von BK-Herr Kemper | 13.11.2017 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

BattleKiwi: Wargaming Terrain Kickstarter

Ein Terrain Kickstarter von der anderen Seite der Welt – für SW Legion und andere SF Spiele.

Batlle Kiwi Endor KS1Batlle Kiwi Endor KS10Batlle Kiwi Endor KS9Batlle Kiwi Endor KS7Batlle Kiwi Endor KS5

Projekt:

Battle Kiwi is excited to bring you this range of epic 28-32mm scale Star Wars inspired terrain!

This Kickstarter is a tribute to the grand battle on the planet of Endor. As with all Battle Kiwi terrain, it’s designed to balance detail with ease of build, so you can quickly and easily create your battlefield and get into the game. Made from high quality 3mm MDF and precision laser cut – all models require assembly.

All terrain comes pre-painted grey as shown – on both sides!

Pledge Level:

Batlle Kiwi Endor KS2 Batlle Kiwi Endor KS3 Batlle Kiwi Endor KS4 Batlle Kiwi Endor KS6 Batlle Kiwi Endor KS8

  • Scatter Wars – 20,00 NZD

The Scatter Wars Pledge is our entry level pledge and includes our Blast Barriers, Crates and Sensor Arrays. A great little bundle for those that have existing terrain or add it on alongside our other terrain pieces. Provides a little extra cover on your table and the Sensor Arrays make for great objectives or a good place to hide solo characters. Save 31% off RRP!

  • Bunker Blaster  – 35,00 NZD

The Bunker features a removable roof and playable interior AND working opening Blast Shield doors! The Bunker measures in at about 21cm square and just over 8cm high. The rooftop surround is high enough to provide cover in games such as Infinity. Save 17% off RRP!

  • Shields Up – 49,00 NZD

This thing looks amazing on the tabletop! Coming in at a little over 40cm high, it’s an impressive feature piece for any sci-fi based game. The base of the tower is 13cm, for some good LOS blocking. The top section of the shield dish is removable allowing for further table set up options…and possible other applications 😉 Save 17% off RRP!

  • Touch Down – 79,00 NZD

This is it, the big daddy! Towering over your miniatures, the landing platform area sits at 35cm off the table (48cm to top of lights). Though a large building on the tabletop, this height allows for easy access and play beneath it, so it doesn’t get in the way of easy movement. Doors at the foot of each tower represent turbolift access – allowing for the landing platform deck to come into play during your epic game sessions! The towers and platforms can be separated (horizontally and vertically) to increase layout options and make for easier storage, and the lights and guardrails can also be removed. Save 17% off RRP!

  • Endor the World – 155,00 NZD

Endor the World Pledge is the mega bundle deal for an awesome gaming experience. It includes all previous pledge levels, as well as their applicable stretch goals. Save $70 off RRP!

 

Stretch Goals:

Batlle Kiwi Endor KS11

Zusammenfassung:

Der Kickstarter steht zurzeit bei mehr als 6000 NZD und ist damit bei einem Finanzierungsziel von 1000 NZD bereits vollständig finanziert. Die Kampagne endet am 02.12.2017.

 

Link: Battle Kiwi Endor Kickstarter

 

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Archon: Weitere Chronicle X Previews

17.11.20174
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Manorhouse Workshop: Neues Update

17.11.20174
  • Fantasy
  • Kickstarter

Trolls & Goblins: Kickstarter läuft

16.11.20173

Kommentare

  • Schöne Idee mal Endor statt Tatoonine, aber bis auf den Bunker überzeugt es mich nicht. Im Gegenteil ohne den Atat wäre es mir nicht als SW Gelände aufgefallen.

    • Naja, auch ohne AT-AT sofort als imperiale Base aus Star Wars zu erkennen. Nicht nur auf Endor sah die Base so aus. Wenn man diverse Star Wars Spiele gespielt, oder auch Comics gelesen hat, erkennt man das typisch imperiale Design. 😉

      • Nun… halbrichtig 🙂

        Die alten Dark Horse Comics haben Look & Feel des SW Universums sehr stark beeinflusst… selbst wenn einzelne Storys nicht mehr Teil des engeren SW Universums sind, wirken sie sicherlich nach. Marvel vertreibt btw auch Geschichten aus der Dark Horse Zeit.

        … und es gubt ja bereits einen Haufen neue Comics… die sich visuell auch nicht wirklich von den Dark Horse Geschichten abheben.

        Insofern spricht IMHO nichts, aber auch gar nichts dagegen sich im alten Expanded Universe zu bedienen, wenn es darum geht einen schönen Spieltisch zu gestalten. Es steht natürlich jedem frei sich Mitspieler und Gelände später je nach Grad der SW-Orthodoxie auszuwählen (ich persönlich würde sogar ein gewisses grünes Riesen-Karnickel erlauben 😉 )

  • Star Wars Legion wirft seine Schatten voraus, was?

    Nun ja, die Gebäude sind für einen Star Wars Kenner schon ziemlich deutlich als dem Universum zugehörig erkennbar. Vor allem der Bunker und die Landeplattfrom von Endor sind doch sehr markant.

    Natürlich können die da jetzt nicht einfach Star Wars draufschreiben, immerhin ist das nicht lizensiert. Und die Änderungen / Verfremdungen sind wohl ausreichend genug, damit das als eigenständiges Werk durchgeht.

    PS:
    Endor ist wohl kein eingetragener SW Begriff, oder? Immerhin heißt der Kickstarter ja sogar so…

  • Ich bin etwas zwiegespalten.
    1. Gedanke
    Das ist Star Wars Gelände das muss ich für Legion unbedingt haben und es sieht auch noch toll aus.
    2. Gedanke Hmmm. . . Die Teile sind kein Resinguss, sondern dieses holzartig wirkende Zeug womit mir die Erfahrung fehlt. Aber egal, trotzdem gut.
    Was dann aber letzten Endes dazu führen wird da doch nicht einzusteigen, sind die durch das Material bedingten braunen Stellen die es überall gibt.
    Das passt so überhaupt nicht zum imperialen Design und bei Star Wars bin ich extremst pinsig.
    Da muss einfach absolut alles stimmen.
    Für jemanden der da aber nicht so verbohrt ist wie Ich, ist das bestimmt eine tolle Sache.

    • Ganz ehrlich, wenn alles perfekt sein muss, dann gehört das eh alles nochmal vernünftig angemalt, mit abnutzungsspuren und Pflanzen/Dreck versehen… und dann sind die Schnittkanten auch wieder egal 😀

    • Weiss nicht wo dein Problem ist, selbst für unbedarfte lässt sich mit 2-3 Spräydosen für 2 Euro aus dem Baumarkt und bissi drybrush da ordentlich was raushohlen. Ich versteh auch nicht, dass man ohne Probleme zu Resin greiffen würde, was man ohnehin anmalen muss, aber dann mal bildlich gesprochen “die Hosen voll hat” vor MDF.

      • Ich hätte mal weiter runter Scrollen sollen, seh grad, du wurdest schon gut mit infos was MDF angeht bestückt 😀

  • @ Ursun
    Das Material kann man bemalen??????
    Das wäre absolut PERFEKT!!!!!
    Bist du dir da absolut sicher?
    Vor ein paar Monaten hatte ich mich in einem Hobbyladen über dieses (das heißt doch Mdf oder?) unterhalten.
    Hatte es aber selbst nie in der Hand gehabt und der behauptete das könnte nicht bemalt werden.

    • Nicht alles MDF ist gleich und manches saugt mehr Farben auf, aber notfalls kann man eine Holzversiegelung aus dem Baumarkt nehmen und spätestens dann kann man es auch gut bemalen.
      (Soll aber auch Hersteller geben, deren MDF von Anfang an gut geeignet ist.)

    • Eigentlich ist MDF kein Problem:

      Wenn du mal MDF und Primer bzw. Grundierung als Suchbegriff verwendest wirst du mit Sicherheit fündig.

      Ich persönlich benutze Shellac Sanding Primer: unkompliziert mit Pinsel auftragbar, keine Pinselspuren sichtbar, trocknet schnell, kurz die Platten mit feinem Sandpapier anschleifen. Fertig.

      Andere nehmen Sprühgrundierung etc…. nur der immer wieder kolportierte Haarspray-Trick ist wirklich Quatsch.

    • Ich für meinen Teil versiegel die Teile die man später nicht sieht immer mit Klarlack aus der Rattle Can damit die später kein Wasser ziehen.

      Den Sichtbarenteil verspachtel ich nach dem Zusammenbau schleif das glatt und versiegel die Oberfläche mit d5 (keine Ahnung wie der Handelsname dafür ist), früher hab ich verdünnten Weißleim genommen das ging auch.

      Danach einfach grundieren und bemalen wie jedes andere Modell auch. Dein Hobbyladenmensch hat leider keine Ahnung gehabt.

    • Les dir mal durch was Roninxic und Ich beim Miniature Scenery Post geschrieben habe.
      Ich persönlich kenne kein MDF was nicht bemalbar ist.
      MDF ist sogar durchaus ein eher dankbares Material wenn es ums Sprühen geht:
      Es saugt durchaus Farbe auf im Gegensatz zu Plastik/Resin wo man sehr schnell mit Tropfnasen zu kämpfen hat, wenn man es mal zu gut gemeint hat. und selbst wenn die Oberfläche mal zu “pickelig” geworden ist, kann man mit feinem Schleifpapier (1000er Körnung und mehr) nochmal die Oberfläche glätten. Das geht mit entsprechender Sorgfalt bei jedem Material,aber da MDF immer aus glatten/flachen Öberflächen besteht, ist es da meist leichter

  • Hab das eben gelesen.
    Bin ziemlich happy gerade.
    Der Typ aus dem Hobbyladen damals wusste es wohl einfach nicht besser.
    Das ist halt das tolle am Brückenkopf.
    Tolle Berichte, News etc. über alles was zum Hobby gehört und fachlicher Austausch mit der Community.
    Hätte ohne eure Aufklärung den Kickstarter sausen lassen.

    • Vielleicht solltest Du den Laden wechseln. 😉
      Falls das Personal ein ähnliches Wissensniveau aufweist, wie seine Kollegen aus dem Blödmarkt….

      Scnr

  • Sollte ich vielleicht. . .
    Hatte mich auf die Aussage halt verlassen das MDF nicht bemalbar ist.
    Bin natürlich jetzt happy das es anders ist.
    Die Sachen sehen nämlich toll aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen