen Völker erscheinen, neben den Stormcasts und Bloodreavers :)!

    • +1
      Tja gewöhn dich dran.
      Sigmarines sind das neue Fantasy für die nächsten 10+ Jahre.
      Oder wie lange es GW noch weiter gibt.

  • Wenn das ein gutes Balancing erhält, dann könnte das echt klasse werden. Kommt definitiv auf meine Short-List.

    • Ich bin seit 23 Jahren im Hobby. In diesen Jahren hat gw gezeigt was sie nicht können: balancing. Egal in welchem der verschieden Spiele und Editionen. Würde mich sehr stark wundern wenn’s jetzt auf einmal klappt.

  • Das sieht eigentlich ziemlich gut aus. Sie sollten mehr Stormcasts ohne Helm machen. Wenn der Preis okay ist, steig ich da doch gerne ein!

  • Ich kann auch leider an den Stormcasts keinen Gefallen finden. Zum Teil, weil ich die alte Welt immer noch am liebsten zurück hätte, zum Teil aber auch einfach weil mir das zuviel high Fantasy ist. Ich finde das Imperium super und es hat mir auch immer gereicht.
    Das es so etwas strahlendes und wirklich gutes wie die Stormcasts in der Welt nicht gegeben hat, hat mir immer gefallen am Warhammer Universum.
    Aber GW macht eine Menge richtig im Moment. Wären die ollen goldenen Dosen nicht, würde das alles inkl. der Warhammer Quest Boxen auf meinem Maltisch landen.
    So ist es die Spire of Dawn Box geworden 🙂

  • Auf jeden Fall ist das kein Mordheim-Revival. Damit eine Menge Geld gespart. Die Modelle können einzeln vielleicht interessant sein.

  • Also eine X-Wing Variante in “zu Fuß”.
    Finde ich gut.

    Da werden bestimmt ausreichend andere Völker dazu kommen.

      • Snap Fit um out-of-the-box spielen zu können, besondere für das Spiel eigene Würfel, Einheitenkarten, Ausrüstungskarten….
        Der einzige “Unterschied” sind Hexfelder gegenüber einer freien Fläche bei X-Wing.
        Man merkt schon auf welche Kundschaft GW mit dem Spiel abzielt.

      • Mein Kommentar war eigentlich ironisch gemeint…

        Kann echt nicht glauben, dass Leute hier sagen, dass ist ne X-Wing Kopie 🙁

      • Ist ja nicht negativ gemeint und von ‘Kopie’ war auch keine Rede, aber Parallelen im Kozept sind schon vorhanden: 5 oder weniger Modelle bei denen großer Wert Synergien gelegt wird, kleines Spielfeld, kurze Spieldauer, Einheitenkarten, Fokus auf kompetitives Spiel und wenn man so will sind die Dinger auch direkt aus der Box spielfertig. Das spricht schon eine ähnliche Zielgruppe an denke ich.

  • Sieht jetzt nicht gerade umfangreich oder spektakulär aus. Beim richtigen Preis könnte es aber nicht ganz uninteressant sein.Warum GW zwingend bei allem die Sigmarines durchdrücken will erschließt sich mir nur bedingt. Am ehsten könnte ich verstehen wenn die Planungen schlicht lange Vorlauf brauchen. Ansonsten habe ich nicht das Gefühl, dass sie sich besser als die anderen Fraktionen verkaufen.

    Die Minis sehen ganz nett aus, einige bieten aber glaube ich klasse Umbaumaterial, das wäre mein Hauptkaufgrund. Nur die mangelnde Varianz bei den Khornis und der Siggi ohne Helm nervt mich. Letzterer weil solche HelmuntermArm-Posen extrem schlecht umzubauen sind. Die Originalmaske will ich nämlich auf keinen Fall benutzen. Bei dem Mädel bin ich nicht sicher, die muss ich mal bemalt sehen. Ich versteh vor allem noch nicht, was alles Rüstung ist und was nicht. In der Ausrüstung der Gegenfraktion hätte Sie mir eh besser gefallen… 😛

  • Diesmal sogar mit nem ordentlichen Trailer, so kann das was.
    Ich hatte ja gehofft, dass sie diese nichtssagenden Teaser endlich mal einmotten.

    Erinnert mich erst einmal an Gorechosen, was mich an Jugula erinnerte – der leichte X-Wing-Einschlag, der hier genannt wurde, ist aber durchaus auch dort reininterpretierbar und nicht so abwegig.
    Dass sie sich da groß Organized Play auf die Fahnen schreiben, lässt noch etwas Spannung aufkommen, wo GW mit diesem – ich vermute Mal – Testballon noch hin will.

      • X-Wing & Infinity haben doch gezeigt, dass es geht (und Confrontation schon vor 10 Jahren).

        Ach, was fütter ich hier den Troll…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen