Review: Wargame Exclusive, Teil 2

Heute nehmen wir zwei weitere Blister von Wargame Exclusive unter die Lupe, und diesmal gibt es zwei Kämpfer im Dienste des Höheren Wohls.

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_1

Auf einen Blick:

Produkt: Greater Good Strike Master Ken’Shi, Greater Good Deep Strike Veteran Far Take
Hersteller: Wargame Exclusive
Material: Resin
Maßstab: 32mm
Preis: Jeweils 12,99 Euro

Reviewmaterial: Vom Hersteller gestellt.

Nach einer ziemlich korrumpierten Inquisitorin und teleportierenden Weltraum-Spinnenkriegern widmen wir uns heute zwei Kriegern, die für das Höhere Wohl kämpfen. Und die beiden Modelle könnten unterschiedlicher kaum sein.

Ausgepackt:

Beide Modelle kommen in Blistern und sind darin noch einmal in einem Zip-Beutel verpackt:

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_2

Nach dem Auspacken liegen die folgenden Einzelteile vor uns:

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_3 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_4

Wie man sieht, kommen auch diese Modelle ab Werk mit einer speziell gestalteten Base aus Resin. Beide bestehen aus 5 bzw. 6 Einzelteilen.

Hier ein Blick auf einige Details und Einzelteile:

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_5 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_6 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_7

Die Gussqualität ist durch die Bank ausgesprochen hoch, gerade die Kantenschärfe der Rüstungen und Verzierungen ist beeindruckend. Anders als bei den Spinnen aus unserem ersten Review mussten wir hier keine Versatzkanten korrigieren, bis auf wenige Angussstellen und Gussgrate waren beide Modelle perfekt gegossen.

Zusammenbau:

Während die “Nicht-Warpspinnen” beim Zusammenbau recht kompliziert waren, gingen die beiden Modelle in diesem Review recht problemlos von der Hand. Die beiden Stoffstücke des Strike Masters waren die anspruchsvollsten Teile, da sie recht klein sind und mit geschickten Fingern festgeklebt werden müssen:

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_8 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_9

Beim Zusammenbau habe ich nicht die mitgelieferten Bases verwendet, da die beiden Modelle zu meinem Kill Team passen sollen.

Nach dem Zusammenbau sahen die Modelle dann so aus:

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_10 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_11 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_12 WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_13

Der grüne Punkt am Rücken des Strike Masters ist übrigens auf einen Fehler beim Stiften zurückzuführen (zu tief gebohrt…). Ich habe das Cape separat bemalt und deshalb mit einem Stif versehen.

Größenvergleich:

Natürlich haben wir auch hier ein Vergleichsbild geschossen (sträflicherweise noch mit einem unbemalten Vergleichsmarine!):

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_14

Bemalt ist bisher erst der Strike Master, der von nun an an der Spitze meines wachsenden Kill Teams steht:

WE_Wargame_Exclusive_Greater_Good_Review_15

Fazit:

Marcus hatte es im ersten Teil unseres Reviews schon geschrieben, und ich sage es gerne noch einmal: Die Modelle von Wargame Exclusive machen einfach Spaß. Die Gussqualität ist toll, die Details sind sehr schön gestaltet und die scharfen Kanten an den Rüstungen und Details erleichtern das Bemalen enorm.

Der Zusammenbau der beiden Modelle lief ohne Probleme, einige feine Teile sind allerdings anfällig für Brüche, z.B. die “Antennen” und die Stoffbänder an den Beinen des Strike Masters. Das Resin ist aber flexibel genug, um bei leichten Stößen oder Druck nicht zu brechen.

Insgesamt bleibt also auch hier ein absolut positives Fazit, und mit 12,99 Euro liegen die Minis im absoluten Rahmen für so hochwertige Charaktermodelle. Wer also eine extravagante Verstärkung für seine Feuerkaste sucht, wird bei Wargame Exclusive definitiv fündig.

Link: Wargame Exclusive

Verwandte Artikel

Über BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und dem Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy. Aktuelle Projekte: Dreadball (alle Teams), Kings of War (Basilea), Deadzone (Enforcers), Eisenkern Armee.
anzeige

Vorheriger / Nächster Artikel