von BK - André | 05.06.2016 | eingestellt unter: Science-Fiction, Watchdog

Watchdog: Lego Raumschiffe

Heute zeigen wir euch was wirklich abgefahrenes, bei dem sicherlich die eine oder andere Kindheitserinnerung aufkommt.

Watchdog_LegoSchiffe1 Watchdog_LegoSchiffe2 Watchdog_LegoSchiffe3 Watchdog_LegoSchiffe4

Watchdog_LegoSchiffe5 Watchdog_LegoSchiffe6 Watchdog_LegoSchiffe7 Watchdog_LegoSchiffe8

Watchdog_LegoSchiffe9 Watchdog_LegoSchiffe10

Diese und noch sehr viel weitere Bilder von LEGO Raumschiffen haben wir auf Kotaku gefunden. Dort suchte Luke Plunkett diese aus den Tiefen des Internets zusammen. Und ein paar der Stücke sind wirklich abgefahren!

Link: My favourite Spaceships in the world aren’t in Games, or Movies, but LEGO auf Kotaku

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Artel “W” Miniatures: Neue Previews

19.01.2018
  • Infinity

Infinity: Kuang Shi Resculpts und Garuda Tacbots

18.01.20188
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

HeresyLab: Agnes Sepherina

18.01.20188

Kommentare

  • Echt coole Designs. Respekt. Ist schwer mit Lego, große Raumschiffe darzustellen – ich habe es auch ein paar mal versucht vor sehr vielen Jahren. Die Beispiele hier sind sehr gut graten. Respekt.

  • Hmm, meine ganze Star Trek Flotte aus Lego steht noch bei meinen Eltern rum. Allerdings ist die doch etwas bunter als die hier gezeigten ;).

    • @ blackpeff

      Das ist (glaube ich) teilweise von Megablocks und nicht nur von Lego.

      Die machen viel zu Halo / Call of Duty usw. und haben daher viele spezielle Teile.

    • Das wird alles LEGO sein. Als AFOL (Adult Fan of LEGO) würdest du in den meisten Foren gekreuzigt, wenn du Megablocks in deinen Builds verwendest. ;D

      Allerdings schaut zumindest das erste Bild in der zweiten Reihe gerendert aus. Es kann also sein, dass es die Teile in den entsprechenden Farben nicht als reguläre Teile gibt.

      • @ Speedboat

        Das Bild in der zweiten Reihe ganz links. Dort haben die Steine die typische Mehrfarbigkeit von Megablocks-Steinen…..

      • Das kann aber mehrere Gründe haben. Auch bei “echtem” LEGO gibt es minimale Farbabweichungen bei unterschiedlichen Chargen. Auf dem Foto sind außerdem slopes mit rauer und glatter Oberfläche kombiniert, die das Licht unterschiedlich reflektieren. Und dann gibt es gerade bei grauen Steinen altes hell- und dunkelgrau und neues bläuliches hell- und dunkelgrau (sieht man in der ersten Reihe bei dem zweiten Bild von rechts ziemlich gut). Gerade auf dem Bild ganz rechts in der zweiten Reihe sehe ich eigentlich keine Elemente, die es nicht von LEGO gibt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen