von BK-Christian | 21.10.2016 | eingestellt unter: SPIEL

SPIEL 2016: Bildersammlung 1

Nachdem wir uns gestern mal bei Games Workshop umgeschaut haben, folgen heute vier weitere Stände.

Den Anfang macht ganz dreist unser eigener Stand, an dem es neben dem neuen Tabletop Insider vor allem Dropzone Commander und natürlich das nagelneue Dropfleet Commander zu sehen gab – die ersten Boxen waren noch am Stand am Donnerstagmorgen gepackt worden.

SPIEL_2016_VME_1 SPIEL_2016_VME_2 SPIEL_2016_VME_3

SPIEL_2016_VME_4 SPIEL_2016_VME_5 SPIEL_2016_VME_6

Hawk Wargames hatten die Studiomodelle im Gepäck:

SPIEL_2016_VME_7 SPIEL_2016_VME_7 SPIEL_2016_VME_9

SPIEL_2016_VME_10 SPIEL_2016_VME_11

Nils von Warmage Games zeigte unter anderem seine neue Paintstation (derzeit bei Kickstarter):

SPIEL_2016_VME_12 SPIEL_2016_VME_13

Bei Awaken Realms wurde der kommende Kickstarter zum Edge-Miniaturenbrettspiel angekündigt, außerdem gab es ein sehr volles und buntes Diorama zu sehen, das in natura viel zu entdecken bot, auf Fotos aber so gut wie gar nicht verewigt werden kann…

SPIEL_2016_Awaken_Realms_1 SPIEL_2016_Awaken_Realms_2 SPIEL_2016_Awaken_Realms_3

SPIEL_2016_Awaken_Realms_4 SPIEL_2016_Awaken_Realms_5 SPIEL_2016_Awaken_Realms_6

Bei Kraken Wargames gab es neben den bereits bekannten Matten auch einige Teaser auf kommende Projekte zu sehen:

SPIEL_2016_Kraken_Wargames_1 SPIEL_2016_Kraken_Wargames_2 SPIEL_2016_Kraken_Wargames_3

SPIEL_2016_Kraken_Wargames_4 SPIEL_2016_Kraken_Wargames_5 SPIEL_2016_Kraken_Wargames_6

SPIEL_2016_Kraken_Wargames_7 SPIEL_2016_Kraken_Wargames_8 SPIEL_2016_Kraken_Wargames_9

Bei Laughing Jack konnte man unter anderem Bushido testen:

SPIEL_2016_Bushido_1 SPIEL_2016_Bushido_2 SPIEL_2016_Bushido_3

Schon morgen geht es hier weiter!

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • SPIEL

SPIEL 2017: Finaler Bilderschwung

05.11.201734
  • SPIEL

SPIEL 2017: Bilder am Samstag

04.11.201715
  • SPIEL

SPIEL 2017 GW und mehr

03.11.201728

Kommentare

  • Ich wünschte, ich hätte Zeit für die Spiel gehabt. Dann hätte ich jetzt zumindest etwas von Dropfleet und müsste nicht noch gefühlte Wochen auf den Kickstarter warten…

    Cool war es aber wieder offensichtlich. Vielen Dank für die tolle Fotostrecke.

    • Sieh es positiv: So hast du Geld (und Nerven, wenn ich da so über manche Berichte lese) gespart – und kannst dich nacher voll motiviert auf deine Schiffe stürzen.
      Zumindest rede ich mir das ein. 🙂

  • Leider hinterlässt Dropfleet Commander bei mir einen bitteren Beigeschmack. Ich hab echt ne Menge Kohle bei dem KS gelassen und sehe das die Händler die Boxen schon verkaufen. Bekannte von mir präsentieren stolz ihre DFC Käufe von der Spiel, aber der Versandt an die Backer, wie mich, der gefühlsmäßig sehr schleppend voranschreitet, ist noch lange nicht abgeschlossen. Ich habe bis heute noch nichts erhalten.
    Hawk hatte im KS mehrmals geschrieben das erst die Backer ihr Zeug bekommen bevor es in den Einzelhandel geht. Irgendwie haben sie bei mir an Glaubwürdigkeit verloren.
    Ende Oktober, Anfang November kommt die 2te Welle mit den Schlachtschiffen zu den Händlern, aber es schon angekündigt das der KS bis dahin noch nicht abgearbeitet sein wird.

  • Hätte es Hawk auch mal gewünscht mit positiver Presse zu starten. Gibt sicher Unterstützer des Spiels, die nach dieser Aktion schon keinen Bock mehr auf das Spiel haben.

    • Es ist halt sehr schade, dass die treuen Unterstützer, die viel Geld bei dem Kickstarter gelassen haben, gefühlt als letztes bedient werden. Mittlerweile gibt es echt viele Bilder im Netz von Leuten, die sich im Laden mit Dropfleet Sachen eingedeckt haben, die auch schon ne Menge Schiffe echt toll bemalt haben und von den ersten tollen Spielen berichten.

      Und gerade die Commodore und Captain Backer haben immer noch nichts…

      PS
      Sorry fürs offtopic, aber mir reicht es langsam auch…

  • Vielen Dank für die tollen Impressionen.
    So etwas passiert ja immer wieder, egal ob in großem (Kickstarter-Unterstützer) oder aber eher im kleinen Umfang (MAgazinabonenten) und ich muss zugeben, dass ich das auch manchmal ärgerlich finde. Trotzdem muss ich zähneknirschend anerkennen., dass man sich die Chancen auf so einer großen Messe nicht entgehen lassen und auch Neukunden mit den heißesten Produkten anlocken möchte.
    Schwierige Gratwanderung…
    Lasst Euch davon aber nicht das Spiel verregnen – das Gezeigte sieht echt großartig aus und die Backer bekommen bestimmt auch bald ihre Pakete. Manchmal sehen Firmen ja sogar selbst diese ungünstigen Terminüberschneidungen und denken sich ein kleines Goodie aus.
    (Bin übrigens weder Backer, noch SPIEL-Besucher, noch regulärer “Über-den-Handel-Käufer) 😉

  • Danke für die Bilder und die Eindrücke…

    Die Paintstation ist mal ne ordentliche Ansage, leider zu groß für meinen Tisch – aber da hat sich mal jemand Gedanken gemacht.

  • Wie, also moment jetzt mal! Ich dachte die Backer hätten schon alles erhalten nachdem das ja x-mal extra während des Kickstarters so betont wurde? Und ich dachte auf der Spiel hätte der Startschuss für den Ladenverkauf fallen sollen und jetzt lese ich sowas?! Ich bin als Nicht-Backer von Hawk sehr enttäuscht. Aber auch als regulärer Vorbesteller des Spiels, denn ich musste leider gerade eben feststellen, dass auch der ankekündigte Startpunkt für den Ladenverkauf für einzelne Artikel um bis zu 1 1/2 Monate verschoben wurde. Momentan überlege ich gerade meine Bestellung (und die ist nicht gerade klein) zu stornieren, denn damit geht für mich einiges an Vorfreude und Erwartungen verloren. Sehr schade und ich fürchte damit bin ich nicht der Einzige! 🙁

  • Ach ja, eventuell könnte sich ja mal jemand von deutscher Verlagsseite aus dazu äußern, denn die (eure) Webseite schweigt sich zu den näheren Umständen aus!
    Schade, dass der Brückenkopf sich als neues Verlagsorgan gerade in dieser Situation mit Einseitigkeit schmückt und seine Marktposition zur Käuferinformation nicht nutzt!!

    • Findest du nicht, dass du es in deinen Anschuldigungen ein wenig übertreibst? Da fehlen ja echt nur noch ein paar mehr Ausrufezeichen und ein “Lügenbrückenkopf” dahinter..

    • Inwiefern schmücken wir uns denn mit “Einseitigkeit”? Weil wir in einer Bildergalerie zur SPIEL kein umfassendes Update zum Dropfleet Commander Kickstarter veröffentlichen?

      Ich werde weiter unten mal zusammentackern was ich weiß, würde mir aber wirklich wünschen, dass hier mal ein wenig der Ball flach gehalten wird, diese leichtfertigen Halbunterstellungen finde ich nämlich extrem unangebracht!

      • Echt krass, wie sehr die Bitte um Informationen für etwas, für das ich schon Geld bezahlt habe, mit Beleidigungen geadelt wird!
        Ich habe lediglich von verpassten Informationschancen geschrieben und muss mir anhören, den Ball mal flach zu halten?! Leute bitte, wie geht ihr denn mal mit echter Kritik um?!
        Der Brückenkopf hat viel von der Spiel, aber meiner Erkenntnis nach nichts von Verspätungen bei DFC berichtet und gerade das sollte man doch von einem Verlagsorgan erwarten können, schließlich lebt der Verlag von seinen Kunden, die widerrum im aktuellen Informationszeitalter leben.
        Und das posten von Infos durch dich (Christian) ist doch schonmal ein Schritt in die richtige Richtung! Danke dafür. Aber warum man sich als Poster dafür erst Schelte abholen muss erschließt sich mir leider nicht.

      • Sorry, aber “Beleidigungen”? Wegen der simplen Bitte mal “den Ball flach zu halten”? Auf der anderen Seite schreibst Du selbst aber, dass sich die Verlagsseite “ausschweigt” und der Brückenkopf sich “mit Einseitigkeit schmückt” Kann es sein, dass hier bei den Formulierungen ein klein wenig mit zweierlei Maß gemessen wird?

        Eine simple Frage, ob wir eventuell aus aktuellem Anlass mal unsere Kenntnisstand zu den Dropfleet-Verzögerungen zusammenfassen können, hätte völlig gereicht, und den absolut selben Effekt gehabt. Ich gebe mir normalerweise immer Mühe solche Anfragen zu beantworten, aber ich lasse mir ehrlich gesagt sehr ungern Einseitigkeit vorwerfen.

        Dass ich hier zuletzt keine Zeit für ein größeres Update hatte, hat übrigens einen sehr simplen Grund: Ich war mindestens zwei Wochen lang kaum in der Lage überhaupt groß News für den BK zu schreiben, das hat in der Zeit vor der SPIEL mein Team übernommen, ohne dass ich völlig aufgeschmissen gewesen wäre. Ich musste erst einen TTI in Druck bringen und dann an der Standvorbereitung für die SPIEL arbeiten, weshalb ich mitunter nie vor 3 ins Bett gekommen bin und jetzt einen minimal morschen Gesundheitszustand mit mir rumtrage.
        Manchmal gibt es eben ganz weltliche Gründe für bestimmte Dinge….

      • Meine Sicht der Dinge sieht wie folgt aus: Wer etwas verkaufen will, für den sind Informationen Bringschulden.

      • Der Brückenkopf WILL aber nichts verkaufen… Der Brückenkopf ist keine Kommunikationsplattform für das VME-Distributionsgeschäft, das ist aus sehr guten Gründen personell und räumlich getrennt!
        Anders sieht es höchstens mit der VME-Verlagsseite aus, aber wie ich sagte: Infos muss man erst einmal haben, was ich unten geschrieben habe, stammt zu locker 80% von Gesprächen auf der SPIEL…

        Ich selbst habe mit der Distribution nur auf Messen zu tun, das normale Geschäft ist allein Martins Baustelle.

      • Ohne jetzt die Diskussion von Neuem anfachen zu wollen oder bei dir den Eindruck zu erzeugen ich greife dich persönlich an, aber sei doch mal ehrlich: Wenn der VME den Brückenkopf in seinem Aktivposten-Portfolio hat und es, wie in deinem Fall, extreme personelle Verflechtungen gibt, dann liegt für externe Betrachter die begründete Vermutung nahe, dass hier keine Trennung erfolgt?! Zumal eine solche Trennung auch nirgends explizit erklärt wird. Aber genug davon, du hast ja mittlerweile mehr Infos gepostet als ich erwartet hatte!! 🙂 Und hier beweist sich auch wieder die Stärke des BK: Insider-Infos und Szene-Wissen, das ich anders nie erhalten würde! Danke dafür!

  • Ist denn eigentlich kein Backer heutzutage in der Lage auch nur ein kleines bisschen wirtschaftlich zu denken? Kein Hersteller kann es sich erlauben eine Messe wie die Spiel auszulassen, nur weil noch nicht jeder sein Zeug hat. War vielleicht anders geplant und sie wollten mit dem Versand an die Backer schon fertig sein und wurden es nicht. Der Termin einer Messe ist nun mal fix. Dass dort das Spiel gezeigt und angeboten wird ist doch eigentlich in eurem Interesse. Wenn das Spiel erfolgreich ist, wird es auch gut supported und es gibt Neuerscheinungen. Auch von einem Kickstarter lassen sich nicht dauerhaft Gehälter zahlen, irgendwann muss man auch mal neues Einkommen generieren.
    Immer dieses MIMIMI bei JEDEM Kickstarter, weil jemand etwas vor einem bekommt. Ist der Neid so groß? Ist es wirklich so schlimm, wenn man schon Monate wartet, noch ein bisschen länger zu warten? Macht ein Spiel weniger Spass, nur weil es jemand anderes vor einem hat? “Ich hab aber das Spiel von Anfang an und im Voraus unterstützt” – ja, das hast du und dafür hast du im Kickstarter sicherlich auch einen echt schönen Deal bekommen und ordentlich Geld gespart.

    Zu den Bildern: Vielen dank dafür, die Post Apo Sachen hatte ich schon bei eurer Facebook Berichterstattung gesehen, gut zu wissen für was die sind. Da muss ich ein Auge drauf haben, die sind perfekt für Punkapocalyptic 🙂

    • Hast irgendwie Recht und danke für Deinen Beitrag. Ließ mich nachdenken und twieder beruhigen. Ich musste mich auch ein wenig ärgern als Unterstützer des Dropfleet-KS. Aber Hand aufs Herz, ich käme eh so schnell nicht dazu, dank genügend anderer Projekt.

      meine Arena Rex Sachen (ebenfalls KS) habe ich auch noch nicht angerührt….

      Aber dennoch, ich ließe mich grad wieder in den Fluff von DZC ein, bastle schon mal paar UCM Bodentruppen und freue mich einfach noch ein bißchen länger auf die Fleet Sachen. Solange sie nicht ein halbes Jahr nach den offiziellen Ladenreleases eintreffen….

    • Findest du nicht, dass DU mit deiner Antwort etwas übertreibst?! Da fehlt ja nur noch der Begriff “Lügenposter” mit ein paar Ausrufezeichen hintendran!
      Ich finde es jedoch sehr interessant, dass du das bloße Aufzeigen von Informationsversäumnissen als Anschuldigung der Lüge bezeichnest?!
      Schön aber zu sehen, dass du in einer Welt lebst, in der Versprechungen offensichtlich nicht mehr zählen, wenn die wirtschaftlichen Vorteile überwiegen?!
      Schade, sehr schade!

    • Um das mal abzuschließen.

      Punkt 1
      Hawk, insbesondere Dave, hat mehrfach betont, dass die Kickstarter Backer definitiv ihr Zeug vor dem Street Release haben werden. Und als klar war, dass man das nicht einhalten konnte, brauchte man viel zu lange, um das den Leuten mitzuteilen und das passierte es zunächst in einem Beasts of War Video.

      Punkt 2
      Wie erwähnt brauchte Hawk viel zu lange, um den Leuten reinen Wein einzuschenken. Tatsächlich gab es jetzt erst ein ehrliches Kickstarter Update zum Stand der Lieferung. Hier hätte man mit etwas mehr Kommunikation und Ehrlichkeit viele böse Kommentare verhindern können.

      Punkt 3
      Gegen den Verkauf auf der Spiel hat sicher keiner was. Aber es ist ansonsten halt schade, dass man sich als treuer Supporter des Spiels der ersten Stunde irgendwie zurückgesetzt fühlt, da der Rest das Zeug mittlerweile im Laden kaufen kann während man selber wie auf heißen Kohlen wartet. Klar, der Deal des KS tröstet dann schon etwas, nur hätte ich es halt schon gerne früher gehabt…

      • Jopp, da stimme ich in allen Punkten zu und glaub mir, ich bin der letzte, der mit Hawks Infopolitik zufrieden ist, denn ich “leide” aus erster Hand unter ihr…

        Zu Deinen Punkten:
        1.) Völlig korrekt. Wir haben Dave auf die BoW-Sache angesprochen, und er hat das so begründet, dass man in einem Video/direkten Gespräch Dinge einfach besser erklären/rüberbringen kann als in einem geschriebenen Update, was ich ihm sogar glaube. Ideal war es aber trotzdem nicht.

        2.) Stimmt, aber in das Horn stoßen wir ebenfalls seit Wochen

        3.) Ich bin kein großer Freund des “Backers First”-Anspruchs, da er oftmals einfach zu Problemen führt (auch wenn die zeitliche Diskrepanz natürlich nicht zu groß sein darf), schließlich kriegen die Backer in der Regel einen enormen Rabatt. Das Problem ist aber, dass Hawk das in der Tat versprochen hatten, was ich an ihrer Stelle schlicht von vorneherein nicht getan hätte…

    • Ich habe mich mit der Äußerung zu meiner Enttäuschung zurückgehalten und auch nicht übermäßig die Jammer-Karte gezogen.
      Ich schätze Hawk und ihr Spiele und Produkte. Ich kann auch bestimmte wirtschaftliche Aspekte verstehen. Aber bei dem Posting merkte ich das ich sauer werde, denn der von dir angesprochene preisliche Vorteil ist halt ein Ohrfeige.
      Die Preise die man bei Waylandgames in UK bekommt sind deutlich günstiger als die KS Preise, trotz Stretchgoals und Bundles. Man bekommt die Sachen vor den Leuten, die es zu höheren Preisen finanziert haben. Informiere dich bitte besser bevor du alle als MIMIMI-Backer bezeichnest.
      Was ich hier aber Panne finde ist nun den Brückenkopf oder Martin Ellermeier Verlag verantwortlich zu machen, die können meiner Meinung nach überhaupt nichts dafür.
      Wenn die Dropfleet Sachen jetzt nur auf ein paar Messen vorher zu haben wäre, mein Gott, kein Problem, aber es wurde der komplette Einzelhandel beliefert bevor die meisten Backer etwas sehen. UND des wird der Einzelhandel mit der 2ten Release-Welle beliefert bevor wiederum alle Backer ihr schon lang bezahlten Waren bekommen.
      Ich brauch keine Diskussion das KS keine Einkaufswarenhaus ist oder eine Art Pre-Order System, aber ich muss mich auch an meine Ankündigungen in Bezug auf Auslieferungsprioritäten halten. Es steht mehrmals im Forum und auf der KS Seite das die Backer ihre Sachen vor dem Einzelhandel bekommen. Das sich ein KS verspätet, ok das weis ich eigentlich schon im Voraus und kann damit umgehen, aber das man das Spiel zuerst zu ALLEN Händlern schickt und nicht zu den Backern halte ich für sehr bescheiden.
      Als Wermutstropen bekommen die Backer nicht mal die Retailverpackungen sondern nur alles in Plastiktütchen in einem braunen großen Versandtkarton.

      So genug nun vom negativen, ich freu mich trotzdem auf Dropfleet Commander als Spiel 😉

    • Man verzeihe mir ggf. meine Unwissenheit, aber die Backer bekommen die ganze abgefahrene Ersparnis doch als Ausgleich für das Risiko des Ausfalls? Falls das so ist, sollten die Angelegenheiten schon getrennt betrachtet werden dürfen.

      Es ist wirklich nicht die Aufgabe der Backer über ihr eigenes Interesse hinaus wirtschaftlich zu denken. Wenn dagegen der Hersteller nicht so plant, dass er das Versprochene einhalten kann, beschweren sich die Backer zu Recht.

  • Ich habe den Bushidotisch gesehen. Wirklich hübsch mit schönen Minis. Er hat sogar meiner Frau gefallen. 😉 Leider bin ich nicht dazu gekommen das Spiel auszuprobieren.

  • Ok, bevor ich jetzt auf die einzelnen Posts eingehe, mal ein kurzes Update zu meinem Kenntnisstand in Sachen Dropfleet.

    1.) Das Spiel hat sich generell verzögert, wie oben geschrieben wurde, ist auch der Retail-Launch geschoben worden, und dass man am Morgen des ersten Messetags Gussrahmenpakete in Kartons packt, ist auch eher ungewöhnlich.
    2.) Grund für die Verzögerung war primär das Regelbuch, das seit der Beta deutlich gewachsen ist und viel später in Druck ging als geplant (was dem Spiel enorm gut getan hat, aber eben den Versand verzögert hat).
    3.) Derzeit läuft der Versand der Pledges mit Hochdruck, Hawk wollten eigentlich mit 5 Mann in Essen sein, haben dann aber 2 Leute zuhause gelassen, die stattdessen im Lager Kisten gepackt haben.
    4.) Es gibt keine klare Reihenfolge in der die Pledges abgearbeitet werden, es ist also nicht so, dass Admiräle oder Mini-Pledges automatisch zuerst bedient werden. Hawk versuchen, die Pledges beim Versand möglichst so zu sortieren, dass ähnliche Pledges zusammen fertig gemacht werden. Das macht leider eine Prognose wann die einzelnen Pledges dran sind nahezu unmöglich.

    Dass der Retail-Verauf während des Versandes für viele Backer ein Problem darstellen würde, war von vorneherein klar. Auf der GenCon haben Hawk deshalb auf einen Verkauf verzichtet, obwohl der sehr teure, große Stand bereits gebucht war und natürlich trotzdem bezahlt werden musste. Nun auch noch die SPIEL auszulassen, hätte nicht nur den deutschen vertrieb (der den Stand ja bezahlt hat) in Gefahr gebracht (das reißt schlicht eine Lücke, die der VME nicht mal so eben hätte schließen können), gleichzeitig wäre auch die wohl letzte Chance verstrichen, das Spiel noch in diesem Jahr auf einem großen Event in den Markt einzuführen. Um dies zu vermeiden, und da es inzwischen einen recht klaren Zeitplan für den verbleibenden Versand gibt, wurde beschlossen auf der SPIEL erste Produkte aus Wave 1 zu verkaufen. Verglichen mit der Tatsache, dass z.B. Wayland inzwischen seine Vorbestellungen ausliefert, war das zwar eine lächerlich kleine Menge an Material, aber natürlich ist es nachvollziehbar, dass das ebenfalls zu Ärger führen kann.

    Zu guter Letzt vielleicht noch eine kurze Erklärung, warum auf der VME-Seite kein Update zum Kickstarter zu finden ist: Es ist ein Hawk-Kickstarter, wir erfahren da schlicht nicht mehr als die Backer und sind kein bisschen mehr involviert. Unsere eigenen Pläne (Übersetzung etc) sind durch die letzten Entwicklungen ebenfalls völlig durcheinandergeworfen worden, und wir haben derzeit lediglich die Option den Versandstress auszusitzen, und zu warten, bis Hawk wieder zum Tagesgeschäft zurückkehren können. Meine Infos kriege ich zu 99% aus der DFC-Facebookgruppe, das war es leider…

    So, ich hoffe, dass das ein wenig Licht ins Dunkel bringen konnte, obwohl ich im Grunde nicht viel Neues erzähnlen konnte…

    Schönen Restmorgen alle zusammen!

    • Vielen Dank! Damit bin ich mehr als vollumfänglich informiert und auch zufrieden. Und genau das, hatte ich mir ohne meine obigen Posts erhofft. Dennoch, ich konnte etwas bewegen und dafür nehme ich die Kritik an meinen Kommentaren gerne hin! 🙂

    • Es geht ja auch nicht gegen euch, ihr könnt doch selber nur auf Hawk warten – das wissen hoffentlich auch die anderen hier.

      Dropfleet ist wohl einfach zu erfolgreich… 🙂

  • Das sind ja doch eine Menge an für mich neuen Infos. Danke dafür.
    Dass der Wargame-Discounter nicht nur vor den Backern beliefert wird, sondern sogar noch günstiger ist, ist schon ziemlich bitter, und trübt doch das bis dato recht sympathische Bild von Hawk 🙁

  • Also diese Paint Station macht optisch doch was her, aber der Kosten Nutzeneffekt überzeugt mich irgendwie nicht ganz. Ich hätte da gerne einen Echtzeitvideo und eine Step by Step Bilderfolge für den Aufbau.

    Das Krakengelände ist echt schön bemalt, aber diese Matten…
    Ich weiß nicht wie man die Kaufen kann. Mal abgesehen von diesen Infinity Dingern kriegt man das per Hand einfach besser hin.

  • Danke für die weiteren Eindrücke von der Spiel ’16 🙂

    Das Pfund ist endgültig im Keller. Alle(!) TT-Sachen sind derzeit bei den Discount-Händlern in UK günstiger als in Deutschland.

    Das liegt nebn dem historisch niedrigen Kurs auch an der besch***enen Einkaufspreisen die die dt. Händler zu zahlen haben sowie Rabattverbote/-grenzen bis hin zur Drohung mit schwarzer Liste, verzögerter Lieferungen und Belieferungsstopp.

    Dies gilt für FFG/Asmodee, Privateer Press und Battlefront sowie Games Workshop, um nur einige zu nennen.

    Die deutschen Händler sind wie die Hersteller mit ihren Webshops immer die am (teureren Ende) der Angebote.

    Deswegen muss man Hawk keine Vorwürfe machen.

    Kickstarter bieten generell viele Nachteile, persönlich bin ich davon größtenteils weg, denn die ausgelieferte Ware und Regelwerke entsprechen häufig nicht den angepriesenen Erwartungen.

    Das daraus ein regelrechter Industriezweig geworden ist, finde ich bei kleinen Projekten wie Lead Adventure’s Astropolis sinnvoll und unterstützenswert. Es sind aber im Fall der Großprojekte viel-Produkt-für-wenig Geld-Hamsterkäufe und bisher hält sich mMn Qualität der Regeln, die auch keine echte Reifung durchlaufen, sowie Ersparnis und Nutzen für den Käufer im Durschnitt eher in Grenzen. Und betrachtet man die letzten Jahre haben sich nur wenige KS-Spiele wirklich m Markt etablieren können.

    Ich bin vom KS-Schnäppchenkauf weg. Ich denke daß die Gewinnmargen beim KS für die Hersteller sehr niedrig ausfallen und die Produkte in den Läden ‘versauern’ weil die Hauptinteressenten ausreichend bedient wurden.

    Und wer richtig sparen möchte kauft sich die KS-Sachen später 2nd Hand – zu 70-90% der Ladenpreise (Deadzone V1, Sedition Wars, etc). Das ist doch kein langfristig funktionierendes Konzept für diese Firmen.

  • Christian, lieben dank für die tollen Bilder von der SPIEL, ich bin schon gespannt, was das Brückenkopf Team noch alles an schönen Sachen entdeckt hat.

    Es ist jeden morgen das erste worauf ich mich freue, die neuen Beiträge auf dem BK zu lesen.

    Generell zu Brückenkopf und VME: Ich finde es super, dass BK und VME so getrennt behandelt werden, und die VME Sachen niemals in den Vordergrund geschoben werden, sondern eher sehr zurückhaltend und sachlich darüber berichtet wird. Andere Hersteller / Systeme etc. bekommen oft mehr Aufmerksamkeit. Eine sehr lobenswerte Politik, die auch uns Spielern zugute kommt.

    Zu Hawk, bzw. auch anderen Kickstarter Projekten ist zu sagen, dass es zwar für die backer verständlicherweise nicht schön ist, wenn das Produkt schon auf dem Markt ist, bevor die Unterstützer es (teilweise) haben, aber wir als Konsumenten können im Normalfall gar nicht abschätzen, welche Gründe es dafür geben kann. Gerade bei großen Projekten kann es z.B. sein, dass einige Teile schon fertig sind, aber andere noch nicht in der Produktion sind (z.B. Grundspiel gegenüber Einzeleinheiten u.a.), und und und. Häufig konnten die Hersteller auch einen so großen Erfolg ihres KS gar nicht vorher abschätzen und haben entsprechend anders geplant. Da gibt es hunderte von Gründen. Hawk, im Gegensatz zu anderen, hat mit der Auslieferung der KS-Backer Sachen begonnen bevor dies in den Handel ging, aber halt noch nicht für jeden. Da müssen Tausende von individuellen Paketen gepackt werden, das dauert halt auch seine Zeit.

    Ich selber mache häufiger bei interessanten Projekten mit, und kann einige Sachen manchmal auch nicht nachvollziehen, aber verstehe auch meistens, dass ich die internen Details einfach nicht kenne. Kommunikation von seiten der KS-Macher ist natürlich so eine Sache, da könnte bei vielen Projekten mehr gemacht werden. Im Moment warte ich auf einen KS schon mehr als ein Jahr, aber die Macher informieren die Backer über wichtige Entwicklungen regelmäßig, so dass ich bereit bin zu warten. Aber manchmal gibts auch einfach nichts Neues zu sagen.

    Dazu sei auch gesagt, das der VME mit der ganzen KS Sache gar nichts zu tun hat, und der Brückenkopf erst recht nicht.

    Kudos auch an VME für das senken der Preise wegen des schwachen Pfunds, wieder so eine Sache, mit der man beim Start des KS (und vieler anderer) gar nicht rechnen konnte.

    Viele Projekte könnten ohne Kickstarter gar nicht existieren, und auch ein Hersteller wie Hawk ist ein “Kleiner”, der ohne KS so ein Projekt wohl gar nicht stemmen könnte. Also kommt uns das allen zugute. Bei einer Firma wie Apple oder Samsung würde ich nicht bei einem KS mitmachen, aber kleinere unterstütze ich gerne, wenn ich das gebotene für mich persönlich gut / nützlich finde.

    Die Kraken-Matten sehen in Realität übrigens noch besser aus als in den Bildern, so viele nette Details 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen