von BK-Nils | 21.02.2016 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Deathwatch Video

Mit einem Video kündigt Games Workshop ein neues Spiel im Warhammer 40.000 Universum an, Deathwatch: Overkill.

Das Spiel wird voraussichtlich ab Samstag, 27. Februar 2016 vorbestellbar sein.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: WarhammerTV auf Youtube

Link: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

40k: In Nomine Imperatoris 2018 und mehr

08.12.201815
  • Warhammer 40.000
  • Zubehör

WarTiles: Kill Team Token Preview

06.12.2018
  • Warhammer 40.000
  • Zubehör

Warhammer 40k: Kill Team Command Roster

06.12.201811

Kommentare

  • Also seit ich das gesehen habe, werfe ich Geldscheine gegen den Monitor, und hoffe, die kommen bei GW an, und sie schicken mir so ein set!!!

    Im Ernst, das ist die geilste Neuigkeit, mindestens seit Waaagh! the Orks!, vielleicht sogar seit Rogue Trader!

    Ein echter Genestealer Kult in modern und hochqualitativem Plastik! Was kann besser sein? Darauf warte ich seit, diese BESTE ALLER 40k Armeen schändlicherweise in der 3. Edition gestrichen wurde…also schlappe 20+x Jahre…

    Der vierarmige Imperator wird sich erheben! Preiset ihn!

    • 150,-€
      für 2 Trüppchen und ein Char.
      und wieder mal marines… die wirklich nicht viel anders sind als das was es schon gibt… bis auf koroKahn clone…. echt nix tolles bei dem Preis
      Aus so wenig Symbio Kult figs kann man auch keine armee bauen. Eher was für Bemaler.

  • Wackelnde PPT-Bilder… Vermutlich soll es meine Phantasie anregen: Dosen laufen auf 2,5cm großen Vierecken in einem alten Raumschiff/einem labyrintharitgen Gebäude herum und müssen mutierte/veränderte Hominide und Riesenkäfer erschießen. Cool wäre ja ein Produktbild im Video…

    • Googelst Du Deathwatch Overkill, findest Du Bilder von Minis auf viele Seiten, die geleakt sind.

      Sieht alles sehr sehr geil aus!

  • Die Space Marines lassen mich kalt, die Genestealer sehen aber toll aus. Seit langem wieder mal Miniaturen von GW die mir gefallen. Der Preis von 130€ für die Box ist aber eine Ansage.

    • Ich spiele GSC seitdem ich damals die bemalten Minis in dem kleinen roten Heftchen gesehen habe, das damals Warhammer Battle beilag und ich bin so heiss auf die Minis.. aber bei dem Preis bleibt die Box leider im Regal stehen… 🙁

  • oha!

    DICKES plus für die jeans-dealer und diese wunderbaren kultisten, GW!.
    das „video“ ist mal wieder GW-typisch-unnütz, aber die schnell gefundenen bilder im netz:
    das beste, seit es harlies gibt.
    die marines lassen mich größtenteils kalt (sind 1-2 nette dabei, der termi vor allem), aber diese kultisten.. der magus, die familiars.. einfach alles! *schärm*
    wenn das mit den 130€ stimmt, bleibt die box im laden (wenn nicht noch was wesentliches fehlen sollte) – aber für 70-80 könnte ich schwach werden.

    • +1 wobei mich auch das Adeptus Mechanicus schon sehr angenehm überrascht hat. Aber der Kult ist jetzt der Wahnsinn!

    • @Vader: dann wird die Box für dich im Laden bleiben…bei den Amis war von 170$ die Rede…das mit 130 Euro wird wohl leider stimmen…

  • 70-80 haha, Willkommen im 21. Jahrhundert!

    Der Preis ist 140 EUR – für 50 sehr geile Modelle und das Brettspiel. Das geht schon in Ordnung. 3 EUR pro Modell, darunter zig Charaktermodelle wie Skriptor und Ordenspriester, ein Terminator mit Schwerem Flamer, Magus, Hierarch, Patriarch, und sogar ein Biker.

    Rabatte von 10-20% nutzen – bieten ja die meisten Händler.

    Im nächsten White sind erste Regeln für Deathwatch in 40k. Im übernächsten, Ausgabe 110, Regeln für die Genestealer Cult Modelle. Codizes folgen später.

    • Aber wer will schon das Brettspiel?
      Firmen müssen endlich mal lernen, dass die Leute keinen Bock auf bestimmte Inhalte haben und es sinnlos ist Pakete anzubieten, bei denen man für Sachen bezahlen soll, die man garnicht will.
      Sinnvoll wäre entweder gewesen das Material des „Brettspiel“ so spartanisch wie möglich zu halten, sodass das nur nen winzigen Teil des Preises ausmacht, oder direkt alles in verschiedenen Boxen anzubieten. Eine Box mit dem „Brettspiel“. Eine Box mit der Deathwatch. Eine Box mit dem Genestealer-Cult.

      Mich regt das bei den ganzen Spielen mit prepainted Minis schon immer übelst auf. Was isn das fürn Unsinn? Ich soll mehr für ein Modell bezahlen, das mies bemalt wurde, nur damit ichs zuhaus dann noch mal grundiere und wieder bemale?
      Unsinn. Kommt mir nicht ins Haus.

      • Weiß nicht. Wenn ich die Bodenpläne für Space Hulk nutzen kann, geht das schon okay. Oder vielleicht ist das Spiel sogar okay?
        Bei Genestealer-Kulten ist mir das alles egal, und ich sehe die Spess Marines eh nur als „Freebies“.

        Ich verstehe Deinen Punkt, und teile ihn. Nur gerade die GW Boxen sind meistens echt ein guter, wenn auch teurer Deal.

      • Zumindest ich will auch das Brettspiel, da mir Space Hulk und Betrayal at Calth großen Spaß machen. Und auch das Assassinen-Spiel und Dreadfleet sollen nach den Aussagen von Bekannten großen Spaß machen.
        Entgegen der landläufigen Ansicht sind das nämlich nicht nur Alibiregeln sondern durchaus spaßige Brettspiele.

        Wenn die Gerüchteküche jedoch stimmt, wird es im Laufe des Jahres noch einzelne Deathwatch- und Kultmodelle geben. Wer also nur die will, der muss eben warten.

      • Ich will das Brettspiel.

        Habe weder Interesse an Deathwatch noch an Tyraniden/GSCult als Armee (ich hab ja schon ne 40K Armee, und mehr als eine brauch ich nicht).

        Als Brettspiel aber kauf ich das sofort.

        War bei Space Hulk & Calth genauso. Keine Miniatur aus diesen spielen ist für mich für 40K im Entferntesten interessant. Aber als eigenständige Spiele hab ich die gekauft.

        Assassinen waren wohl die einzige Ausnahme, da ich den einen oder anderen Assassinen (selten) bei 40K benutze. Primär werden aber auch die für das Brettspiel eingesetzt.

        Ehrlich gesagt, von allen genannten Spielen (Space Hulk, Calth, Assassins.. bei DW weiß ich es ja noch nicht) ist 40K das schlechteste Regelwerk.

        Ich würde mir eher umgekehrt wünschen, dass nicht-Brettspiel-40K-Veröffentlichungen öfter mal mit optionalenRegeln für Space Hulk, das Assassinen-Spiel, etc.. kommen.

      • @ Echo: das ist ein guter Punkt. Hat GW früher im White Dwarf auch so gemacht. Erinnere mich noch an die Ork Regeln für Star Quest / Space Crusade.

        Und das was ich kenne ist wirklich spaßig, auch die neuerern Spieleboxen.

      • Im WDW gab’s Zusatzinhalte für Betrayal at Calth und EF. Die Black Library Webseite bietet diese teilweise gratis an:

        http://www.blacklibrary.com/Home/downloads.html

        Das 2. Horus Heresy Standalone-Spiel erscheint im Herbst 2016. Davor – im Sommer – auch eins für Age of Sigmar. Dann Anfang 2017 Blood Bowl vom neuen Studio.

        Die Rückkehr der Big Box-Games von GW, wer hätte sich das vorstellen können?

    • Japp. Ich hab damals noch pralle Boxen, wie Warhammer 3. edi, 40k 2. Edi usw. für 80-100 MARK gekäuft, aber gerade bei den Grundspielen ist GW wenig vorzuwerfen. Da bieten sie unschlagbaren Qualität, die andere Anbieter sich genauso bezahlen ließen.

      NilsB hat völlig Recht, einen günstigeren Preis für nicht-historische Hartplastikmodelle in derQualität bietet einfach niemand.

      Ich sags gern, die Box kommt mir eventuell sogar zweifach ins Haus, und dass habe ich seit Epic Armageddon nicht mehr gemacht!

      • ja aber das sind alles alte marines…. der DA marine ist ziemlich 1 zu 1 aus dem DA Vet rahmen. Auch die anderen modele sind copy past. Der biker und der mit dem bionic bein sind die einzig wirklich neuen.
        und die symbios zumindest zum teil

    • Preis finde ich nicht schlimm

      Bei der Rezension von „Home Raiders“ wurde immer wiederholt, auch in den Kommentaren, dass EUR 70,- für 14 Miniaturen und keine Brettspielkomponenten als guter Preis empfunden wird.

      Fast die vierfache Menge an Minis (zudem in Plastik) + Brettspiel für gerade mal den doppelten Preis kann dann nicht teuer sein.

  • Bilder der Minis sind ja spätestens seit gestern auch im Netz. Sind schöne Figuren geworden und vor allem der Symbiontenkult ist ja verdammt nostalgisch.

    Der GW Teaser hier zeigt eben (vermutlich) das Box-Cover. Ist ok, aber auch recht nichtssagend, wie immer.

  • Die Bilder (gegoogelt) sind echt vielversprechend! Ist nur die Frage, ob da noch mehr kommt, zu dem Kult, damit man da auch eine Armee draus machen kann, ohne sich die Box (und die Marines!!) viermal kaufen zu müssen…

  • Jepp die Kultisten sind sehr gut geworden und Marines passend. Gute Karten also für ein Supplement. Wobei GW Brettspiele so übel nicht sind.

  • Gerüchtequellen im Netz sprechen/vermuten von einem Kodex auf Harlequin-Format. Das wäre Weihnachten und Ostern zusammen!

    Dafür spräche, dass GW wirklich sehr liebevoll eine Armee, die wir in dieser Form das letzte Mal, ich glaube 1989(?) gesehen haben, rekonstruiert hat, und es mit ein-zwei Einheits Boxen jetzt ein leichtes wäre, den Kult für 40k spielbar zu machen.

  • Bin wohl auch dabei. Aber eher wegen der Deathwatch. Weis nur noch nicht, wie und wann ich alles mal bemalt bekommen soll. Male ja jetzt noch an der BoC Box 😉.

  • Die Miniaturen sind mMn sehr gelungen.
    Den Preis kann ich auch verkraften.

    Und vor allem:

    Ein Cult-Codex?

    Echt jetzt!?!? 🙂
    Dass ich das noch erleben darf. Darauf hebe ich 20 Jahre lang gewartet.
    Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

    Die Hybriden waren schon immer einer meiner Lieblingsarmeen.
    Hoffentlich darf man auch Kultisten (Imperiale) dazumischen.

    Wenn das war ist, dann wird das mein persönliches „Projekt 2016“!

  • (Vorab-)Regeln für 40k sind in den nächsten zwei White Dwarf Weeklys. Am 27.2. und 5.3. Letzteres die Genestealer Cult-Regeln. In seiner Bücher-Release-Wut haut GW bestimmt noch einen Codex hinterher – dafür sind das zu viele Elemente aus den alten Listen. Symbiontenkult Modelle (Multipart) für später in 2016 wurden schon von Sad Panda im Dakka Forum gerüchtet – der lag auch hier wieder mit dem Spielinhalt und Termin schon vor einigen Wochen wieder richtig, von daher kann man sich auf seine Hinweise verlassen.

    • Ein Termin für den Codex ist noch nicht durchgesickert, sehr wahrscheinlich auch später im Jahr zeitgleich mit den Modellen.

    • Codex kommt?!

      Der Vater befiehlt! Bringt den Segen des vierarmigen Imperators zu den Ungläubigen!

      Wenn wirklich noch mutlipartboxen dazu kommen, und vielleicht ein set um normale Imperiumsminis zu Brutbrüdern umzumodden… Oh yeah!

    • Naja. Es zeigt,dass GW demnächst ein „boxed game“ macht, indem die Deathwatch gegen einen Genestealer-Kult antritt.

      Was wünscht Du Dir denn in diesen Videos?

    • Die Videos werden immer so sein, aber in diesem Video sieht man als Zeichnung, jeden Marine und eingies an Symbionten, die in der Box drin sind, die Zeichnungen sind quasi Bilder eins zu eins von den Modellen. Also man sieht diesmal sogar genau, welche Minis man bekommt, nur gemalt und nicht die Minis in 3d quasi.
      Also ein Gemälde davon.^^

      Also ich kaufe mir eine^^.

  • Was ich mir wünsche? Weniger rumgewackel zum Beispiel. Das ja grässlich anstrengend für die Augen.

    Vielleicht werde ich langsam zu Alt für die „moderne“ Präsentation von Tabletop , aber…

    Ist doch kein Kinotrailer , zeigt doch einfach was ihr an MIniaturen und Materialien in der Box habt , und gut ist.

  • Hat schon irgendjemand ne Info, ob das wieder ne limitierte box ala space hulk wird oder was dauerhaft verfügbares?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.