von BK-Nils | 06.08.2016 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Deathwatch

Die ewigen Wächter der Deathwatch kehren diese Woche zurück auf die Schlachtfelder der fernen Zukunft, mit eigenem Codex und einer neuen Spielset.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 10

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 4 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 6

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 7 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 8 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 9

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 11 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 12 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 13 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 14

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 15 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 16 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 17 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 18

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 19 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 20 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 21

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 22 Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer 40,000- Death Masque 23

Warhammer 40,000: Death Masque – 125,00 Euro

Eldrad Ulthran, der fähigste Prophet der Eldar und einer der mächtigsten Psioniker der Galaxis, dessen Lebenszeit zehn Jahrtausende umspannt, hat eine Reihe unglaublicher Ereignisse in Bewegung gesetzt. Er steigt auf den Planeten Port Demesnus herab und sein Plan ist es, seinen Kristallmond Coheria zu erobern, denn er wird für ein verbotenes Ritual benötigt, das einen schlafenden Gott wecken kann …

Watch Captain Artemis – geboren in Gewalt, rekrutiert von den Mortifactors – wurde aufgrund seiner Talente in der Kunst des Entdeckens und Tötens auch nur der geringsten Xenos-Befleckung aus seinem Orden abgezogen und darauf eingeschworen, Kill Teams der Deathwatch anzuführen. Er antwortete als Erster auf die Notsignale von Port Demesnus und war der Erste, der die Motive Eldrad Ulthrans erkannte, und sandte seine Streitmacht nach Coheria.

Die Schlacht um diesen Mond und die Ereignisse, die sich entwickeln, werden einen schockierenden Nachhall durch die Galaxis senden.

Im Spielset Death Masque findest du zwei Streitmächte aus Citadel-Miniaturen, mit denen du die spannenden Schlachten auf Port Demesnus nachstellen kannst. Das enthaltene Booklet enthält drei „Schatten des Krieges“-Missionen, mit denen du die Geschichte durchspielen kannst, mit vollständigem Hintergrund zu jeder Schlacht. Vollständige Regeln für alle Miniaturen sind enthalten, dazu eine exklusive Formation für beide Streitmächte. Außerdem enthalten ist eine 208-seitige Softcover-Ausgabe von Warhammer 40.000: Die Regeln mit einem exklusiven Cover, das Watch Captain Artemis zeigt.

Enthaltene Miniaturen:
Deathwatch:

– 1 Watch Captain Artemis
– 5 Deathwatch Veterans
– 5 Vanguard Veterans
– 1 Venerable Dreadnought
– 1 Deathwatch-Upgrade-Gussrahmen

Eldar:

– 1 Eldrad Ulthran
– 12 Harlequin Players
– 1 Death Jester
– 1 Voidweaver
– 2 Skyweavers
– 1 Harlequin-Abziehbilderbogen

Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 4

Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 6 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 7 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) 8

Codex: Deathwatch Watch Fortress Edition (Englisch) – 165,00 Euro

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Presented in a metallic-effect box, this deluxe collector’s edition is limited to 1000 copies and contains:

– Codex: Deathwatch – with exclusive metallic effect cover
– Xenos Hunters – a booklet detailing example Kill Teams and their wargear;
– a set of Deathwatch Tactical Objectives, printed with metallic ink;
– 6 metal Tactical Objective Markers;
– a double-sided poster featuring information about the many Deathwatch fortresses;
– a transfer sheet featuring squad markings, iconography for Dreadnaughts and livery for Rhinos;
– a deck of exclusively designed Psychic Powers cards, printed with metallic ink and usable by Deathwatch Librarians.

Suffer not the alien to live.

The elite amongst the elite, carefully selected and recruited for their exceptional abilities, the Deathwatch are a thin black line, a sentinel that stands between the Imperium and alien threats unimaginable. Always outnumbered – such is the staggering scale of the hordes they face – this noble brotherhood has stood stout against countless invasions, and will face countless more.

Organised into small, elite companies plucked from Space Marine Chapters that have pledged a tithe of their strength in the struggle against the alien, the Deathwatch counts only heroes amongst its ranks. Each member has been hailed as an expert in his field even before his training as a Deathwatch operator has begun. His armour painted the blackest of hues, his Chapter icon intact upon his pauldron as a mark of respect to the Chapter that made him, the Deathwatch Space Marine and his highly-specialised Kill Team descend to the edge of destruction, there to repel whatever dire threat they face.

The 112-page, full-colour hardback Codex features:

comprehensive information on the Deathwatch fortresses that defend the Imperium and the elite Space Marines that man them;
– rules for the Deathwatch miniatures, including unique army-building rules for building any of several Kill Teams suited to your play style, your collection and the task at hand – for example, a Furor Kill Team is perfect for brutal close assault with its Terminators, whereas a Venator Kill Team focuses on bikes, perfect for closing down and destroying faster enemies;
– 3 sets of 6 Tactical Objectives, representing the many different tasks of the Deathwatch;
uniform guides and information on the heraldry of Deathwatch Kill Teams, and a number of their fortresses;
– a showcase of stunning Citadel Deathwatch miniatures.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch 2 Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch 3

Codex: Deathwatch – 39,00 Euro

Dulde nicht die Existenz des Xenos.

Als Elite der Elite, wegen ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten sorgfältig ausgewählt und rekrutiert, sind die Krieger der Deathwatch eine dünne, schwarze Linie, ein Wächter, der zwischen dem Imperium und unvorstellbaren Xenos-Gefahren steht. Obwohl sie stets in Unterzahl ist – so atemberaubend groß sind die Horden, denen sie begegnet – war diese edle Bruderschaft standhaft gegen zahllose Invasionen und wird noch zahllosen weiteren widerstehen.

Die Deathwatch ist in kleinen Elite-Companies organisiert und zählt nur Helden in ihren Reihen, die aus Space-Marine-Orden abgezogen wurden, die gelobt haben, einen Tribut ihrer Stärke für den Kampf gegen den Xenos abzustellen. Jedes Mitglied galt schon als Experte in seinem Feld, noch bevor das Training zum Deathwatch-Agenten überhaupt begann. Ein Deathwatch-Space-Marine trägt eine in den schwärzesten Tönen lackierte Rüstung, auf der sein Ordenssymbol intakt als Zeichen des Respekts für den Orden prangt, der ihn geschaffen hat, und mit seinem hochspezialisierten Kill Team steigt er herab an den Rand der Zerstörung, wo er alle finsteren Gefahren zurückschlägt, die ihm begegnen.

Dieser 112-seitige, vollfarbige Softcover-Codex bietet:

  • umfassende Informationen zu den Festungen der Deathwatch, die das Imperium beschützen, und den Elite-Space-Marines, die sie bemannen;
  • Regeln für die Deathwatch-Miniaturen, einschließlich einzigartiger Armee-Organisationsregeln für verschiedene Kill Teams, die je nach Spielstil, Sammlung und Aufgabe ausgewählt werden können – ein Furor Kill Team ist zum Beispiel dank seiner Terminators perfekt für Nahkampfsturmangriffe geeignet, während ein Venator Kill Team sich auf Bikes spezialisiert, die ideal sind, um schnellere Feinde zu verfolgen und zu zerstören;
  • 3 Sätze mit je 6 taktischen Missionszielen, die die vielen unterschiedlichen Aufgaben der Deathwatch repräsentieren;
  • Uniform-Leitfäden und Informationen zur Heraldik der Deathwatch-Kill-Teams, sowie einigen ihrer Festungen;
  • eine Galerie beeindruckender Deathwatch-Miniaturen von Citadel.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Würfelkubus- Deathwatch 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Würfelkubus- Deathwatch 2

Games Workshop_Warhammer 40.000 Würfelkubus- Deathwatch 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Würfelkubus- Deathwatch 4 Games Workshop_Warhammer 40.000 Würfelkubus- Deathwatch 5 Games Workshop_Warhammer 40.000 Würfelkubus- Deathwatch 6

Würfelkubus: Deathwatch – 16,50 Euro

Ein Set aus 20 Würfeln mit 16 mm Kantenlänge, bei denen an Stelle der 1 die Symbole von 15 verschiedenen Orden und 5 Deathwatch-Ikonen zu sehen sind. Dieser Würfelkubus ist für den begeisterten Deathwatch-Sammler perfekt.

Dargestellte Orden:

Ultramarines
Blood Angels
Black Templars
Crimson Fists
Mentors
Iron Hands
Space Wolves
Raven Guard
Blood Drinkers
Flesh Tearers
Salamanders
Silver Skulls
Imperial Fists
Dark Angels
White Scars

Games Workshop_Warhammer 40.000 Warhammer-40.000-Datakarten- Deathwatch

Warhammer-40.000-Datakarten: Deathwatch – 10,50 Euro

Dieses Datakarten-Set enthält auf fünf großen Karten die Missionstaktiken-Sonderregeln aus Codex: Deathwatch sowie 48 Karten mit taktischen Missionszielen (einschließlich der 18 einzigartigen taktischen Missionsziele der Deathwatch aus ihrem Codex) und ist dadurch ein unentbehrlicher Kauf für Sammler der Deathwatch.

Games Workshop_Warhammer 40.000 Codex- Deathwatch, Karten und Würfel

Codex: Deathwatch, Karten und Würfel – 80,00 Euro

Alle Regeln, die du brauchst, um Deathwatch Kill Teams in Spielen von Warhammer 40.000 einzusetzen, egal welchen Stil du bevorzugst.

Diese Sammlung enthält:

  • Codex: Deathwatch:
    112-seitiges Hardcover-Buch, gefüllt mit Regeln und Hintergrund für Deathwatch-Enthusiasten, einschließlich der Regeln zum Aufbau mehrerer verschiedener Kill Teams, die deinem Spielstil entsprechen.
  • Datakarten: Deathwatch:
    48 Taktische Missionszielkarten, einschließlich der 18 einzigartigen Missionsziele aus Codex: Deathwatch.
  • Deathwatch-Würfel:
    20 Würfel mit 16 mm Kantenlänge, die die Symbole von 15 verschiedenen Orden zeigen.
  • Warhammer 40.000: Psikräfte des Adeptus Astartes:
    28 Datakarten, die vier Psidisziplinen enthalten, die jeder Librarian der Space Marines einsetzen kann (einschließlich jene der Deathwatch). Die Disziplinen bestehen aus jeweils sieben Psikräften.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

GW: Neuheiten zur 9. Edition von Warhammer 40.000

11.07.202018
  • Warhammer 40.000

FW: The Horus Heresy – Band 9 sechste Vorschau

07.07.20201
  • Reviews
  • Warhammer 40.000

Review: Indomitus Box

06.07.202026

Kommentare

  • Was soll man da sagen. Das Set ist für den Preis von 125 Euro einfach nur geil. Allein für die Harlekin-Sachen zahl man alleine deutlich mehr. Dazu kommt dann die neue Deatchwatch, ein verdammt cooler neuer Eldrad und Capt. Artemis von Inquisitor als DW Special Char.

    Trotzdem weis ich nicht, ob sich mir die Box hole. Evtl. wenn ich sie mit mit einem teilen könnte, der nur die Eldar will, denn die Clowns können mir immer noch gestohlen bleiben. Allerdings wird man sie solo sicher auch gut verkaufen können, hmm…

    • geht mir ähnlich. die deathwatch find ich erschreckend sexy, fügt sich zudem auch gut in jede bestehende marine-armee ein.

      die eldar reizen mich nur bedingt – da springt der funke seit der 2nd edition nicht über. 🙂 wenn man die box teilt, ist sie aber, wie viele der letzten releases von GW sehr zu empfehlen.

  • Richtig schönes Set mit ner ordentlichen Preisersparnis.

    Zusammen mit den Typen aus Deathwatch Overkill machen die Marines schon einiges her.
    Mal schauen was neben dem Flieger in der 2. Welle noch für die kommt.

    • Also Mark und Christian. Jetzt müsstet Ihr nur Jeder noch jemanden finden, der den jeweils anderen Teil der Box haben will ^^
      Ich würde mir die Box sofort kaufen, aber die letzte Box steht hier noch unbemalt und prangert mich an. Also lasse ich es vorerst 🙁

  • Mich reizt die Box als ganzes irgendwie. Nur der Preis für die Würfelbox…ich weiß nicht…aber sexy, diese Neuheiten…sehr sexy

  • Harlekine in der Grundbox, supersexy würde ich sagen. Ist das denn wieder eine neue Edition?

    Ich schließe mich an, das ist schon sehr reizend. Auch/ gerade eben, weil mein letztes W40K- Spielchen schon eine Zeit lang her ist.

    • Ne, GW macht seit einiger zeit eher mehrere starter und spiele für 40k. Neue Edition kommt angeblich nächstes Jahr.

  • Also mir gehts ähnlich, aber umgekehrt 🙂

    Ich finde die Harlequine super, und würd mich freuen, wenn die im Zuge dieser Box das nächste Revival bekämen.

    Finde es außerdem echt gut, dass GW wieder verstärkt die Armeen der „2. Reihe“ pusht. *hüstel* Genestealer Kult *hüstel*

  • Mal interesse halber: Wie entsteht eigentlich ein Deatchwatch-Cybot?
    Ich dachte da werden nur Ordensveteranen entsandt (Hat sich das geändert?)
    Wurde dann der Cybot entsandt? Allerdins werden die doch sehr verehrt.
    Oder ist der Marine im Dienste der Deathwatch gefallen und verbleibt dann dort?

    mfg. Autarch L.

  • Reizend ist es, aber eher zum schmunzeln. Dosen, jetzt in Schwarz-Silber und Weltraum-Clowns.

    Und nein, nicht mal die Plastikvariante von Eldrad, einem meiner Lieblinge der Eldar, will mir gefallen.

    Schön ist eigentlich nur, das Bruder Atermis aus Inquisitor dabei ist.

  • Weil der gute Eldrad einfach mal recycelt wurde. Runenprophet 2.0.

    Sparanteil der Box hin oder her. Noch mehr Dosen braucht die Welt einfach nicht. Das ist leider wieder so eine standard Box.

    Würfel –> Symbol auf der 1 = fail….

    Gab schon bessere Boxen.

    • Ja. Zumal hier eigentlich nix neu ist. Einfach nur Marines wie immer.
      Die Deathwatch Fans sind bestimmt durch die letzte Box noch eingedeckt.

      Man hätte lieber mal für StealerCult was machen sollen.

  • Ach meno, ich spiele keine Eldar und Harlquinne fand ich in der zweiten Edition witzig, aber trotzdem nie gespielt, ich befürchte die wussten genau, dass ich gerade ein Buch lese, wo ein Trupp Harlquinne drin vor kommt, direkt mit 3 DeathJester, echt übel. Also aus Nostalgiegründen und weil ich unbedingt den kleinen Artemis zum großen haben möchte, wird die Box gekauft.

  • Als bekennender Space Marine Fan finde ich die Box sehr spannend.
    Vielleicht geben die Eldar ja nette Missionszielmarker ab, da ich sonst die Eldar nicht in der Vitrine habe.

  • hätte nicht gedacht, dass ich sowas mal schreiben würde, aber:

    ich bin grade mächtig angefixt.
    -das spiel wird sicherlich vergessenswert, sehe ich aber als gratis-beilage. schad‘ ja nix.
    -die marines kann ich wegtauschen, verkaufen, sonstwas.
    -all die eldar-minis, die ich die letzten jahre NICHT gekauft habe, sind dann für nen vermutlich vernünftigen preis zu haben.

    glaube, die box wandert 1-2x in meinen besitz 😉

    • – Mich fixt das auch hart an. Bin bei der Box mit dem Genestealer-Kult schon beinahe schwach geworden. Und jetzt auch noch Harlekine! Zwei der Dinge, die ich immer schon so extrem cool bei 40k fand…

      – Das ist kein Spiel, das ist ne 40k Grundbox. Also herkömmliche Regeln, das kleinformatige Regelbuch ist auch dabei. Dazu ein Band mit Szenarios a la „Schritt für Schritt das Spiel lernen“, wenn ich das recht verstanden habe.

      – Die Marines sind auch das, was mich bisher davon abhält. Andererseits mit Dem hier plus Overkill hätte man ja ne Menge Deathwatch beisammen. So für ne sinnvolle Armee vielleicht sogar?

      – Und dann die schönen Eldar-Sachen ran. Endlich die Iyanden-Armee aufbauen, von der ich als Knirps geträumt habe? Und mit den Genestealern aus Overkill den Start für die (obligatorischen) Tyraniden als Gegenspieler? Einen schönen Weltenschiff-Tisch bauen…

      Must… resist…

  • Hallöle! 🙂
    Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Hab zwar täglich die Artikel samt Kommentare gelesen, aber zum Antworten reichte es leider nicht :/ Beziehung und Arbeit und so 😀

    Also, genug Offtopic. Deathwatch als reguläre 40k Armee? Wie geil ist das denn?!
    Wie Christian vielleicht noch weiß, habe ich mal selber an einem Codex-Suplement Deathwatch gearbeitet, und eine Zeit lang war es sogar im Gespräch, ob ich solche Sachen zusammen mit Szenarios und Kampagnen hier auf dem Brückenkopf veröffentliche. Aufgrund von Copyright-Gründen wurde daraus aber nix…zumal, wie ich selber finde, meinem Projekt einige essenzielle Hintergrund-Infos fehlten (z.B. die Blackshields).

    Deshalb freue ich mich gerade wie ein Schneekönig, dass GW endlich die seit Ewigkeiten von Fans geforderten Deathwatch veröffentlicht…und die Modelle sehen auch noch Spitze aus! Auch der Preis der Box ist wirklich genial, und als alter Eldar Fan könnte ich auch mit den Harlequinen was anfangen…
    Vielleicht komme ich so doch nochmal zum guten alten Warhammer 40k, dass bei mir seit einem Jahr leider auf Eis liegt….

    Alles in allem möchte ich noch sagen, der neue Kurs von GW gefällt mir wirklich gut, die Deathwatch ist da nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen ^^ Fehlt eigentlich nur noch eine Aussortierung der Finecast-Modelle, also zum Beispiel Plastik-Aspektkrieger, dann wäre ich glücklich.
    In diesem Sinne, Lob für den neuen Eldrad Ulthran aus Kunststoff, der ist sehr gut geworden und definitiv ein Schritt in die richtige Richtung!

    Also, mein Wort zum Montag! 😀

    • „also daraus folgend eine Ersetzung der gegenwärtigen Modelle durchPlastik-Aspektkrieger bei den Eldar“…sorry, war missverständlich formuliert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.