von BK-Christian | 24.01.2017 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Stormcast Vanguard Chambers

Sigmar schickt neue Krieger in den Kampf.

GW Age of Sigmar Vanguard Chambers 1

The Mortal Realms have been beset this month by the corrupting forces of change: cults of acolytes rise in the Free Cities, bestial Tzaangors attack from the wild places and Deamons claw at the veil between worlds.

Dire times indeed for Sigmar’s people. The God-King has seen these developments, though, and even now prepares his retaliation. This February, the Vanguard Chambers are unleashed.

These swift and deadly warriors are a new type of Stormcast Eternal – rangers, trackers and cavalrymen without compare. They are swift vengeance to the forces of Chaos, and the outriders and scouts of Sigmar’s armies. The models that are on the way make for an imposing army (and you may recognise a little piece of their kit from a previous Rumour Engine…).

The sleeker armour of these hunters allows for more dynamic miniatures compared to the heavy-hitters found in many Stormcast Eternal battlelines. They also have a much more feral appearance, draped in furs and pelts, and feeling much more like an army that is at home in the wide realms, rather than a fresh new arrival from Azyr (as the Stormcasts were when we were first introduced to them).

GW Age of Sigmar Vanguard Chambers 2 GW Age of Sigmar Vanguard Chambers 3

They bring with them loyal beasts of the Celestial Realm, some familiar, like the Gryph-hound, and some we have never seen before, like the Aetherwing and the formidable Gryph-chargers (more on those very soon).

To accompany this impressive range of new models the Stormcast Eternals are also getting a brand new Battletome. This book will match the format of the recent Disciples of Tzeentch book, and will be packed with content for those who love Sigmar and his champions. The background of the book, like Chaos Battletome: Disciples of Tzeentch before it, explores the setting beyond the events of the Realmgate Wars, including Sigmar’s new cities.

Gamers will find all the current Stormcast Eternal units, as well as all the news ones in there, along with Allegiance Abilities, battleplans, magical Artefacts, Battalions, prayers and more besides. For the first time, we’ll also get specific abilities to represent the most famed Stormhosts like the Hammers of Sigmar and the Hallowed Knights (Only the Faithful!)

February is going to be a great time for Stormcast Eternals players.

We’ll have lots more to show you from these guys soon, so stay posted.

PS: We have another reveal from next month’s releases tomorrow. Check back then to find out what…

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201752
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017

Kommentare

  • Urgs. Es gibt ja Sigmarines, da kann man mit Kopftausch, leichten Umbauten, Bemalung etc. was rausholen, aber die hier gehen in meinen Augen mal wieder gar nicht. Komische Proportionen und ganz komische Stilelemente. Schade, nach den schönen Tzeentch Sachen. Mit kleinen Menschenköpfen ohne Helm sehen sie übrigens auch nicht besser aus…

    Die Hunde finde ich ok, mehr aber auch nicht. So sehen sie ziemlich künstlich aus, kann aber an der Bemalung liegen.

    Langsam würde ich gern mal die Vokalelfen sehen.

  • Finde ich ganz nett. Die Sigmarines sehen so *viel* normaler aus – trotz alberner Armbrust-SMGs und trotz riesiger Panzerteile.
    Die Greifenhunde sind auch ganz witzig. Bei genauerer Inspektion gefällt mir allerdings nur der im Gang nach links blickende richtig gut. Der überzeugt einfach richtig als Raubtier und schaut schön fies.

  • Sehr schick. Die Hunde brauch ich für Hexenjäger, die Boltpistolen als Speerschleudern für Warmaster Elfen.

  • Ich dachte die Sigmarines sind nur beseelte Rüstungen. Jetzt sieht man, dass doch wer drin steckt. Aber besonders kreativ find ich das nicht. Sieht so aus, als hätte man bestehende Modelle genommen, die Köpfe getauscht und schnell mit Greenstuff einen Fellumhang dran geklatscht.

  • Kommen die Space Wolves also auch langsam bei AoS an. Kommt ja auch wenig überraschend. Was bei 40 K funktioniert scheint ja hier auch zu klappen. Würden die sich nicht gut verkaufen würden ja nicht ständig neue Dosenbrote erscheinen. Eben genau wie bei den ewig gleichen Spacamarines.
    Die Hunde sind ganz nett. Witzigerweise würden die bei den Tzeentchlern besser reinpassen. Schnäbel und so…

  • Ja, ich weiß, AoS ist Fantasy! Aber auch Fantasy-Miniaturen solten imho halbwegs den Grundlagen der Physik folgen. Diese Armbrust-Pistolen-Dinger können einfach nicht mal ansatzweise funktionieren. Nicht mal die beste Mechanik der Wlt könte hier was machen. Und die Rüstung ist derart überpropniert dass sie den Träger beim Schießen behindert, was man auch gleich mal bei der Miniatur unten in der Mitte sehen kann.

    Ich bin ja was Miniaturen angeht echt für vieles offen aber mit den Dingern werd ich nicht warm 😉

  • Nun, ich finde der Design dieser Armbrustpistolen auch viel zu nah an dem der 40k Boltpistolen. Und unrealistisch ist es eh. Man schaue nur mal, wo das Magazin ist und wo der Spannungsarm. Würde das Ding wenigstens wie bei einer normalen Armbrust waagrecht angebracht sein – und nicht senkrecht, wo die ganze Waffe im Weg ist. Ansonsten sind die Mini ok, Stormcasts eben – die Rüstungen sind bekannt, jetzt haben wir halt eine Mischung aus Fern- und Nahkämpfern.

    Die Gryph-Hounds sehen aber uneingeschränkt gut aus – da werden sicher einige drauf gewartet haben, immerhin gibt es deren Warscroll schon seit Beginn von Age of Sigmar. Und der Text legt ja nahe, dass da auch noch eine Gryp-Hound Kavallerie kommen wird.

    Einigen dürfte es socher sauer aufstoßen, dass es nach gerade einmal einem guten Jahr schon wieder ein komplett neues Battletome für die Stormcasts gibt. Ich freue mich aber. Ich habe dem Kauf des ScE-Battletomes bisher widerstanden und auf eine komplette Neuüberarbeitung im Post-Generals Handbook Format spekuliert – und hatte damit recht. Ich hätte aber auch nicht gedacht, dass es jetzt so schnell geht. Ich kann aber Leute verstehen, die jetzt sauer sind, wenn sie sich das Buch erst vor kurzem zusammen mit den günstigen Stormcast-Boxeen gekauft haben…

    • Kleines Einhaken: der Text bleibt ja recht vage bezüglich der konkreteren Bedeutungen. Kavallerie ja, aber vollkommen unklar welcher Art. Und Aetherwing und Gryph-Chargers werden unter nie zuvor gesehenen Bestien angeführt. Sollten daher schonmal nicht bloß Gryph-Hounds sein. Und “charger” könnte andeuten, dass es sich um ein Reittier handelt, is jedoch vollkommen offen. 😉

  • Coole neu Einheit. Die Oberkörper wirken etwas komisch auf mich. Vielleicht sehen die in echt besser aus. Und endlich unbehelmte Köpfe. Die neuen Schwerter gefallen mir nicht wirklich.
    Die Hunde sind super.
    Bin gespannt, was da noch für neue Stormcast kommen…

  • Ich finde, die reihen sich nahtlos in die bereits bestehenden Einheiten ein. Was ich allerdings komisch finde, ist die Haltung mancher Sekundärwaffenarme… ich hoffe, die kann man beim Zusammenbau individuell verkleben.
    Alles in allem gefällts mir.

    • Ein Fulgrim Zwerg ja… Der Kopf wäre schon ein nice to have für einen Emperors Children Charakter, aber echt nicht Fulgrim…

  • Die Hunde finde ich schick!

    Die Stormcasts sind in meinen Augen etwas fehl am Platze!
    Finde für eine Einheit welche Spurenleser o.ä. darstellen soll haben sie für mich eine zu wuchtige Rüstung 0o
    Bin dennoch mal auf die Regeln gespannt ^^

  • Die neuen Stormcast Eternals sind eigentlich ganz hübsch und erinnern mehr an die Weißen Löwen von Charce als an Space Wolves. Bis auf die Blitzarmbrüste mag ich die ganz gerne. Wenn sie auch die Option auf Bögen erhalten werde ich mir die vielleicht holen. Oder als Ehrengarde für einen Helden. Die Greifenhunde finde ich sehr gelungen und freue mich drauf. Ich mag solche verrückten Sachen sehr gerne.

    Was das Armeebuch betrifft so war es ziemlich klar, dass die Stormcasts nachziehen müssen. Sylvaneth und Tzeentch haben ja schon das neue Format, da fehlen also noch die guten Jungs. Kaufen werde ich es mir sicher nicht, da mich der Hintergrund von AoS komplett kalt lässt, da ändern auch die Zusatzregeln nichts dran (wobei das bei den Kampagnenbücher okay war, auch wenn die Bücher sehr teuer waren). Jetzt noch einen Korgorath-Bausatz für Khorne und vor allem alle anderen Völker (Zwerge, Elfen, Menschen usw.) und es könnte was werden.

  • Find ich ganz schick. Aber ersetzen die jetzt die judicators? Die sind nämlich irgendwie aus dem Shop verschwunden… ähhhh, “ausverkauft”… HuSt

  • Ich mag die Armbrust-Boltthrower-Bowcaster-Dinger – der Rest der Sigmarines ist mir egal. Gerade den Kopf ohne Helm finde ich ziemlich bescheiden, denn die ganze Zeit fand ich die Idee, einer recht gesichtslosen Armee von geisterhaften Elitekriegern fand ich ganz cool und da passt das nicht rein.

    Die Greifenhunde hingegen finde ich recht nett und würde mir ein paar für Umbauten holen.

  • I’m a simple man, I see Sigmarines, I press dislike.

    Wenn’s die Hündchen aber separat gibt, sollen sie mir gehören 😀

  • Ich mochte die Sigmarines nicht besonders und hätte bei Erscheinen gerne ein paar Menschenköpfe gesehen.
    Jetzt später aber den Fluff mit den “beseelten Rüstungen” über Bord zu werfen, gefällt mir allerdings noch weniger und ist inkonsequent.

    • “Beseelte Rüstungen” waren sie nie.

      Von Anfang an waren Stormcast “Helden”, die nach außergewöhnlichen Leistungen auf dem Schlachtfeld in die Sigmar-Stadt gebeamt wurden und dort eine magische Super-Menschen-(Space-Marine?)-Verwandlung im Eilverfahren durchgemacht haben.

      Aber selbst wenn es so gewesen wäre. Sollen Firmen NICHT auf Kunden-Feedback reagieren, weil es dann “inkonsequent” ist?

      Ich dachte das war lange Jahre die Hauptkritik an GW, dass sie NICHT reagieren und die Wünsche der Kundschaft scheinbar nicht wahrgenommen haben.

      • Aber es waren doch nicht nur Menschen, sondern auch Zwerge, Orks u.a., die als Sigmarines wieder geboren werden konnten?

        BTT: Die Greifenhunde sehen mir zu eckig aus. Die Stormcasts kommen mir irgendwie falsch proportioniert vor. Oben ganz rechts sieht wie ein dürrer Kerl in dicker Rüstung aus.

      • Der “Chaplain” aus der Starterbox (also der mit der Reliquie) ist AFAIR auch ein Skelett ohne Helm, das statt Nagash Sigmar die Treue geschworen hat und nun quasi dafür sorgt, dass die Seelen getöteter Stormcasts zu Sigmar zurückkehren und nicht von Nagash versklavt werden o.o

  • Das mit den beseelten Rüstungen wusste ich gar nicht – dachte auch irgendwie bisher immer, dass das Masken (und hinten offen) waren.
    Zumal es doch Charaktermodelle ohne Helm gibt wie den Priester.

  • Ich hatte ernsthaft kurz gedacht: “Oh, schon wieder neue Space Marines. Muss 30K sein…”

    Kein Kommentar zu den SM, die Hunde sind einfach nur bunt. Von der Modellierung scheint der oben links eine positive Ausnahme zu sein. Die anderen sind mir viel zu eckig.

  • Gibt es eigentlich noch einen Unterschied zwischen Sigmarines und Spacemarines?!?
    Offensichtlich sind es nicht mehr viele…

    Armes armes Warhammer…

    • Ich denke, der Unterschied ist vor allem der, dass die Space Marines seit den Anfängen von Warhammer 40k Zeit hatten, sich zu entwickeln und als Stars des Systems zu etablieren. Sie gehören auch zu den wenigen Dingen, die GW wirklich selber kreiert hat, statt sich großzügig von Literatur, Filmen oder Historie inspirieren zu lassen (genetische Superkrieger gab es davon natürlich auch schon, aber in dieser Form sind SM schon sehr eigen).

      Das haben die Stormcasts nicht, da sie erst vor zwei Jahren auf den Markt kamen. Vor allem aber ist ganz offensichtlich, dass man eine, von den Space Marines inspirierte Armee schaffen wollte, um auch Space Marine Spieler mit dem neuen System vertraut zu machen. Die Stormcasts kämpfen nach wie vor mit diesem Image und es wird wohl noch Jahre dauern, bis sie wenn überhaupt aus dem Schatten ihrer 40k Äquivalente heraustreten können.

      Die Space Marines hatten fast 30 Jahre Zeit, sich zu etablieren, während die Stormcast noch eher wie ein seelenloses Marketingprodukt wirken. o.o”

      • “Sie gehören auch zu den wenigen Dingen, die GW wirklich selber kreiert hat, statt sich großzügig von Literatur, Filmen oder Historie inspirieren zu lassen (genetische Superkrieger gab es davon natürlich auch schon, aber in dieser Form sind SM schon sehr eigen).”

        Sardaukar bei Dune? Starship Troopers? 2000AD? Also die Dosen sind genauso “inspiriert” wie alles an 40k.

        Das ist allerdings auch nicht schlecht!

      • Sardaukar passen Flufftechnisch schon etwas zu SM aber vom Designe her find ich die Beispiele nur mäßig passend. Keiner davon trägt Rüstungen was in meinen Augen das äußerliche Hauptmerkmal eines Space Marines ist.

      • Star Ship Troopers werden im Buch mit Power Armor beschrieben. Ob sie aber auch so knubbelig unförmig ausgesehen haben wie Space Maines glaube ich nicht. So gesehen sind Space Mariens design technisch schon was eigenes.

      • OK da kenn ich tatsächlich nur diesen grottenschlechten Film. Jetzt kann ich natürlich auch nicht ausschließen das Sardaukar im Film oder dieser Serie mit Rüstung rumlaufen. Verdammte Fiktion, da weiß man nie woran man ist.

      • Wenn man den Wüstenplaneten svhon erwähnt:

        1. Sardaukar sind Menschen, Fanatiker aber doch nur Menschen. Salusa Secundus ist eine Todeswelt auf der die Jungs trainiert werden.
        2. 40k wurde wirklich stark von den Büchern und Lynchs Film geprägt. Aber eben auch von Alien, dn erwähnten Starship Troopers Romanen, Star Wars etc.pp. Aber es hat es trotz aller Parallelen geschafft eigenständig zu werden.

      • Ich meine natürlich den Star Ship Trooper Film. Wobei ich die Dune verfilmung im vergleich zu den Büchern auch nicht sooo pralle finde. Aber das is ja meistens so wenn man die Bücher vorher liest.

      • @PonyPocket: Dachte ich auch lange, aber der Film ist geil. Es ist halt anders als die Bücher aber keineswegs schlecht. Außerdem ist er die IMO beste Visualisierung der Bücher, die ich bislang kenne.

        @DerEtruser: Klar. Deswegen mögen wir es ja auch alle so!

  • Mit den Golden Girls kann ich nach wie vor nichts anfangen. Wie mir die Hunde gefallen, entscheide ich, wenn ich den Preis gesehen habe. 🙂

    Was mich an den Goldies so nervt, ist die Einfallslosigkeit, die aber irgendwie schon im Grundkonzept verankert ist. Die Knallies müssen alle mehr doer minder die gleiche Rüstung tragen, was die Möglichkeit, verschiedene Truppentypen zu verkaufen auf die Bewaffnung reduziert. Das Ergebnis sind dann so komische Konstruktionen wie hier…

    • Fett wäre eigentlich ein Bausatz bei dem alle Körperteile komplett einzeln sind und der recht günstig ist…und dazu dann einfach Zusatzpacks mit Armbrüsten, Schwertern oder andere Köpfe und Standarte für nen Anführer etc

  • Sorry Leute. Aber selbst diese Greifenhunde sind unterirdisch. Nicht mal annähernd so gut wie die Eldarkatze!

  • In der Wildnis zu Hause? Und dann goldene Vollrüstungen? Das ist doch lächerlich. An und für sich habe ich nix gegen das Science Fantasy Thema der Sigmarines. Mal was anderes, aber das ist zu viel.

  • Die Greifenhunde sind mal WIRKLICH atemberaubend schön.
    Hoffe die gibts mal als Einzelpack, könnte ich mir für viele Systeme als Hunde, Encounters oder Missionsziele vorstellen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen