von BK - André | 21.02.2016 | eingestellt unter: Watchdog

Weekly Watchdog: Der Herr der Ringe Gelände

Heute zeigen wir Euch im Watchdog wohl zwei der beeindruckendsten Herr der Ringe Geländestücke, die wir bis jetzt gesehen haben. 

 

WeeklyWatchdog_HDRGelaende1 WeeklyWatchdog_HDRGelaende21 WeeklyWatchdog_HDRGelaende20 WeeklyWatchdog_HDRGelaende19

WeeklyWatchdog_HDRGelaende18 WeeklyWatchdog_HDRGelaende17 WeeklyWatchdog_HDRGelaende16 WeeklyWatchdog_HDRGelaende15

WeeklyWatchdog_HDRGelaende14 WeeklyWatchdog_HDRGelaende13 WeeklyWatchdog_HDRGelaende12 WeeklyWatchdog_HDRGelaende11

WeeklyWatchdog_HDRGelaende10 WeeklyWatchdog_HDRGelaende9 WeeklyWatchdog_HDRGelaende8 WeeklyWatchdog_HDRGelaende7

WeeklyWatchdog_HDRGelaende6 WeeklyWatchdog_HDRGelaende5 WeeklyWatchdog_HDRGelaende4 WeeklyWatchdog_HDRGelaende3 WeeklyWatchdog_HDRGelaende2

Das schwarze Tor und der Ortanc wurden in einer Gesamtzeit von rund 360 Stunden von Dieter S. geschaffen. Für das schwarze Tor benötigte er dabei 240 Stunden, während er den Ortanc in 120 Stunden fertigstellte. Das schwarze Tor besitzt dabei Maße von 200x60x80cm, während der Ortanc auf Maße von 80x170cm kommt. Eine wirklich beeindruckende Leistung, für die Dieter auch beim Spaceday in der Kategorie Grossmodelle den 2. und 3. Preis gewonnen hat. Wir bedanken uns bei Dieter für das Zukommen der vielen Fotos und hoffen auch in Zukunft weitere tolle Bauwerke bewundern zu dürfen.

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Watchdog

Vidcaster: Luke Towan

12.10.201813
  • Watchdog

Watchdog: Flameon Miniatures

02.09.201819
  • Tutorials
  • Watchdog

Watchdog: Girl&Dog

26.08.20185

Kommentare

  • Alter Falter! Da habt ihr aber nicht zu viel versprochen. Ich bin begeistert…und neidisch, dass ich sowas nicht habe, und wohl auch nicht könnte!

  • Und genau deswegen liebe ich „Der Herr der Ring“ als Tabletop (die Bücher natürlich auch). Wenn man die Designs von John Howe und Allan Lee umsetzen kann, wirkt das einfach nur noch beeindruckend.

    Dazu die herrlichen Miniaturen und zumindest ich habe alles, was das Hobbyherz begehrt.

  • Dieter S. , wenn du das hier liest. Das ist vielleicht Geländetechnisch der geilste Scheiß den ich je in über 20 Jahren Tabletop gesehen habe. Wenn du das Alleine gemacht hast und das ganze auch „Nicht Gewerblich“ Entstanden ist sollte man dir einen kleinen Altar im Tabletop Paradies erbauen!
    Wirklich fett!

    • Hi alle miteinander
      Nein das ist nicht gewerblich … ich fand die Bauten einfach genial und hab einfach mich kundig gemacht wie wer mit welchem Material arbeitet musste mich auch erst mal schlau machen.. und dann hab ich angefangen zu bauen
      Der Anfang war der Klammwall…. ok War mich so …na ja… dann hab ich mein erstes Projekt angegangen .. die Säulenhalle mit Bali Grab. … diese Platte war so lang wie ein Biertisch… was dazu kommt ich hatte ja keine Baupläne also Bilder. . Und los ging es…. die Größe meiner Modelle hatte eigentlich den Zweck … mal etwas anderes zu Bauen was man so in der Form nicht immer sieht. Meine Modelle standen dann nach Fertigstellung in meiner Garage ich glaube über zwei Jahre … bis ein bekannter gesagt hat das musst du mal andere zeigen …ab da ging ich öfter auf tabletop treffen 6nd stellte meine Modelle dort zur Ansicht und die Resonanz war einfach toll… ich freue mich das SIE euch gefallen ..

      • Oh ja, das tun sie! Und zumindest mich machen sie sehr neugierig, wie Du das gebaut hast. Und: hab ich das richtig gehört? Balins Grab? Eine Platte so groß wie ein Biertisch? Hört sich super an,
        Wo kann man davon Fotos sehen?

      • Deine Modelle gehören definitiv auf die nächste HobbitCon (bzw. deren Nachfolger).

        Das hier gezeigte ist einfach phänomenal! Und das sollten noch viel mehr Leute zu Gesicht bekommen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.