von BK-Christian | 02.05.2017 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Bandua Wargames: The Last Defense

Von Bandua Wargames kommt ein Komplettpaket.

The attack on the Last Bastion is ready. The war will end in a single combat, with warriors without any other option than win, or die. Will the Last Defense resist?

BW Bandua Last Defense - Table Bundle 1 BW Bandua Last Defense - Table Bundle 2 BW Bandua Last Defense - Table Bundle 3

BW Bandua Last Defense - Table Bundle 4 BW Bandua Last Defense - Table Bundle 5 BW Bandua Last Defense - Table Bundle 6

Bandua Wargames presents The Last DefenseA whole table pack with which you will be able to recreate wild battles on the interiors of bunkers, spaceships, and any kind of corridors with your favorite rulebooks, such as Warhammer 40K, Zone Mortalis, Necromunda, Shadow War…

The whole table, including the 120x120cm playmat (4x4ft), is fully prepainted, and ready to play. With our new prepainted terrain “Ready For Battle” you just need to assemble it and enjoy a whole table full of details and ready for playing.

All parts are designed to be extremely modular, so you will be able to create a new table for each game. With hundreds of combinations each game will be different, and you will never play the same table twice.

All of its components are designed for heroic scale, and the high walls will be enough to hide your troops and the biggest vehicles. All of it for the amazing price of 450€ (380£)

The pack includes:

  • 16 walls 100mm (3.90”)
  • 4 walls 150mm (5.90”)
  • 4 walls 200mm (7.90”)
  • 4 pillars 170mm (6.70”)
  • 24 prepainted boxes 30mm (1.20”)
  • Removable playmat 120x120mm (4x4ft) Each section is 400x200mm (15.75×7.90”)

Das Set kostet 450 Euro.

Quelle: Bandua Wargames

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

PWork: Dark Gotham Matte

15.12.2017
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Antenocitis: KS Updates und Undertown Preorder

14.12.20173
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Tür 12

12.12.201720

Kommentare

    • Find ich absolut nicht, 2 dicke “tyrodurplatten ausem Baumarkt beklebt mit so nem billigen Muster wie oben auf den Pix und du bist mit 20 Euro und ner Stunde Bastelarbeit dabei, dann noch ne Playmat vom Tequila und wir sind bei round about 90 Euronen und bissi Handarbeit. 360€ mehr für Resin-,Plastik- oder Zinn-Rauschgift 🙂

      • Ich bin fast versucht, dir 20 Euro in die Hand zu drücken, damit du mir zeigst, wie du das in einer Stunde hinbekommst, inklusive Texturensuche, digitale Bearbeitung,drucken, zuschneiden, zusammenkleben, etc.
        Oder wie lange das dann hält, bevor die Sachen sich wellen oder ablösen anfangen.
        Oder wie stabil so eine Styrodur-Konstruktion verglichen mit dem MDF hier ist.
        😉

      • Puuh Marcus, da nagelste mich jetzt aber fest… ich mach nen Gegenvorschlag, da ich diesem Monat extrem beruflich angebunden bin und auch eigentlich keine Verwendung für den Tisch da oben habe. Mein nächstes größeres Projekt ist ein Shadow War Tisch für unter 100 €, Baubeginn wird Anfang Juni sein und ich werde Designanleihen vom Imperialen Sector nehmen und es wird hohe Wände wie oben beinhalten + Plattformen etc, allerdings mit echter Struktur keine aufgeklebte. Arbeitszeit wird sich vermutlich dann zwar um den Faktor 4-5 erhöhen aber dafür hat man dann auch was ordentliches.

        Wenn ihr möchtet werde ich dazu gerne eine Dokumentation anfertigen und an euch weiterreichen.

        Einer von euch Marcus od Mark (Ja euch zwei schmeiss ich immer durch einander) ist doch auch in Gernsheim im TT Club oder? Da würde ich dann auch ein Spiel anbieten 🙂

      • Mark Gernsheim liegt in Südhessen, genau die Mitte zw Frankfurt und Mannheim.
        So dann geh ich mal davon aus das der Marcus das ist, der dort im Tabletop Club ist…oder ich vertue mich, aber einer von eurer Redaktion war dort auf jedenfall Mitglied.

    • Naja vielleicht ist auch der Sarkasmuss deines Kommentares durch das Internetz nicht bei mir angekommen, war da unter Umständen welcher? (:

      • Also, ich fände es sehr interessant, falls Du die challenge von BK-Marcus annehmen würdest und uns in einem Bericht für den BK inkl. Fotos der EInkaufsbelege zeigst, wie günstig Du vergleichbares Terrain hinbekommst.

        Da kann man sicher einiges draus lernen. Aber nur, falls Du Dein Wissen mit uns teilen möchtest, was aber in der Tat sehr cool wäre.

      • @Chico

        Ja, der scheint verloren gegangen zu sein.

        Ich finde, das Optik und Preis hier nicht besonders gut miteinander kommunizieren.

        Was das selbermachen angeht: Nein, für 20€ bekommt man das vermutlich NICHT hin, aber als Kleinserienfertigung sollte sich das schon entweder günstiger anbieten lassen oder besser aussehen.

        Es ist praktisch, gar keine Frage und die Optik ist zweckmäßig, aber (mir persönlich jetzt) keine 450€ wert.

        Vor Allem, wenn ich mir das jetzt, mit wachem Kopp ansehe: Keine Türen, keine Fenster, einfach nur Betonklötze, die keinen Zweck haben, außer das sie in der Gegend rumstehen.

      • Mit mehr Details könnte man über den Preis reden, aber das hier ist zu teuer. Mit ein paar Platten Styrodurpappe (max 5€ für den halben qm hier im Künstlerbedarf) und einem guten Tintenpisser (Epson für 130€, wenn wir gnädig sind rechnen wir noch die 50 Euro für die wasserfeste Tinte hinzu), dann sind wir immer noch unter dem Preis da oben. Texturen bekommt man in dieser Form auf FPS-Fanseiten praktisch nachgeschmissen, das anpassen ist auch kein Hexenwerk, wenn man weiß, wie man Rahmen zieht. Der Rest ist reine Fleißarbeit.

        Materialtechnisch komme ich mit Drucker auf knapp 200 Euro, ohne auf sogar unter 100. Da ist die verlangte Summe schon etwas gewagt.

  • Also ich verstehe unter pre-painted etwas anderes als das hier gezeigte pre-printed. Bandua macht gutes zeug aber so Irreführungen kann ich gar nicht leiden

    • Das ist nun mal einfach der Ausdruck, der da benutzt wird, nicht nur von Bandua. “Irreführung” wäre, wenn sie Bilder zeigen, auf denen angemaltes Gelände ist, dann aber in Wirklichkeit beklebtes/bedrucktes verkaufen würden.
      Jeder kann auf den Bildern klar sehen, dass das nicht bemalt ist.

      Bloß klingt “preprinted” dann wieder stark nach Papercraft, was mit dem MDF hier nichts zu tun hat.

    • Ich weiß nicht, ob die Info hilft: bei uns im Anlagenbau werden Pumpentriebwerke lackiert. Also klassisch per Sprühauftrag.

      Und im Englischen heißt das ganz normal “painting”. Da erwarten unsere Kunden auch nicht, dass die Pumpen manuell und per Pinsel bemalt werden. Im Gegenteil, die erwarten ne bestimmte Farbschichtdicke und einen gleichmäßigen Auftrag.

      • Prepainted und Preprinted sollte man schon unterscheiden bei solchen Sachen, sonst ist es wirklich irreführend. Praktisch alle anderen Anbieter schaffen es ja auch.

      • Hey, Beloq ist ein Insider, den kannst Du einfach nicht überzeugen und schon gar nicht schlumpergern! 🙂

        Wahrscheinlich ist eh Fox (TM) an allem Schuld!

      • @Butchers
        sprühen würde bei mir auch noch unter painted fallen. Die MDF Teile hier sind aber weder bepinselt noch besprüht sondern bedruckt (Ja ich weis das Drucker auch durch Düsen sprühen, aber das Verfahren ist dann technisch doch etwas anderes)

        @Christian
        “preprinted” war vielleicht ein dumm gewählter Begriff “printed” an sich hätte es auch getan.

        @Marcus
        Nur weil man auf den Bildern klar erkennen kann das sich nicht bemalt wurden, gibt das einem keinen Freibrief in Textform etwas anderes zu behaupten. Auch dass einige Hersteller hier den Begriff “prepainted” benutzen macht es diesen ja nicht richtiger. Und ich lehne mich mal aus dem Fenster, in größeren Branchen, in denen Rechtsabteilungen in Firmen usus sind, würde das auch so nie Vorkommen, jede Firma die diesen Begriff so nutzt macht sich juristisch angreiffbar. Es ist ein Risko erheblichen finanziellen Ausmaßes, dass sie hier eingehen. Werberecht ist ein sehr regulierter Bereich mit hohen finanziellen Strafen und sehr hohen Prozesskosten bei juristischen Auseinandersetztungen. Das soll jetzt auch gar kein großer Vorwurf an Bandua sein, ist bei einer kleinen Firma nunmal öfters so, das Fehler von Mitbewerbern im Marketing aufgegriffen werden, weil man sich an ihnen orientiert.

        Und wie Algathrac auch schön gesagt hat, Zeitungen sind “printed” und ein technisch ähnliches Verfahren wie der Farbdruck von bspweise Magazinen ist auch die -> Bedruckung <- von MDF.

        @Blutfurz
        Ich hab den Witz mit Fox ja auch schon gebracht, aber mittlerweile hat der echt schon nen langen Bart, der total verfilzt ist.

      • @ Chico: Sorry, den Filz hab ich nicht erkannt, aber schön, dass Du auch erkannt hast, wie tief Fox (TM) in alles, und zwar wirklich ALLES, Böse im TT verstrickt ist:)

        Zurück zum Thema: Tische interessieren mich immer, und auch wenn ich dafür sehr viel Geld ausgebe, bin ich ein Fan von handgemacht und mit teuren Akkezoires verziert, also lass mal jucken, Kumpel, das interessiert mich!

  • Hohe Wände, die die Sichtlinien blockieren finde ich nicht schlecht, der Preis ist mir persönlich zu hoch für die glatt bedruckten Wände.

  • Ich dacht beim ersten Betrachten, was sind denn das für orange Federbüschel an den Wänden da? Ok ok es sollen Gargoyles sein.
    Meinem empfinden nach, könnte man da auch gleich bedruckte Pappschachteln hinstellen, es würde in der Optik nicht viel unterschied machen.
    Schade, für den Preis einfach nichts was ich mir zulegen werde.
    Da ist das Papp Gelände von Battle System 100x individueller, einfach viel schöner und günstiger.
    Ok es ist dann Pappe und nicht MDF, aber ich sehe hier nicht welchen Vorteil bei dem hier gezeigten MDF bringt.

    • Das hab ich mir auch gedacht. Pappe hat den Vorteil das sie weniger dicke Wände hat. Bzw sich gut umknicken lässt und man so die hässlichen Randstellen nicht hat.

      Für Stabilität kann man sorgen. Selber Bauen geht aber auch ganz gut. Vor allem wenn man Zugang zu viele gleich großen schmalen Kisten hat.

      MDF hat den Vorteil das es Transport recht gut überlebt, da kann Pappe ein bisschen doof sein. Wie stabil der Druck ist würde mich mal interessieren.

  • Der größte Vorteil ist, dass es sehr schnell spielfertig sein dürfte. Aber für 450 EUR kriegt man halt auch ansprechenderes und variableres Gelände, womöglich sogar auch von Bandua.
    Ohne jetzt die Herstellungskosten vergleichen zu wollen ist das Komplettpaket im Marktgefüge und nach Ästhetik aus meiner Sicht recht teuer. Da ist schon die Frage wieviel einem das Pre-Painting (sprich die eigene Zeit) wert ist.
    Selber bemalen oder sogar noch selber bauen: Nun ja, die Schwankungsbreite bei der Qualität und beim Fertigstellungsgrad sind mir zumindest bei meinen Geländebauprojekten durchaus bekannt :-).

  • Also sry Leute, aber ich sehe es ähnlich wie Chico. Gut 20 Euronen sind eher Wunschdenken ….
    Aber das Schema passt.
    2 dicke Platen mit Lineal und Teppich-Messer vor-konfektionieren, eine schnelle Schablone in Visio oder PP Basteln, da brauchst du nicht lange zu suchen um eine Äquivalente Vorlage selber zu zaubern.
    Für die Stabilität paar Zahnstocher rein, kleben und mit dem Selbstgemachten Muster bekleben….. am besten um die 3 Ecken, so entstehen keine Spaltmasse..

    Das ist eher ein ganzer Bastel-Abend bis zu einem Tag an Aufwand. Aber das Ergebnis wird sicherlich auch das hier eher maue Gelumpe Topen, je nach Skill und Motivation halt :).

    Siehe mehr als genug Tutorials auf Youtube oder hier im Forum….

    Nein ich möchte sowas hier auch nicht nachbauen, da mein Standard bei Gelände und nicht bunt abgeklebter Pappe entspricht… hier investiere ich gerne etwas mehr Zeit und bearbeite die Plattenoberfläche mit “Kugelschreiber” statt es abzukleben oder gebe GW direkt Geld für schöne Geländestücke. Diese sind doch für 40k recht günstig…

    Hier geht es aber auch nicht um eine Aufwandsabschätzung, den sonst müssten wir unser (für die meisten) unwirtschaftliches Hobby sofort kündigen :).

  • Ich versteh den Preis auch überhaupt nicht. Für 450 Euro bekommt man ne Menge alternative Komplettplatten die deutlich mehr hermachen. Bei Infinity zum Beispiel die Komplettsets von Microart Studio mit Matte und MDF-Häusern. Und sogar solche Gangsysteme bekommt man als modulares MDF-System für Pi Mal Daumen Fensterkreuz für den Preis. Da kann man dann ein viel besseres Ergebnis erreichen nach dem Anmalen.
    Ob das Plastic-Card ist oder nicht spielt hier auch nur für die Stabilität eine Rolle. Rein von der Optik, sieht es wie bedruckte Pappe aus. Und auch da gibt es günstigere und schönere Komplettsets von Battle Systems. Da kostet der ganze Tisch mit vorgedrucktem Pappgelände um die 100 Euro.

  • Also ich muss auch sagen, dass der Preis für die gebotene Optik sehr “sportlich” ist.

    Für 450€ bekommt man als Auftragsarbeit wesentlich ansprechendere Tische und mit ein bisschen Arbeit und einem Bruchteil der Kosten kann man auch (ohne besonders im Geländebau bewandert zu) sein sicher was vergleichbares bzw. schöneres hinbekommen.

  • Also, an und für sich finde ich die Optik in Ordnung, aber für den Preis dann doch etwas happig…
    Hatte auch schon vor sowas selbst zu bauen, allerdings nicht modular. Hatte da einfach geplant aus dünnen Spanplatten die Grundplatten zurecht zu sägen, darauf styrodur Teile in passender Höhe drauf zu kleben, das ganze schwarz zu grundieren, und dann grau trockenzubürsten…dem ganzen könnte man noch ein bisschen Struktur verleihen und es mit Verwitterungseffekten aufhübschen. Würde einen Bruchteil des Preises kosten, und wäre zwar schlicht aber funktional.

    Hm…vielleicht könnte auch mal jemand das Team von Tabel Top Workshop fragen ob sie ne Idee dazu haben? Oder vielleicht sogar ein Video dazu machen könnten? Würde hier sicher viele interessieren…
    Christian, wenn ihr als BK-Team fragen würdet hätte das ganze glaube ich eine gute Chance. 🙂 *lieb guck*

    MFG
    Captain Alexander
    Der Imper- äh, all hail Tzeentch! 😛

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen