von BK-Marcel | 18.11.2017 | eingestellt unter: Reviews, Science-Fiction

Review: Homo Inhumanis Brute Raider

Wir schauen uns heute für euch eine weitere Miniatur für Black Earth an, einen Brute Raider.

Auf einen Blick:

Produkt: Homo Inhumanis Brute Raider
Hersteller: Nuclear Shrimp Games
Material: Resin
Preis: Teil eines größeren Sets (5er Trupp kostet 25,00€)
 Maßstab: 28-32mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Ausgepackt:

Genau wie der Ranger aus der vorherigen Review, befinden sich die Einzelteile des Brutes in einer zugetackerten Plastiktüte zusammen mit einem 40mm Base.

Brute Review1 Brute Review2

Die Miniatur besteht wie man sieht aus überschaubaren sechs Teilen. Anders als beim Ranger waren wir positiv überrascht über den Guss. Es gibt nur an den Armen, sowie dem zugehörigen Schulterpanzer, bemerkbare Gussversätze so wie Gussrahmenreste. Der Körper, die Beine und der Kopf haben, wenn überhaupt, nur minimale Gusslinien.

Brute Review3 Brute Review4 Brute Review6 Brute Review7

Brute Review5 Brute Review8

Die bereits erwähnten Arme weisen einen weiteren Kritikpunkt auf. Wie man auf dem unteren Bild sieht, ist die zum Körper gewandte Seite der Waffe nicht so scharf gegossen wie die Außenseite. Durch die Haltung des Arms sollte das jedoch nicht auffallen, da durch die Haltung die Waffe an den Körper gepresst wird, wenn die Miniatur zusammengebaut ist. Wir denken jedoch, dass dies Probleme für Leute bereiten könnte die ihre Miniaturen gerne umbauen, denn dadurch kann dieser Makel sichtbar werden.

Brute Review11 Brute Review10

Wie auch beim Ranger aus der vorherigen Review weist der Brute feine Details auf, die im Kontrast mit den Gussversätzen stehen. Beispielhaft hierfür sei das Gesicht genannt, welches sehr ausdrucksstark ist.

Zusammenbau:

Wie bereits beim Ranger ließen sich die Gussreste und Gussversätze schnell entfernen. Durch den besseren Guss der Einzelteile, mit Ausnahme der Arme, ging der Zusammenbau trotz der minimal höheren Menge an Einzelteilen flotter von der Hand. Beim Zusammenbau des Körpers klebten wir den Torso des Brute Raiders in einem leicht veränderten Winkel an die Beine, welche eine unschöne Kante offenbarte. Hier hätten wir uns einen flüssigeren Übergang gewünscht der einen flexibleren Zusammenbau ermöglicht.

Brute Review12 Brute Review15 Brute Review14 Brute Review13

Skala:
Wie immer natürlich wäre keine Review vollständig ohne einen Größenvergleich vor unserer Skala.

Brute Review16

Fazit:

Der Brute Raider stellt durch den verbesserten Guss eine deutliche Verbesserung gegenüber dem zuvor betrachteten Ranger dar. Dies heißt jedoch nicht, das der Brute Raider ohne Fehler ist. So ist der Guss der Arme und des Schulterpanzers immer noch verbesserungsfähig und auch der Zwang den Körper in einem gewissen Winkel zusammenzubauen um keine harten Kanten zwischen Ober- und Unterkörper zu erzeugen. Wer sich mit diesen Dingen jedoch abfinden kann, sollte hier eine gute Alternative für Ogryns finden oder um eher Primitive Aliens in Spielen wie Rogue Stars darzustellen.

Link: Nuclear Shrimp Games

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Árktos Spectres Primaris Marines, Arcworlde und Gelände

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

    • Naja, AK47 als Pistole. Und die anderen Waffen aus dem Set sehen auch eher wie Spielzeug aus. Du hast schon recht…

      Andererseits: Wenn man die GW Bullgryns hat und nicht magnetisiert (geht das bei denen überhaupt?), sind ja Bitz übrig – oder man bedient sich bei Nobz o.Ä.. Und bei dem stolzen Preis der Bullgryns sind die 5 hier ausm Review schonmal interessant.

      Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, meine Iron Warriors um ein paar Renegades zu erweitern, da werde ich mir die mal vormerken.

      Außerdem hat die Firma nen Hammer-Namen; ich meine “Nuclear Shrimp”…? Best. Company. Name. Ever.
      Und es sind Griechen. Äußerst sympathisch. Mal abgesehen davon, dass die auch noch anderes Zeug haben, dass man sich mal ansehen sollte…

      Einmal mehr Danke an den Brückenkopf. Ohne das Review wär die Firma komplett an mir vorbeigegangen.
      Apropos:Ein Link wär cool (und komfortabel).

  • Eigentlich schöne Minis, leider disqualifizieren die Gussgrate sie…
    Ich verstehe solche Hersteller nicht, was sie sich dabei denken, sowas abzuliefern…

    • 1tens: 2-mann Firma.
      2tens: Hat z.B. GW bei einigen Modellen bis vor ca. 5 Jahren auch gemacht (die alten Space Marines) – und z.T. noch heute.
      3tens: Preisfrage.

      • Sorry, das hat dch damit nichts zu tun…

        Wenn ich eine Sanitärfirma beauftrage, mein Bad neu zu gestaten, müssen trotz 2-Mann-Firma die Fliesen gerade sein und kein Wasser rauslaufen. Oder beim Dachdecker darf das Dach auch nicht undicht sein, nur weil es eine 2-Mann-Fira ist…

        Das ist eine Frage der Arbeitssorgfältigkeit… und wenn ich zu solchen Gussergebnissen komme, dann müssen die Formen neu gemacht werden…

  • Beim ersten Review fand ich zum Teil die Bilder bzw das Produkt schon abschreckend, aber die hier sind ja noch übler. Beim rechten Waffenarm (Bild3) könnte man auch meinen, einen angeschmolzenen Plastikklumpen zu sehen. Das Einzige was da für Details sorgt sind die Angussstellen, die Luftblasen und der Gussgrat.
    Trotzdem gut, auch mal solche Reviews zu haben.

  • Ich kann den eher positiven Tenor des Reviews nicht ganz nachvollziehen. Ich hatte Resinguss von winzigen Firmen und Kickstartern in der Hand die um WELTEN schärfer und detaillierter waren als das oben gezeigte.
    Z.B. die Minis aus Jérémie Bonamants “Figopedia”-Kickstarter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen